bitcoin-trader-test
Zuletzt aktualisiert: 10. Februar 2021

Bei Geldinvestitionen sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Von Immobilien, über Aktien bis hin zu Staatsanleihen ist alles dabei. Neben diesen gut bekannten Investitionsmöglichkeiten gibt es einen relativen neuen Trend - die sogenannten Kryptowährungen.

Diese virtuellen Währungen werden immer beliebter und immer zahlreicher. Doch bei den unzähligen verschiedenen Währungen und Plattformen verliert man schnell den Überblick. Was steckt also eigentlich dahinter und wie kann man in diese digitalen Währungen investieren?

In unserem umfangreichen Ratgeber sehen wir uns das Thema Kryptowährung genauer an und gehen dabei speziell auf die bekannte Trading Plattform Bitcoin Trader ein. Du erfährst in diesem Ratgeber was Kryptowährungen sind, wie und wo diese gekauft und verkauft werde und auch worauf du beim Kauf besonders achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der Bitcoin Trader ist eine cloudbasierte Online-Plattform zum Handel der Kryptowährung Bitcoin. Sie basiert auf komplexen Algorithmen und Analysen des Kryptomarktes.
  • Kryptowährungen sind digitale Währungen, welche ohne Einfluss von Banken oder Behörden agieren. Zahlungen über diese Währung sind durch die Verschlüsselung nur schwer nachzuvollziehen.
  • Immer mehr Plattformen mit betrügerischer Absicht versuchen Personen zur Investition zu verleiten. Es ist also besondere Vorsicht vor der Investition geboten.

Definition: Was ist der Bitcoin Trader?

Bitcoin Trader ist eine Software für den Handel der Kryptowährung Bitcoin. Die cloudbasierte Online-Plattform funktioniert dabei vollautomatisiert und tätigt sekundenschnelle Käufe und Verkäufe.

Die Software scannt die Kursverläufe der virtuellen Währung und nutzt sogenannte Trading Bots und Algorithmen, um Bewegungen am Markt zu analysieren und um anschließend auf dem Kryptomarkt zu spekulieren.

Die Plattform übernimmt somit automatisiert Aufgaben, die normalerweise durch sogenannte Broker übernommen werden. Das Ziel der Software ist es den Handel mit Kryptowährungen zu vereinfachen und das Handeln auch für Einsteiger und Laien möglich zu machen.

Hintergründe: Was du über die Kryptowährung Bitcoin und Bitcoin Broker wissen solltest

Bevor du dich für oder gegen den Kauf von Bitcoins entscheidest, solltest du einige Informationen und Fakten zu diesem Thema kennen. Aufgrund dessen haben wir im folgenden Abschnitt alle wichtigen Fragen und Antworten zum Thema Kryptowährungen und Bitcoin zusammengestellt. Diese Informationen sollen dich dabei unterstützen eine überlegte und informierte Entscheidung zu treffen.

Was ist eine Kryptowährung?

Kryptowährungen sind digitale Währungen, also digitales Geld. Das digitale Zahlungsmittel funktioniert dabei völlig ohne Banken und Behörden und ist somit unabhängig von diesen Institutionen. Kryptowährungen, wie zum Beispiel Bitcoin, haben in den letzten Jahren immer mehr Investoren gewonnen und wachsen stetig in ihrer Beliebtheit.

bitcoin-trader-test

Die erste Kryptowährung, der Bitcoin, entstand im Jahr 2008. Die Erfinder der digitalen Währung sind jedoch bis heute namentlich nicht bekannt. (Bildquelle: Unsplash / Aleksi Räisä)

Die Kryptowährungen funktionieren über verschlüsselte Zahlensysteme und kryptographische Systeme wie Blockchains. Über Blockchain werden alle Transaktionen erfasst und aufgezeichnet, ohne dabei eine Zurückverfolgung zu erlauben.

Die Blockchain-Technologie verwendet hochmoderne Verschlüsselungsverfahren, um Informationen unleserlich zu machen und so zu schützen. Die Daten werden dabei auf verschiedenen Computern und Servern gespeichert, um die Manipulierbarkeit zu minimieren. (1)

Worauf muss ich beim Kauf von Bitcoin achten?

Vor dem Kauf von Bitcoins sollte man sich über einige Dinge im Klaren sein. Unter anderem sollte man wissen, dass hinter dem Bitcoin kein Wert hinterlegt ist, wie zum Beispiel bei Gold oder bei Aktien. Es gibt daher keinen Cashflow und keine Ausschüttung von Dividenden.

Außerdem ist die virtuelle Währung nicht als gesetzliches Zahlungsmittel anerkannt. Wie seriös und nachhaltig Bitcoin ist, kann aktuell oft noch nicht eingeschätzt werden, da es bei der dezentralen Währung keine Kontrolle durch Dritte gibt. Sie wird nämlich nicht durch eine unabhängige Finanzaufsicht reguliert. (1, 2, 3)

bitcoin-trader-test

Hohe Volatilität machen Investitionen in Kryptowährungen sehr komplex. (Bildquelle: Unsplash / Austin Distel)

Darüber hinaus verzeichnet Bitcoin großen Kursschwankungen, sogenannte Volatilität. Gerade für Privatpersonen können diese Schwankungen gefährlich sein und sie können schnell ihre gesamte Investition verlieren. Auch mögliche Hacker-Attacken, Cyberkriminalität oder Softwarefehler können für Investoren zur Gefahr werden. (1, 3)

Ein weiterer Faktor, der vor dem Kauf von Bitcoin bedacht werden muss, ist die Versteuerung. Auch Bitcoins unterliegen gewissen steuerlichen Rahmenbedingungen. Die digitale Währung ist zwar umsatzsteuerfrei, unter Umständen muss jedoch Ertragssteuer gezahlt werden. (3)

Bitcoin Transaktionen stellen eine große Umweltbelastung dar.

Auch aus ökologischer Sicht gibt es einige Bedenken zum Thema Bitcoin. Laut der deutschen Bundesbank ist der Stromverbrauch einer Bitcoin-Transaktion mit dem monatlichen Stromverbrauch eines Einfamilienhaushaltes gleichzusetzen.(4)

Alles in allem ist die Investition in Bitcoin ein zweischneidiges Schwert. Mit der Investition können sehr hohe Gewinne erzielt werden, sie ist jedoch immer noch hochspekulativ und mit teilweise hohen Risiken behaftet.

Wo kann man Bitcoin kaufen?

Beim Kauf von Kryptowährungen wie Bitcoins kannst du zwei verschiedene Wege gehen. Einerseits über Börsen, andererseits über sogenannte Broker. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

  • Bitcoin Börse: Die Börse eignet sich hauptsächlich für Personen, die bereits Erfahrung in diesem Bereich haben, da es hier durchaus sehr komplexe Dinge zu beachten gibt. In der Regel findet man hier dafür auch bessere Konditionen als bei einem Broker, da die Gebühr beziehungsweise Provision für den Broker wegfällt.
  • Bitcoin Broker: Bist du jedoch neu dabei und hast noch keine Erfahrung mit dem Handeln von Kryptowährungen, solltest du für den Anfang die Börsen meiden. In diesem Fall empfiehlt es sich mit einem Broker zu arbeiten. Während man bei der Börse selbst agiert, übernimmt bei der Nutzung von Brokern, ein Dienstleister das eigentliche Handeln mit der Kryptowährung.

Welche Funktionen und Aufgaben Bitcoin Broker im Detail haben erfährst du im nächsten Abschnitt. (3, 5)

Welche Funktion haben Bitcoin Broker?

Ein Bitcoin Broker ist ein Vermittler von Transaktionen zwischen Käufer und Verkäufer. Broker treten entweder als Unternehmen oder als einzelne Personen auf. Wie auch normale Broker übernehmen die Bitcoin Broker das Handeln mit der virtuellen Währung. Ziel eines Brokers ist, die Expertise andere Personen und Unternehmen zu nutzen, um bessere Investitionen zu tätigen.

Besonders für Personen ohne Wissen und Erfahrung in das Spekulieren mit Bitcoin nicht immer einfach.

Die virtuelle Währung unterliegt starker Volatilität, sprich es gibt große Kursschwankungen. Diese schnellen und oft großen Marktentwicklungen erschweren es die richtigen Investitionen und den richtigen Zeitpunkt für eine Investition oder einen Verkauf zu finden. Genau darum empfiehlt es sich für Einsteiger mit Bitcoin Brokern zu arbeiten. Für Ihre Leistungen verlangen Broker jedoch eine Gebühr, die natürlich deine Gewinne um einen Teil schmälert. (6, 7)

Bitcoin Trader: die wichtigsten Informationen im Überblick

Für das Trading von Bitcoins gibt es unzählige verschiedene Anbieter und Plattformen. Im Anschluss wollen wir dir eine dieser Plattformen etwas genauer vorstellen. Wir haben dir anschließend alle wichtigen Informationen zu der Online Software Bitcoin Trader zusammengefasst.

Wie funktioniert der Bitcoin Trader

Laut diverser Quellen agiert die Online-Plattform Bitcoin Trader wie ein Broker. Der Bezieher der Dienstleister zahlt dabei nur ein Startkapital ein und der Broker übernimmt das Trading der virtuellen Währung. Der Unterschied zu normalen Brokern ist das der Bitcoin Trader völlig automatisiert agiert.

Anhand komplexer Algorithmen werden Marktbewegungen und Statistiken analysiert.

Der Bot soll hierbei seine Informationen aus zuverlässigen Quellen beziehen und diverse Indikatoren beachten. Werden Muster erkannt werden zukünftige Kursverläufe vorhergesagt und die Software investiert oder verkauft selbstständig entsprechend dieser Muster und Vorhersagen.

Durch die komplexen Algorithmen kann der Bitcoin Trader in sekundenschnelle Analysen durchführen, Entscheidungen treffen und entsprechend agieren. Solche Sekundenentscheidungen sind für menschliche Broker oft unmöglich oder extrem schwierig.

Die genauen Algorithmen und Funktionsweise des Bitcoin Trader werden jedoch geheim gehalten. Auch das manuelle Trading ist über diese Plattform möglich, wobei der User Entscheidungshilfen von der Software bekommt. (8, 9)

Was sind die Vorteile & Nachteile von Bitcoin Trader

Im folgenden Abschnitt findest du die Vor- sowie Nachteile, die immer wieder auf diversen Websites in Erfahrungsberichten aufgelistet und genannt werden.

Vorteile
  • vollautomatisiert
  • Chance auf hohe Gewinne
  • Möglichkeit eines Demokontos
Nachteile
  • anfallende Gebühren
  • keine Gewinngarantie
  • verbleibende Risiken schwer abzuschätzen
  • diverse Betrugsvorwürfe

Wie du siehst, gibt es sowohl Aspekte, die für die Nutzung der Software sprechen, als auch Punkte die dagegen sprechen. Wie du jedoch im nächsten Abschnitt sehen wirst, sind solche Erfahrungsberichte immer mit Vorsicht zu genießen.

Welche Risiken hat der Bitcoin Trader

Grundsätzlich besteht bei der Spekulation immer ein Risiko die eigene Investition zu verlieren. So auch bei Online-Plattformen wie dem Bitcoin Trader. Ändert sich der Kurs, kann so die gesamte investierte Summe weg sein. Es gibt somit keinerlei Gewinngarantie.

Neben den Risiken der Kursschwankungen gilt es jedoch auch auf die Seriosität zu achten.

Die meisten Bewertungen und Erfahrungen die zu finden sind, sind durchaus positiv. Jedoch ist zu hinterfragen, ob diese Erfahrungen glaubwürdig sind, denn es werden immer wieder Stimmen laut, die den Bitcoin Trader in schlechtes Licht rücken. Es gibt immer wieder Spekulationen über falsche Rezensionen sowie betrügerische Absichten der Plattform.  Darüber hinaus warnen immer mehr Websites vor dem Bitcoin Trader und listen diesen als betrügerische Software auf. (10, 11, 12, 13, 14)

Sehr aggressive und reißerische Werbung  sowie verschiedene Websites mit unterschiedlichen Domainnamen und scheinbar demselben Inhalt unterstützen diesen Eindruck. Bei genauerem Hinsehen werfen weitere Aspekte Fragen auf.

Unter anderem ist das fehlende Impressum, sowie die Notwendigkeit einer Anmeldung, um Website Agreements, Kontakt und sonstige Punkte aufzurufen kein positiver Indikator. Dem Nutzer ist es dadurch nicht möglich, die Verantwortlichen der Website herauszufinden und zu kontaktieren. Darüber hinaus wird mit scheinbar falschen Nutzerprofilen für die Software geworben. (10, 11, 12, 13, 14)

Da immer wieder vor diversen betrügerischen Plattformen gewarnt wird und immer mehr dieser Plattformen ins Leben gerufen werden, ist hier immer Vorsicht geboten. Um hier nicht auf sogenannte Scams hineinzufallen, solltest du dich immer genau informieren und dich im Zweifelsfall beraten lassen. (15)

Welche Alternativen gibt es zum Bitcoin Trader

Neben dem Bitcoin Trader, gibt es natürlich noch unzählige weitere Plattformen, auf denen Kryptowährungen gehandelt werden können. Unter diesen gibt es jedoch auch unzählige betrügerische Plattformen. Nach genauer Recherche unserer Redaktion sind folgende Anbieter zu empfehlen:

Plattform Beschreibung
eToro Nach eigenen Aussagen die weltweit führende Social Trading und Investing Plattform
Plus500 Hier können CFDs (Differenzkontrakte) auf Aktien, Indizes, Devisen und Kryptowährungen gehandelt werden

Du solltest dich jedoch trotzdem genauestens über diese Plattformen informieren, auf die Echtheit der Rezensionen und Erfahrungsberichte achten sowie aktuelle Medienberichte lesen, um möglichen Betrugsabsichten zu entgehen.

Neben der Investition in Bitcoins gibt es natürlich noch weitere Möglichkeiten, um dein Geld zu investieren. Die sicherste und seriöseste Möglichkeit ist hier immer noch über eine Bank. Wie du dein Geld am besten in Aktien oder Anleihen anlegst, besprichst du am besten mit deinem Bank- oder Finanzberater.

Fazit

Zusammengefasst können mit der Kryptowährung Bitcoin zwar hohe Gewinne erzielen, jedoch sind mit der Investition in die digitale Währung auch erhebliche Risiken verbunden. Du kannst dein Geld hier entweder bei sogenannte Brokern anlege, die für dich das Trading für eine Gebühr übernehmen oder du kannst direkt an eine Börse gehen. Investitionen in Kryptowährungen sollte daher nur wohlüberlegt und gut informiert getätigt werden.

Beim Anlegen deines Geldes solltest du außerdem auch immer auf die richtige Plattform achten. Hier ist besondere Vorsicht geboten. Durch unzählige betrügerische Plattformen und falsche Erfahrungsberichte wird das Finden von seriösen Anbietern deutlich erschwert.

Auch bei der Plattform Bitcoin Trader gibt es leider Hinweise auf betrügerische Absichten. Ob du die Software letztendlich nutzen willst, liegt jedoch in deinem eigenen Ermessen. Wir wollen dir mit diesem Artikel jedoch helfen eine möglichst informierte Entscheidung zu treffen.

Bildquelle: 85254840 / 123rf

Einzelnachweise (15)

1. Bendel, O. (2018, 19. Februar). Kryptowährung. Gabler Wirtschaftslexikon.
Quelle

2. Bank Austria. (o. D.). Bitcoins & Blockchain: Alles über Kryptowährungen. Abgerufen am 29. Januar 2021.
Quelle

3. Sparkassen-Finanzportal GmbH. (o. D.). Bitte ein Bit? Risiken und Zukunft von Bitcoin – eine Prognose. Sparkasse. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Quelle

4. Deutsche Bundesbank. (o. D.). Finger weg von Bitcoin. bundesbank. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Quelle

5. Gentner, M. (2021, 28. Januar). Kryptowährung kaufen - diese Möglichkeiten gibt es. Ratgeber | finanzen.net. Abgerufen am 29. Januar 2021.
Quelle

6. B. (o. D.). Unterschied zwischen Broker für Kryptowährungen und Exchange. bitpanda. Abgerufen am 28. Januar 2021.
Quelle

7. CryptoTips. (2020, 21. November). What is a cryptocurrency broker and how does it differ from an exchange? Abgerufen am 28. Januar 2021.
Quelle

8. Schwarz, M. (2021, 5. Januar). Bitcoin Trader: Test, Erfahrungen und Usermeinungen. Coincierge.de | Bitcoin-Blog. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Quelle

9. Arciprete, M. (2020, 17. Dezember). Bitcoin Trader Test 2021 » Ist Bitcoin Trader seriös oder Betrug? BrokerDeal. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Quelle

10. FINANZSACHE Österreich. (2020, 11. August). Betrug mit Bitcoin. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Quelle

11. Bauer, H. (2020, 23. Februar). Klarer Fall von Betrug: Bitcoin Trader - Rezension. BOE | Kryptowährungen und Trading. Abgerufen am 29. Januar 2021.
Quelle

12. K. (2020, 6. August). Bitcoin Trader - Ist es Betrug oder ein seriöses Investment? Coin-Ratgeber.de. Abgerufen am 29. Januar 2021.
Quelle

13. Eberle, P. (2020, 3. November). Vorsicht: Höhle der Löwen Bitcoin Abzocke. Coin-Update. Abgerufen am 29. Januar 2021.
Quelle

14. Herfurtner Rechtsanwalts GmbH. (o. D.). Bitcoin Trader. Kanzlei Herfurtner. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Quelle

15. Verbraucherzentrale. (2019, 31. Mai). Kryptowährungen: Unseriöse Geschäfte rund um Bitcoin & Co. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Kryptowährung
Bendel, O. (2018, 19. Februar). Kryptowährung. Gabler Wirtschaftslexikon.
Gehe zur Quelle
Bitcoins & Blockchain: Alles über Kryptowährungen
Bank Austria. (o. D.). Bitcoins & Blockchain: Alles über Kryptowährungen. Abgerufen am 29. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Bitte ein Bit? Risiken und Zukunft von Bitcoin – eine Prognose
Sparkassen-Finanzportal GmbH. (o. D.). Bitte ein Bit? Risiken und Zukunft von Bitcoin – eine Prognose. Sparkasse. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Finger weg von Bitcoin
Deutsche Bundesbank. (o. D.). Finger weg von Bitcoin. bundesbank. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Kryptowährung kaufen - diese Möglichkeiten gibt es
Gentner, M. (2021, 28. Januar). Kryptowährung kaufen - diese Möglichkeiten gibt es. Ratgeber | finanzen.net. Abgerufen am 29. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Unterschied zwischen Broker für Kryptowährungen und Exchange
B. (o. D.). Unterschied zwischen Broker für Kryptowährungen und Exchange. bitpanda. Abgerufen am 28. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
What is a cryptocurrency broker and how does it differ from an exchange?
CryptoTips. (2020, 21. November). What is a cryptocurrency broker and how does it differ from an exchange? Abgerufen am 28. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Bitcoin Trader: Test, Erfahrungen und Usermeinungen
Schwarz, M. (2021, 5. Januar). Bitcoin Trader: Test, Erfahrungen und Usermeinungen. Coincierge.de | Bitcoin-Blog. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Bitcoin Trader Test 2021 » Ist Bitcoin Trader seriös oder Betrug?
Arciprete, M. (2020, 17. Dezember). Bitcoin Trader Test 2021 » Ist Bitcoin Trader seriös oder Betrug? BrokerDeal. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Betrug mit Bitcoin
FINANZSACHE Österreich. (2020, 11. August). Betrug mit Bitcoin. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Klarer Fall von Betrug: Bitcoin Trader - Rezension
Bauer, H. (2020, 23. Februar). Klarer Fall von Betrug: Bitcoin Trader - Rezension. BOE | Kryptowährungen und Trading. Abgerufen am 29. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Bitcoin Trader - Ist es Betrug oder ein seriöses Investment?
K. (2020, 6. August). Bitcoin Trader - Ist es Betrug oder ein seriöses Investment? Coin-Ratgeber.de. Abgerufen am 29. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Vorsicht: Höhle der Löwen Bitcoin Abzocke.
Eberle, P. (2020, 3. November). Vorsicht: Höhle der Löwen Bitcoin Abzocke. Coin-Update. Abgerufen am 29. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Bitcoin Trader
Herfurtner Rechtsanwalts GmbH. (o. D.). Bitcoin Trader. Kanzlei Herfurtner. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Kryptowährungen: Unseriöse Geschäfte rund um Bitcoin & Co
Verbraucherzentrale. (2019, 31. Mai). Kryptowährungen: Unseriöse Geschäfte rund um Bitcoin & Co. Abgerufen am 27. Januar 2021.
Gehe zur Quelle
Testberichte