Bitcoin kaufen
Zuletzt aktualisiert: 25. Januar 2021

Wer vor einigen Jahren für ein paar hundert Euro oder Dollar Bitcoins gekauft hat, konnte ein Vermögen machen. Bitcoin ist die wichtigste Kryptowährung überhaupt. Doch wie kannst du als Anleger in Bitcoin investieren, wo kannst du Bitcoin kaufen oder verkaufen und warum kann der Bitcoin-Handel nach wie vor für Anleger und Spekulanten interessant sein?

Wir haben für dich alle Antworten auf die meist gestellten Fragen in Bezug auf das Thema Bitcoin zusammengestellt und beantwortet. Wir wollen dir bei deiner  Entscheidung über die Sinnhaftigkeit eines Investments in Bitcoins helfen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bitcoin ist eine digitale Werteinheiten, die als dezentrale Währung dienen sollen. Sie existieren lediglich auf Computern, Smartphones oder Speichermedien wie Festplatten. Einkäufe, Steuer oder Miete kannst du mit Bitcoins bisher nicht bezahlen.
  • Hinter Bitcoins stehen kein Staat und keine Zentralbank, sondern ein Computer-Netzwerk, die sogenannte Blockchain
  • Der Bitcoin-Kurs kann stark schwanken, denn der Markt ist sehr spekulativ. Der Preis von Bitcoins basiert auf Angebot und Nachfrage

Bitcoin kaufen: Was du wissen solltest

Im Folgenden haben wir alle wichtigen Informationen bezüglich Bitcoins zusammengestellt, um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen.

Was sind Bitcoins?

Wörtlich übersetzt sind Bitcoins Münzen, die nur digital existieren. Man spricht auch von der digitalen Währung oder Internetwährung. Hinter der Idee Bitcoins steckt also, dass die Besitzer damit alternativ zum staatlichen Geld bezahlen können.

Bitcoin kaufen

Bitcoin ist eine digitale Werteinheiten, die als dezentrale Währung dienen soll. (Bildquelle: unsplash.com/ wildbook)

Darüber hinaus stehen Bitcoins aber auch für ein sicheres Tauschsystem. Mitglieder im Netzwerk können einander weltweit Geld übertragen und prüfen selbst sämtliche Transaktionen. Keine Bank ist dafür nötig. In dem sogenannten Blockchain (1) welches das digitale Register ist, sind alle Bitcoin-Transaktionen gespeichert. Alle Mitglieder im Netzwerk können Transaktionen überprüfen und leistungsstarke Computer betten diese in eine aufwändige Rechenaufgabe ein. Das eliminiert Betrug.

Wo kann ich Bitcoin am besten kaufen und wie viel kosten Bitcoin?

Als Erstes wollen wir dir den Unterschied zwischen Krypto-Börsen und Krypto-Brokern erklären. Sowohl die Krypto-Börsen als auch der Krypto-Broker sind Handelsplattformen, auf denen du in Bitcoins investieren kannst. Zu beachten ist jedoch, dass du bei Krypto-Börsen echte Kryptowährungen kaufst und über Krypto-Broker handelst du mit Zertifikaten. (2)

Der Preis von Bitcoins basiert auf Angebot und Nachfrage. (3)

Durch die zunehmende Berichterstattung in den Medien ist das Interesse in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Gleichzeitig ist das Angebot begrenzt, weil das Bitcoin-Netzwerk erst nach und nach neue Münzen produzieren kann und es gibt eine begrenzte Anzahl an Münzen.

Bitcoin bei Bitcoin Broker kaufen?

Über einen Broker kannst du anhand von verschiedensten Derivaten wie CFDs („Contracts For Difference“) (4) auf Bitcoin Preise spekulieren. Einen Bitcoin-CFD kannst du dir wie ein Wert­papier vorstellen, dass den Bitcoin-Kurs widerspiegelt. Anstatt Kryptowährungen wie Bitcoins direkt zu kaufen, kann man ausser CFDs auch noch andere Derivate wie beispielsweise Optionen oder Zertifikate kaufen, um „Long“ oder „Short“ zu gehen. Bei einem „Long“ Trade setzt man auf steigende Kurse, während ein „Short“ Trade auf einen fallenden Kurs setzt.

Derivate haben den Vorteil, dass man sie mit einem Hebel kaufen kann. Wenn du beispielsweise für 500 € Bitcoin mit einem Hebel von 3:1 kaufst, erhältst du ein Bitcoin Zertifikat über 1500 €. Wenn du aber den Kauf von Bitcoins bei einer Krypto-Börse bevorzugst, dann investiert du 500 € und bekommst genau für die Summe von 500 € in Bitcoins. Der Hebel ermöglicht dir mit demselben Einsatz, mehr von der Volatilität zu profitieren. Dadurch hast du jedoch auch ein höheres Risiko, da die Hebelwirkung sich in beide Richtungen, also Gewinn sowie Versucht, auswirkt.

Ein weiterer Vorteil von Brokern ist, dass du dir sicher sein kannst, dass dein Investment gesichert ist, da die Broker von der Finanzaufsichtsbehörde überprüft werden. Von uns zu Empfehlen ist der Plus500 Bitcoin-Broker.

Vorteile von Plus500:

  • Ich kann mit Bitcoin sowie Kryptowährung handeln
  • Ich kann auf einer Tradingplattform handeln
  • Ich muss mir um eine sichere Aufbewahrung der Bitcoins keine Sorgen machen
  • Ich möchte per PayPal einzahlen
  • Niedrige Gebühren und hohe Sicherheit

Beide Testsieger sowohl Plus500 als auch eToro überzeugen durch ihre Vorteile.

Bitcoin über Krypto-Börse kaufen?

Hier auf Krypto-Börsen wird also nicht mit Derivaten gehandelt, sondern es werden echten Krypto-Währungen gekauft, die man sich nachher auf sein sicheres "Wallet" (5) auszahlen lassen kann. Der Große Vorteil ist, dass man sich bei echten Coins sichern sein kann, dass die Kryptowährungen Eigentum ist. Was du allerdings Wissen solltest ist, dass sich die volle Verantwortung für die sichere Verwahrung der Coins an dich überträgt.

In jedem Fall solltest du deine Bitcoins nach dem Kauf auf dein eigenes Wallet auszahlen lassen, da es leider hin und wieder zu Missbrauchen an der Börse kommt. Seiten wie eToro bieten mehr Sicherheit, da eToro auch Finanzaufsichten unterliegt.

Vorteile von eToro: 

  • Der kauf von Bitcoin ist mit PayPal oder Kreditkarte möglich
  • handeln auf regulierten Bitcoin Börse ist möglich
  • Ich möchte die Möglichkeit haben mit CFDs und Hebel zu handeln
  • Ich suche eine Soziale Handels Plattform

eToro bietet einige Vorteile, wenn diese dich ansprechen, ist eToro eine gute Wahl für dich.

Bitcoin ohne Anmeldung kaufen oder Bitcoin anonym kaufen?

Oft stellt sich die Frage, wie man Bitcoin anonym oder ohne Anmeldung kaufen kann. Es wird immer schwieriger sich Online anonym anzumelden. Der Grund dafür ist, dass viele Krypto-Börse dem Geldwäschegesetze und Know-Your-Customer (KYC) (6) unterliegen. Daher musst du dich registrieren, bevor du Bitcoin kaufen kannst.

Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass du über Peer-to-Peer (7) also von Person zu Person handeln kannst. Das heißt, dass du eine Privatperson in Foren oder Chats kennenlernst und so problemlos ohne Anmeldung und anonym Bitcoin kaufen und verkaufen kannst. Allerdings solltest du hier immer Vorsichtig sein.

Dennoch ist der häufigste Weg Bitcoin ohne Anmeldung zu kaufen, indem man sich face to face an einem kameraüberwachten Ort mit Internet trifft. Beispielsweise in einem Café. Wenn du also Bitcoin kaufen möchtest, bringst du Geld am besten in Bar mit und ein Laptop darf nicht fehlen, auf dem man die Bitcoins verschicken kann. Sobald du deine Bitcoins erhalten hast, kann das Bargeld übergeben werden.

Einen Kaufvertrag aufzusetzen ist eine gute und Hilfreiche Idee, denn der Kaufzeitpunkt ist aus steuerlichen Gründen sehr wichtig.

Gut zu Wissen: Wer Bitcoin über ein Jahr lang hält, genießt Steuerfreiheit auf die Gewinne in Deutschland.

Es ist natürlich dir überlassen, wie du Bitcoins kaufst, wir empfehlen dir dennoch Bitcoin über eine regulierte Börse zu erwerben.

Bitcoin kaufen, oder nicht?

Das ist eine Frage, die sehr individuelle betrachtet werden kann. Fest steht, Bitcoin gewinnt jedes Jahr weiter an Ansehen und das weltweit. Einige wichtige Punkte über das „Smart Money“(8), das intelligente Geld zu dem auch Bitcoin zählt:

  • es bietet keine oder negative Korrelation zu traditionellen Anlageklassen
  • es weißt ein asymmetrisches Risikoprofil auf
  • es fungiert auf einem dezentralen Netzwerk, welches für Jedermann global zugänglich ist
  • es diversifiziert ein traditionelles Anlageportfolio
  • es beinhaltet ein Netzwerkeffekt
  • es bietet eine alternative zu herkömmlichen Geld
  • es gibt fast keine alternative und so renditestarke Anlageklasse

Die Bitcoins solltest du immer auf regulierten Bitcoin-Börsen in Deutschland kaufen.

Wo kann ich Bitcoin am besten verkaufen?

Der Verkauf von Bitcoin ist ebenso einfach wie der Kauf und kann über dieselbe Plattform abgewickelt werden.

Man sollte nie vergessen, dass das Ziel bei dem Kauf von Bitcoin darin besteht, mehr Geld einzunehmen, als man ausgegeben hat. 

Der Preis kann schwanken, während man sich mitten in der Verkaufstransaktion befindet, was bedeutet, dass man mehr oder weniger verdienen könnte, als zunächst geplant. Manch einer kauft nur, um sofort wieder zu verkaufen, sobald der Marktwert steigt. Dabei sollte man immer bedenken, dass der Wert von Bitcoin sehr volatil (9) ist und der Kauf von Bitcoin Risiken in sich trägt.

Es ist schon passiert, dass der Wert ohne jede Warnung rasant gefallen ist, wodurch es zu einem Verlust kam, aber die einzige Möglichkeit, so einen Wertverlust zu überstehen ist, die Bitcoins während des Wertverlusts zu halten. In diesem Fall das gesamte Guthaben zu verkaufen, weil man Angst hat, es könnte noch weiter fallen, ist sehr unklug, denn Panikverkäufe tragen nicht dazu bei, dass sich der Markt erholt und wieder steigt. Man sollte also nicht aus Angst verkaufen. Halte deine Vermögenswerte während des temporären Verlustes und lass sie wieder mindestens bis zu dem Wert wachsen, bei dem du deine Unkosten deckst. So kannst du dich neu entscheiden, ob du deine Bitcoins behalten möchtest.

Wo kann ich Bitcoin in der Schweiz und in Österreich kaufen?

In fast keinem anderen Land ist der Kauf von Bitcoin so einfach wie in der Schweiz. So kannst du an Hunderten von Schweizer Geldautomaten und Ticketautomaten Bitcoin kaufen. Allerdings sind die Gebühren hoch, daher ist ein Bitcoin-Kauf an einem nicht zu empfehlen. Ab einem Mindestbezug von 100 Franken kannst du Bitcoin auch an jedem Ticketautomten der SBB kaufen. Der maximale Bezug beträgt 500 Franken. Du kannst bar oder mit einer Debitkarte zahlen. Bitcoin-Käufe werden vom Schweizer Dienstleister Sweepay und dem in Malta ansässigen Broker The Rock Trading abgewickelt. Es fällt allerdings eine Gebühr von 3,5 und 5 % des Gesamtbetrags beim Kauf und zwischen 3,7 und 5,5 % beim Verkauf. (10)

Bitcoin kaufen

Der Preis von Bitcoins basiert auf Angebot und Nachfrage, daher kann der Bitcoin-Kurs stark schwanken. (Bildquelle: Unsplash.com/ bermixstudio)

In Österreich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten den Kauf von Bitcoins umzusetzen. Über Krypto-Börsen oder Krypto-Marktplätze kann die digitale Währung online gekauft werden. Bitcoin in Österreich kaufen ist jedoch auch über andere Wege Möglich, wie zum Beispiel an Tankstellen oder bei der Post. Um in Bitcoins investieren zu können, benötigen Anleger ein Wallet. Die gekauften Bitcoins werden in der digitalen Geldbörse verwahrt. Es ist nicht erforderlich Bitcoins in ganzen Schritten zu erwerben, auch ein Teil eines Bitcoins kann gekauft werden. Somit können auch kleinere Beträge in Bitcoins angelegt werden.

Bitcoin über Bank kaufen und Bitcoin im Depot lagern?

Im Folgenden die beiden Möglichkeiten:

Varianten Erklärung
Bitcoin Kauf über Bank Wenn man ein Bitcoin Finanzprodukt über sein Depot kauft, besitzt man lediglich synthetisch abgebildete Bitcoin, jedoch nicht physische und somit echte Bitcoin.
Bitcoin Kauf über Depot Aktuell ist die Lagerung von Bitcoin in einem Depot bei der Bank nicht möglich, da Bitcoin keine WKN oder ISIN also ein sogenanntes Wertpapier besitzen. Allerdings ist es möglich Bitcoin über Krypto-Börse (Coinbase oder eToro0) zu kaufen. (11)

Es gibt also zwei Varianten Bitcoin zu kaufen, entweder über die Krypto-Börse oder über ein Depot.

Fazit

Bitcoin gewinnt jedes Jahr weiter an Popularität und Anerkennung und das weltweit. Falls du den Bitcoin online kaufen möchtest, kannst du das über spezielle Marktplätze oder sogenannte Krypto-Börsen tun. Möchtest du keine Bitcoins handeln, sondern lediglich auf die Kursentwicklung spekulieren, bieten sich der Handel mit Contracts For Difference an.

Falls du mit Bitcoin handeln möchtest, benötigen du ein Wallet, auf dem die Coin-Bestände anschliessend verwahrt werden können. Der Kauf von Bitcoin ist also eine gute Investition und eignet sich auch für Einsteiger in dem Gebiet.

Bildquelle: 4559585/ 123rf.com

Einzelnachweise (11)

1. Dezentrale, chronologisch aktualisierte Datenbank mit einem aus dem Netzwerk hergestellten Konsensmechanismus zur dauerhaften digitalen Verbriefung von Eigentumsrechten.
Quelle

2. Virtuelle Währungen können unterschiedlich ausgestellt bzw. gekauft werden. Entweder bei Krypto-Börsen oder über Krypto-Brokern
Quelle

3. Contracts for Difference (CfD). Allgemein: spekulative bzw. Risikogeschäfte bei denen bei Fälligkeit eine Zahlung in Höhe der Differenz zwischen dem vereinbarten Terminkurs und dem im Erfüllungszeitpunkt geltenden aktuellen Wert erfolgt.
Quelle

4. Ein Kontrakt für Differenzen (CFD) ist eine Vereinbarung im Handel mit Finanzderivaten, bei der die Differenzen bei der Abwicklung zwischen dem offenen und dem schließenden Handelspreis in bar abgerechnet werden. Es erfolgt keine Lieferung von physischen Gütern oder Wertpapieren mit CFDs.
Quelle

5. Eine Bitcoin-Wallet ist ein Softwareprogramm, in dem Bitcoins gespeichert sind. Technisch gesehen werden Bitcoins nirgendwo gespeichert. Für jede Person, die ein Guthaben in einer Bitcoin-Wallet hat, gibt es einen privaten Schlüssel (Geheimnummer), der der Bitcoin-Adresse dieser Brieftasche entspricht.
Quelle

6. Das Know Your Client oder Know Your Customer ist ein Standard in der Anlagebranche, der sicherstellt, dass Anlageberater detaillierte Informationen über die Risikotoleranz, das Anlagewissen und die Finanzlage ihrer Kunden erhalten. KYC schützt sowohl Kunden als auch Anlageberater.
Quelle

7. Eine Privatperson kann mit einer anderen Privatperson handeln. Z.b mit Bitcoins
Quelle

8. Smart Money ist das Kapital, das von institutionellen Anlegern, Marktführern, Zentralbanken, Fonds und anderen Finanzfachleuten kontrolliert wird.
Quelle

9. Preisschwankungen des Bitcoins an Kryptowährungsbörsen werden von vielen Faktoren bestimmt. Die Volatilität wird in traditionellen Märkten anhand des Volatilitätsindex gemessen, der auch als Volatility Index (VIX) bezeichnet wird.
Quelle

10. Die Gebühren von Bitcoin variieren zwischen den einzelnen Geldautomaten und reichen von 3% bis 5% pro Kauf und von 3.7% bis 5.5% bei Verkäufen von Bitcoin.
Quelle

11. Der Kauf und Verkauf von Bitcoin
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Blockchain
Dezentrale, chronologisch aktualisierte Datenbank mit einem aus dem Netzwerk hergestellten Konsensmechanismus zur dauerhaften digitalen Verbriefung von Eigentumsrechten.
Gehe zur Quelle
Kauf bei Krypto-Börsen oder über Krypto-Brokern
Virtuelle Währungen können unterschiedlich ausgestellt bzw. gekauft werden. Entweder bei Krypto-Börsen oder über Krypto-Brokern
Gehe zur Quelle
Differenzgeschäft
Contracts for Difference (CfD). Allgemein: spekulative bzw. Risikogeschäfte bei denen bei Fälligkeit eine Zahlung in Höhe der Differenz zwischen dem vereinbarten Terminkurs und dem im Erfüllungszeitpunkt geltenden aktuellen Wert erfolgt.
Gehe zur Quelle
CDFs
Ein Kontrakt für Differenzen (CFD) ist eine Vereinbarung im Handel mit Finanzderivaten, bei der die Differenzen bei der Abwicklung zwischen dem offenen und dem schließenden Handelspreis in bar abgerechnet werden. Es erfolgt keine Lieferung von physischen Gütern oder Wertpapieren mit CFDs.
Gehe zur Quelle
Wallet Bitcoin
Eine Bitcoin-Wallet ist ein Softwareprogramm, in dem Bitcoins gespeichert sind. Technisch gesehen werden Bitcoins nirgendwo gespeichert. Für jede Person, die ein Guthaben in einer Bitcoin-Wallet hat, gibt es einen privaten Schlüssel (Geheimnummer), der der Bitcoin-Adresse dieser Brieftasche entspricht.
Gehe zur Quelle
KYC
Das Know Your Client oder Know Your Customer ist ein Standard in der Anlagebranche, der sicherstellt, dass Anlageberater detaillierte Informationen über die Risikotoleranz, das Anlagewissen und die Finanzlage ihrer Kunden erhalten. KYC schützt sowohl Kunden als auch Anlageberater.
Gehe zur Quelle
P2P
Eine Privatperson kann mit einer anderen Privatperson handeln. Z.b mit Bitcoins
Gehe zur Quelle
Smart Money
Smart Money ist das Kapital, das von institutionellen Anlegern, Marktführern, Zentralbanken, Fonds und anderen Finanzfachleuten kontrolliert wird.
Gehe zur Quelle
Bitcoin hat einen volatilen Wert hat
Preisschwankungen des Bitcoins an Kryptowährungsbörsen werden von vielen Faktoren bestimmt. Die Volatilität wird in traditionellen Märkten anhand des Volatilitätsindex gemessen, der auch als Volatility Index (VIX) bezeichnet wird.
Gehe zur Quelle
Gebühren für Bitcoin in der Schweiz
Die Gebühren von Bitcoin variieren zwischen den einzelnen Geldautomaten und reichen von 3% bis 5% pro Kauf und von 3.7% bis 5.5% bei Verkäufen von Bitcoin.
Gehe zur Quelle
Bitcoin über Krypto-Börse
Der Kauf und Verkauf von Bitcoin
Gehe zur Quelle
Testberichte