Zuletzt aktualisiert: 5. März 2020

Unsere Vorgehensweise

10Analysierte Produkte

40Stunden investiert

25Studien recherchiert

80Kommentare gesammelt

Mit dem immer stärker werdenden Einfluss der digitalen Welt ist auch das Angebot von Kreditkarten deutlich umfangreicher geworden. Sowohl in Deutschland als auch anderen Ländern gibt es immer mehr Kreditinstitute, welche dieses flexible Zahlungsmittel in unterschiedlichsten Konditionen anbieten.

Kontaktlose Transaktionen, Zahlungen mit dem Handy aber auch schnelle Online-Käufe gehören mittlerweile zur Standardausrüstung einer Kreditkarte. Aufgrund des immer häufigeren Einsatzes im Ausland sind auch spezifische Zusatzangebote wie etwa Versicherungspakete Teil des Leistungsumfangs. Ein Anbieter mit jenen Leistungen im Angebot ist die Commerzbank.

Unser großer Commerzbank Kreditkarten Test 2020 liefert dir einen umfangreichen Überblick über das Kartenangebot dieses Kreditinstituts. Wir beantworten häufig gestellte Fragen, geben dir Tipps zum Vergleich und liefern spannende, weitere Informationen. Um dir die Auswahl deiner Karte zu erleichtern, haben wir die einzelnen Produkte etwas näher betrachtet.

Inhaltsverzeichnis




Das Wichtigste in Kürze

  • Commerzbank Kreditkarten können im In- und Ausland verwendet werden. Bargeldabhebungen und Transaktionen kannst du auf der ganzen Welt tätigen.
  • Mit einer Kreditkarte von Commerzbank gehen Zahlvorgänge im Geschäft erheblich schneller. Kontaktlos oder auch mit dem Smartphone kannst du deine Käufe innerhalb weniger Sekunden abschließen.
  • Mit einer Commerzbank Kreditkarte kannst du auch auf spannende Zusatzleistungen zurückgreifen. Versicherungspakete sowie der “Priority Pass” können jeden deiner Urlaube um zusätzliche Facetten bereichern.

Commerzbank Kreditkarte: Die Favoriten der Redaktion

Die Commerzbank Kreditkarte für Bescheidene

Bist du auf der Suche einer Kreditkarte, die dir unkomplizierte Zahlungsvorgänge ermöglicht? Benötigst abgesehen davon keine zusätzlichen Sonderleistungen? Dann solltest du noch heute die “Classic”-Kreditkarte der Commerzbank beantragen. Bezahlungen im Internet oder auch online sind weltweit ohne Komplikationen möglich.

Mithilfe des großzügigen Verfügungsrahmens sind auch Geldabhebungen kein Problem. Solltest du hin und wieder doch auf Bares angewiesen sein kannst du pro Monat bis zu 4.000 bei Bankomaten im In- und Ausland beheben. Solltest du ausschließlich auf diese Funktionen angewiesen sein, ist die “Classic”-Kreditkarte die beste Wahl.

Die Commerzbank Kreditkarte für Vielreisende

Sollten einige deiner Transaktionen im Form von Reisebuchungen durchgeführt werden, ist die “Gold”-Kreditkarte ein optimales Zahlungsmittel für dich. Neben der Möglichkeit, weltweit Zahlungen und Geldabhebungen durchzuführen, kannst du somit auch deine Reisen dank des inkludierten Schutzpakets deutlich entspannter antreten.

Neben einer Kranken- und Unfallversicherung bist du auch im Falle eines Reiserücktritts bzw. -abbruchs vor etwaigen Kosten geschützt. Um die Wartezeit auf dein Flugzeug interessanter zu gestalten, erhältst du mit dieser Kreditkarte auch Zugang zu über 600 Airport-Loungen. Komfort, Sicherheit, Zahlungsflexibilität – all dies bietet dir die Commerzbank “Gold”-Karte.

Die Commerzbank Kreditkarte für Premiumkunden

Möchtest du als Kreditkartenbesitzer einen besonderen Status genießen, ist die “Premium”-Kreditkarte von Commerzbank das passende Zahlungsmittel für dich. Zusätzlich zu flexiblen Geldgeschäften und einem umfangreichen Reisepaket kannst du Bargeld auf der ganzen Welt ohne Zusatzkosten beheben.

Solltest du öfter auf Reisen gehen kannst du auch hier exklusive Schutzpakete beanspruchen. Verlorenes Reisegepäck, ein verspäteter Flug oder der Missbrauch deines Handys wird dir durch die “Premium”-Kreditkarte in Form einer finanziellen Entschädigung rückerstattet. Mithilfe des zusätzlichen 24-Stunden-Notfall-Service wird dein Status als Premiumkunde rund um die Uhr bewahrt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Commerzbank Kreditkarte beantragst

Der Antrag für eine Kreditkarte ist eine Entscheidung, welche sorgfältige Überlegungen erfordert. Um dir wichtigsten Eckdaten über Commerzbank näherzubringen, haben wir in den folgenden Absätzen häufig gestellte Fragen im Detail aufgearbeitet.

Welche Vorteile bietet mir eine Commerzbank Kreditkarte?

Mit einer Kreditkarte von Commerzbank ist die unkomplizierte Durchführung deiner Geldgeschäfte keine Herausforderung mehr. Weltweit kannst du diese Zahlungsmittel für Käufe jeglicher Art sowie Bargeldbehebungen nutzen. Insgesamt gibt es im In- und Ausland über 40 Millionen Akzeptanzstellen für deine Commerzbank Kreditkarte.

Commerzbank Kreditkarten ermöglichen schnelle und unkomplizierte Zahlungsvorgänge. Im Internet reicht oft ein Passwort und in Geschäften kannst du kontaktlos bezahlen. (Bildquelle: unsplash.com / Blake Wisz)

Der Vorteil einer Commerzbank Kreditkarte ist auch ein hoher Sicherheitsfaktor. Während du bei gestohlenem Bargeld oft auf dem Schaden sitzen bleibst, bist du mit diesem Zahlungsmittel gegen unbefugte Nutzungen geschützt. Während die eigenen Systeme von “VISA” oder “Mastercard” nur dich zur Nutzung berechtigen, sperrt dir Commerzbank die Kreditkarte umgehend bei einem Verlust.

Was kostet eine Kreditkarte der Commerzbank?

Ebenso wie viele anderen Kreditkarten können auch jene von Commerzbank Gebühren für die Nutzung mit sich bringen. Dieser Faktor steht in direktem Zusammenhang mit eventuellen, zusätzlichen Leistungen. Je umfangreicher das Paket, umso höher sind jene Beträge, die du jährlich bezahlen musst.

Solltest du eine Commerzbank Kreditkarte beantragen, beträgt die Jahresgebühr mindestens 39,90 €. Solltest du mehr als bloß die Möglichkeiten der Geldgeschäfte in Anspruch nehmen wollen, kann dieser Betrag auch etwas höher ausfallen. Mit einer höheren Jahresgebühr sind etwaige Schutzmaßnahmen auch etwas umfangreicher gestaltet.

Wie kann ich eine Kreditkarte der Commerzbank beantragen?

Die Beantragung deiner Commerzbank Kreditkarte kannst du grundsätzlich auf zwei verschiedene Arten erledigen. Über die Website der Commerzbank kannst du anhand der Kreditkartenübersicht das passende Antragsformular abrufen.

Bonität bzw. Zahlungsfähigkeit ist die wichtigste Voraussetzung für einen erfolgreichen Antrag.

Beachte hierbei, dass du dich entscheiden musst, ob deine Karte mit dem System “VISA” oder “Mastercard” ausgestattet sein soll.

Abgesehen von deinem Alter und deinem Wohnsitz wirst du auch Angaben zu deiner finanziellen Situation machen müssen. Etwaige Mietkosten oder Hypotheken sowie dein Nettogehalt sind von großer Bedeutung.

Alternativ kannst du den Antrag auch telefonisch oder direkt in einer Commerzbank Filiale durchführen. Bei letzterer Variante solltest du jedoch beachten, jegliche Dokumente in diesem Zusammenhang mitzunehmen.

Wie lange dauert die Abwicklung eines Antrags für eine Commerzbank Kreditkarte?

Hast du deinen Antrag ausgefüllt bzw. alle Dokumente eingereicht, musst du anschließend die Bearbeitung deines Antrages abwarten. Die Dauer der Bearbeitung kann hierbei unter der Berücksichtigung individueller Faktoren von der durchschnittlichen Bearbeitungszeit abweichen. Im Normalfall sollte dieser Zeitraum nicht länger als 14 Tage sein.

Sollte dein Antrag positiv abgelaufen sein, erhältst du deine Kreditkarte anschließend per Post an deine Adresse gesendet. Aus Sicherheitsgründen erhältst du jedoch PIN-Code sowie weitere Passwörter in einer separaten Einsendung geliefert. Beachte hierbei jedoch auch, dass du unter Umständen auch Dokumente für die vollständige Bearbeitung nachreichen musst.

Gibt es auch Commerzbank Kreditkarten ohne SCHUFA-Eintrag?

Solltest du eine Kreditkarte bei der Commerzbank beantragen, ist auch eine zusätzliche, externe Prüfung deiner finanziellen Situation erforderlich. Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz SCHUFA, muss dir ebenfalls ein positives Ranking ausstellen. Anhand dieser Prüfstelle werden Kreditinstitute oder andere Vertragspartner vor etwaigen Verlusten geschützt.

Sowohl bei der Commerzbank als auch anderen Kreditinstituten erhältst du deine Kreditkarte nicht ohne positive SCHUFA-Prüfung. Ausnahmen stellen hierbei sogenannte Prepaid-Kreditkarten dar. (Bildquelle: pexels.com / Pixabay)

Die Prepaid-Kreditkarte nimmt aufgrund ihrer Funktion eine Sonderstellung ein. Da sie nur mit einem aufgeladenen Guthaben eingesetzt werden kann, sind etwaige Einkommensnachweise und Bonitätsprüfungen nicht relevant. Da Commerzbank diese Karten nicht anbietet, musst du somit immer mit einer SCHUFA-Prüfung rechnen.

Benötige ich ein Girokonto für den Antrag einer Commerzbank Kreditkarte?

Viele Kreditinstitute koppeln ihre angebotenen Kreditkarten auch gerne mit Girokonten. In diesem Fall bist du verpflichtet, deine Finanzen auf ein neues Konto zu transferieren und dieses als Referenz zu nutzen. Da dies einen ziemlich aufwendigen Vorgang darstellt, solltest du dir dies genau überlegen. Im Falle von Commerzbank ist dieser Faktor bei deiner Kartenwahl entscheidend.

Commerzbank Kreditkarte Girokonto erforderlich
Classic Kreditkarte Nein
Gold Kreditkarte Nein
Premium Kreditkarte Ja

Jenes Premiumkonto erfordert eine Gebühr von 12,90 € monatlich. Um die Vorteile der Premium Kreditkarte zu genießen, musst du diese zusätzlichen Gebühren in deine Finanzplanung aufnehmen. Solltest du dich für eine andere Kreditkarte entscheiden, kannst du dieses Konto auch optional ohne Bindung an die “Premium”-Karte beantragen.

Wann erfolgen Abbuchungen von Commerzbank Kreditkarte?

Die Abbuchungen von Kreditkarten können sich von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich gestalten. Deine getätigten Umsätze werden zwar mit jedem Monatsende zusammengefasst, jedoch gibt es hier oft flexiblere Gestaltungen. Neben einer vollständigen Zahlung ist oft auch die Begleichung in Raten möglich.

Im Falle der Commerzbank genießt du ebenfalls den Vorteil der Flexibilität. Solltest du deine Transaktionen nicht mit einem Mal bezahlen können, ist auch hier eine flexible Gestaltung möglich. Für die Rahmenbedingungen solltest du dich jedenfalls mit dem Kreditinstitut in Verbindung setzen. Unter Umständen kann die Bank von dir auch eine Mindestrate verlangen.

Welche Alternativen gibt es zu Kreditkarten von Commerzbank?

Solltest du dich für eine Kreditkarte interessieren, wirst du neben der Commerzbank eine Menge anderer Anbieter vorfinden. Sowohl “VISA” als auch “Mastercard” werden als Kartensysteme in Kombination mit breit gefächerten Leistungen angeboten. Ausgewählte Konkurrenten sind beispielsweise:

  • DKB
  • Santander
  • Barclaycard
  • ADAC
  • American Express

Im direkten Vergleich sind etwaige Zusatzleistungen oft mit signifikant höheren Nutzungsgebühren verbunden. Aufgrund dessen und etwaiger anderer Faktoren solltest du potenzielle Konkurrenzprodukte stets mit Commerzbank Kreditkarten vergleichen. Unter Umständen erhältst du ein zumindest ähnliches Angebot zu einem deutlich niedrigeren Preis.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Commerzbank Kreditkarten vergleichen und bewerten

Commerzbank hat, wie du bereits feststellen konntest, mehr als nur eine Kreditkarte im Angebot. Unterschiedliche Faktoren machen jede dieser Zahlungsmittel auf ihre eigene Art vorteilhaft. Jene Faktoren, die du zum direkten Vergleich heranziehen kannst, sind:

  • Höhe der Jahresgebühren
  • Höhe des Bargeldlimits
  • Inkludierung von Versicherungsangeboten
  • Inkludierung des “Priority Pass”
  • Konditionen im Ausland
  • Auswahl des Designs

Wir verraten dir dabei genau, was es mit diesen Faktoren auf sich hat und welche Gesichtspunkte du besonders beachten solltest. Somit sollte die Suche nach der passenden Commerzbank Kreditkarte keine Herausforderung mehr für dich darstellen.

Höhe der Jahresgebühren

Wie du bereits feststellen konntest, kann die Nutzung einer Commerzbank Kreditkarte mit Jahresgebühren einhergehen. Welche Konditionen dabei für Haupt- und Zusatzkarten herrschen, werden wir in den folgenden Unterpunkten genauer erläutern.

Hauptkarte

Die höchste Jahresgebühr fällt mit einer Nutzung der “Gold”-Kreditkarte an. Mit 99,90 € zahlst du in diesem Fall den höchsten Preis. Solltest du dich für die “Classic”-Karte entscheiden liegt dieser Wert bei 39,90 €. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Jahresgebühr jedoch entfallen.

Für die”Premium”-Kreditkarte musst du keine jährlichen Nutzungsgebühren bezahlen. Wie bereits erwähnt ist dafür der Antrag des Girokontos verpflichtend. (Bildquelle: 123rf.com / dolgachov)

Mit dem Antrag für diese Kreditkarte erhältst du vier Zahlungsmittel ausgestellt, jedoch handelt es sich nur bei zweien um deine Kreditkarte. Benötigst du eine zusätzliche Kreditkarte, musst du diese separat beantragen. Im Gegensatz zu anderen Kreditkarten der Commerzbank fallen dabei keine Zusatzkosten an.

Zusatzkarte

Auch für etwaige Zusatzkarten verlangt die Commerzbank jährliche Nutzungsgebühren. Dabei besteht ein direkter Zusammenhang zwischen den Preisen der Hauptkarten. Benötigst du eine Zusatzkarte für deine “Gold”-Karte zahlst du auch hier den höchsten Preis.

Kreditkarte Jahresgebühr Zusatzkarte
Classic Kreditkarte 29,90 €
Gold Kreditkarte 99,90 €
Premium Kreditkarte kostenlos

Diese Zahlen implizieren den Stückpreis. Solltest du noch Zusatzkarten benötigen, ist diese Summe für jede weitere Karte fällig. Im Falle der “Premium”-Karte ist die Staffelung etwas anders. Solltest du ein Gemeinschaftskonto führen, stehen dir zwei weitere kostenlose Kreditkarten zu. Zwecks Kosten weiterer Karten empfiehlt sich die Kontaktaufnahme mit der Commerzbank.

Höhe des Bargeldlimits

Solltest du dich für eine Commerzbank Kreditkarte entscheiden, solltest du den Faktor Bargeld nicht komplett aus den Augen verlieren. Falls du in gewissen Situationen doch auf jenes Zahlungsmittel angewiesen bist, kann ein hoher Verfügungsrahmen von Vorteil sein. Die Höhe jenes Rahmens hängt von der Wahl deiner Kreditkarte ab.

Der Höchstbetrag von Bargeldabhebungen liegt bei 6.000 € monatlich.

Als Besitzer einer Commerzbank Kreditkarte kannst du jedes Kalendermonat über mindestens 4.000 € durch Barabhebungen verfügen. Dies gilt für Geldautomaten und Entnahmen in Filialen der Commerzbank.

Solltest du dich für eine “Gold”-oder “Premium”-Karte entscheiden, liegt das monatliche Limit bei 6.000 € pro Monat. Beachte hierbei unbedingt, dass in dieser Staffelung auch ein Tages- bzw. Wochenlimit inkludiert ist.

Für die “Gold”- und “Premium”-Karte liegen die Tages- und Wochenlimits bei 1.000 € bzw. 2.000 €, bei der “Classic”-Karte bei 600 € und 2.000 €.

Inkludierung von Versicherungsangeboten

Entscheidest du dich für spezielle Kreditkarten der Commerzbank, können spannende Features Teil des Leistungsumfangs sein. Dazu gehören beispielsweise auch Versicherungspakete. Solltest du regelmäßig privat oder auch geschäftlich auf Reisen sein, kann dir deine Commerzbank Kreditkarte auch als Schutz in diversen Situationen dienen.

Versicherungen sind erst mit dem Abschluss einer “Gold”-Kreditkarte mit von der Partie. Mit einer Krankenversicherung sind auch Krankenhaus- oder Arztbesuche im Urlaub keine finanzielle Herausforderung mehr. Zusätzlich erhältst du eine Refundierung im Falle eines Rücktritts oder Abbruchs. Mit einer “Premium”-Karte umfasst der Schutz auch Flugverspätungen und Gepäckverluste.

Inkludierung des “Priority Pass”

Als Besitzer einer Commerzbank Kreditkarte kannst du ebenfalls Zugang zu einem ganz speziellen, firmeninternen Feature erhalten. Mit dem sogenannten “Priority Pass” kann du auf allen Kontinenten dieser Welt VIP-Loungen in Flughäfen besuchen. Somit kannst du dir die Wartezeit mit hochwertiger Kulinarik und weiteren Angeboten schmackhaft machen.

Den Zugang zum “Priority Pass” erhältst du ebenfalls erst ab der “Gold”-Kreditkarte.

Innerhalb dieser Loungen kannst du dich des Weiteren entspannen, Tischfußball spielen oder dir die neuesten Filme ansehen. In der Regel genießt du dabei auch ein klimatisiertes bzw. rauchfreies Umfeld. Sollten Kinder mit dir reisen, können diese ebenfalls, beispielsweise in Form von Kletterwänden, ein spannendes Angebot zum Zeitvertreib vorfinden.

Konditionen im Ausland

Wie bereits angesprochen, können Commerzbank Kreditkarten auch im Ausland ihren Dienst als vielseitig einsetzbares Zahlungsmittel erfüllen. Abhängig von deiner Kartenwahl können bestimmte Geldgeschäfte jedoch auch mit zusätzlichen, unterschiedlich hohen Kosten verbunden sein. Die Kosten der “Classic”- und “Gold”-Karte sind dabei ident gestaffelt.

Geldgeschäft Anfallende Zusatzkosten
Abhebungen bei Geldautomaten im In- oder Ausland 1,95 % des Umsatzbetrages
Bargeldauszahlungen an Bankschaltern im In- und Ausland 3 % des Umsatzbetrages
Umsätze bei Wetten / Glücksspiel 3 % des Umsatzbetrages
Warenkäufe außerhalb der Eurozone 1,75 % des Umsatzbetrages

Entscheidest du dich für die “Premium”-Kreditkarte erhältst du diesbezüglich noch bessere Konditionen. Unabhängig von der Methode sind im Inland die ersten 12 bzw. im Ausland die ersten 25 Auszahlungen pro Jahr kostenfrei. Danach gibt es einen Aufschlag von je 1,95 % der Umsatzsumme. Außerhalb der Eurozone betragen die Zusatzkosten 1,75 % der Kaufsumme von Waren.

Auswahl des Designs

Obwohl wir dir nahelegen, dieses Kriterium nicht unbedingt zu priorisieren, kannst du Commerzbank Kreditkarten auch anhand ihrer Designoptionen unterscheiden. Ausgewählte Zahlungsmittel der Commerzbank sind in Form von Motivkarten erhältlich. Dabei kannst du dich sowohl vom Anbieter inspirieren lassen als auch dein persönliches Wunschmotiv auf die Karte drucken lassen.

Solltest du dich für eine “Premium”-Kreditkarte entscheiden entfällt diese Option jedoch weg. Lediglich “Classic”- und “Gold”-Karten verfügen über diese Option. In diesem Zusammenhang musst du jedoch zwei wesentliche Aspekte beachten. Während du diesen Aspekt nur über einen Online-Antrag einfordern kannst, musst du eine einmalige Gebühr von 5 € entrichten.

Trivia: Was du sonst noch über Commerzbank Kreditkarten wissen solltest

Hast du es bis hierher geschafft, ist dein Wissen über Commerzbank Kreditkarten mittlerweile deutlich umfangreicher. Falls du dich bereits für eine Karte entschieden hast, stellen die folgenden Absätze unter Umständen einen Mehrwert dar.

Wie erhalte ich einen neuen PIN-Code für meine Commerzbank Kreditkarte?

Solltest du einen neuen PIN-Code benötigen, bist du nicht zwangsläufig auf den Service eines Commerzbank-Mitarbeiters angewiesen. Unabhängig davon, ob du deinen PC nutzt oder gerade unterwegs bist, kannst du den PIN nach deinen Wünschen eigenständig anpassen. Dies ist entweder mit dem Online-Banking Zugang oder der hausinternen, mobilen App möglich.

Solltest du weitere Sicherheitsmaßnahmen durchführen wollen, kannst du dies über die Smartphone-App ebenfalls durchführen. Im Falle eines Diebstahls kannst du deine Commerzbank Kreditkarte mit nur einem Knopfdruck sperren lassen. Zusätzliche Kosten entstehen in diesem Fall jedoch keine.

Wie gehe ich vor wenn ich eine Ersatzkarte für meine Commerzbank Kreditkarte benötige?

Im Falle eines Diebstahls ebenso wie bei Defekten wirst du eine Ersatzkarte für die Durchführung weiterer Geldgeschäfte benötigen. Auch hierbei hast du die Möglichkeit, diesen Vorgang schnell abzuwickeln. Mit der Anmeldung in dein Online-Banking Konto sind ebenfalls nur wenige Klicks notwendig.

Mit der Berücksichtigung individueller Faktoren sollte die Einsendung bereits innerhalb weniger Werktage bei dir eintreffen. Solltest du auch einen neuen PIN-Code angefordert haben, erhältst du dafür ebenfalls ein separates Einschreiben. Für die Erstellung einer Ersatzkarte fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Wie kann ich Rückbuchungen bei meiner Commerzbank Kreditkarte durchführen?

Falls eine unberechtigte Abbuchung bei deiner Commerzbank Kreditkarte durchgeführt wurde, musst du nicht sofort in Panik geraten. Mithilfe einer sogenannten Lastschriftrückgabe gegen Widerspruch kannst du im Falle einer solchen Situation Widerspruch einlegen. Abhängig von der Höhe des Betrags gibt es jedoch unterschiedliche Vorgehensweisen.

Unrechtmäßige Lastschriften über 2.000 € können nur direkt in einer Commerzbank Filiale retourniert werden.

Sollte der betreffende Geldbetrag unter dieser Summe liegen, kann dir die ausstehende Summe unkompliziert über das hausinterne Online-Banking refundiert werden. Benötigte Informationen sind in diesem Zusammenhang das Datum der Buchung, der abgebuchte Betrag sowie das Wertstellungsdatum.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.focus.de/finanzen/banken/kreditkarten/reisekasse-entlasten-geldabheben-im-ausland-so-geht-es-am-guenstigsten_id_6898774.html
[2] https://www.commerzbank.de/portal/de/privatkunden/konten-karten/produkte/kreditkarten/kreditkarten.html
[3] https://www.jetzt.de/lexikon/was-genau-macht-die-schufa-585215

Bildquelle: 123rf.com / rido

Warum kannst du mir vertrauen?

Bernhard ist durch sein Studium im Bereich Medien auf das Thema Online-Marketing gestoßen und konnte dadurch Begeisterung für die Tätigkeit als Online-Redakteur erlangen. Im Laufe dieser Beschäftigung konnte er sich ein umfangreiches Wissen in den Bereichen Finanzen, Kreditkarten und Versicherungen aneignen, welches er nun an Interessenten und potenzielle Kunden weitervermitteln möchte.