Degiro Gebühren
Zuletzt aktualisiert: 8. Juni 2021

Heutzutage gibt es verschiedene Möglichkeiten sein Geld anzulegen und am Finanzmarkt teilzunehmen. Unter anderem nimmt auch der Wertpapierhandel immer mehr an Attraktivität und Popularität zu. Wer allerdings in diesen Bereich einsteigen möchte, der benötigt einen Broker, der bereits an der Börse ist.

DEGIRO ist solch ein Online-Broker und wird bereits zahlreich von Kunden und Vergleichsportalen als positiv bewertet. Besonders hebt sich DEGIRO durch seine günstigen Konditionen und Gebühren hervor, die mit dem Eintritt in die Finanzwelt einhergehen. Im Folgenden wollen wir dir einen genaueren Überblick über die DEGIRO Gebühren verschaffen, sodass du optimal informiert bist.




Das Wichtigste in Kürze

  • DEGIRO ist ein seriöser Online-Broker, welcher seinen Kunden ein vielfältiges Trading Angebot zu günstigen Gebühren anbietet.
  • DEGIRO wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und besitzt durch seine niedrige Preispositionierung, im Vergleich zu anderen Konkurrenten, einen starken Wettbewerbsvorteil.
  • Alle Trading Angebote, wie der Handel von Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikaten und CFDs, des Online-Brokers DEGIRO sind durch besonders günstige Gebühren gekennzeichnet.

DEGIRO Gebühren: Was du wissen solltest

Mit dem Eintritt auf den Finanzmarkt und dem Wertpapierhandel treten auch etwaige Gebühren auf. Es ist daher wichtig sich im Voraus über diese zu informieren und auch Vergleiche zu anderen Online-Broker zu erstellen, umso den optimalen Broker für sich zu finden. Im Folgenden wollen wir dir die Gebühren des Online-Brokers DEGIRO übersichtlich erklären.

Was ist DEGIRO?

Ursprünglich kommt DEGIRO aus den Niederlanden und wurde 2020 von Flatex übernommen, welcher ein deutscher Online-Broker ist. DEGIRO ist dementsprechend ebenso ein Online-Broker, der sich insbesondere auf Privatanleger richtet und für diese an der Börse sitzt.

DEGIRO hat somit die Aufgabe alle Aufträge, oder auch sogenannte Order, seiner Kunden an die jeweiligen Handelsorte wie beispielsweise die Börse weiterzuleiten. Der Online-Broker dient daher als eine Art Vermittler (2).

Degiro Gebühren

Im Finanzmarkt ist es wichtig sich nicht nur auf Renditen und Dividenden zu fokussieren, sondern man sollte auch Kosten und Gebühren im Auge behalten. (Bildquelle: Pixabay / loufre)

DEGIRO hebt sich besonders durch seine günstigen Preise und Gebühren von der starken Konkurrenz ab, wie beispielsweise der Targobank, der ING oder anderen reinen Online-Brokern. Zusätzlich bewerten auch Kunden, Bewertungsportale oder andere Tests DEGIRO durchaus positiv.

DEGIRO gewann bereits viele Auszeichnungen.

So wurde der Online-Broker bereits mehrmals ausgezeichnet, wie beispielsweise mit dem deutschen Fairnesspreis von n-tv (2017 – 2020) (5), dem Onlinebroker des Jahres 2019 bei Börse Online (6) oder dem besten Onlinebroker beim Handelsblatt (2017 – 2019) (7).

Welches Trading Angebot bietet DEGIRO?

DEGIRO bietet dir ein zahlreiches Trading Angebot an, aus welchem du dir dein individuelles Wertpapierdepot zusammenstellen kannst (1). Folgende Trading Angebote werden vom Anbieter gemacht:

  • deutsche Aktien
  • ausländische Aktien
  • Anleihen
  • Fonds
  • ETF (Exchange-traded-Fund)
  • Zertifikate und Optionsscheine
  • CFD (Contracts for Difference)

Neben diesen grundlegenden Produktangeboten bietet DEGIRO noch viele weitere Trading Angebote an, wie beispielsweise das Handeln von ETCs (Exchange-traded-Commodities), Futures oder Währungen. In diesem Artikel werden wir uns insbesondere auf die grundlegenden Produkte fokussieren und im Folgenden die Gebühren, dieser einzelnen Angebote herausarbeiten, sodass du einen überschaubaren Überblick auf die jeweiligen Kosten hast.

Welche allgemeinen Kostenvorteile bietet DEGIRO?

Neben einem vielseitigen Produktangebot bietet DEGIRO zudem folgende Kostenvorteile:

  • kostenlose Führung des Depots
  • kostenlose Platzierung des Limit-Orders
  • kostenlose Kündigung der Orders
  • kostenlose Auszahlung der Dividenden

Nach diesen generellen Kostenvorteilen, möchten wir uns nun im Folgenden näher mit den einzelnen Gebühren der angebotenen Produkte auseinandersetzen und dir somit grundlegende Informationen über diese verschaffen.

Welche Gebühren fallen bei deutschen Aktien an?

Aktien sind wahrscheinlich die wohl bekannteste Anlageform. Hierbei kauft der Anleger Aktien eines Unternehmens und wird somit quasi zum Eigentümer eines kleinen Teils dieses Unternehmens.

Ein Aktionär kann in diesem Prozess sogenannte Dividenden erwirtschaften, wenn das entsprechende Unternehmen gute Entwicklung auf dem Aktienmarkt vollzieht. DEGIRO bietet dir beim Handel von Aktien am Handelsort "XETRA" folgende Gebühren: eine Pauschale von 2,00 € + zusätzliche Börsengebühren von 0,018 %.

In der folgenden Vergleichstabelle (3) haben wir dir einen kleinen Ausschnitt über die Höhe der Gebühren für Daimler Aktien erstellt:

XETRA DEGIRO comdirect Consorsbank Ersparnisse
Daimler 5.000 € 2,90 € 18,90 € 18,95 € 78 %

Beispiel: Nehmen wir also mal an du möchtest gerne Daimler Aktien im Wert von 5.400 € kaufen. Dann zahlst du bei DEGIRO ca. 0,97 € zusätzliche Börsengebühren (0,018 %) + die 2,00 € Pauschale, welches insgesamt 2,97 € Gebühren ergeben, und im Vergleich zu den Preisangeboten der anderen Broker deutlich geringer sind.

Welche Gebühren fallen bei ausländischen Aktien an?

Auch bei ausländischen Aktien punktet der Online-Broker DEGIRO. Mit DEGIRO hast du die Möglichkeit in zahlreichen Ländern auf den Aktienmarkt zu treten, so kannst du beispielsweise in den USA, Spanien, Frankreich, Australien, Kanada, Japan und noch vielen weiteren Aktien erwerben.

Auch hierbei bietet DEGIRO kostengünstige Gebühren an. So kannst du beispielsweise auf dem Aktienmarkt "Euronext Paris" zu folgenden Konditionen eintreten: eine Pauschale von 4,00 € + zusätzliche Börsengebühren von 0,05 %. So sparst du über DEGIRO, im Vergleich zu anderen Anbietern, bis zu 80 % an Gebühren.

Besonders günstige Gebühren bietet DEGIRO auf dem amerikanischen Börsenmarkt. So zahlst du hier eine Pauschale von gerade mal 0,50 € und zusätzlichen Börsengebühren von 0,004 $ (3).

NYSE DEGIRO comdirect Consorsbank Ersparnisse
Apple 2.000 € 0,53 € 12,90 € 24,95 € 97 %

DEGIRO zeigt besonders hier, im Vergleich zu seinen Konkurrenten, starke Kostenvorteile und einem Ersparnis von bis zu 97 %.

Welche Gebühren fallen bei Anleihen an?

Anleihen sind eine weitere bekannte Anlageform. Im Gegensatz zu Aktien, bei denen der Aktionär einen Unternehmensanteil erwirbt und an dessen Gewinn beteiligt wird, handelt es sich bei Anleihen um eine Art Darlehen.

Im Vergleich zu Aktien, stellt ein Anleger hierbei Kapital in Form eines Darlehens zur Verfügung.

Hierbei stellt der Anleger einem Unternehmen oder dem Staat solch ein Darlehen, also Kapital, zur Verfügung und erhält im Gegenzug einen festen Zinssatz. Bei Anleihen hast du als Anleger eine vielfältige Auswahl an verschiedenen Geldanlageoptionen, aus denen du wählen kannst (10).

Auch in Sachen Anleihen bietet DEGIRO niedrige Gebühren. So zahlst du auf dem deutschen Börsenmarkt XETRA beispielsweise einen Grundpreis von 5,00 € + zusätzlichen Gebühren von 0,05 % (3). Kaufst du also zum Beispiel eine Anleihe auf dem deutschen Börsenmarkt für 3.500 €, dann zahlst du über den Online-Broker DEGIRO Gebühren von 1,75 € + einer Pauschale von 5,00 € = insgesamt 6,75 €.

Welche Gebühren fallen bei Fonds an?

Unter Fonds bezeichnet man eine Art Sammlung oder Bündel von verschiedenen Finanzprodukten wie Aktien oder Anleihen (8). Dadurch hat der Anleger die Möglichkeit nicht direkt alle Aktien oder Anleihen kaufen zu müssen, sondern kann diese durch Fonds erwerben und damit zusätzlich das Risiko senken.

Degiro Gebühren

Mithilfe von Fonds kann man verschiedene Finanzprodukte bündeln. DEGIRO bietet etwa 4.000 verschiedene Fonds an, aus denen du wählen kannst. (Bildquelle: Unsplash / Markus Spiske)

Im Hinblick auf die Gebühren werden beim Handel von Fonds auf der Plattform "Euronext Fund Service" ca. 7,50 € Grundgebühren + zusätzliche 0,1 % abgezogen (3). Des Weiteren bietet DEGIRO zwei kostenlose Geldmarktfondsanbieter an: FundShare Fund Management und Morgan Stanley Investment Management.

Welche Gebühren fallen beim Handel von ETFs an?

ETFs sind passiv gehandelte Fonds bzw. Indexfonds, die die Entwicklung mehrerer Unternehmen zusammenfassen. Bei diesem Finanzprodukt ist das Risiko relativ gering und der Anleger muss zudem keine aktiven Entscheidungen treffen, denn man lässt diese Indexfonds länger ruhen.

Über DEGIRO hast du die Möglichkeit einmal im Monat 200 ETFs kostenlos zu verhandeln. Sollte dein Ordervolumen sogar über 1.000 € liegen, kannst du sogar zweimal im Monat kostenlos handeln (4). Ansonsten liegen die Gebühren für ETFs bei DEGIRO ebenfalls niedrig, wie in der folgenden Tabelle dargestellt wird (3).

Weltweit DEGIRO comdirect Consorsbank Ersparnisse
IShares MSCI World 1.000 € 2,30 € 11,40 € 11,45 € 74 %

Dabei fällt eine Pauschale von 2,00 € und zusätzlichen Gebühren von 0,03 % an. Willst du also beispielsweise mit 2.500 € in Indexfonds investieren, werden insgesamt 2,75 € Gebühren für dich anfallen.

Welche Gebühren fallen beim Handel von Zertifikaten und Scheinen an?

Zertifikate und Scheine sind eine Sonderform von Wertpapieren und sind außerdem mit einem höheren Risiko verbunden (9), weshalb sich dieses Finanzprodukt besonders für bereits erfahrenere Anleger empfehlen lässt. Beim Handel von Zertifikaten und Scheinen bildet sich der Wert anhand geschätzter zukünftiger Preise (11).

Das Handeln dieser Zertifikate über DEGIRO bringt folgende Gebühren mit sich: eine Pauschale von 2,00 € und zusätzliche Börsengebühren von rund 0,11 % (3). Wenn du also beispielsweise einen Optionsschein auf dem DAX-Börsenmarkt für 500 € kaufst, dann zahlst du über DEGIRO rund 2,55 € Gesamtgebühren.

Welche Gebühren fallen beim CFD-Handel an?

Der CFD Handel ist insbesondere für bereits erfahrene Anleger geeignet, da der Prozess deutlich komplizierter und mit einem höheren Risiko verbunden ist (9). Beim CFD Handel wird die Spekulation auf Preisentwicklungen ermöglicht, somit kannst du beispielsweise Aktien verhandeln, ohne dabei welche zu erwerben oder verkaufen zu müssen.

Bei CFDs gelten dieselben Gebühren wie beim Handel von Aktien. So bietet DEGIRO dir eine Pauschale von 2,00 € und zusätzlichen Börsengebühren von 0,018 % (3).

Fazit

Da DEGIRO als Online-Broker vor allem auf Privatanleger gerichtet ist, ist DEGIRO eine gute Wahl für alle Anfänger und Fortgeschrittene, die besonders kostenbewusst auf den Finanzmarkt treten möchten. DEGIRO bietet neben Aktien, Fonds und ETFs auch Anleihen, Zertifikate und Futures an, so kannst du aus einem breiten Produktangebot dein eigenes Wertpapierdepot zusammenstellen.

DEGIRO bietet im Vergleich zu anderen Online-Broker deutlich niedrigere Gebühren. Allerdings solltest du dich ausführlich über weitere Aspekte informieren, bevor du auf den Finanzmarkt trittst, da man in diesem Geschäft auch immer mit Verlusten rechnen muss.

Bildquelle: Unsplash / Mathieu Stern

Einzelnachweise (11)

1. Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH. Private Anleger. Wissen & Verstehen. Glossar. Portfolio.
Quelle

2. Admiral Markets: Was ist ein Broker? Basiswissen Online Trading. 11.02.2021
Quelle

3. degiro.de: Preis- und Leistungsverzeichnis DEGIRO Basic/Active/Trader. 01.12.2020
Quelle

4. degiro.de: Kostenfreie ETFs. 15.04.2021
Quelle

5. Deutsches Institut für Service-Qualität: Deutscher Fairness-Preis: Kategorie Online-Broker (Spezialisten). 24.10.2019
Quelle

6. Börse Online: Onlinebroker des Jahres: Degiro verdrängt ING von der Spitze. 29.05.2019
Quelle

7. Handelsblatt: Handelsblatt testet. Onlinedepots: Anleger sollten auf Preis und Seriosität achten. Jennifer Garic. 05.05.2019
Quelle

8. finanzen.net: Fonds kaufen. Volker Altvater
Quelle

9. finanzrocker.net: 23 Anlageformen sortiert nach Chance und Risiko. Tim Grüger. 18.09.2015
Quelle

10. finanztip.de: Was Du über eine Anlage in Anleihen wissen solltest. Hendrik Buhrs & Sara Zinnecker. 30.10.2020
Quelle

11. tagesschau.de: Wette auf Kursentwicklungen. Wie funktionieren Optionsscheine? Notker Blechner. 21.04.2017
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Definition
Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH. Private Anleger. Wissen & Verstehen. Glossar. Portfolio.
Gehe zur Quelle
Was ist ein Broker? Basiswissen Online Trading.
Admiral Markets: Was ist ein Broker? Basiswissen Online Trading. 11.02.2021
Gehe zur Quelle
Preis- und Leistungsverzeichnis DEGIRO Basic/Active/Trader
degiro.de: Preis- und Leistungsverzeichnis DEGIRO Basic/Active/Trader. 01.12.2020
Gehe zur Quelle
Kostenfreie ETFs
degiro.de: Kostenfreie ETFs. 15.04.2021
Gehe zur Quelle
Testergebnis
Deutsches Institut für Service-Qualität: Deutscher Fairness-Preis: Kategorie Online-Broker (Spezialisten). 24.10.2019
Gehe zur Quelle
Testergebnis
Börse Online: Onlinebroker des Jahres: Degiro verdrängt ING von der Spitze. 29.05.2019
Gehe zur Quelle
Testergebnis
Handelsblatt: Handelsblatt testet. Onlinedepots: Anleger sollten auf Preis und Seriosität achten. Jennifer Garic. 05.05.2019
Gehe zur Quelle
Fonds kaufen
finanzen.net: Fonds kaufen. Volker Altvater
Gehe zur Quelle
23 Anlageformen sortiert nach Chance und Risiko
finanzrocker.net: 23 Anlageformen sortiert nach Chance und Risiko. Tim Grüger. 18.09.2015
Gehe zur Quelle
Was Du über eine Anlage in Anleihen wissen solltest
finanztip.de: Was Du über eine Anlage in Anleihen wissen solltest. Hendrik Buhrs & Sara Zinnecker. 30.10.2020
Gehe zur Quelle
Wette auf Kursentwicklungen. Wie funktionieren Optionsscheine?
tagesschau.de: Wette auf Kursentwicklungen. Wie funktionieren Optionsscheine? Notker Blechner. 21.04.2017
Gehe zur Quelle
Testberichte