Zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2021

Ein Unternehmen schüttet eine hohe Dividende aus und Du willst sofort Aktien des Unternehmens kaufen? Du denkst, dass eine hohe Dividendenrendite auch automatisch ein gutes Zeichen für ein gut laufendes Unternehmen ist? Und was ist überhaupt eine Dividendenrendite? Keine Angst, wir klären Dich auf und erklären Dir genau was eine Dividendenrendite ist.

In unserem Ratgeber rund um das Thema Dividendenrendite und Dividende erhältst Du von uns zahlreiche Informationen zum Thema. Des Weiteren werden wir die wichtigsten Fragen zum Thema beantwortet und Dir weitere Informationen geben.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der ausgeschüttete Gewinn eines Unternehmens an seine Aktionäre wird Dividende genannt.
  • Um Aktionär zu werden kannst Du Dir z.B. bei Deiner Bank ein Depot anlegen lassen und anschließend kannst Du Aktien von Unternehmen kaufen und Dividenden erhalten.
  • Die Dividendenrendite ist eine Kennzahl und wird von vielen Anlegern als ein wichtiges Anlagekriterium gesehen. Du kannst sie ganz einfach berechnen: (Dividende ÷ Aktienkurs) × 100 = Dividendenrendite.

Hintergründe: Was du über Dividendenrenditen wissen solltest

Das Thema Dividende, Aktien und Dividendenrendite ist gar nicht so einfach zu verstehen. Aber keine Sorge! Damit Du ein besseres Verständnis dafür bekommst, haben wir Dir für Dich im nachfolgenden Abschnitt die wichtigsten Fragen rund um das Thema Dividendenrendite zusammengetragen und beantwortet.

Was ist eine Dividendenrendite?

Als Dividende wird der Teil des Gewinn bezeichnet, den Unternehmen an ihre Aktionäre ausschütten (1). Die Dividendenrendite hingegen wird herangezogen, um zu schauen ob die Dividende gut oder schlecht ist. Dies wird am aktuellen Aktienkurswert gemessen. Angegeben wird sie in Prozent.

Sie ist zudem eine wichtige Kennzahl für Anleger, ob eine Aktie gekauft werden sollte oder nicht. Da mit einer hohen Dividende auch assoziiert wird, dass ein Unternehmen hohe Gewinne macht und demtentsprechend besser wettbewerbsfähig ist und langfristig auf dem Markt bestehen bleibt.

Wie wird die Dividendenrendite berechnet?

Die Dividendenrendite lässt sich ganz einfach durch eine Formel berechnen. Dabei teilst Du die Dividende je Aktie durch den Aktienkurs geteilt und mit 100 multipliziert. Die Formel dazu lautet: Dividendenrendite = Dividende ÷ Aktienkurs × 100 (2).

Hier ein kleines Rechenbeispiel für Dich: Wenn Du z.B. eine Aktie hast, die 30 € kostet und eine Dividende in Höhe von 1,50 € für diese Aktie ausgezahlt wird, dann hast du am Ende eine Dividendenrendite von 5 %. Die Rechnung sieht wie folgt aus: ((1,50/30) x 100) = 5 %.

Wieso zahlen nicht alle Unternehmen Dividenden aus?

Viele Unternehmen zahlen Dividenden aus, um attraktiv zu wirken und Vertrauen zu ihren Aktionären aufzubauen bzw. zu halten. Aber es gibt auch genug Unternehmen, die keine Dividende auszahlen oder nur sehr geringe. Dies kann natürlich zum einen darauf hinweisen, dass das Unternehmen sich derzeit in einer wirtschaftlich schlechten Lage befindet und daher Einsparungen vornehmen muss.

Auf der anderen Seite kann es aber auch sein, dass ein Unternehmen, trotz hoher Gewinne, keine Dividenden auszahlt, weil es das Geld lieber investieren möchte. Dies machen gerne Technologieunternehmen. Sie investieren ihre Gewinne meist in ihre Forschungs- und Entwicklungsabteilung.

Was ist eine Dividendenstrategie?

Viele Menschen nutzen die sogenannte Dividendenstrategie zur Kapitalvermehrung, unter anderem auch für ihre Altersvorsorge (3). Jedoch solltest Du Dich vorab gut über so eine Strategie informieren und mögliche Risiken abwägen.

Das Ziel der Dividendenstrategie ist es Aktien von Unternehmen zu kaufen, die hohe Dividenden ausschütten. Dies bedeutet aber, dass sich der Kauf von Aktien basierend auf dieser Strategie nur auf eine kleine Anzahl an Unternehmen begrenzt.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Dividendenstrategie?

Bei dieser Strategie ist es sinnvoll, wenn Du dabei auf etablierte Unternehmen setzt, die seit Jahren Stabilität und Zuverlässigkeit an der Börse zeigen konnten und ebenfalls auch keine großen Kursschwankungen haben. Dadurch kannst Du einem großen Risiko entgehen und Deiner Altersvorsorge steht nichts im Wege.

Ein Nachteil dieser Strategie ist ein hohes Risiko für Verluste, falls eines der wenigen Unternehmen insolvent gehen sollte. Daher solltest Du Dir bei der Dividendenstrategie vorher ausreichend Gedanken darüber machen, ob Du ein solches Risiko eingehen möchtest.

Was ist der Unterschied zwischen einer Dividenden- und Aktienrendite?

Häufig werden die Begriffe Dividendenrendite und Aktienrendite miteinander verwechselt. Doch wo genau liegt der Unterschied?
Die Dividendenrendite beschreibt das Verhältnis der ausgezahlten Dividenden und des Börsenkurses.

Bei der Aktienrendite werden alle eingetretenen Kursänderungen und Dividenden mit einberechnet. Gebildet wird sie also aus der Kursrendite und den Dividendenzahlungen.

Sie zeigt ebenso an wie sich der Wert des Aktienengagements über einen längeren Zeitraum entwickelt. Du kannst sie ebenfalls mit einer Formel berechnen. Diese lautet: ((Endaktienkurs – Anfangsaktienkurs) + Dividenden) / Anfangsaktienkurs (4).

Wann wird eine Dividende ausgeschüttet?

Die Dividenden der Unternehmen werden in der Regel einen oder mehrere Tage nach der Hauptversammlung des Unternehmens ausgezahlt. Dies erfolgt in Deutschland meist einmal in Jahr, in anderen Ländern kann dies pro Quartal oder monatlich erfolgen. Die Hauptversammlung findet meist im Frühjahr oder Sommer statt.

Dividenden werden meist jährlich, nach der Hauptversammlung, ausgeschüttet. Sie können untergewissen Umständen aber auch nicht ausgezahlt werden. (Bildquelle: Josh Appel / Unsplash)

Es kann jedoch auch sein, dass auf der Hauptversammlung beschlossen wird, dass keine Dividende ausgeschüttet wird, z.B. damit das Unternehmen Investitionen tätigen kann. Aktionäre haben keinen Rechtsanspruch auf eine bestimmte Dividendenhöhe.

Wie bekomme ich Dividenden ausgezahlt?

Nachdem auf der Hauptversammlung beschlossen wurde, ob und in welcher Höhe eine Dividende ausgezahlt wird, bekommst Du sie auf Dein Aktiendepot ausgezahlt. Dieses Depot ist notwendig, um Aktien kaufen zu können und Dividenden ausgezahlt zu bekommen.

Welche Arten von Dividenden gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Dividenden. Diese sind:

  • Abschlagsdividende
  • Bardividende
  • Überdividende
  • Vorzugsdividende
  • Stockdividende

Unter einer Abschlagsdividende wird eine Vorauszahlung verstanden, die es aber nur sehr selten gibt. Eine Bardividende, wie der Name schon sagt, wird in Bar ausgezahlt. Der Begriff Überdividende heißt, dass Vorzugsaktionäre einen extra Zuschlag bekommen, hingegen Stammaktionäre nicht.

Ebenfalls werden bekommen Vorzugsaktionäre bei einer Vorzugsdividende das Vorrecht auf eine höhere Dividende. Bei einer Stockdividende werden Zusatzaktien ausgegeben (5).

Wie wird eine Dividende versteuert?

Aktiengewinne müssen in Deutschland versteuert werden. Sie werden mit der sogenannten Abgeltungssteuer sowie Solidaritätszuschlag, gegebenenfalls noch mit Kirchensteuern, versteuert. Insgesamt zahlen Anleger zwischen ca. 26 und 28% Steuern (6). Allerdings ist die genaue Höhe noch abhängig in welchem Bundesland Du lebst.

Jedoch gibt es einige Ausnahmen. So bleiben für Singles Gewinne bis 801€ und Gewinne für Verheiratete bis 1.602€ steuerfrei, wenn ein Freistellungsauftrag eingereicht wurde. Des Weiteren sind Gewinne und Dividenden steuerfrei, wenn Dein Einkommen unter dem Grundfreibetrag liegt.

Komplett steuerfrei sind die Aktien nur, wenn sie vor 2009 gekauft wurden, da es sich dort um Altbestände handelt bzw. ab diesem Zeitpunkt die Abgeltungssteuer eingeführt wurde (7).

Wie kann eine Dividendenrendite interpretiert werden?

Die Dividendenrendite oder auch die Höhe einer Dividende ist für viele Anleger ein wichtiges Entscheidungskriterium (8) . Eine hohe Dividendenrendite zeigt oft, dass sich das Unternehmen derzeit in einer guten wirtschaftlichen Lage befindet und hohe Gewinne erzielt. Dies muss aber in der Realität nicht unbedingt der Fall sein.

Viele Unternehmen zahlen hohe Dividenden an ihre Aktionäre aus, obwohl sie keine Gewinne machen, sondern dadurch Verluste.

Wenn die Dividenden gekürzt werden oder sogar komplett gestrichen, dann wird dies häufig als negativ interpretiert. Demnach gehe es einem Unternehmen schlecht und es befindet sich in keiner guten wirtschaftlichen Lagen, daher sollte hier besser nicht investiert werden.

Fazit

Wenn Du Dich sehr für das Thema Finanzen, Aktien und Altersvorsorge interessierst, dann führt kein Weg daran vorbei, dass Du Dich mit Dividenden auseinandersetzt. Die Dividendenrendite ist dabei eine wichtige Kennzahl, um zu überlegen, ob Du eine Aktie kaufen möchtest oder nicht.

Besonders bei einer sehr hohen Dividenden Ausschüttung solltest Du vorsichtig sein und erst ein prüfendes Auge auf das Unternehmen werfen. Ebenfalls solltest Du Dir beim Thema Dividendenstrategie vorab genug Gedanken machen, ob dies sinnvoll für Dich ist und ob Du ein gewisses Risiko eingehen möchtest.

Bildquelle: Gerd Altmann / Pixabay

Einzelnachweise (8)

1. Heldt, C. : Stichwort: Dividendenrendite. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.05.2021.
Quelle

2. Heldt, C. : Stichwort: Dividendenrendite. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.05.2021.
Quelle

3. Nickel,V.:Dividendenstrategie – fünf Fakten, die Sie kennen sollten. Abgerufen am 4.05.2021.
Quelle

4. Heldt, C. : Stichwort: Aktienrendite. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.05.2021.
Quelle

5. Exporo: Dividende. Abgerufen am 04.05.2021.
Quelle

6. vhl.de. Aktiengewinne versteuern: So geht’s. Abgerufen am 04.05.2021.
Quelle

7. vhl.de. Aktiengewinne versteuern: So geht’s. Abgerufen am 04.05.2021.
Quelle

8. Weltsparen.de. Was sind Dividendenfonds?. Abgerufen am 04.05.2021.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wirtschaftslexikon
Heldt, C. : Stichwort: Dividendenrendite. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.05.2021.
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Heldt, C. : Stichwort: Dividendenrendite. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.05.2021.
Gehe zur Quelle
Internetseite
Nickel,V.:Dividendenstrategie – fünf Fakten, die Sie kennen sollten. Abgerufen am 4.05.2021.
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Heldt, C. : Stichwort: Aktienrendite. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.05.2021.
Gehe zur Quelle
Internetseite
Exporo: Dividende. Abgerufen am 04.05.2021.
Gehe zur Quelle
Internetseite
vhl.de. Aktiengewinne versteuern: So geht’s. Abgerufen am 04.05.2021.
Gehe zur Quelle
Internetseite
vhl.de. Aktiengewinne versteuern: So geht’s. Abgerufen am 04.05.2021.
Gehe zur Quelle
Internseite
Weltsparen.de. Was sind Dividendenfonds?. Abgerufen am 04.05.2021.
Gehe zur Quelle
Testberichte