Bitcoin Zertifikat
Zuletzt aktualisiert: 26. Mai 2021

Das direkte Investieren in Bitcoin kann für einige sehr riskant sein und deshalb verzichten sie lieber darauf. Nicht nur kannst du Angst wegen Kursverlusten haben, sondern weißt nicht so recht wie und wo es aufbewahrt werden soll. Durch Hacking können zudem auch digitale Geldbörsen in Gefahr geraten.

Um diese Risiken zu vermeiden und trotzdem in Bitcoin zu investieren, wollen wir dir eine andere Methode vorstellen. Im folgenden Artikel erklären wir was ein Bitcoin Zertifikat ist und seine Funktionsweise. Weiterhin beantworten wir wichtige Fragen, die du vor deinem Kauf beachten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Bitcoin Zertifikat ist ein Derivat, womit du in die aktuelle Bitcoin Kursentwicklung investieren kannst. Es muss also kein echtes Bitcoin-Token gekauft werden. Diese Form von Investition wird auch als “Indirektes Investment” in Bitcoin bezeichnet.
  • Es existieren verschiedene Arten von Bitcoin Zertifikaten. Diese unterscheiden sich in der Form der Investition in den Kurs. Die verfügbaren Möglichkeiten sind die 1:1 Zertifikate, Partizipationszertifikate, Long- bzw. Short-Zertifikate und gehebelte Zertifikate.
  • Bitcoin Zertifikate bringen eine geringe Einarbeitungszeit, hohe Transparenz und Schutz gegen Cyber Diebstahl mit. Dennoch gibt es auch Nachteile zu beachten, wie das Emittentenrisiko und die hohe Volatilität. Wäge diese nach deinen Anforderungen ab.

Hintergründe: Was sind Bitcoin Zertifikate?

In diesem Abschnitt wollen wir dir alles um Bitcoin und das Zertifikat erklären. Du sollst wissen zwischen welchen Arten du entscheiden kannst und wie und wo du das Bitcoin Zertifikat kaufen kannst. So wollen wir dich bei deiner Entscheidung unterstützen.

Was ist Bitcoin und was ist ein Bitcoin Zertifikat?

Bitcoin gehört zu den Kryptowährungen und ist eine digitale Währung. Das Zahlungssystem ist meist dezentral und kryptografisch. Unter Privatpersonen gilt es als ernstzunehmende Zahlung. Sinn dahinter ist, dass keine Banken oder Behörden bei bargeldlosen Zahlungen notwendig sind. Dennoch kommt viel Kritik auf, wie z.B. dass Softwarefehler auftreten können oder Bitcoin anfällig ist für Manipulationen.

Bitcoin Zertifikat

Bitcoin verdient als Kryptowährung in den letzten Jahren immer mehr Aufmerksamkeit. Zahlungen werden über das Netz abgewickelt und es sind keine Geldbewegungen notwendig. (Bildquelle: MichaelWuensch / Pixabay)

Bei den Bitcoin Zertifikaten handelt es sich um Derivate. Der Käufer erwirbt also nicht den Basiswert, sondern profitiert von dessen aktuellen Bitcoin Kursentwicklung. Genauso sind sie Schuldverschreibungen von Emittenten. Sie sind flexibel und sehr vielseitig. Es existieren Zertifikate mit, aber auch ohne Laufzeitbegrenzung. Bei steigenden und fallenden Kursen gibt es welche mit Hebel.(1, 2)

Welche verschiedenen Arten von Bitcoin Zertifikaten gibt es?

Das herkömmliche Zertifikat bildet den Kurs 1:1 ab, sodass mit einem Kursanstieg Renditen erzielt werden. Bei inversen Zertifikaten können bei einem Kursverlust Gewinne erwirtschaftet werden. Vor dem Kauf solltest du dich also mit den Details und der Vielseitigkeit der Möglichkeiten auseinandersetzen. Insgesamt gibt es vier Arten von Bitcoin Zertifikaten, welche wir dir nun vorstellen möchten.

1:1 Koppelung

Bei dieser Art profitiert der Anleger 1:1 vom Kurs. Sie sind an die Wertentwicklung des Bitcoin-Kurses gekoppelt. Damit sind sie eine von vielen Formen von Bitcoin Zertifikaten. Weil sie einfach zu handeln und verstehen sind, sind sie für die meisten Anleger sehr interessant. Das bekannteste ist das Vontobel Zertifikat, welches bei Depotbanken erhältlich ist.

Partizipationszertifikate

Diese Partizipationszertifikate umfassen alle Zertifikate, mit denen du indirekt in Bitcoin investieren und dennoch an der Wertentwicklung des Kurses mitmachen kannst. Die genau Funktionsweise kann sich zwischen den unterschiedlichen Zertifikaten differenzieren. Hier sind die Open End Partizipationszertifikate sehr beliebt. Bei diesen gibt es keine Laufzeitbegrenzung. Du kannst deinen Ausstiegszeitpunkt frei bestimmen.

Long und Short Zertifikate

Es ist möglich auf eine bestimmte Kursentwicklung zu setzen. Dies geschieht mit dem Bitcoin Long oder Short Zertifikat. Dabei steht “Long” für “Kaufen” und “Short” steht für “Verkaufen”. Sie sind übliche Begriffe im Trading.

Gehebelte Zertifikate

Die gehebelten Bitcoin Zertifikate sind eine Sonderform der Bitcoin Long- und Bitcoin Short-Zertifikate. Zusätzlich bringen sie eine verstärkte Partizipation an der Kursentwicklung mit. Es ist also wichtig, dass du nicht vergisst wie spekulativ dieses Zertifikat sein kann. Daher werden diese eher erfahrenen Anlegern empfohlen.(3)

Wie werden die Zertifikate ausgezahlt?

Der Anleger muss bei Zertifikaten keine echten Bitcoin-Token kaufen. Die Zertifikate werden von Banken oder Emissionshäusern ausgegeben. Vorher wird ein Prospekt erstellt, welches von der nationalen Finanzaufsichtsbehörde überprüft und genehmigt wird.

Nach Genehmigung bekommt das Zertifikat eine Wertpapierkennnummer (WKN) und internationale Wertpapiernummer (ISIN). So können sie an Börsen und Handelsplätzen gesucht und erkannt werden. Es reicht das Eingeben der WKN, um das Zertifikat über die Hausbank zu kaufen bzw. zu verkaufen.

Was ist ein Vontobel Bitcoin Zertifikat?

Seit 2016 bietet die Schweizer Vontobel Bank Zugang zur Kryptowährung Bitcoin. Das erste erwerbbare Zertifikat war ein Partizipationszertifikat. Sie bildet den Kursverlauf in US-Dollar 1:1 ab und ist sehr beliebt. Dabei ist die prozentuale Wertentwicklung gleich des Bitcoins. Begrenzt ist es auf eine Laufzeit von zwei Jahren. (4)

Was muss ein Anleger beachten beim Kauf?

Die Vontobel Zertifikate werden direkt an einer Bitcoin-Börse gekauft, um Kursrisiken zu vermeiden. Verkaufspreis ist also genauso hoch, wie die Bank für die Zertifikate ausgibt. Ausbezahlt wird der Nennwert x Anfangskurs und geteilt durch den Schlusskurs. Wichtig ist es außerdem die Laufzeit zu beachten.

Das Investieren in Bitcoin ist auf jeden Fall lohnenswert. Wenn du nicht direkt Bitcoin kaufen oder mit Differenzkontakten handeln willst, sind Zertifikate eine Möglichkeit.

Weiterhin haben Zertifikate ein Emittentenrisiko. Wenn der Emittent in Insolvenz geht, musst du als Anleger maximal mit einem Totalverlust rechnen. Genauso trägst du die gleichen Kursrisiken, wie bei einer Direktanlage. Außerdem solltest du mit Schwankungen rechnen, da Kryptowährungen noch sehr neuartig sind.

Wie kann ich mit einem Zertifikat in Bitcoin investieren?

Bevor ein Bitcoin Zertifikat gekauft wird, muss ein offizielles Wertpapierdepot eröffnet werden. Dies kannst du sehr leicht bei deiner eigenen Bank machen. Wenn du dies dort nicht willst, kann auch ein Online-Depot eröffnet werden.

Bitcoin Zertifikat

Du kannst dein Wertpapierdepot auch online eröffnen. So kannst du deine Investition ganz leicht von Zuhause aus beobachten. (Bildquelle: Austin Distel / Unsplash)

Danach öffnest du die Handelsplattform, um dort nach der Bitcoin Zertifikat WKN zu suchen. Wenn das gewünschte Zertifikat gefunden wurde, kann in beliebiger Höhe investiert werden. Das Zertifikat wird im Wertpapierdepot bei der Depotbank aufbewahrt. Bei zeitlich begrenzten Zertifikaten wird die Auszahlung bei Fälligkeit automatisch veranlasst.

Wo können Bitcoin Zertifikate gekauft werden?

Bitcoin Zertifikate können auf zwei verschiedene Weisen erworben werden. Es gibt zwei große Marktplätze in Deutschland. Das sind die Börsen in:

  • Frankfurt am Main
  • Stuttgart

Weiterhin kannst du das Zertifikat auch direkt von dem Emittenten abkaufen. Dies geschieht ohne zwischengeschaltete Börse. Meist ist sie kostengünstiger, findet ohne Handelsüberwachungsstelle statt und besitzt klar gesetzliche Bestimmungen. Auch über die Hausbank kannst du dein Bitcoin Zertifikat kaufen.(5)

Für wen eignet sich ein direkter Kauf und für wen ein Zertifikat?

Die digitale Währung Bitcoin gilt als vielversprechende Geldanlage. Bei einem Direktkauf kannst du bei Börsen bereits innerhalb von Minuten Bitcoins per Sofortüberweisung kaufen. Trotz, dass durch Bitcoin Zertifikate auch in die Bitcoin Kursentwicklung investiert wird, gibt es einige Unterschiede zu dem Direktkauf.

In der folgenden Tabelle wollen wir dir veranschaulichen, für wen welche Methode in Bitcoin zu investieren geeignet ist.

Direkter Kauf Zertifikat
Wer lange dabei bleiben möchte Für kurzfristigen Handel
Wer Altcoins kaufen möchte, da bei Derivaten weniger Kryptos sind Für traditionelle Anleger
Wer Maximum aus neuen Technologien herausziehen will Bei Angst vor Cyber Diebstahl
Wer Anonymität beibehalten will Zur Portfolio Diversifikation

Je nach deinen verschiedenen Wünschen und auch dem Anwendungsbereich solltest du dich für eine Variante entscheiden. Dabei kannst du die unterschiedlichen Vorteile und Nachteile miteinander abwägen. Für einige Personen eignet sich dann die eine Variante besser als die andere.(6)

Was sind Vorteile und Nachteile von Bitcoin Zertifikaten?

Damit du einen abschließenden Blick auf die Bitcoin Zertifikate bekommst, wollen wir dir die Vorteile und Nachteile nahebringen. Da Bitcoin aber ständig weiterentwickelt wird, kann es sein, dass einige dieser Punkte in Zukunft behoben oder ausgebaut werden.

Vorteile
  • Wenig Einarbeitungszeit
  • Kein Risiko auf Cyber Diebstahl
  • Transparenz
  • Dezentralität
  • Barrierefreiheit
Nachteile
  • Emittentenrisiko
  • Abgeltungssteuer
  • Hohe Volatilität, Irreversibilität
  • Rechtliche Risiken

Die Barrierefreiheit ist die Möglichkeit zur grenzüberschreitenden Transaktion überall auf der Welt. Aus Angst vor großen Kurseinbrüchen ist die Volatilität ein Nachteil der Zertifikate. Aufgrund der Unwiderruflichkeit der Transaktionen können große Probleme bei fehlerhaften Transaktionen auftauchen. Informiere dich bevor du ein Bitcoin Zertifikat kaufen willst bei deiner Bank.(7, 8)

Welche Alternativen gibt es zu Bitcoin Zertifikaten?

Bitcoin Zertifikate sind nur eine Möglichkeit in Bitcoin zu investieren. Wenn du aufgrund der Nachteile nicht ein Bitcoin Zertifikat kaufen möchtest, gibt es auch Alternativen. Diese sind:

  • Exchange Traded Note: Da leider kein Bitcoin ETF existiert, gibt es diesen ETN. Dennoch wird hier das Kapital nicht als Sondervermögen angesehen. Du bist also im Konkurs-Falle des Emissionshauses nicht gesichert.
  • Echte Bitcoin-Token: Ein Direktkauf von echten Bitcoin-Token wäre eine weitere Möglichkeit. Umwege über eine Börse oder einem anderen Finanzinstrument sind nicht notwendig.
  • Bitcoin-CFDs: Hier handelt es sich auch um ein Derivat. Bei steigendem Kurs erzielt der Käufer, also du, Rendite und bei fallendem Kurs der Verkäufer. Außerdem unterliegen hier die Kundeneinlagen einer gesetzlichen Einlagensicherung.

Vergesse nicht, dass Bitcoin noch relativ neu ist und sich andere Alternativen herausbilden können. So könnte in den nächsten Jahren ein Bitcoin ETF auf den Markt gebracht werden. Vielleicht entspricht dies mehr deinen Anforderungen. Informiere dich also vorher immer, ob es sich Änderungen ergeben haben.

Fazit

In Bitcoin durch Zertifikate zu investieren ist für die meisten eine interessante Möglichkeit. Besonders für Personen, die keine echten Token kaufen wollen, aber dennoch in den Kurs investieren wollen. Da sie aber einige Nachteile mit sich bringen, sind sie für Privatanleger eher ungeeignet. Der Handel ist riskant und sollte gut durchdacht werden. Hat aber dennoch sehr großes Potenzial.

Langfristig kann von dem Bitcoin-Kurs profitiert werden. Das Kaufen von Bitcoin Zertifikaten richtet sich vor allem an die traditionellen Anleger. Wenn du also deine Finanzgeschäfte lieber über ein Depot erledigst, ist das Bitcoin Zertifikat perfekt. Sonst informiere dich immer weiterhin über die Alternativen, um in Bitcoin zu investieren.

Titelbild: Yuruphoto / 123rf

Einzelnachweise (8)

1. Bendel, O.: Stichwort: Kryptowährung. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

2. Metzger, J.: Stichwort: Virtuelle Währung. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

3. Concierge: Bitcoin Zertifikat kaufen – Anleitung, Tipps, Günstigere Alternativen ohne Gebühren. Christoph Petersen. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

4. Vontobel: Bitcoin & Zertifikat – eine erfolgreiche Symbiose. 04.05.2017. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

5. Vontobel: 1x1 der Zertifikate Erklärvideos. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

6. GodmodeTrader: Kryptowährungen - Direkt Coins kaufen oder Derivate handeln? Daniel Kühn. 31.12.2018. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

7. Vontobel: Das Bitcoin 1x1 – Teil 8: Die Vor- und Nachteile von Bitcoin im Zahlungsverkehr. 18.07.2019. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

8. Finanzwelt: Bitcoin: Zertifikate im Kryptomarkt – welche machen Sinn? Stephan Heibel. 25.03.2021. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wirtschaftslexikon
Bendel, O.: Stichwort: Kryptowährung. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Metzger, J.: Stichwort: Virtuelle Währung. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Bitcoin Zertifikat kaufen – Anleitung, Tipps, Günstigere Alternativen ohne Gebühren
Concierge: Bitcoin Zertifikat kaufen – Anleitung, Tipps, Günstigere Alternativen ohne Gebühren. Christoph Petersen. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Bitcoin & Zertifikat – eine erfolgreiche Symbiose
Vontobel: Bitcoin & Zertifikat – eine erfolgreiche Symbiose. 04.05.2017. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Vontobel Erklärvideos
Vontobel: 1x1 der Zertifikate Erklärvideos. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Kryptowährungen - Direkt Coins kaufen oder Derivate handeln?
GodmodeTrader: Kryptowährungen - Direkt Coins kaufen oder Derivate handeln? Daniel Kühn. 31.12.2018. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Das Bitcoin 1x1 – Teil 8: Die Vor- und Nachteile von Bitcoin im Zahlungsverkehr
Vontobel: Das Bitcoin 1x1 – Teil 8: Die Vor- und Nachteile von Bitcoin im Zahlungsverkehr. 18.07.2019. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Bitcoin: Zertifikate im Kryptomarkt – welche machen Sinn?
Finanzwelt: Bitcoin: Zertifikate im Kryptomarkt – welche machen Sinn? Stephan Heibel. 25.03.2021. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Testberichte