consorsbank-depot
Zuletzt aktualisiert: 15. April 2021

Es gibt einige Möglichkeiten Geld anzulegen. Bei der Consorsbank ist dies zum Beispiel mittels Depots, also Wertpapierhandel, möglich. Alle Wertpapiere, wie Aktien, Anleihen, Optionsscheine oder sonstige Anlagen werden in einem Wertpapierdepot des jeweiligen Besitzers aufbewahrt und verwaltet. Heutzutage werden die Wertpapiere nicht mehr in Papierform übermittelt, sondern erfolgen elektronisch. Alle Käufe und Verkäufe sind somit im Wertpapierdepot ersichtlich, wobei die Zinsen auf einem anderen Konto verbucht werden.

Wer Wertpapiere kaufen möchte, muss zunächst ein Wertpapierdepot bei einem Kreditinstitut  eröffnen. Die meisten Depots können ähnlich wie ein Girokonto online selbst verwaltet werden. (1)

Die wichtigsten Informationen über Depots bei der Consorsbank und wie du dein Geld richtig anlegen kannst erfährst du nun im folgenden Artikel.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Consorsbank bietet Depots an, welche alle Wertpapiere wie zum Beispiel Aktien, Anleihen oder Optionsscheine bewahrt und verwaltet.
  • KundInnen der Consorsbank können ihre Orders für Aktien, Zertifikate und Co. an allen deutschen Börsen, weiteren Auslandsbörsen und über Direkthandelspartner platzieren.
  • Der Grundpreis für eine Orderaufgabe (Wertpapierorder) innerhalb Deutschlands beträgt 4,95 Euro + 0,25 % vom Kurswert, wobei das mind. 9,95 Euro und max. 69,00 Euro sind.

Consorsbank Depot: Was du wissen solltest

Um einen guten Überblick zu bekommen ist es wichtig zu wissen, wer die Consorsbank ist und welche Werte sie vertreten.

Wer ist die Consorsbank?

Die Consorsbank ist eine Tochtergesellschaft der französischen Großbank BNP Paribas. Als führende digitale Direktbank in Europa möchte die Consorsbank ihre KundInnen unterstützen, um einen besseren finanziellen Überblick zu bekommen.

Die Consorsbank steht mit 1,5 Millionen KundInnen für ein sicheres Verständnis für Sparen und Investieren. Als Teil der BNP Paribas Gruppe gehört die Consorsbank auch zur CSP-Strategie dazu, welche auf Wirtschaft, Mitarbeiter, Gesellschaft und Umwelt basiert. Die Consorsbank verpflichtet sich damit zu einer nachhaltigen und zukunftsorientierten Gestaltung der Gesellschaft. Ethische Grundsätze, Risikobewusstsein und Verantwortung sind die täglichen Grundlagen des Handelns. (2)

Die BNP Paribas Gruppe ist in Deutschland seit 1947 aktiv und mit 12 Geschäftseinheiten hat sie sich erfolgreich am Markt positioniert. Bundesweit werden PrivatkundInnen, Unternehmen und institutionelle KundInnen von 6.000 Mitarbeitenden in allen Wirtschaftsregionen betreut.

KundInnen der Consorsbank können ihre Orders für Aktien, Zertifikate und Co. an allen deutschen Börsen, weiteren Auslandsbörsen und über Direkthandelspartner platzieren. Anleger können alle Anlageklassen handeln, mit einer Ausnahme von Währungen (Forex-Handel).

Was unterscheidet die Consorsbank von anderen Banken?

Die Consorsbank bietet Anlegern eine gute Auswahl. Die Anleger, die durch ihren Kauf der Aktien ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen, werden bestens von der Consorsbank beraten. Ebenso ist die Consorsbank für Sparer eine gute Wahl, diese können nämlich von knapp 11.000 Fonds wählen, wo sie gerne investieren möchten.

Auch in Sachen Sicherheit kann die Consorsbank punkten. Mit der gesetzlichen Sicherung von 100.000 Euro sind die Einlagen durch die freiwillige Einlagensicherung des Bundesverbands deutscher Banken mit 120 Mio. pro Kunde gedeckt. Bei der Consorsbank kommt es auch zu keinem negativen Einlagenzins.

Welche verschiedenen Depots bietet die Consorsbank an?

Die Consorsbank bietet unterschiedliche Formen von Depots an. Folgende Tabelle gibt dir einen Überblick, welche Depotformen möglich sind und welche nicht.

Vorteile
  • Aktien
  • Anleihen
  • CFDs
  • ETSs
  • ETFs
  • Fonds
  • Futures
  • Optionen
  • Optionsscheine
  • Zertifikate
Nachteile
  • Währungen/ Forex (Währungen nur über CFDs, nicht Forex)

Consorsbank KundInnen haben die Wahl zwischen mehreren Tradinganwendungen, welche über die Website oder über die App möglich sind. Es gibt es Active Trader (kostenlos, Basics einer Handelssoftware), Active Trader Pro, Future Trader (enthält alle Eurex-Kurse) und den Premium Trader als Stand-Alone-Handelssoftware. Die Kosten der Pro-Versionen sind je nach Kundenstatus gelistet.

So zahlt zum Beispiel ein/e Consorsbank-KundIn 119 Euro im Monat und ein/e Consorsbank-"StarTraderIn" 39 Euro pro Monat. Zum Ausprobieren und Kennenlernen steht die Handelssoftware als Demoversion bzw. Testversion für KundInnen kostenlos zur Verfügung.

Wie sieht das Preis-Leistungsverhältnis von Depots bei der Consorsbank aus?

Die Kontoführung bei der Consorsbank ist kostenlos. Ebenso ist die Depotführung bei Sammelverwahrung der Wertpapiere kostenlos.

Der Grundpreis für eine Orderaufgabe in Deutschland beträgt 4,95 Euro + 0,25 % vom Kurswert. 

Der Grundpreis für eine Orderaufgabe (Wertpapierorder) innerhalb Deutschlands beträgt 4,95 Euro + 0,25 % vom Kurswert, wobei das mind. 9,95 Euro und max. 69,00 Euro sind. Hierzu kommt auch das handelsplatzabhängige Entgelt.

Den Wertpapierordner zu ändern, zu streichen oder das Limit erteilen ist wieder rum kostenlos. Bei einer Orderteilung per Telefon, Brief oder Fax fällt eine offline Bearbeitungsgebühr von 14,95 Euro an.

Bei ausländischen Aktien beispielsweise verrechnet die Consorsbank fixe Gebühren je nach Börsenplatz, d. h. zzgl. 0,25 % des Transaktionsvolumens und ggf. externe Gebühren wie Stempeltaxe bzw. Urkundensteuer. Die Jahressteuerbescheinigung, Jahresdepotauszug, Verlustbescheinigung sowie die Erträgnisaufstellung sind bei der Consorsbank kostenfrei auszustellen. (3)

Welche Vor- und Nachteile gibt es für die Anlegung von Depots bei der Consorsbank?

Folgende Vor- und Nachteile sind bei der Anlegung von Depots bei der Consorsbank zu beachten.

Vorteile
  • kostenlose Depot-/ Kontoführung
  • unlimitierte Orderaufgaben
  • 22 ausländische Börsen verfügbar
  • Handel an der Terminbörse Eurex möglich
  • CFD-Handel möglich
  • Trader-Angebot für NeukundInnen
  • Fonds ohne Ausgabeaufschlag
Nachteile
  • Forex-Handel nicht möglich
  • Ordergebühr ist abhängig vom Transaktionsvolumen 

Die Vorteile überwiegen hier den Nachteilen, dennoch sollte das Anlegen eines Depots von mehreren Perspektiven aus betrachtet werden.

Wie sicher ist ein Depot bei der Consorsbank?

Das Gute bei Wertpapieren ist, dass sie dein Eigentum bleiben und nur von der Bank in einem Depot verwahrt werden. Sollte die Bank Insolvenz anmelden, kannst du deine Wertpapiere zurückbekommen und sie auf ein anderes Depot übertragen.

Bei einer Insolvenz-Anmeldung der Bank kannst du deine Wertpapiere ganz einfach auf ein anderes Depot übertragen und somit hast du keine Verluste.

Bei der Wertentwicklung der ETFs- oder Aktien hingegen garantiert dir die Bank nicht, dass du in der Zukunft zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Summe X zurückbekommen wirst. Es ist es also wichtig, dass du einen Gesamtplan für deine Geldanlage machst. (4)

consorsbank-depot

Es ist wichtig einen Gesamtplan des Geldes zu machen, bevor es investiert wird. (Bildquelle: Jason Briscoe/ Unsplash)

Bei der Consorsbank sind die KundInnen wie bereits oben erwähnt, mit der gesetzlichen Sicherung von 100.000 Euro der Einlagen gesichert, welche durch die freiwillige Einlagensicherung des Bundesverbands deutscher Banken mit 120 Mio. pro Kunde gedeckt sind.

Welche weiteren Angebote gibt es für Privatkunden und Geschäftskunden bei der Consorsbank?

Die Consorsbank bietet neben Depots zudem auch Girokonten für Privat- und GeschäftskundInnen an. Hierzu gehören u. a.:

  • Girokonto
  • Verrechnungskonto
  • Firmenkonto
  • CFD-Konto
  • Tagesgeldkonto
  • Fremdwährungskonto
  • Festgeldkonto
  • Eurex-Konto

Die Voraussetzung für eine Kontoeröffnung sind entweder ein Wohnsitz in Deutschland oder eine deutsche Nationalität bei einem Wohnsitz im Ausland. Es sind zudem Einzel- und Gemeinschaftskonten möglich.

Consorsbank App: Verwendung, Login

Als Online-Broker gibt die Consorsbank ihre Orders überwiegend über das Internet auf. Auf der Startseite der Website der Bank können KundInnen direkt über das Online-Login Verfahren einsteigen. Der Zugang verfolgt beim Login mit der Kontonummer / UserID und ein gewähltes Passwort des Kunden. Consorsbank-KundInnen können verschiedene TAN-Verfahren auswählen, wie zum Beispiel das mTAN-Verfahren (mobile Transaktionsnummer) oder ein TAN-Generator (eTAN plus).

consorsbank-depot

Die Consorsbank SecurePlus App bietet durch die modernen Technologien der Verschlüsselung einen hohen Grad an Sicherheit. (Bildquelle: Mark Finn / Unsplash)

Aufgrund der neuen Zahlungsrichtlinie der EU (PSD2) müssen KundInnen seit September 2019 neben ihrer Kontonummer und PIN noch einen weiteren TAN eingeben, welcher nur für die jeweilige Transaktion gültig ist. Die Consorsbank SecurePlus App vermittelt auf eine sichere Art die TANs und bei Überweisungen erscheint ein QR-Code, welcher abgescannt werden muss. Durch die modernen Technologien zur Verschlüsselung bietet SecurePlus einen hohen Sicherheitsgrad.

Kündigungsservice: Was ist zu beachten?

Die Kündigungsfrist, welche du mit der Bank vereinbart hast, findest du in deinem Vertrag. Bei einer Kündigung eines Kreditvertrages solltest du die Frist, die die Consorsbank vorgibt einhalten. Normalerweise beträgt diese 6 Wochen.

Zum Zeitpunkt der Kündigung sollte das Konto ausgeglichen und ohne Guthaben sein. 

Bei der Consorsbank ist die Kündigung von Produkten ganz einfach online möglich. Auf der Website der Bank kannst du die notwendigen Daten angeben, jedoch muss am Ende ein Formular heruntergeladen werden, welches unterschrieben und per Post an die BNP Paribas S.A. zu verschicken ist. Die Unterlagen müssen an folgende Adresse gesendet werden:

BNP Paribas S.A.
Bahnhofstraße 55
90402 Nürnberg

Natürlich ist dieser Vorgang auch per E-mail an [email protected]ank.de möglich. Die MitarbeiterInnen bearbeiten deine Kündigung, sobald diese eingetroffen ist und werden sich dann nochmals bei dir für eine Bestätigung melden.

Bei der Kündigung von Verträgen solltest du auf die verschiedenen Produkte achten, hierbei kann es vereinzelt zu unterschiedlichen Bedingungen kommen.

Die Kündigung eines Girokontos oder eines Depots muss bei der Consorsbank nicht begründet werden und somit ist die Kündigung jederzeit durchführbar. Wichtig ist nur, dass das Konto zum Zeitpunkt der Kündigung ausgeglichen ist und kein Guthaben vorliegt. Dies müsste ansonsten noch auf ein anderes Konto transferiert werden. Das Kündigungsverfahren ist bei der Consorsbank mit keinen Kosten verbunden. (5)

Checkliste Consorsbank Kündigung

Folgende Checkliste hilft dir zur überprüfen, ob du bei der Kündigung der Consorsbank alles beachtet hast:

  • Habe ich mich mit dem Service-Team der Bank in Verbindung gesetzt?
  • Habe ich das Konto ausgeglichen?
  • Habe ich bereits einen neuen Anbieter für den Depotübertrag gefunden?
  • Es liegt keine Verpfändung des Kontos (zum Zeitpunkt der Kündigung) vor?
  • Habe ich alle Daten korrekt angegeben und die Kündigung unterschrieben?

Beachtest du diese Punkte, sollte einer einwandfreien Kündigung nichts im Wege stehen.

Welche Alternativen gibt es zur Consorsbank?

Neben der Consorsbank gibt es noch viele weitere Anbieter auf dem Markt. Wir haben dir drei weitere Depots der Konkurrenz aufgelistet.

  • Smartbroker: Mit den Online-Portals wallstreet:online, ariva.de, FinanzNachrichten.de und börsenNEWS.de ist Smartbroker ein Marktführer in Sachen Finanzinformationen. Die langjährige Erfahrung ist besonders auf die Bedürfnisse der AnlegerInnen gelegt. Smartbroker bietet Wertpapiere in allen Formen wie Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Mit einem günstigen Preis zu einem breiten Angebot punktet der Smartbroker und erscheint daher aktuell eine hohe Konkurrenz zu sein.(6)
  • ING: Im Bereich Direkt-Depot mit Fonds können die KundInnen der ING-Group von über 100 Investmentfonds aus unterschiedlichen Kategorien und Regionen und vergünstigten Ausgabeaufschlägen profitieren. Das Angebot ist nicht auf eine bestimmte Fondsgesellschaft beschränkt, so bietet die ING ein breites Portfolio.(7)
  • DKB: Die DKB hat ein vielseitiges Online-Depot Angebot. Das Online-Depot bietet ein breites Wertpapierangebot, kostenlose Depotführung und günstige Ordergebühren. Gehandelt werden kann an allen deutschen Börsen und ein paar weiteren im Ausland. Alle Anwendungen sind hier ganz einfach mobil über die DKB-Banking-App verfügbar.(8)

Alle drei Depots weisen ebenso wie die Consorsbank viele Vorteile gegenüber einer Depotführung auf.

Fazit

Ein Wertpapierdepot bei der Consorsbank zu eröffnen hat viele Vorteile, wie zum Beispiel die kostenlose Depot-/ Kontoführung, unlimitierte Orderaufgaben, das Handeln an über 22 ausländischen Börsen und Fonds ohne Ausgabeaufschlag. Mit der gesetzlichen Sicherung von 100.000 Euro der Einlagen, welche durch die freiwillige Einlagensicherung des Bundesverbands deutscher Banken mit 120 Mio. pro Kunde gedeckt sind, garantiert die Consorsbank einen sicheren Einstieg ohne negative Einlagezinsen.

Innerhalb Deutschlands beträgt der Grundpreis für eine Orderaufgabe (Wertpapierorder) 4,95 Euro + 0,25 % vom Kurswert, wobei das mind. 9,95 Euro und max. 69,00 Euro sind. Dazu kommt noch das handelsplatzabhängige Entgelt. Verglichen mit der Konkurrenz kann die Consorsbank zwar im Bereich Zusatzleistungen punkten, jedoch gibt es auch günstigere Anbieter. Die einfache und sichere Verwendung der SecurePlus App verspricht dennoch einen problemlosen Zugang in die Welt der Investition und Aktien.

Bildquelle: Consorsbank

Einzelnachweise (8)

1. Konto.org: Wertpapierdepot
Quelle

2. Consorsbank.de: Unternehmensportrait
Quelle

3. Consorsbank.de: Preis- und Leistungsverzeichnis
Quelle

4. Finanztip.de: Wertpapierdepot
Quelle

5. Finanzfluss.de: Consorsbank kündigen
Quelle

6. Smartbroker.de: Über uns
Quelle

7. ING.at: Direkt Depot
Quelle

8. DKB.de: Depot und Wertpapiere
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wertpapierdepot
Konto.org: Wertpapierdepot
Gehe zur Quelle
Unternehmensportrait
Consorsbank.de: Unternehmensportrait
Gehe zur Quelle
Preis- und Leistungsverzeichnis
Consorsbank.de: Preis- und Leistungsverzeichnis
Gehe zur Quelle
Wertpapierdepot
Finanztip.de: Wertpapierdepot
Gehe zur Quelle
Consorsbank kündigen
Finanzfluss.de: Consorsbank kündigen
Gehe zur Quelle
Über uns
Smartbroker.de: Über uns
Gehe zur Quelle
Direkt Depot
ING.at: Direkt Depot
Gehe zur Quelle
Depot und Wertpapiere
DKB.de: Depot und Wertpapiere
Gehe zur Quelle
Testberichte