Cloud mining
Zuletzt aktualisiert: 1. Februar 2021

Vor allem Personen, die sich viel mit dem Thema Kryptowährungen und Bitcoin auseinandersetzen, dürfte Cloud Mining kein Fremdwort sein. Beim Cloud Mining handelt es sich nämlich schlichtweg um die Produktion von Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Grundsätzlich kann jeder Kryptowährungen durch das Lösen mathematischer Prozesse schürfen, aber in der Praxis stellt sich das als etwas herausfordernd da, denn dazu wird starke Hardware, sowie sehr viel Energie benötigt.

Aus diesem Grund haben einige Unternehmen sich dem Anbieten von Cloud-Mining-Pools angenommen. Dabei vermieten diese Unternehmen sozusagen die Hardware und die Energie an Cloud-Mining-Interessierte und schütten diesen bei hohem Ertrag Provisionen aus. Worauf du bei solchen Angeboten von Cloud Mining-Pools achten solltest, erläutern wir im vorliegenden Artikel.




Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Cloud Mining werden neue Blöcke für Kryptowährungen geschaffen. Es handelt sich dabei also um das Schürfen von Kryptowährungen, wie beispielsweise Bitcoin.
  • Durch den hohen Ressourcenaufwand, der beim Cloud Mining entsteht, haben sich Unternehmen etabliert, welche eben die benötigten Ressourcen, wie geeignete Hardware, an Interessenten vermieten.
  • Wichtig bei der Wahl eines Cloud Mining Anbieters ist vor allem der Vergleich verschiedener Angebote und die genaue Überprüfung der aufgesetzten Verträge. Im Internet werden hierzu Rechner angeboten, dass du auch alles gut durch kalkulieren kannst.

Hintergründe: Was ist Cloud Mining?

Im folgenden Abschnitt erklären wir, worum es sich beim Cloud Mining handelt. Außerdem erläutern wir, worauf du dabei besonders achten solltest.

Wie funktioniert Cloud Mining?

Transaktionen werden auf einer Blockchain durch mathematische Prozesse verifiziert.

Beim Cloud Mining stellen Transaktionen die Datenintegrität einer Blockchain sicher, so dass jede geschürfte Kryptowährungseinheit auch tatsächlich nur einmal angewandt werden kann.

Weil aber das Cloud Mining sehr resourcenintensiv ist und dadurch von Privatnutzern kaum rentabel genutzt werden kann, haben sich mittlerweile Unternehmen etabliert, die die benötigten Ressourcen zum Cloud Mining an Interessenten vermieten, die sogenannten Cloud Mining Pools. Es handelt sich hierbei um eine Art Serviceleistung, bei dem Nutzer mit dem Cloud Mining Pool einen Vertrag eingehen, bei dem sie für das Verifizieren von Blockchains Provisionen erhalten.

Lukrativ wird das Cloud Mining, wenn ein Nutzer möglichst viele neue Blockchains verifiziert. Durch die Verifizierung von Blockchains werden User an einer Provision beteiligt. Je mehrere Blockchains verifiziert werden, umso höher fällt die Provision aus. Je mehr höher die Rechenleistung jedoch ausfällt, umso schwieriger werden die weiteren Rechenaufgaben. (1, 2, 3, 4, 5, 6)

Welche Angebote gibt es und wie sehen diese aus?

Wer selbst Kryptowährung schürfen möchte, aber nicht über die dazu benötigten Ressourcen verfügt, kann auf einen sogenannten Cloud Mining Pool ausweichen. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die Hardware zum Mining in riesigen Rechenzentren zur Miete anbieten.

Nutzer zahlen bei diesen Angeboten den Zugriff auf diese effiziente Hardware und damit verbundene Serviceleistungen, wie die dazu benötigte Energie oder auch die Wartung der Hardware. So kann jeder vom Cloud Mining profitieren, ohne hohe Kosten durch das Kaufen geeigneter Hardware oder den hohen Energieverschleiß zu verursachen. (1, 2, 3, 4, 5, 6)

Cloud mining

Im Cloud Mining wird digitale Kryptowährung geschürft. Die wohl bekanntesten Kryptowährungen sind Bitcoin und Etherium. Bildquelle: Unsplash / Pierre Borthiry

Die Angebote von Cloud Mining Pools unterscheiden sich anhand der Faktoren Laufzeit und Leistungsbandbreite.

Achtung: Kryptowährung kann von Kursschwankungen stark betroffen sein!

So gibt es Pakete mit fester Laufzeit und variabler Leistungsbandbreite und im Umkehrschluss auch welche mit fester Leistungsbandbreite und variabler Laufzeit.

Seriöse Cloud Mining Pools bieten oftmals auch Rechner an, mit denen Nutzer kalkulieren können, welches Ergebnis unter welchen Voraussetzungen erzielt werden können. So kannst du unkompliziert verschiedene Angebote gemäß deiner Präferenzen miteinander vergleichen. (3)

Vor- & Nachteile von Cloud Mining für den Nutzer

Das Abschließen eines Vertrages bei einem Cloud Mining Pool kann sowohl einige Vor-, aber auch Nachteile mit sich bringen. Diese stellen wir im Folgenden einander gegenüber, damit dir der Vergleich und das Abwägen dieser etwas leichter fällt.

Vorteile
  • Kein hoher Ressourcenaufwand (Energie, Hardware, Wartungskosten)
  • Infrastruktur wird bereits von Mining Pools bereitgestellt
  • Gebündelte Rechenleistung minimiert den Glücksfaktor
  • Gemeinschaftlich erwirtschaftete Kryptowährung wird gemäß eigener Leistung verteilt
Nachteile
  • Vertragsbindung mit Anbietern
  •   Die Kontrolle über den Mining-Prozess liegt nicht in der eigenen Hand
  • Wechsel zu anderen Kryptowährungen sind in der Regel innerhalb einer Vertragslaufzeit nicht möglich
  • Scammer und Betrugsmaschen

Die Vorteile

Der wohl wesentlichste Vorteil eines Cloud Mining Pool ist der Wegfall des Resourcenaufwandes. Bei einem Vertragsabschluss mit einem Cloud Mining Pool musst du dich weder um die Anschaffung kostenintensiver Hardware, noch um das Tragen hoher Energiekosten, noch um Service- und Wartungsarbeiten kümmern, denn das wird alles vom Anbieter übernommen. Auch die benötigte Infrastruktur wird bereits bereitgestellt, somit entfällt dir die Recherchearbeit nach geeigneter Hardware und günstigen Energieangeboten.

Durch die gebündelte Rechenleistung und die Erfahrung von Mining Anbietern entfällt auch gewissermaßen der Glücksfaktor beim Cloud Mining. Es können vorab erwartete Leistungen in etwa kalkuliert werden.

Zusätzlich musst du auch nicht fürchten, nicht genug für deine Leistung zu bekommen. Denn die ausbezahlten Provisionen werden je nach Ertrag aufgeteilt. Je höher dein Ertrag also ist, umso mehr erhältst du von der ausgeschütteten Provision.

Die Nachteile

Der wohl wesentlichste Nachteil am Cloud Mining über Cloud Mining Services ist wohl die Vertragsbindung. Dadurch bist du in deinem Schaffen doch an gewisse Vorgaben gebunden. Die Kontrolle liegt daher auch nicht in deiner Hand. Des Weiteren könnte der Wechsel zu einer anderen Kryptowährung durch diese Vertragsbindung zu einer Herausforderung werden.

Weil auch immer häufiger Scammer und Betrüger im Cloud Mining Wege finden, ihre heimtückischen Machenschaften auszuleben ist es auch wichtig, dass du bei der Wahl eines Anbieters ausgiebig recherchierst, um ja nicht auf eine linke Sache hereinzufallen. Diesem Problem kannst du jedoch wie bereits erwähnt, durch ausgiebige Recherche, ob es sich bei einem Vertragspartner um einen seriösen Anbieter handelt, vorbeugen.

Welche Leistung kann ich beim Cloud Mining erwarten?

Welche Leistung du beim Cloud Mining erwarten kannst, hängt ganz von deinem Vertrag ab. Je nach Angebot und Leistung des Anbieters unterscheiden sich natürlich auch die Provisionserträge.

Die Leistung wird im Cloud Mining über Hash-Rates gemessen. Hash-Rates sagen im Grunde genommen aus, mit welcher Geschwindigkeit neue Blockchains erschlossen werden.

Je höher die Hash-Rate ausfällt, umso höher ist daher auch der Ertrag.

Hash-Rates können in den folgenden Einheiten pro Sekunde angegeben werden:

  • Kilohash (KH)
  • Megahash (MH)
  • Petahash (PH)

Die Hash-Rate gibt also an, wieviele Blockchains pro Sekunde errechnet werden können. (3)

Wenn es um die Provisionszahlung geht, so ist jene Person, die die höchste Hash-Rate erzielen konnte die produktivste gewesen und erhält somit auch den höchsten Anteil der Provision für den jeweiligen Block. Aber die Höhe der Hash-Rate verändert auch das Schwierigkeitslevel im Schaffen neuer Blöcke: je höher die Hash-Rate nämlich ausfällt, umso aufwendiger ist auch das Schaffen weiterer Blöcke. (6)

Ist Cloud Mining überhaupt rentabel?

Wenn du weißt, worauf du in Verträgen für das Cloud Mining achten musst und diese auch immer mit seriösen Anbietern abschließt, ist das Cloud Mining durchaus rentabel. Natürlich ist es dazu wichtig, sich möglichst über gute Angebote zu informieren und die einzelnen Anbieter auch ausgiebig miteinander zu vergleichen, so kannst du proaktiv gegen böse Überraschungen vorarbeiten.

Zum Vergleich von Konditionen bieten vor allem seriöse Anbieter auf ihren Websites Kalkulatoren, welche die Leistungsberechnung erheblich vereinfachen.
Außerdem solltest du beachten, dass der Kurs für Kryptowährungen schwankend ist. Dennoch kann das Cloud Mining bei hoher Ertragsleistung durchaus lukrative Provisionen ausschütten. Seriöse Anbieter schütten nämlich Provisionen aliquot zur Ertragsleistung aus. Mit welchem Leistungsspektrum du rechnen kannst, wird entweder auf der Website des Anbieters oder spätestens im aufgesetzten Vertrag ersichtlich. (3, 4)

Cloud mining

Der Kryptowärhungskurs ist häufig von Schwankungen betroffen. Diese sollten beim Cloud Mining berücksichtigt werden. Bildquelle: Unsplash / Jason Briscoe

Woran lässt sich ein seriöses Angebot erkennen?

Im Folgenden haben wir dir aufgelistet anhand welcher Kriterien du erkennen kannst, ob ein Anbieter seriös ist.

  • Etablierte Anbieter mit langjähriger Erfahrung: Achte bei der Wahl eines Mining-Pool Angebotes vor allem darauf wie lange der Anbieter seine Dienste bereits anbietet. Meistens ist es ein gutes Indiz, wenn ein Anbieter bereits in der Branche etabliert ist und seine Dienste bereits seit mehreren Jahren anbietet.
  • Kooperationen: Achte darauf, ob ein Anbieter vielleicht sogar Kooperationen mit großen Unternehmen oder Kryptoprojekten hat. Das kann ebenfalls ein Indiz darauf sein, dass dieser Anbieter ansehen in der Branche genießt.
  • Transparenz: Seriöse Anbieter gehen mit jedem Detail eines Angebotes transparent um. So erfährst du vorab bereits Details zu deinem Angebot. Aber auch wenn du alle relevanten Informationen bereits vorab über die Website in Erfahrung bringen konntest, solltest du dennoch deinen Vertrag und deine Konditionen akribisch studieren um so gegebenenfalls versteckte Kosten zu vermeiden.
  • Transparente Darstellung der Mining-Technologie: Auch die Mining-Technologie wird von seriösen Anbietern transparent präsentiert und kommuniziert. So kannst du sicherstellen, dass alles mit rechten Dingen zugeht.
  • Keine Auszahlungsgrenzen: Seriöse Anbieter limitieren die Auszahlung von Mining-Provisionen nicht. Vor allem dieser Punkt wird für dich von besonderer Relevanz sein, wenn du vor hast, durch Cloud Mining etwas Geld einzunehmen. Unseriöse Anbieter deckeln gerne ausbezahlte Provisionen, das würde dann heißen, dass du im Endeffekt weniger für deine Leistung bekommst, als du solltest. Wähle daher immer einen Anbieter, der keine Provisionslimits hat. So kannst du maximal von deiner Leistung profitieren.
  • Freiheit in Verteilung der Hash-Power: Seriöse Anbieter haben Algorithmen, die es ermöglichen, die erworbene Leistung auf andere Kryptowährungen umzuschwenken. So kannst du auch tatsächlich gut profitieren, wenn eine Kursschwankung dazu führt, dass eine andere Kryptowährung plötzlich mehr wert ist.
  • Auszahlung: Die Auszahlung des Mining-Outputs erfolgt automatisch und in den meisten Fällen täglich. Dieser Faktor ist auch wesentlich für die Auswahl eines seriösen Anbieters. Erkundige dich dazu über Rezensionen und Erfahrungsberichte bei anderen Nutzern, ob von einem Anbieter eine automatische, selbstständige Auszahlung der Provision erfolgt.
  • Datenschutz: Daten der Nutzer werden von seriösen Anbietern respektiert. Vor allem im Rahmen der Datenschutzverordnung ist es wichtig, dass auch Cloud Mining Pools sich daran halten. Seriöse Anbieter nehmen daher das Thema Datenschutz ernst und respektieren deine Personendaten.

Achte vor allem auf Schwarze Schafe. Bei unseriösen Mining-Pools kann es zu Knebelverträgen, versteckten Kosten oder gar Betrugsmaschen kommen. Achte dabei immer besonders gut auf die dargebotenen Kriterien. Im Zweifelsfall studiere vor Vertragsabschluss den dargebotenen Vertrag.

Die besten Anbieter im Vergleich

Seriöse Mining-Pools bieten ihren Nutzern Kalkulatoren zur Berechnung der Konditionen an. Im Folgenden haben wir einige der Anbieter aufgelistet, die sozusagen die Top-Player am Markt sind. Behalte bei der Wahl eines Anbieters immer im Hinterkopf, dass etwaige Service-Gebühren sich rasch ändern können.

Wenn du jedoch einen seriösen Anbieter wählst, wird dich dieser über eine Änderung von Gebühren auf seiner Website in Kenntnis setzen. Auch wenn du alle zuvor erwähnten Kriterien bei der Wahl deines Anbieters berücksichtigst, ist es unabdingbar, dass du im Vorfeld den aufgesetzten Vertrag und die Konditionen gut studierst. So kannst du dich vor bösen Überraschungen schützen.

Anbieter Angebotene Währungen Vertragslängen Herkunftsland
Genesis (7) Bitcoin, Dash, Ethereum, Litecoin, Monero, ZCASH 18 Monate oder 2 Jahre Island
Hashflare(8) Bitcoin, Dash, Ethereum Litecoin, ZCASH 12 Monate Schottland
Cloud-Mining GesbR (9) Ethereum 700 Tage im Regelfall, kann aber auch nach 12 Monaten verkauft werden Österreich
iq mining (10) Bitcoin, Ethereum 1 Jahr, 2 Jahre, 5 Jahre, Lifetime Schottland

Damit du nicht von versteckten Kosten überrascht wirst, solltest du dennoch auch bei seriösen Anbietern immer vorab die Konditionen gut prüfen und gegebenenfalls aufkommende Servicekosten einkalkulieren. Studiere hierzu deinen Vertrag akribisch, denn so kannst du Betrugsmaschen vermeiden.
Behalte auch im Hinterkopf, dass es bei dem Kurs von Kryptowährungen zu starken Schwankungen kommen kann.

Fazit

Wenn man weiß, worauf man achten muss, kann das Cloud Mining eine tolle Möglichkeit darstellen, sein Vermögen etwas aufzubessern. Wie aber in so vielen Geldangelegenheiten gilt auch hier: gut aufpassen. Vor allem seriöse Anbieter listen auf ihren Websites alles auf was du zu ihrem Leistungsspektrum wissen musst. Daher ist es vor allem wichtig, dass du weißt, auf welche Kriterien du beim unterzeichnen eines Cloud Mining Vertrages achten solltest.

Selbst wenn dir ein Angebot als seriös erscheint, solltest du dennoch auf Nummer sicher gehen und den Vertrag ausgiebig studieren. So kannst du Knebelverträgen und anderen Betrugsmaschen vorbeugen und profitierst auch wirklich vom Cloud Mining.

Bildquelle: Chris Liverani/ Unsplash.com

Einzelnachweise (10)

1. Nakamoto, S. (2008). Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System. Abgerufen am: 21.1.2021.
Quelle

2. Kattwinkel, O. (2018). Eine Einführung in das Themengebiet der Kryptowährungen. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Abgerufen am: 21.1.2021.
Quelle

3. t3n Digital Pioneers (2018). So funktioniert Cloud-Mining. Abgerufen am: 20.1.2021.
Quelle

4. IG (2019). Was ist Bitcoin-Mining und ist es profitabel? Abgerufen am: 20.1.2021.
Quelle

5. Millen, M. & Kent, P. (2020). Krypto-Mining für Dummies. Verlag John Wiley & Sons. Abgerufen am: 20.1.2021.
Quelle

6. Riemenschneider, L. (2019). Bitcoin - Von zentraler Autorität zu dezentraler Anonymität. Siegburg, Josef Eul Verlag GmbH. Abgerufen am: 20.1.2021.
Quelle

7. Genesis Mining (2021). Abgerufen am: 20.1.2021.
Quelle

8. Hashflare.io (2021). Abgerufen am: 20.1.2021.
Quelle

9. Cloud-Mining GesbR (2021). Abgerufen am: 20.1.2021.
Quelle

10. iq-mining (2021). Abgerufen am: 20.1.2021.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System
Nakamoto, S. (2008). Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System. Abgerufen am: 21.1.2021.
Gehe zur Quelle
Eine Einführung in das Themengebiet der Kryptowährungen
Kattwinkel, O. (2018). Eine Einführung in das Themengebiet der Kryptowährungen. Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Abgerufen am: 21.1.2021.
Gehe zur Quelle
So funktioniert Cloud-Mining.
t3n Digital Pioneers (2018). So funktioniert Cloud-Mining. Abgerufen am: 20.1.2021.
Gehe zur Quelle
Was ist Bitcoin-Mining und ist es profitabel?
IG (2019). Was ist Bitcoin-Mining und ist es profitabel? Abgerufen am: 20.1.2021.
Gehe zur Quelle
Krypto-Mining für Dummies
Millen, M. & Kent, P. (2020). Krypto-Mining für Dummies. Verlag John Wiley & Sons. Abgerufen am: 20.1.2021.
Gehe zur Quelle
Bitcoin - Von zentraler Autorität zu dezentraler Anonymität
Riemenschneider, L. (2019). Bitcoin - Von zentraler Autorität zu dezentraler Anonymität. Siegburg, Josef Eul Verlag GmbH. Abgerufen am: 20.1.2021.
Gehe zur Quelle
Genesis Mining
Genesis Mining (2021). Abgerufen am: 20.1.2021.
Gehe zur Quelle
Hashflare.io
Hashflare.io (2021). Abgerufen am: 20.1.2021.
Gehe zur Quelle
Cloud-Mining GesbR
Cloud-Mining GesbR (2021). Abgerufen am: 20.1.2021.
Gehe zur Quelle
iq-mining
iq-mining (2021). Abgerufen am: 20.1.2021.
Gehe zur Quelle
Testberichte