euro-crash
Veröffentlicht: 17. Februar 2021

Wer macht sich zu Zeit keine Gedanken über das Geld? Es sind außergewöhnlichen Zeiten, die die Wirtschaft erlebt. Prognosen sind nur schwer anzustellen und selbst Expertenmeinungen gehen auseinander. Und nebenbei hört man immer wieder dieses Wort: Euro Crash.

Doch was genau ist der Euro Crash? Und wie wahrscheinlich ist ein Zusammenbruch unserer Währung? In diesem Artikel wollen wir dir kurz das Wichtigste erklären. Wenn du dir Sorgen um deine Ersparnis machst, ist nun die Zeit zu handeln. Wir wollen dir den Euro Crash erklären und dir zeigen wie du dich schützen kannst. So ist dein Geld sicher.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der Zusammenbruch des Euros wird allgemein als unwahrscheinlich angesehen. Doch kann es durch Verschuldungen immer noch zu einer Schwächung der Währung kommen. Ängste rund um die Euro Krise sind definitiv berechtigt.
  • Ein Zusammenbruch des Euros könnte großen Auswirkungen auf dein Erspartes haben, aber auch auf deine Schulden und andere Anlagen. Es ist schwierig sich gut vor einem Verlust zu schützen. Corona könnte die Euro Krise zusätzlich unterstützen.
  • Krypotwährungen etablieren sich in den letzten Jahren immer mehr auf den Markt. Im Falle eines Euro Crashes könnten sie potentielle Gewinner sein. Auch andere Währungen wie der kanadische Dollar oder Investitionen in Edelmetalle gelten als sichere Anlage.

Hintergründe: Was ist der Euro Crash?

Ein allgemeines Verständnis über Euro Crash ist essenziell, wenn es zu Fragen rund um die Sicherheit deines Geldes kommt. Hintergrundwissen kann dir dabei helfen, dein Geld besser zu schützen. Risiken und Potentiale richtig einzuschätzen ist jedoch nicht immer einfach.

Im folgenden Abschnitt wollen wir dir deshalb helfen. Wir klären die wichtigsten Fragen rund um den Euro Crash. Wir erklären dir die potentielle Auswirkungen auf deine Finanzen und wie du dich im Ernstfall richtig verhältst. So ersparst du dir eine Menge Stress und kannst deine Anlagen sicher wissen.

Was verstehen wir unter Euro Crash?

Um auf eine Situation angemessen reagieren zu können, muss man sie erst einmal verstehen. Das ist gerade bei dem Thema Euro Crash oder Eurokrise nicht immer leicht getan. Der Krise liegen viele verschieden Faktoren zu Grunde.

euro-crash

Der Euro gilt als sichere Währung. Doch auch er geht durch Krisen. Könnte es zu einem Crash kommen und wird der Euro wertlos? (Bildquelle: Christian Dubovan / unsplash)

Selbst Experten können nicht mit Sicherheit sagen, welcher Faktor am stärksten zu gewichten ist. Die starke Verschuldung der EU Länder gilt jedoch als als starker Faktor.(1)

Selbst Deutschland ist verschuldet. Es ist jedoch eines der wenigen EU-Länder, die aktiv ihre Schulden abbauen.

Die Länder der Eurozone konnten ihre Staatsschulden nicht mehr alleine tagen. Das führte zu starken Verschuldungen, die nicht beglichen werden können. Besonders auch die Finanzkrise ab 2007 trug zu der Eurokrise bei. Unter dem Crash des Euros versteht man dann einen draus resultierenden Zusammenbruch der Währung.(2)

Wann kann es zu einem Euro Crash kommen?

Das Wie und Wann eines Crashes der Währung vorherzusagen ist kompliziert. Experten gehen soweit und vermuten es als unmöglich. Die vielen Faktoren die eine Rolle spielen sind zu unvorhersehbar. Fundierte Prognosen können daher nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden. Spekulationen über einen Euro Crash sind daher oft fehlerhaft.

Schon viele Wissenschaftler haben den Zusammenbruch des Euros vermutet. Natürlich gibt es verschieden politische Ereignisse, die Auswirkungen zeigen. Ein tatsächlicher Zusammensturz der Währung blieb jedoch aus. Der Euro Crash ist und bleibt also ungreifbar. (3)

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Euro Crash?

Es ist sowohl schwierig die Gründe als auch die Wahrscheinlich kept eines Crashes vorherzusagen. Experten Meinungen gehen bei diesem Thema stark auseinander.

Das kommt dadurch, dass die Euro Krise und die damit zusammenhängende Angst eines Crashes politisch sind. So variieren die Meinungen je nach politischer Ausrichtung und Nationalität.

Meinung Szenario
Der Euro bricht zusammen Stark verschuldete Länder entwickeln einflussreiche, anti-europäische politische Strömungen. Eventuell führt dieses Land eine neue Währung ein. Panik verbreitet sich in anderen EU-Staaten. Ein Dominoeffekt tritt ein und weitere Länder treten aus. Der Euro bricht auseinander und löst potentiell eine weitere Depression aus(4).
Der Euro bleibt stark Das politsche und wirtschaftliche Gewicht des Euros ist von Interesse für die EU-Staaten. Ein Austritt würde mehr Nachteile als Vorteile mit sich ziehen. Die geringe Inflation der Währung spricht für ihre Stabilität. Ein Zusammenbruch ist durch die vielen Vorteile nicht rentabel und unwahrscheinlich (5).

Nun hält es sich mit dem Euro aber ähnlich wie mit dem europäischen Konzept. Es ist nicht immer leicht zu durchschauen und weist seine Schwächen auf. Allgemein sind jedoch beide Konstrukte bis jetzt immer stabil durch Krisen gekommen. Dies muss offensichtlich nicht so bleiben, der Euro erweist sich jedoch seit Jahrzehnten als starke Währung.

Begünstigt Corona einen Euro Crash?

2020 wurden natürlich alle basierten Prognosen komplett umgeworfen. Die Corona Krise traf alle unerwartet und hatte Folgen für die Wirtschaft. Eine solche plötzliche und große Krise kann einen Euro Crash potentiell begünstigen.

Vor der Krise hatte Deutschland einen jährlichen Wirtschafts-Wachstum von 2% vorzuweisen. Die Arbeitslosenrate sank und das EZB hat viel dazu beigetragen. (5)

Corona führte zu geringeren wirtschaftlichen Aktivitäten auf der ganzen Welt.

Hilfestellungen in Form von niedrigen Krediten und Geldpaketen belasten die Banken seither. Die Verschuldung der EU Länder nahm in dieser Zeit besonders stark zu. Häufen sich zu viele Schulden an, die das Land nicht mehr tragen können, steht ein Staatsbankrot bevor.

Auch hier würden die betreffenden Länder auf eine einige Währung setzten. Der Austritt aus der Union wäre fatal für den Euro. Eine Inflation wäre in diesem Szenario wahrscheinlich.

Vorauszusagen wie lange die Krise noch anhält wäre eine Anmaßung. Die Erholung des Euros ist abhängig von der Politik und dem Verlauf des Virus. Jedoch sank die Währung in ihrem Wert noch nicht so tief wie bspw. 2009. Die Intensität des Verlustes wirkt durch den schnellen Abfall seit der Krise stärker als sie möglicherweise ist. (7)

Was passiert mit meinen Anlagen bei einem Euro Crash?

Die große Frage ist natürlich, was mit meinem Geld passiert, sollte der Euro zerfallen. Die Auswirkungen sind natürlich unterschiedlich. Je nachdem wie du dein Geld angelegt hast, kann es sich unterschiedlich entwickeln.

Auch hier sind die Prognosen natürlich unsicher und von vielen Faktoren abhängig. Aber was passiert mit deinen(8)(9):

  • Geldanlagen: Es kommst ganz darauf an, wie du dein Geld angelegt hast. Experten empfehlen Geld in Sachwerte zu investieren. Sachwerten wären Dinge wie Immobilien oder Aktien, oder Gold. So kannst du sichergehen, dass dein Geld vor Inflation besser geschützt ist.
  • Schulden: Allgemein solltest du immer vermieden, Schulden zu machen. Ein Euro Crash könnte ihre Schulden Erhöhen. Sollte sich die Währung ändern, könnten aus 1000€ Schulden 2000 neue Geldeinheiten Schulden entstehen. Ihr Vermögen von 1000€ auf der Bank könnte aber auf 100 neue Geldeinheiten fallen.
  • Immobilien: Immobilien zählen als sicherste Investition, um Geld anzulegen. Bei einem Währungswechsel könnte der Staat diese Anlagen allerdings zum eigenen Vorteil nutzen. Anlagen könnten steuerlich stärker belastet werden, um Geld in den Bund zu treiben.
  • Währungen wie Bitcoin: Kryptowährungen wie der Bitcoin gewinnen immer mehr an Potential. Selbst Hedgefonds-Manager würden im Krisenfall auf diese Währungen setzten. Noch sind diese Währungen wenig getestet, könnten sich im Krisenfall aber als Rettung erweisen.

Du siehst also, dass es so gut wie keine Gewinner bei einem Euro Crash geben würde. Sichere Anlagen könnten bei einem Krisenfall ausgenutzt werden oder selber zerbrechen. Umso besser ist es, dass ein Euro Crash doch unwahrscheinlich scheint.

Kann ich von einem Euro Crash profitieren?

Ein Währungscrash hätte viele Folgen für die Wirtschaft. Doch wie viele davon wären positiv? Und kann man sogar davon profitieren? Schließlich sagt man ja, dass jede Medaille zwei Seiten hat. Deswegen hier die Pro und Contras eines Euro Crash:

Vorteile
  • Kryptowährungen wie der Bitcoin könnten als Gewinner des Crashes hervortreten.
  • Investitionen in den Dollar würden durch einen Crash gestärkt werden.
  • Auf lange Zeit könnte sich eine stärkere Währung etablieren.
Nachteile
  • Es ist schwierig sich essenziell vor einem Euro Crash zu schützen
  • Der Verlust des Euros als Währung hätte starke politische Folgen.
  • Der Euro Crash ist mit einem großen Verlust an Anlagen und Geld verbunden.

Die immer weiter wachsende Attraktivität von Bitcoins und Co. könnte bei einem Euro Crash von Vorteil sein. Die Anlagen in kryptischen Währungen kann als Puffer dienen. Generell sind die Contra Seite eines Euro Crashes jedoch schwer wiegender. Man kann nur wenig gute Seiten an der Eurokrise finden.

Wie schütze ich mich vor einem Euro Crash?

Es kommt natürlich die Frage auf, wie ich mich schütze sollte es zu einem Crash kommen. Du solltest gut vorbereitet sein, um dein Geld zu schützen. Schließlich kann die Unvorhersehbarkeit eines Crashes fatal sein. Wie schützt man sich also?

  • Schutz des Vermögens in Formen von Aktien und Fonds
  • Schutz durch Bargeld-Reserven
  • Investition in ausländische Währungen wie den Kanadischen Dollar oder den Schweizer Franken
  • Investition in Sachwerte wie Immobilien oder Gold
  • Investition in Kryptowährungen

Ausschlaggebend ist bei dem Schutz des Geldes, dass die Sparanlagen nicht auf den Banken sind. Hier würde ein Euro Crash sie stark beeinflussen. Experten empfehlen Geld in allgemein stabile Werte zu verwandeln.

euro-crash

2009 wurde der Bitcoin entwickelt. Seitdem etablierte sich die Währung als bekannteste Kryptowährung der Welt. (Bildquelle: André François McKenzie / unsplash)

Die Investition in Immobilien, Aktien oder sogar Gold gilt als sicher. Willst du dein Geld weiter auf Banken anlegen, kannst du dies in anderen Währungen tun. Besonders der kanadische Dollar wird als gute Investitionsanlage gesehen.

Wie hängen Bitcoin und Euro Crash zusammen?

Aber auch Währungen wie der Bitcoin kommen hier wieder ins Spiel. Der Bitcoin hat das Potential Rohstoffe und Edelmetalle als Wertspeicher abzulösen. Seit seiner Etablierung im Jahr 2009 gewann der Bitcoin immer mehr an Kraft. Mittlerweile gilt die Währung als sicherste Kryptowährung der Welt.

Es macht also deutlich Sinn in den Bitcoin zu investieren. Viele Anbieter ermöglichen eine leichte Investierung und du kann’s schon heute mit dem Kauf von Bitcoins anfangen. Willst du in Bitcoin anlegen empfehlen sich folgende Seiten:

Anbieter Erläuterung
Coinbase Coinbase ist als beliebtester Anbieter von Bitcoin am leichtesten zu bedienen. Durch seine einfache Einzahlung wird es dir ermöglicht Bitcoin und andere Währungen zu kaufen. Die Gebühren sind hier sehr gering.
Bitwala Bitwala eignet sich als Anbieter, wenn du Daueraufträge aufgeben willst. Du legst dir ein kostenloses Girokonto an auf dem du Bitcoin als auch Euro einzahlen kannst. So kannst u leichter wiederkehrende Investitionen ausführen.
Binance Binance oder auch Binance-Altcoin-Exchange ist ein etablierter Markführer in der Welt der Krypotwährungen. Die Börse listet in regelmäßigen Abständen neue Währungen und bietet zudem Finanzprodukte an.

Seit Anfang des Bitcoins haben sich diese Anbierter weiterentwickelt. Eine Anlage ist nun sehr einfach zu erwerben. Immer mehr seriöse Anbierter werden sich auf dem Markt etablieren. Durch die immer weiter steigende Nachfrage an Accounts ergibt eine baldige Registrierung Sinn. Der Handel mit Bitcoin ist für jeden zugänglich.

Fazit

Schlussfolgernd kann man sagen, dass die Börse nicht berechenbar ist. Ein Euro Crash ist je nach Experte wahrscheinlich oder unwahrscheinlich. Die immer noch anhaltende Corona-Krise begünstigt jedoch eine Verschlimmerung des Marktes. Immer mehr Leute machen sich Gedanken über ihre Anlagen zu dieser Zeit.

Wenn du dein Geld vorsichtshalber schützen willst, solltest du das jetzt tun. Zwar ist ein vollkommen der Zusammenbruch des Euros unwahrscheinlich. Andere Krisen können jedoch zu einem Verlust beitragen. Die Investition in Währungen wie den Bitcoin oder anderen Wertanlagen ist sinnvoll und einfach. So kannst du dich und dein Geld am besten sichern.

Bildquelle: 97655226/ 123rf

Einzelnachweise (9)

1. Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: M. Große Hüttmann
Quelle

2. European Central Bank, euro system: Revisiting the Effective Exchange Rates of the Euro, in Occasional Paper Series, No 134, June 2012.
Quelle

3. Thomas Straubhaar: Das Orakeln über den Euro-Zerfall ist Irrsinn, 2018 in: Die Welt.
Quelle

4. Sebastian Dullien: Retten, durchwurschteln oder untergehen Die Euro-Krise wird auch im kommenden Jahr eines der beherrschenden Themen sein. Aber wie geht es weiter? Drei mögliche Szenarien zum Fortgang der Krise, in: Die Zeit am 29.12.2011.
Quelle

5. Europäische Kommission: Der Euro ist eine stabile Währung und bietet viele Vorteile von Reinhard Höninghaus.
Quelle

6. Markus Zydra: EZB stellt weitere halbe Billion Euro für Corona-Notprogramm zur Verfügung, in: Die Süddeutsche am 10.12.2020.
Quelle

7. Hendrik Buhrs: Aktien, Gold, Coronavirus: Was der Ausbruch für Deine Finanzen bedeutet, in: Finanztip am 04.01.2021
Quelle

8. Expertenrat: So schützen sich Sparer vor Euro-Crash und Inflation, in: Die Welt, Veröffentlicht am 23.04.2012.
Quelle

9. Erwin Grandinger: Immobilien sind keine Rettung beim Währungscrash, in: Die Welt, vom 20.02.2012.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftlicher Artikel
Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: M. Große Hüttmann
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Bericht
European Central Bank, euro system: Revisiting the Effective Exchange Rates of the Euro, in Occasional Paper Series, No 134, June 2012.
Gehe zur Quelle
Experten Bericht
Thomas Straubhaar: Das Orakeln über den Euro-Zerfall ist Irrsinn, 2018 in: Die Welt.
Gehe zur Quelle
Experten Artikel
Sebastian Dullien: Retten, durchwurschteln oder untergehen Die Euro-Krise wird auch im kommenden Jahr eines der beherrschenden Themen sein. Aber wie geht es weiter? Drei mögliche Szenarien zum Fortgang der Krise, in: Die Zeit am 29.12.2011.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Europäische Kommission: Der Euro ist eine stabile Währung und bietet viele Vorteile von Reinhard Höninghaus.
Gehe zur Quelle
Experten Artikel
Markus Zydra: EZB stellt weitere halbe Billion Euro für Corona-Notprogramm zur Verfügung, in: Die Süddeutsche am 10.12.2020.
Gehe zur Quelle
Experten Artikel
Hendrik Buhrs: Aktien, Gold, Coronavirus: Was der Ausbruch für Deine Finanzen bedeutet, in: Finanztip am 04.01.2021
Gehe zur Quelle
Experten Artikel
Expertenrat: So schützen sich Sparer vor Euro-Crash und Inflation, in: Die Welt, Veröffentlicht am 23.04.2012.
Gehe zur Quelle
Experten Artikel
Erwin Grandinger: Immobilien sind keine Rettung beim Währungscrash, in: Die Welt, vom 20.02.2012.
Gehe zur Quelle
Testberichte