Sons and daughters
Zuletzt aktualisiert: 1. Juli 2021

Du möchtest Kindergeld beantragen und brauchst Hilfe, insbesondere mit der Anlage Kind? Für den Antrag werden eine Vielzahl an Unterlagen benötigt, was manchmal zu starker Verwirrung führen kann. Du brauchst unter anderem auch die Anlage Kind. Auch diese ist schwer zu erfassen und benötigt viele verschiedene Informationen.

Um dir wichtige Fragen zu dem ganzen Thema zu beantworten und dir Hilfestellung beim Ausfüllen zu geben, haben wir diesen Artikel verfasst. Es geht zum Teil allgemein um den Antrag für Kindergeld und damit verbundene häufig gestellte Fragen und speziell um das Formular "Anlage Kind". Bei diesem erklären wir dir Schritt für Schritt, wie es auszufüllen ist.




Das Wichtigste in Kürze

  • Für den Antrag auf Kindergeld muss zum einen der Hauptantrag bei der zuständigen Familienkasse eingereicht werden. Darüber hinaus muss für jedes einzelne Kind das Formular "Anlage Kind" ausgefüllt werden.
  • Du kannst grundsätzlich für Kinder unter 18 Jahre, welche du in deinem Haushalt versorgst, Kindergeld beantragen. Dies gilt für Wohnsitze in Deutschland, einem anderen EU-Land, Norwegen, Lichtenstein, Island oder in der Schweiz.
  • Die Anlage Kind umfasst drei Seiten und 79 Zeilen. Es geht darin um persönliche Daten über dich und das Kind, wie beispielsweise Wohnort, Verhältnis, Ausbildung und Erwerbstätigkeit.

Definition: Was bedeutet die Anlage Kind beim Kindergeld?

Wenn du Kindergeld beantragen möchtest, muss zunächst der Hauptantrag (KG1) ausgefüllt werden (1). Hinzu kommt, dass für jedes einzelne Kind die Anlage Kind (KG1-AnK) angehängt werden muss.

Wird bereits für ein Kind Kindergeld erhalten, muss also für weitere Kinder nur die Anlage Kind ausgefüllt werden. (2) Diese dient vor allem steuerlicher Berücksichtigung der Kinder (3).

Hintergründe: Was du über die Anlage Kind für den Antrag auf Kindergeld wissen solltest

Bevor du den Antrag auf Kindergeld ausfüllst, gibt es einige Hintergrundinformationen, die wissenswert sind. Wichtige Fragen zu dem Thema beantworten wir im Folgenden, um dir den Antrag zu erleichtern.

Wann kann man Kindergeld beantragen?

Du hast Anspruch auf Kindergeld, wenn die folgenden Bedingungen zutreffen:

  • Das Kind ist unter 18 Jahre alt,
  • Du versorgst das Kind regelmäßig und es lebt in deinem Haushalt und
  • Du in Deutschland, einem anderen EU-Land, Norwegen, Lichtenstein, Island oder der Schweiz wohnst. (4)

Es gibt allerdings auch Ausnahmen, wenn das Kind über 18 Jahre alt ist oder es sich im Ausland befindet. Dazu wird aber noch in separaten Fragen näher eingegangen, da spezielle Formulare notwendig sind und andere Regelungen herrschen.

Wann muss man die Anlage Kind beim Kindergeldantrag ausfüllen?

Immer, wenn für ein neues Kind Kindergeld beantragt wird, muss die Anlage Kind zusätzlich ausgefüllt werden. Aber gleichzeitig ist es auch für die Steuerklärung sinnvoll. Wenn du Kinder bzw. damit zusammenhängende Vergünstigungen steuermindernd berücksichtigt bekommen möchtest oder Freibeträge erhalten möchtest, dann musst du dafür die Anlage Kind ausfüllen (3).

Was ist beim Erstantrag für Kindergeld und der Anlage Kind nach Geburt zu beachten?

Du bekommst zum ersten Mal ein Kind und möchtest direkt das Kindergeld beanspruchen? Dann muss ein vollständiger Antrag bei der Familienkasse gestellt werden (5). Dies am besten schon früh genug und solange du noch Zeit dafür hast, da er nur sechs Monate vor Antragsstellung rückwirkt (6).

Wenn der Antrag schon vor der Geburt eingereicht wird, verkürzt man damit die Wartezeit für die erste Zahlung nach der Geburt. Achte aber in dem Fall darauf, die Geburtsurkunde nachzureichen.

Welche Unterlagen braucht man für die Familienkasse bei Antrag auf Kindergeld?

Grundsätzlich werden für jeden Antrag die Steueridentifikationsnummer der Eltern und die des Kindes, das Formular KG1 und Anlage Kind, die Geburtsurkunde oder Geburtsbescheinigung und möglicherweise die Haushaltsbescheinigung Kg3a verlangt.

Der Antrag verpflichtet Veränderungen deiner Verhältnisse der Familienkasse mitzuteilen (5). Je nach Alter und Ausbildungsstand deines Kindes werden andere Unterlagen benötigt. Alter wird nach hauptsächlich drei Kategorien sortiert:

  • Nicht volljährige Kinder (Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres),
  • volljährige Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres oder
  • volljährige Kinder nach Vollendung des 25. Lebensjahres (6).

Jede Altersklasse verfügt nämlich über verschiedene Anspruchsvoraussetzungen, welche wir dir nun einmal im Detail beschreiben.

Für Anträge, wie auf das Kindergeld, sind oft viele Dokumente einzureichen. Man muss sich dann durch den Papierkram durcharbeiten. (Bildquelle: Pixabay / Free-Photos)

Wenn dein Kind bereits volljährig ist und trotzdem Anspruch auf Kindergeld hat, musst du nochmal einen Antrag stellen. Dabei kommt es auf dessen Verhältnisse an, welche verschiedene Nachweise benötigen.

  • Dein Kind befindet sich in der ersten Schul- oder Berufsausbildung bzw. im Studium: Es muss eine Schul-/Ausbildungsbescheinigung (KG 5a/ KG 5b) oder eine Immatrikulationsbescheinigung jährlich ergänzt werden (5).
  • Dein Kind absolviert eine betriebliche Berufsausbildung: Dauer und die Art der Ausbildung muss nachgewiesen werden.
  • Dein Kind hat die erste Berufsausbildung beendet und ist arbeitssuchend gemeldet: Es muss nachgewiesen werden, dass euer Kind als arbeitssuchend eingetragen ist .
  • Dein Kind hat bisher keinen Erfolg in der Suche nach einem Ausbildungsplatz erzielt: Es muss nachweisen werden, dass sich das Kind ernsthaft um einen Platz bemüht hat.
  • Dein Kind führt ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr im Sinne des Jugendfreiwilligendienstgesetzes durch: Es muss ein Nachweis der Behörde bzw. Institution eingereicht werden, bei der dein Kind das Jahr durchführt. (6)

Normalerweise endet der Anspruch auf Kindergeld bei der Vollziehung des 25. Lebensjahres. Es gibt jedoch zwei Ausnahmefälle, bei denen weiterhin Kindergeld erhalten werden kann.

  • Wenn dein Kind einen gesetzlich Wehr- oder Zivildienst abgeleistet hat, kann dies durch eine Dienstbescheinigung nachgewiesen werden
  • Bei einer Behinderung des Kindes, welche in Form der amtlichen Bescheinigung als Nachweis vorliegen muss (z. B. ein Schwerbehindertenausweis) (6)

Wenn das Kind nicht volljährig ist, gibt es erstmal nichts Besonderes zu beachten.

Formular Anlage Kind für den Antrag auf Kindergeld: So füllst du es richtig aus

Jetzt kommen wir speziell zu der Anlage Kind zu dem Antrag für Kindergeld. Dies ist ein dreiseitiges Dokument, welches viele Punkte zum Ausfüllen beinhaltet. Das kann manchmal etwas kniffelig werden, deswegen erklären wir dir hier einmal genau, wie du das Formular ausfüllst. Zunächst gibt es einen kurzen Überblick über den Inhalt der Seiten:

Seite Inhalt
1 Persönliche Daten, Verwandtschaftsverhältnis, Wohnort und Kindergeldanspruch
2 Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge, Kinder- und Betreuungsfreibetrag und Entlastungsbetrag
3 Sonderbedarf bei Berufsausbildung, Schulgeld, Übertragung des Behindertenpauschbetrags und Kinderbetreuungskosten

Zu beachten ist, dass immer für ein Kind gesondert eine Anlage Kind auszufüllen ist. Als Letztes gehen wir auf einzelnen spezielle Punkte in der Anlage Kind ein, um dir problematische Stellen zu erklären und dir das ausfüllen zu erleichtern.

Kinderberücksichtigung (Seite 1)

Auf der ersten Seite musst du Angaben rund um das Kind und dir erfassen. Dazu gehören persönliche Daten, Verwandtschaftsverhältnis, Wohnort und der Kindergeldanspruch.

Zeilen 1 bis 3: Persönliche Daten des Steuerabzugsberechtigten

Als Erstes musst du Vor- und Nachname und die Steuernummer von dir eintragen, was ziemlich selbsterklärend sein sollte.

Zeilen 4 bis 9: Angaben zum Kind

Hier werden die steuerliche Identifikationsnummer, Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnort und die zuständige  Familienkasse aufgelistet.

Wichtig: in Zeile 6 wird die Höhe des vollen Kindergeldanspruchs angegeben, verjährtes Kindergeld ausgeschlossen. Rechtlich kann jeder Elternteil die Hälfte des Kindergeldes beanspruchen, soll aber nur eins den vollen Betrag bekommen, muss der verdoppelte Kinderfreibetrag beansprucht werden.

Diese Angaben sind für jedes Kind, welches berücksichtigt werden soll erforderlich.

Zeilen 8 und 9: Auslandskinder

Es kann sein, dass bei Kindern, die sich im Ausland aufhalten nur niedrige Freibeträge berücksichtigt werden. Wenn sie aber zu dem Haushalt der Eltern gehören, die im Inland wohnen, oder über einen inländischen Haushalt verfügen, zählt dies als im Inland wohnhaft. Auch Kinder, die sich aus Berufsausbildenden Gründen im Ausland befinden werden dem Haushalt der inländischen Eltern zugerechnet.

Zeilen 10 bis 15: Kindschaftsverhältnis

Hier wird das Verhältnis zum Kind ermittelt. Bei gemeinsamer einkommensteuerrechtlicher Veranlagung muss für jeden Ehepartner separat angegeben werden, wie das Kindschaftsverhältnis aussieht.

Wenn die Eltern jedoch nicht gemeinsam veranlagt werden, müssen in Zeilen 11-15 die Angaben zum anderen Elternteil erfasst werden. Wenn der andere Elternteil ausländisch lebt, verschollen oder verstorben ist, ist der doppelte Freibetrag geltend.

Zeilen 16 bis 20: Volljährige Kinder

Mit volljährigen Kindern kann man bis zu deren Vollendung des 25. Lebensjahres Kindergeld beantragen, wenn sie eine der bereits genannten Bedingungen erfüllen. Du musst dafür angeben, welche der Bestimmungen für welchen Zeitraum zutreffen, wobei angefangene Monate berücksichtigt werden. Bis zu  vier Monaten Pause zwischen verschiedenen Ausbildungsabschnitten wird das Kind auch berücksichtigt (Zeile 16).

Nach Arbeit suchend eingetragene Kinder bei der Bundesagentur für Arbeit können bis zum 21. Lebensjahr einbezogen werden, wenn sie nicht voll erwerbstätig sind (Zeile 18). Bei Leistung einer der in Zeile 16 genannten Freiwilligendienste ist das Kind ebenso berücksichtigungsfähig und bei freiwilligem Wehrdienst kann Beantragung in den ersten vier Monaten stattfinden.

In Zeile 19 sind Angaben zu behinderten Kindern, welche nicht für ihren Unterhalt sorgen können, gefragt. Dies gilt aber nur, wenn die Behinderung vor Vollendung des 25. Lebensjahres eingetreten ist.

Zeilen 21 bis 25: Erwerbstätigkeit des Kindes

Es werden Angaben zur Erwerbstätigkeit Ihres volljährigen Kindes erfragt. Ob ein Kind berufstätig ist, spielt bis zur Beendung der ersten Berufsausbildung keine Rolle. Also ist die Eintragung hier nur erforderlich, wenn dein Kind die erste Berufsausbildung bereits abgeschlossen hat (Zeile 20).

Wenn man jung, arbeitet man manchmal neben beispielsweise dem Studium, um ein bisschen Geld zu verdienen. Dann spiel ein einfacher Nebenjob für die Anlage Kind aber noch keine Rolle. (Bildquelle: Pixabay / Free-Photos)

Soweit dein Kind eine der bereits genannten Anforderungen erfüllt (z. B. zweite Ausbildung), kann es für Zeiträume, in denen es mehr als 20 Stunden pro Woche arbeitet keine Berücksichtigung mehr bekommen. Eine Vollerwerbstätigkeit im Rahmen eines Ausbildungsdienstverhältnisses, z. B. betriebliche Ausbildung zählt nicht dazu.

Steuerliche Vergünstigungen für Kinder (Seite 2)

Sind alle Voraussetzungen für eine steuerliche Berücksichtigung des Kindes erfüllt, erhältst du auf jeden Fall Kindergeld oder einen Kinderfreibetrag. Auch andere Vergünstigungen können entstehen. Um diese geht es auf Seite 2 der Anlage Kind, in dem die entsprechenden Kosten dokumentiert werden.

Zeilen 31 bis 33 und 34 bis 42: Kranken-/ Pflegepflichtversicherung des Kindes

Wenn du der Versicherungsgesellschaft deines Kindes erlaubt hast, Daten an das Finanzamt elektronisch zu übermitteln, kannst du hier diese Beiträge vermerken und steuerlich berücksichtigen lassen. Es ist zwischen zwei Fällen zu unterscheiden. Bist du der Versicherungsnehmer bzw. Schuldner der Beiträge für den Vertrag des Kindes, kann in voller Höhe als eigene Sonderausgabe geltend gemacht werden.

Ist aber das Kind Versicherungsnehmer, kann es dies nur in der eigenen Steuererklärung angeben. In Zeile 35 werden die Basiskrankenversicherungsbeiträge angegeben, in Zeile 36 Anspruch auf Krankengeld und in Zeile 37 die Pflegepflichtversicherungsbeiträge des Kindes.

Zeilen 43 bis 48: Übertragung der Freibeträge

Bei geschiedenen, dauernd getrennt lebenden Eltern oder Eltern nicht ehelicher Kinder kann der Kinderfreibetrag übertragen werden, wen ein Elternteil nicht unterhaltspflichtig ist oder seine Unterhaltspflicht im Jahr nicht ausreichend erbringt.

Die Zeilen 46–48 müssen ausgefüllt werden, wenn das Kind bei Stief- oder Großeltern berücksichtigt werden soll, da das Kind in deren Haushalt lebt und ihnen bereits das Kindergeld gezahlt wurde. (Dann zusätzlich die Anlage K ausfüllen.)

Zeilen 49 bis 54: Alleinerziehende

Alleinerziehende Eltern, die mit berücksichtigungsfähigen Kindern in einem Haushalt leben, können diese Zeilen auffüllen, um einen Entlastungsbetrag zu erhalten. Dazu muss in Zeile 49 angegeben werden, in welchem Zeitraum das Kind bei dir mit Wohnsitz gemeldet war, und ergänze in Zeile 50 das ausgezahlte Kindergeld.

Wenn in dem Haushalt eine weitere volljährige Person lebt, für die kein Anspruch besteht, ist kein regelmäßiger Entlastungsbetrag möglich.

Zeilen 61 bis 64: Ausbildungsfreibetrag / Freibetrag zur Abgeltung eines Sonderbedarfs bei Berufsausbildung

Es gibt jährlich einen Ausbildungsfreibetrag von 924 €, den du nur für volljährige Kinder und für Zeiten erhalten, in denen das Kind in Ausbildung und auswärts untergebracht (Zeile 61) ist. Zeile 62 ist bei längerfristigen Aufenthalten auszufüllen, wodurch der Freibetrag gekürzt werden kann.

Geschiedene, dauernd getrennt lebende Eltern oder Eltern nicht ehelicher Kinder können in Zeile 64 auch eine individuelle Verteilung des Freibetrags, anstatt der Zweiteilung, beantragen.

Schulgeld, Behinderung, Betreuungskosten (Seite 3)

Die dritte und damit letzte Seite der Anlage Kind beinhaltet Schulgeld, Behinderung und Betreuungskosten.

Zeilen 65 bis 67: Schulgeld

Wenn dein Kind eine Schule in Deutschland, im EU- bzw. EWR-Ausland oder eine deutsche Schule im Ausland besucht, ist Schulgeld abzugsfähig. Dazu muss der Schulabschluss oder dessen Vorbereitung in Deutschland anerkannt sein.

Zeilen 68 bis 72: Behinderte Kinder

Der Pauschbetrag für behinderte  Kinder kann auf die Eltern übertragen werden, wenn sich die Vergünstigung bei dem Kind nicht auswirkt. Nur der Elternteil, an den der ganze Kinderfreibetrag übertragen wurde, kann den Behindertenpauschbetrag erhalten.

Zeilen 73 bis 79: Kinderbetreuungskosten

Steuerlich abzugsfähig sind auch Kosten für die Betreuung von Kindern, die berücksichtigungsfähig sind und in deinem Haushalt leben, unter 14 Jahre alt bzw. behindert sind. Sind die Eltern nicht zusammen veranlagt, bekommt der Elternteil, der die Kosten tragen musste diese Vergünstigung. (3, 7)

Fazit

Die Anlage Kind für den Antrag auf Kindergeld benötigt viele Informationen und man muss stark darauf achten, welche Voraussetzungen man denn erfüllt. Es wird je nach Alter, Verhältnis, Wohnort u. v. m. unterschieden und man sollte sich wirklich Zeit nehmen, um die Zeilen korrekt auszufüllen.

Natürlich müssen aber nur die Informationen, die auch wirklich für das Kind und dich relevant sind ausgefüllt werden. Besonders zu beachten ist eine Auslandssituation und die Angaben bei volljährigen Kindern. Und vergiss nicht - die Anlage Kind ist für jedes einzelne Kind separat notwendig!

Bildquelle: Amina Filkins / Pexels

Einzelnachweise (7)

1. Merkblätter und Formulare der Familienkasse - Bundesagentur für Arbeit. (o. D.).
Quelle

2. Antragsformular Kindergeld. (o. D.). Kindergeld.
Quelle

3. Anlage Kind (Kinderberücksichtigung) Ausfüllhilfe. (o. D.). Steuern.de.
Quelle

4. Kindergeld: Anspruch, Höhe, Dauer - Bundesagentur für Arbeit. (o. D.).
Quelle

5. Kindergeldantrag 2021 Formulare zum Beantragen + 3 Tipps. (2021b, Januar 15). Elternzeit.de.
Quelle

6. Kindergeldantrag: Welche Unterlagen und Nachweise benötigt ihr? (2015, 28. November). DeinElterngeld.de.
Quelle

7. Felsing, F. (2017, 24. August). Anlage Kind – Ausfüllhilfe. smartsteuer.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Agentur für Arbeit
Merkblätter und Formulare der Familienkasse - Bundesagentur für Arbeit. (o. D.).
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Antragsformular Kindergeld. (o. D.). Kindergeld.
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Anlage Kind (Kinderberücksichtigung) Ausfüllhilfe. (o. D.). Steuern.de.
Gehe zur Quelle
Agentur für Arbeit
Kindergeld: Anspruch, Höhe, Dauer - Bundesagentur für Arbeit. (o. D.).
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Kindergeldantrag 2021 Formulare zum Beantragen + 3 Tipps. (2021b, Januar 15). Elternzeit.de.
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Kindergeldantrag: Welche Unterlagen und Nachweise benötigt ihr? (2015, 28. November). DeinElterngeld.de.
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Felsing, F. (2017, 24. August). Anlage Kind – Ausfüllhilfe. smartsteuer.
Gehe zur Quelle
Testberichte