Bitcoin Era
Zuletzt aktualisiert: 28. Januar 2021

Auf der Suche nach seriösen Investitionsmöglichkeiten sind dir bestimmt schon häufig sehr verheißungsvolle Versprechen begegnet. Diese versichern beispielsweise automatische Gewinne und wirken daher meist unglaubwürdig. Ein Paradebeispiel hierfür ist die Bitcoin Era App.

Mit illegalen Werbestrategien und anderen Scam-Beiträgen fällt Bitcoin Era eher unseriös auf. Um herauszufinden wie sicher Bitcoin Era ist, haben wir die Plattform für Kryptowährungen genauestens untersucht und auf ihre Seriosität und Legitimität geprüft.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bitcoin Era ist eine Handelsplattform für Kryptowährungen, insbesondere Bitcoin. Sie wirbt mit Gewinn durch automatisierten Handel, der durch einen Tranig-Bot realisiert wird.
  • Verschiedene Faktoren, wie mangelnde Transparenz, illegale Werbestrategien und ein insgesamt unseriöses Auftreten im Internet schüren Zweifel an der Sicherheit der Bitcoin Era App.
  • Die Rechtslage in Deutschland besagt, dass der Handel mit Kryptowährungen legal ist. Experten raten jedoch dazu virtuelle Währungen wie Bitcoin oder Ethereum stärker durch Gesetze zu regulieren.

Bitcoin: Die erfolgreiche Kryptowährung

Bitcoin ist eine Währung mit der seit 2009 virtuell gehandelt wird. Sie wird durch das sogenannte "Mining" oder Schürfen erschaffen und bleibt dabei von Staaten und Finanzinstitutionen unbeeinflusst. Denn Überweisungen erfolgen über ein dezentralisiertes Peer-to-Peer Verfahren.

Aktuell sind circa 18,05 Millionen Bitcoins im Umlauf. Die Bitcoin-Blockchain wurde im August 2017 gespalten. Zusätzlich zum Bitcoin existiert nun die virtuelle Währung Bitcoin Cash (1). Der Wert eines Bitcoins liegt derzeit bei etwa 34.4 US-Dollar (2).

Was ist Bitcoin Era?

Bitcoin Era ist eine Plattform auf der mit der Kryptowährung Bitcoin gehandelt wird. Den potenziellen Usern dieser Handelsplattform werden hohe Gewinne für wenig Arbeit angeboten.

Auf der offiziellen Homepage von Bitcoin Era wird die zugehörige Bitcoin Era App beworben. Es wird sofort auf die Möglichkeit hingewiesen, den Bitcoin im manuellen und im automatisierten Modus handeln zu können. Der verfügbare Bitcoin-Robot handelt mit Differenzkontrakten (CFDs). Diese Differenzkontrakte sind sehr spekulative Derivate, die sich lediglich für fachkompetente Anleger eignen (3).

Handelt es sich bei Bitcoin Era um einen seriösen Auftritt im Internet?

Der erste Eindruck der Website ist durchaus solide, denn die klare Struktur vermittelt Seriosität. Die Homepage ist auf Englisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch verfügbar. Hauptsächlich werden die Vorzüge der Kryptowährung beworben. Der Bitcoin sei stabiler und sicherer als die herkömmliche, physische Währung Geld.

Die Anmeldung bei Bitcoin Era wird als sehr einfach beschrieben. Nur drei Schritte brauche es, um ein Konto zu eröffnen und „dem Handel“ zu beginnen. Nicht nur wird die Groß- und Kleinschreibung nicht berücksichtigt, auch wird der User mal gesiezt und dann wieder geduzt. Die Rechtschreibfehler und inkonsequente Ansprache lassen stark an der Seriosität zweifeln.

Womit wird bei Bitcoin Era konkret geworben?

Die Bitcoin Era App wird mit der ansteigenden Popularität von Bitcoin und den Google-Suchanfragen beworben. Der Entwickler der Website hat die Suchanfragen für Gold, Geld und Bitcoin in einem Diagramm miteinander verglichen.

Es ist klar zu erkennen, dass seit 2018 die Google-Suchanfragen zu Bitcoin exponentiell gestiegen sind und die der Werteinheiten Gold und Geld weit überschritten. Bitcoin Era interpretiert diese Zahlen als Hinweis auf eine zunehmende Beliebtheit der Kryptowährung Bitcoin.

Dieser Vergleich ist etwas fragwürdig, denn die Beliebtheit einer Währung lässt sich nicht überzeugend durch die Google-Suchanfragen ermitteln. Außerdem hätten bei einem Verweis auf Währungen eher die Einheiten Euro und US-Dollar statt Gold und Geld abgebildet werden müssen.

Dem Google-Suchanfragen-Diagramm folgt eine Auflistung der jüngsten Bitcoin-Era-Trades. Aus der Auflistung geht hervor, dass Bitcoin Era nicht nur mit Bitcoin, sondern auch mit weiteren Kryptowährungen wie Litecoin und Ethereum handelt. Dies stellt einen Widerspruch im Konzept der Handelsplattform dar.

Denn diese wirbt damit ausschließlich mit Bitcoin zu handeln. Aus der Auflistung der letzten Bitcoin-Era-Trades geht auch hervor, ob gekauft oder verkauft wurde und wie viel Profit die einzelnen Trades generiert haben.

Bitcoin Era

Die virtuelle Währung Bitcoin ist der Pionier aller Kryptowährung. Immer noch bleibt der Bitcoin-Kurs ungeschlagen. (Bildquelle: Geralt / Pixabay)

Die FAQ-Sektion der Homepage hat einen sehr mageren Informationsgehalt. Es werden vier Fragen mit jeweils einem kurzen Satz beantwortet. Bitcoin Era sei vollkommen kostenlos und setzte keinen Maximalbetrag voraus, den man erwirtschaften könne.

Wie funktioniert Bitcoin Era?

Nach der Anmeldung und dem Login bei Bitcoin Era, gelangst du in das Menü. Du wirst auf die Möglichkeit hingewiesen, den Bitcoin im manuellen oder im automatisierten Modus zu handeln.

Wir untersuchen in unserer Analyse hauptsächlich den automatischen Trading-Bot der Plattform.

Bitcoin Era fungiert als eine Art Börse für Kryptowährungen, wie beispielsweise Dash, Ethereum, Litecoin, Ripple und selbstverständlich auch Bitcoin und Bitcoin Cash. Zum einen kannst du als User selbständig mit den Kryptowährungen handeln, zum anderen den Bitcoin-Robot nutzen.

Bitcoin Era wirbt für die offizielle Trading-App mit einer nahezu garantierten Gewinnchance am Markt. Konkrete Informationen zur Funktionsweise des Trading-Bots gibt Bitcoin Era nicht. Allerdings kann eine Übersicht der aktuellen und jüngsten Trades eingesehen werden (siehe oben).

Das Auto-Trading des Robots stellt drei verschiedene Varianten bereit. Die Option mit niedrigem Risiko, eine mit mittlerem Risiko und eine Variante mit hohem Risiko. Du kannst außerdem die maximale Anzahl an Trades, die Investition pro Trade und den Gewinn pro Trade feststellen.

Wie seriös ist Bitcoin Era?

Die Website Bitcoin Era wirkt im Vergleich zu anderen Trading-Apps um einiges vertrauenerweckender. Ein offensichtlicher Scam ist beispielsweise die App Bitcoin Code. Trotzdem lassen einige Schwachstellen die Plattform Bitcoin Era zweifelhaft erscheinen.

Grammatische Fehler

Sehr auffällig ist die mangelnde Sorgfältigkeit im Erstellen der Website. Es sind einige Rechtschreibfehler zu finden und die zwischen du und Sie wechselnde Ansprache wirkt unbeholfen.

Mangelnde Transparenz

Es befindet sich kein Impressum auf der Homepage von Bitcoin Era. Das Unternehmen, das hinter dem Angebot steht, kann dadurch weder ausfindig gemacht, noch kontaktiert werden.

In Deutschland ansässige Unternehmer sind dazu verpflichtet alle relevanten Informationen zu ihrem Unternehmen in einem Impressum offenzulegen. Es ist anzunehmen, dass das Bitcoin Era im Ausland ansässig ist, was eine Durchsetzung legitimer, rechtlicher Ansprüche im Falle eines Betrugs erschweren könnte.

Zuverlässige Erfahrungsberichte?

Recherchiert man nach weiterführenden Informationen zu Bitcoin Era bei Google, stößt man sofort auf Reviews zu dem Trading-Bot der App. Dabei ranken Erfahrungsberichte zur Handelsplattform sogar noch über der eigentlichen Website von Bitcoin Era.

Die Reviews in Tests, Ratgebern und dem ein oder anderen Forum fallen überwiegend positiv aus. Von schlechten Erfahrungen wird so gut wie nie berichtet. Allerdings werden von den vermeintlichen Usern der App keine konkreten Beispiele für den Erfolg genannt. Es existieren bis jetzt weder öffentliche Beweise, noch offizielle Belege über die Auszahlungen oder Erfolgsquoten der Bitcoin Era App.

Zwar sind wir bei unserer Recherche auch auf Hinweise über die Risiken, die mit einem Investment verbunden sind gestoßen. Allerdings scheint die diesbezügliche Empfehlung, seine Einzahlungen möglichst zu begrenzen nicht ganz schlüssig. Wenn der Bitcoin Robot wirklich die Qualitäten realisiert, die das Unternehmen verspricht, dann würde man langfristig einen hohen Profit generieren.

Außerdem verfügt Bitcoin Era über keine Lizenzen oder ähnliche regulatorische Maßnahmen, die die Legitimität des Anbieters (regelmäßig) überprüfen und damit legitimieren. Wir konnten keine eindeutigen Erläuterungen seitens des Unternehmens finden, auf welchen Plattformen genau der Handel mit der Kryptowährung stattfindet.

Wir mussten also generell feststellen, dass ein gravierender Mangel an Transparenz vorliegt.

Dies erschwert es dem Nutzer guten Gewissens in Bitcoin Era zu investieren. Als  Investor solltest du immer darum Bescheid wissen, was im Anschluss an deine Einzahlung in ein Asset mit deinem Geld passiert.

Die Aufklärung der überwiegend positiven Meinungen

Nimmt man die Erfahrungsberichte, Tests und Ratgeber genauer unter die Lupe, fällt auf, dass nahezu alle Anbieter dieser Reviews auch mit sogenannten Affiliate-Links arbeiten.

In den Erfahrungsberichten etc. führen mehrere Buttons über Verlinkungen zur Bitcoin Era Homepage. Die Webseiten, die die Reviews erstellt haben, erhalten somit für jede einzelne Anmeldung und anschließende Einzahlung bei der Bitcoin Era App eine Gratifikation.

Die Reviews auf vermeintlich voneinander unabhängigen Websites sollen Vertrauen erwecken.

Wie eng sich die Handelsbeziehungen zwischen den verschiedenen Parteien gestalten, ist nicht eindeutig nachvollziehbar. Wir möchten jedoch deutlich darauf hinweisen, dass die Ersteller der Reviews an einem wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens für das sie "arbeiten" stark interessiert sind.

Der Erfolg von Bitcoin Era ist auch für sie von Vorteil, deshalb wird die Handelsplattform stets außerordentlich gut bewertet.

Nach unserer fundierten Recherche scheint durch, dass quasi alle Erfahrungsberichte und Bewertungen von Bitcoin Era zur Marketing-Strategie des Unternehmens gehören.

Die Glaubwürdigkeit dieser Bewertungen hingt jedoch. In einigen Reviews wird zwar auf ein bestehendes Risiko hingewiesen, aber parallel dazu sind die Websites der Reviews mit Werbung für eben dieses Produkt übersät.

Was hat es mit den Bitcoin Era Fake News auf sich?

Bitcoin Era streut im Internet Fake News, um Werbung zu machen. Prominente Personen wie Lena Meyer-Landrut, Yvonne Catterfeld oder Andrea Nahles seien als vermeintliche Investoren aktiv.

Beispielsweise kursierte ein ZDF-Artikel in dem über ein Interview mit Klaas Heufer-Umlauf zum Thema Crypto VIP Club berichtet wird. Im selben Artikel wird auch behauptet, Lena Meyer-Landrut habe Millionen durch den Bitcoin-Era-Trading-Bot verdient.

Diese Fakten konnten als Fake News entlarvt werden und zählen somit als Betrug. Zudem weist der Artikel zwar das offizielle ZDF-Logo vor, allerdings entspricht er abgesehen davon nicht dem Layout-Design des öffentlich rechtlichen Senders. Auch lässt sich kein Name eines Redakteurs finden. Dieser Scam ist als illegale Werbestrategie zu werten.

Sind Kryptowährungen wie Bitcoin in Deutschland legal?

Der Handel mit virtuellen Währungen, wie beispielsweise Bitcoin oder Ethereum ist in Deutschland legal. Jedoch ringen Institute wie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) immer wieder mit den Gerichten um die Gesetzeslage zu Kryptowährungen.

Diese ist gesetzlich weder als Finanzinstrument im Sinne des Kreditwesengesetz (KWG), noch als Rechnungseinheit bestimmt. Zum Beispiel bedarf deshalb der Handel mit Kryptowährungen keine Erlaubnis der BaFin.

Bitcoin Era

Die im Internet auftauchenden Reviews zu Bitcoin Era sind wenig vertrauenerweckend. Auch ist Bitcoin Era nicht lizenziert und daher eher unsicher. (Bildquelle: 123rf / Michael Prima)

Die Regulierung von Kryptowährungen würde illegale Geschäfte erschweren und mehr Sicherheit für Investoren schaffen. Außerdem würde auch die Glaubwürdigkeit und Akzeptanz in der Öffentlichkeit steigen. Deshalb wäre es wünschenswert, wenn das KWG hinsichtlich der virtuellen Währungen modifiziert werde (4).

Was du sonst noch über den Handel mit digitalen Währungen wissen solltest

Der plötzliche Erfolg der Kryptowährung Bitcoin, die 2009 an den Markt ging, zog die Einführung weiterer virtueller Währungen nach sich. Ethereum, Theter oder Ripple beispielsweise sind in Fachkreisen relativ bekannt. Den Wert des Bitcoins kann jedoch keine dieser Kryptowährungen erreichen (1). Nachfolgend haben wir die Preise der erfolgreichsten Währungen auf dem Markt in einer Tabelle dargestellt (5).

Kryptowährung Wert in US-Dollar auf dem Finanzmarkt
Bitcoin über 656 Milliarden
Ethereum circa 154 Milliarden
Theter circa 25 Milliarden

In Deutschland geben rund 64 Prozent der Bevölkerung an die digitale Währung Bitcoin zu kennen (6). In einer Umfrage, die nach den Gründen der Nutzung von Bitcoin forschte, gaben 53 Prozent der befragten Personen Neugierde als Verwendungsgrund an (7). 63 Prozent der Befragten einer Umfrage fehlte das Interesse an der virtuellen Währung. Wo hingegen 44 Prozent der befragten Personen Angst vor einem Wertverlust des Bitcoins als Gegenargument nannten (8).

Fazit zu Bitcoin Era

Aufgrund der in diesem Artikel beschriebenen Faktoren würden wir von einem Investment in den Trading-Bot der App abraten. Zwar bietet Bitcoin Era auch eine reguläre Trading-Plattform, jedoch ist der gesamte Auftritt des Unternehmens im Internet eher unseriös. Vor allem mangelt es an Transparenz. Zum einen ist unklar was konkret mit deinem eingezahlten Geld passiert. Zum anderen gibt es keine Informationen über Kontaktdaten und das Unternehmen generell.

Bei Fragen zum Produkt oder deinem eigenen Account ist das sehr unpraktisch. Außerdem erscheinen die im Internet existierenden Reviews dubios und es liegen keine Beweise für langfristige Erfolge vor. Abschließend lässt sich sagen, dass einer unlizenzierten Börse wie Bitcoin Era nicht vertraut werden sollte. Wir raten dir deshalb zu einer der Alternativen Plattformen auf der Kryptowährungen gekauft und gehandelt wird.

Bildquelle: Tongpatong321/ 123rf.com

Einzelnachweise (8)

1. Basisinformationen zum Thema Bitcoin.
Quelle

2. Die Plattform zeigt die aktuellen Werte des Bitcoins auf dem Finanzmarkt. Dabei werden Veränderungen des Kurses in Echtzeit übertragen.
Quelle

3. Lexikoneintrag zu Differenzgeschäft.
Quelle

4. In dem Fachartikel wird über die Rechtslage zu Kryptowährungen in Deutschland informiert.
Quelle

5. Die Tabelle gibt Auskunft über die aktuellen Preisveränderungen auf dem Kryptomarkt. Die verschieden Kryptowährungen sind ihrem Wert nach gerankt. Bitcoin ist dabei aktuell die stärkste Kryptowährung.
Quelle

6. Diese Statistik zeigt das Ergebnis einer Umfrage zur Bekanntheit der virtuellen Währung Bitcoin in Deutschland in 2013, 2016 und 2018. 64 Prozent der befragten Personen gaben im Jahr 2018 gaben an, bereits von der virtuellen Währung gehört oder gelesen zu haben.
Quelle

7. Diese Statistik veranschaulicht das Ergebnis einer Umfrage zu Nutzungsgründen der Kryptowährung Bitcoin. Die Umfrage fand 2018 in Deutschland statt. Dabei gaben drei Prozent der befragten Personen an, sich aus Überzeugung für eine Investition in Bitcoin entschieden zu haben.
Quelle

8. Diese Statistik aus dem Jahr 2018 beschreibt das Ergebnis einer Umfrage in Deutschland zu den Ablehnungsgründen der Währung Bitcoin. Dabei gaben 44 Prozent der befragten Personen an, Angst vor einem Wertverlust der Kryptowährung zu haben und deshalb nicht in sie investieren zu wollen.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Poleshova, A. (2019), zitiert nach de.statista.com. Daten und Statistiken zum Thema Bitcoin. Abgerufen am 17.01.2021
Basisinformationen zum Thema Bitcoin.
Gehe zur Quelle
Coinmarketcap (2021). Bitcoin. Letzter Zugriff: 20.01.2021.
Die Plattform zeigt die aktuellen Werte des Bitcoins auf dem Finanzmarkt. Dabei werden Veränderungen des Kurses in Echtzeit übertragen.
Gehe zur Quelle
Heldt, C.: Stichwort: Differenzgeschäft. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 17.01.2021.
Lexikoneintrag zu Differenzgeschäft.
Gehe zur Quelle
Lampmann, A. (2018). Ist der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum legal? LHR Rechtsanwälte. Medienrecht & Persönlichkeitsrecht. Zuletzt abgerufen am 18.01.21
In dem Fachartikel wird über die Rechtslage zu Kryptowährungen in Deutschland informiert.
Gehe zur Quelle
Coinmarketcap (2021). Today's Cryptocurrency Prices by Market Cap. Letzter Zugriff: 20.01.2021.
Die Tabelle gibt Auskunft über die aktuellen Preisveränderungen auf dem Kryptomarkt. Die verschieden Kryptowährungen sind ihrem Wert nach gerankt. Bitcoin ist dabei aktuell die stärkste Kryptowährung.
Gehe zur Quelle
Poleshova, A. (2019), zitiert nach de.statista.com. Umfrage zur Bekanntheit von Bitcoin in Deutschland bis 2018. Abgerufen am 17.01.2021
Diese Statistik zeigt das Ergebnis einer Umfrage zur Bekanntheit der virtuellen Währung Bitcoin in Deutschland in 2013, 2016 und 2018. 64 Prozent der befragten Personen gaben im Jahr 2018 gaben an, bereits von der virtuellen Währung gehört oder gelesen zu haben.
Gehe zur Quelle
Poleshova, A. (2019), zitiert nach de.statista.com. Umfrage zu Gründen der Nutzung von Bitcoin in Deutschland 2018. Zuletzt abgerufen am 17.01.2021.
Diese Statistik veranschaulicht das Ergebnis einer Umfrage zu Nutzungsgründen der Kryptowährung Bitcoin. Die Umfrage fand 2018 in Deutschland statt. Dabei gaben drei Prozent der befragten Personen an, sich aus Überzeugung für eine Investition in Bitcoin entschieden zu haben.
Gehe zur Quelle
Poleshova, A. (2019), zitiert nach de.statista.com. Umfrage zu den Ablehnungsgründen für Bitcoin in Deutschland 2018. Zuletzt abgerufen am 17.01.2021.
Diese Statistik aus dem Jahr 2018 beschreibt das Ergebnis einer Umfrage in Deutschland zu den Ablehnungsgründen der Währung Bitcoin. Dabei gaben 44 Prozent der befragten Personen an, Angst vor einem Wertverlust der Kryptowährung zu haben und deshalb nicht in sie investieren zu wollen.
Gehe zur Quelle
Testberichte