alternative Geldanlagen
Zuletzt aktualisiert: 27. November 2020

Du möchtest in alternativen Geldanlagen investieren und weißt nicht, was dich dabei genau erwartet? Oder du hast von dem Begriff gehört und weißt nichts damit anzufangen? Das ist nachvollziehbar, denn vor allem für Laien ist die Welt der Finanzen oft verwirrend.

In unserem Beitrag zu alternativen Geldanlagen 2020 erhältst du alle wichtigen Informationen rund um die alternativen Geldanlagen. Wir erklären dir, welche rechtlichen Rahmenbedingungen es unbedingt zu beachten gibt und welche Vor- und Nachteile eine alternative Geldanlage mit sich bringt. So bist du für alle Eventualitäten bestens gerüstet.




Das Wichtigste in Kürze

  • Alternative Geldanlagen sind Geldanlagen, die von den traditionellen Geldanlagen wie Staatsanleihen abweichen. Hierbei kannst du in Whisky oder anderen Dingen investieren, die dich interessieren.
  • Du solltest aber die rechtlichen Rahmenbedingungen dabei beachten. Auch wenn du von deinem Gewinn einen gewissen Betrag an die Steuern zahlen musst, das Kapitalanlagegesetz sowie das Investmentsteuergesetz stehen zu deinem Schutz.
  • Anfänger sollten eher die Finger von alternativen Geldanlagen lassen. Falls du trotzdem investieren möchtest, dann solltest du nur einen Teil deines Vermögens einsetzen.

Glossareintrag: Der Begriff alternative Geldanlagen im Detail erklärt

Damit du umfassend informiert bist, haben wir für dich in den folgenden Abschnitten die wichtigsten Fragen rund um das Thema alternative Geldanlagen aufgegriffen. So weißt du, worauf es ankommt und welche Möglichkeiten es gibt.

Was ist eine alternative Geldanlage?

Aktien, Anleihen oder Bargeld zählen zu den klassischen Geldanlagen. Wie das Wort "alternativ" bereits selbst erklärt, handelt es sich bei alternativen Geldanlagen um eine Abwechslung zum Klassischen.

alternative Geldanlagen-1

Der Whisky sieht nicht nur gut aus, er kann auch als alternative Geldanlage gut sein.
(Bildquelle: annca / pixabay)

Bei alternativen Geldanlagen geht es um das Ausnutzen der Ineffizienzen auf den Märkten, in dem man sich auf nicht traditionelle Anlagen und Anlagestrategien konzentriert. Darunter gehören zum Beispiel Whisky, Wein, Weltkunstwerke oder Uhren.

Wie funktioniert die alternative Geldanlage?

Es gibt zwei verschiedene Arten von alternativen Geldanlagen. Die liquiden alternativen Geldanlagen sowie die illiquiden Geldanlagen. Wir haben für dich die beiden untenstehenden Tabellen als kurze Übersicht der beiden Arten zusammengefasst. (1)

Liquide Alternativen Beschrieb
Hedge Fonds Ein Hedge-Fonds ist definiert als ein privat organisiertes Anlageinstrument, das seinen weniger regulierten Charakter nutzt, um Anlagemöglichkeiten zu generieren, die sich wesentlich von den Möglichkeiten traditioneller Anlageinstrumente unterscheiden.
Hedge-Fonds Strategien wirksame Diversifikatoren und potenzielle Renditeverbesserer. Strategien unterscheiden sich stark voneinander.
Long/Short Diskretionäre und systematische Ansätze, die versuchen, durch Investitionen in eine Reihe von Aktienmärkten positive Erträge zu erzielen
Event Driven Strategien, die versuchen, durch die Erforschung eines breiten Spektrums von transformativen Unternehmensereignissen höhere risikobereinigte Renditen zu erzielen.
Relative Value dabei werden temporäre Preisunterschiede zwischen ähnlich gelagerten Wertpapieren ausgenutzt.
Global Macro Diskretionäres, dynamisches Long/Short, Multi-Asset-Exposure in einer sich täglich verändernden Liquiditäts-Rendite-Struktur.
Illiquide Alternativen Beschrieb
Real Assets physische Vermögenswerte wie Immobilien, Energie und Infrastruktur.
Private Equity Private Equity bezieht sich auf Eigen- und Fremdkapitalpositionen, die unter anderem nicht öffentlich gehandelt werden.
Private Credit Illiquide oder nicht zum Kerngeschäft gehörende Kredite, die aufgrund von Illiquidität, Kreditwürdigkeit oder Komplexität eine Ertragssteigerung gegenüber traditionellen Investment-Krediten bieten.

Welche rechtlichen Rahmenbedingungen sollte ich bei einer alternativen Geldanlage beachten?

Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) wurde vom Deutschen Bundestag beschlossen und wurde am 22. Juli 2013 in Kraft getreten. Dieses regelt unter anderem, dass in Deutschland aufgelegte Fonds den Grundsatz der Risikostreuung beachten müssen. Der Gesetzgeber ist stets bemüht, den Kapitalmarkt und die angebotenen Finanzprodukte für Anleger transparent zu machen.(2)

Im Investmentsteuergesetz wird die Besteuerung von alternativen Geldanlagen sowie anderen Anlagen wie Fonds und so weiter geregelt. Seit dem 1. Januar 2018 werden deutsche Dividenden, Mieterträge und Veräußerungsgewinne von Investmentfonds aus Immobilienverkäufen direkt bei der Fondsgesellschaft mit 15 % besteuert. Hinzu kommt der Solidaritätszuschlag, sodass es insgesamt 15,825% sind.(3)

Welche Vor- und Nachteile gibt es bei einer alternativen Geldanlage?

Da alternative Anlagen sehr breit gefächert sind und auch kompliziert aufgebaut, haben wir dir die Vor- und Nachteile dieser Investitionen aufgelistet. (5)

Welche Gründe sprechen für alternative Geldanlagen?

  1. Bei einer Nullzinspolitik erwirtschaftet man bei Staatsanleihen beispielsweise sehr wenig Rendite. Wenn es keine Rendite gibt, dann lohnt es sich mal ausserhalb dem Tellerrand zu schauen. Dabei gelangen alternative Geldanlagen in den Fokus.
  2. Politische Unsicherheiten oder Vorfälle von globaler Tragweite schlagen auch hierzulande auf die Aktienkurse durch. Schwankende Kurse verunsichern viele Investoren, die auf der falschen Seite der Kurve stehen. Sie blicken daher auf alternative Formen der Geldanlage, um nicht ausschließlich von der risikoreichen Aktienanlage abhängig zu sein.
  3. Alternative Investments helfen dabei, das Kapital von Investoren gegen Schwankungen der konventionellen Märkte abzuschirmen. Das bietet Schutz vor hohen Verlusten.
  4. Ein perfektes Beispiel für das Wachstum von alternativen Geldanlagen gibt es auf dem Immobilienmarkt. Die moderne Methode zur Investition nennt sich Crowdinvesting und funktioniert in der Weise, dass sich viele Investoren über eine Plattform zusammenschliessen und gemeinsam das nötige Kapital für ein Investment aufbringen, das keiner alleine bereitstellen könnte oder wollte. Das öffnet neue Türen und verspricht oft mehr Gewinn.

Was spricht gegen alternative Geldanlagen?

  1. In die risikoreichen Anlageklassen solltest du nur ein Teil deines Vermögens investieren und es ist auf ein gesundes Verhältnis zwischen Renditen und Risiken achten. Ansonsten kein ein grosses Klumpenrisiko entstehen.
  2. Es gibt viele Produkte auf dem Markt, die eher undurchsichtig und dubios sind. Anfänger investieren hier gern ihr Geld, weil genau diese Produkte sehr vielversprechend beworben werden. Bei diesen solltest du aber genau aufpassen.
  3. Alternative Geldanlagen sind unter anderem nur für Profis gedacht. Falls du als Anfänger starten möchtest, dann solltest du dich sehr gut vorher informieren und am besten einen Berater zur Seite nehmen.

Wann macht es Sinn in alternativen Geldanlagen zu investieren?

Es macht Sinn bei Geldmarktsituaitonen mit Nullzinspolitik herrscht und klassische Anlagemöglichkeiten keine Rendite mehr ausschütten in alternative Geldanlagen zu investieren.

Vor einer Investition solltest du dich dringend gut informieren.

Falls du zum Beispiel in Whisky investieren möchtest, dann lohnt es sich über die Firma möglichst viel Infos herauszusuchen.

Du kannst dich au von deinem Bankbetreuer beraten lassen. Vertraue ihm jedoch nicht blind, da solche Anlagen auch für Bankangestellte
nicht das Einfachste sind.

Wo kann ich in alternative Geldanlagen investieren?

Damit du dir genauer vorstellen kannst, was sich hinter den Produkten oder Fonds der alternativen Geldanlagen verbirgt, haben wir für dich die am meisten genutzten Beispiele herausgesucht. (4, 7)

  • Wein als Geldanlage: Wein ist nicht nur schmackhaft, sondern eignet sich auch gut als Geldanlage. Das Beste an Wein als Geldanlage ist seine Wertstabilität. Die Weinpreise orientieren sich an der Qualität des Weines und nicht an der verfügbaren Menge. Jeder Jahrgang eines Weines ist anders. Es ist nicht möglich einen bestimmten Wein nachzuproduzieren, zumindest nicht so, dass er exakt gleich schmeckt. Falls du dich also mit dieser Materie auskennst, wäre das eine gute Möglichkeit.
  • Schallplatten als Geldanlage: Trotz der ganzen Digitalisierung erfreuen sich immer mehr Menschen an Schallplatten. Schallplatten in tadellosem Zustand steigen mit der Zeit im Wert, was allein schon daran liegt, dass es immer weniger davon gibt. Mit Schallplatten erwirbst du also einen physischen Wert. Wenn du sie lange pflegst, bleibt ihr Zustand erhalten. Das wirkt sich positiv auf den möglichen Verkaufswert aus.
  • Erdöl als Geldanlage: Erdöl gehört zu den Primärrohstoffen. Das sind Rohstoffe, die direkt aus der Erde gewonnen werden und nur in begrenzter Menge vorhanden sind. Erdöl ist in der Industrie derzeit unersetzbar. Da du nicht einfach ein Fass Öl bei dir zu Hause deponieren kannst, investierst du hierbei in Zertifikate. Die Investition in Erdöl als Wertanlage ist mit gewissen Risiken verbunden und sollte keineswegs das einzige Anlageprodukt in deinem Portfolio sein. Alter Alternative kannst du auch in eine Ölfirma investieren und sie beobachten. Da wäre dein Geld vom Erfolg der Unternehmung abhängig.

Für wen sind alternative Geldanlagen geeignet?

Falls du über ein grosses Vermögen verfügst, bei dem du bereit bist ein Risiko einzugehen um damit Geld zu verdienen, ohne gleich jeden Tag auf die Aktienmärkte zu schauen, dann sind alternative Geldanlagen das Richtige für dich.(7)

Du solltest dabei beachten, dass du nur einen Teil deines Vermögens in alternative Geldanlagen investiert, um einem Klumpenrisiko zu entkommen.

Falls du ein Anfänger sein solltest, empfehlen wir dir mit einem Experten Kontakt aufzunehmen und dich beraten zu lassen.

Wie nachhaltig sind alternative Geldanlagen?

Ein grosser Teil der alternativen Geldanlagen investiert in die Ökologie. Du kannst dabei selbst entscheiden, wo genau du es einsetzen möchtest. Folgende alternative Geldanlagen sind nachhaltig:

  • Umweltprojekte
  • Crowdfunding für Drittweltländer
  • Wald

Dabei solltest du dich auf der Firmenhomepage genau informieren, was mit deinem Geld passiert. Viele solcher Umweltprojekte oder Crowdfundings werden heutzutage im Internet angeboten. Das kann zu Verwirrung oder Täuschung führen. Es verstecken sich hintenrum viele Investitionen beim Kleingedruckten. Lass dir bei deiner Entscheidung also genug Zeit. (5)

Welche Geldanlage ist sicherer als die alternativen Geldanlagen?

Die meisten Verbraucher, investieren in schwierigen und unsicheren Zeiten in Gold. Doch warum ist das so? (6)

  1. Gold ist krisenfest. Das ist in der Geschichte nach zu verfolgen. Es habe Kriege, Depressionen und mehrere Währungsreformen überstanden. Gerade in Zeiten der Nullzinspolitik steigt der Wert des Goldes an.
  2. Gold ist handfest. Da ein Kilo Gold schon einen hohen Wert hat, lässt sich dieser sozusagen handfest lagern und in Sicherheit bringen. Zum Beispiel in eine gesicherte Safe-Anlage.
  3. Gold ist teuer. Gold kannst du nicht beliebig vermehren. Diese Begrenzung und gleichzeitig die hohe Nachfrage sorgen dafür, dass Gold vergleichsweise teuer ist.

Fazit

Alternative Geldanlagen lassen also jedem etwas Spielraum für sinnvolle Situationen auch in schwierigeren Zeiten, wie in einer Nullzinspolitik oder einer Finanzkrise. Da es bei alternativen Geldanlagen eine sehr breite Möglichkeit an Investments auf dem Markt gibt, solltest du dich vorher umfassend informieren. Vor allem wir nur empfohlen, einen gewissen Teil deines Vermögens in alternative Geldanlagen zu investieren.

Falls du ein Anfänger sein solltest, dann wird empfohlen sich einen Experten zur Seite zu holen. Vertraue aber keinem blind und mach dir selbst ein Bild deiner Anlage. Wenn du das ganze Konstrukt nicht verstehst, dann solltest du eher die Finger davon lassen und dein Geld woanders investieren, wie zum Beispiel in Gold.

Bildquelle: Pruetisirirot/ 123rf.com

Einzelnachweise (7)

1. Alternative Geldanlagen Beispiele bei iFunded
Quelle

2. Kapitalanlagegesetzbuch
Quelle

3. Investmentsteuergesetz
Quelle

4. Luxus-Investments
Quelle

5. Clarity on Sustainable Finance
Quelle

6. Warum Anleger in Gold investieren sollten
Quelle

7. So denken Versicherungen über Alternative Investments
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wirtschaftlicher Bericht
Alternative Geldanlagen Beispiele bei iFunded
Gehe zur Quelle
Rechtliche Grundlagen
Kapitalanlagegesetzbuch
Gehe zur Quelle
Rechtliche Grundlage
Investmentsteuergesetz
Gehe zur Quelle
Wirtschaftsartikel
Luxus-Investments
Gehe zur Quelle
Wirtschaftliche Studie
Clarity on Sustainable Finance
Gehe zur Quelle
Wirtschaftlicher Bericht
Warum Anleger in Gold investieren sollten
Gehe zur Quelle
Wirtschaftliche Studie
So denken Versicherungen über Alternative Investments
Gehe zur Quelle