Handyversicherung
Zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2021

Kaum ist das neue Smartphone ausgepackt, kommt die Sorge vor dem ersten Kratzer im Display oder einem Diebstahl auf. Für solche Situationen gibt es die Option, eine Handyversicherung abzuschließen. Von dieser erhältst du bei einem Schaden oder Diebstahl Geld. Doch brauchst du eine Handyversicherung?

Käufer*innen sind oft im Zweifel, ob eine Handyversicherung notwendig ist. Wann eine Handyversicherung sinnvoll ist und ob sie ihr Geld wert ist, erfährst du in diesem Artikel. Zusätzlich wirst du über Alternativen informiert. Wir haben alle Vor- und Nachteile einer Handyversicherung für dich aufbereitet und kritisch besprochen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Handyversicherungen werden oft bei der Anschaffung eines neuen Smartphones mit verkauft. Viele Schäden sind allerdings bereits durch eine Hausratsversicherung oder private Haftpflichtversicherung gedeckt.
  • Die Kritik an Handyversicherungen ist vor allem, dass die Zahlungsleistung mit der Zeit im Vergleich zum Kaufpreis des Handys stark abnimmt. Außerdem laufen die meisten Handyversicherungen sehr lange.
  • Meist sind Schäden durch Bruch oder Sturz, Wasser, Überspannung, Vandalismus und Systemfehler in der Handyversicherung inkludiert. Gegen Diebstahl musst du meist einen Aufpreis zahlen.

Handyversicherungen: Was du wissen solltest

Handyversicherungen bekommst du von deinem Handyanbieter, aber auch von außenstehenden Anbietern. Bevor du eine Versicherung abschließt, solltest du einerseits die vielen Angebote miteinander vergleichen. Andererseits solltest du dir auch die Frage stellen, ob du die Handyversicherung überhaupt benötigst. Worauf du vor Abschluss einer Versicherung achten solltest, haben wir dir folgend zusammengefasst.

Wie funktioniert eine Handyversicherung?

Handyversicherungen funktionieren im Grunde wie alle anderen Versicherungen. Du zahlst einen gewissen Wert ein und bei einem Schaden durch Fallen, Überspannung, Wasser, Brand oder Vandalismus bekommst du von deiner Handyversicherung Geld.

Bei einem Schadensfall musst du deine Versicherung in den meisten Fällen innerhalb von zwei Wochen kontaktieren. Dabei solltest du darauf achten, dass du alle Rechnungen und Belege griffbereit hast.

Wann ist eine Handyversicherung sinnvoll?

Eine Handyversicherung ist vor allem dann sinnvoll, wenn du dir teure Geräte kaufst. (1) Auch wenn du kein regelmäßiges Einkommen hast und dir nicht sofort ein neues Modell zulegen kannst, kann eine Handyversicherung Sinn machen.

Außerdem bietet sich eine Handyversicherung für Leute an, die gerne immer das aktuellste Modell haben, da so das Gerät immer am meisten Wert hat und die Handyversicherung sich an diesem Preis orientiert.

Wie viel kostet eine Handyversicherung?

Die Kosten einer Handyversicherung sind von Anbieter zu Anbieter verschieden. Vor dem Abschluss einer Handyversicherung solltest du die Angebote gut vergleichen. Generell wird davon abgeraten, direkt beim Kauf des Smartphones eine Versicherung abzuschließen, sondern dies erst nach einem Vergleich der anderen Anbieter zu machen. (2)

Außerdem hängen die Preise auch vom Wert des Handys ab. Du solltest darauf achten, dass sich die Handyversicherungen oft am Neupreis des Handys orientieren. Die folgende Tabelle soll dir dabei helfen einen Überblick zu bewahren. Bei verschiedenen Anbietern gibt es außerdem oft einen gewissen Selbstbehalt, der jedoch in dieser Tabelle nicht berücksichtigt wird.

Preisklasse ohne Diebstahlversicherung mit Diebstahlversicherung
bis 250 € 35-77 € 40-95 €
251-500 € 50-96 € 60-131 €
501-750 € 65-107€ 85-131 €
über 750 € 75-132 € 95-167 €

Der bereits erwähnte Selbstbehalt liegt oft zwischen 30 und 130 €. (1) Außerdem kommt es bei den meisten Versicherungen zu einem Wertabzug. Das bedeutet, dass die Versicherung bei Verlust oder Schaden nach einiger Zeit nur noch einen Teil des Wertes auszahlt. Auch bei Erhalt von einem Ersatzmodell muss es nicht sein, dass du ein gleichwertiges Modell bekommst.

Welche Leistungen sind in der Handyversicherung enthalten?

Deine Handyversicherung zahlt, wenn dein Handy durch einen Bruch oder Sturz zu Schaden kommt. Auch Schäden durch Wasser, Überspannung, Vandalismus oder Systemfehler sind mit gedeckt.

Handyversicherung

Handys sind aus unserem Leben kaum noch wegzudenken. Doch lohnt sich eine Handyversicherung? (Bildquelle: Paul Hanaoka / Unsplash)

Wenn dein Handy gestohlen wird, ist dies oft nur durch eine zusätzliche Diebstahlversicherung gedeckt. Auch bei Reparaturen solltest du vorher bei deiner Handyversicherung anfragen, ob die Kosten übernommen werden.

Welche Leistungen sind nicht in der Handyversicherung enthalten?

Grundsätzlich zahlt die Handyversicherung nicht, wenn du für Schaden oder Verlust deines Handys selbst verantwortlich bist. Wenn du es also verlierst oder es gestohlen wird, weil du es zum Beispiel unbeaufsichtigt auf einem Tisch liegen hast, dann zahlt deine Versicherung nicht.

Leistungen der Handyversicherung sind meist genau geregelt.

Bei manchen Versicherungen sind noch andere Dienste explizit ausgeschlossen. Es gibt etwa Versicherung, die nicht zahlen, wenn das Handy tagsüber aus einem KFZ-Fahrzeug gestohlen wird, sondern nur, wenn der Diebstahl zwischen 22 und 6 geschieht. (3)

Bei manchen Versicherungen können etwa Zahlungen verweigert werden, wenn ein Bruch- oder Fallschaden durch Dritte verursacht wurde. Schäden durch unsachgemäße Nutzung oder Witterung sind ebenfalls manchmal nicht mit gedeckt. (2)

Wie bereits erwähnt ist dein Handy in den meisten Fällen nur durch einen Aufpreis gegen Diebstahl versichert. Du solltest auch bedenken, dass nur 11 Prozent der abhandengekommenen Handys auch tatsächlich durch Diebstahl entwendet wurden. Der Großteil an Handys wird verloren, was durch Versicherungen meist nicht gedeckt ist.

Wie lange läuft eine Handyversicherung?

Manche Handyversicherungen sind monatlich kündbar, jedoch haben die meisten eine Mindestlaufzeit von 1-2 Jahren. Die Versicherungen, die nach kürzerer Zeit kündbar sind, enthalten jedoch oft einen Aufpreis. Handyversicherungen laufen darum so lange, da du dann nach einiger Zeit möglicherweise mehr Geld zahlst, als dein Handy noch Wert ist. Als Veranschaulichung dient diese Tabelle:

Preis nach 1 Jahr nach 2 Jahren
Wert Handy 755 € 490,75 € 294,45 €
Versicherungsbeitrag 94 € 179 €
Erstattung bei Totalschaden 296,75 € 15,45 €

Diese Tabelle soll aufzeigen, dass der Wert des Handys und die Leistungen abnehmen, während die Versicherungsbeiträge zunehmen. Dies kann allerdings von Versicherung zu Versicherung anders aussehen. Zusätzlich muss auch betont werden, dass wir hier den Selbstbehalt nicht berücksichtigt haben.

Wie kann man die Handyversicherung kündigen?

Wie und wann du deine Handyversicherung nach Abschluss kündigen kannst, hängt vom Vertrag ab, den du mit dem Anbieter abgeschlossen hast. Grundsätzlich hast du ein Widerrufsrecht von 14 Tagen, von dem du einfach per Mail Gebrauch machen kannst.

Manche Versicherungen laufen nach dem ausgemachten Zeitraum automatisch aus und manche können monatlich gekündigt werden. Dies geht oft mit einem Aufpreis einher, aber rentiert sich dennoch.

Was spricht gegen eine Handyversicherung?

Von einigen Kritiker*innen wird angemerkt, dass eine Handyversicherung sich in den meisten Fällen nicht auszahlt, da diese einerseits zu teuer sind und deren Leistungen sich oft sehr in Grenzen halten.

Handyversicherung

Der Schrecken ist groß, wenn einem das Handy aus der Hand fällt. Bei einer Handyversicherung sind Bruchschäden meist mitversichert. (Bildquelle: Ali Abdul Rahman / Unsplash)

Ein weiterer Kritikpunkt ist die lange Laufzeit der meisten Verträge. Die Zeitwertabzüge im Fall eines Schadens sind oft groß und bei fast jeder Handyversicherung wird ein Selbstbehalt berechnet. (1)

Handyversicherung oder Hausratsversicherung?

Bevor du eine Handyversicherung abschließt, solltest du dir überlegen, welche Versicherungen du hast oder brauchst. Ein weiterer Grund wieso häufig von einer Handyversicherung abgeraten wird, ist, dass wichtige Bereiche bereits durch eine Hausratsversicherung oder Haushaltsversicherung abgedeckt werden.

Grundsätzlich deckt die Hausratsversicherung alle Schäden ab, die in den eigenen vier Wänden geschehen, oder auch im Hotel, wenn man auf Urlaub ist. Dies deckt auch einen Diebstahl bei einem Einbruch. Die Hausratsversicherung bietet im Gegensatz zur Handyversicherung oft ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. (4)

Wenn du eine Haftpflichtversicherung besitzt, dann ist dein Handy auch dann geschützt, wenn jemand anders es beschädigt, oder auch bei Bruch-, Wasser- und Bedienungsschäden. (5) Der Vorteil der Haftpflicht- oder Hausratsversicherung ist außerdem, dass du meist den Neupreis erhältst. Wie bereits erwähnt, musst du dich gegen Taschendiebstahl oft eigens versichern.

Welchen alternativen Schutz gibt es zur Handyversicherung?

Wie bereits erwähnt ist viel bereits durch eine Hausrats- oder Haftpflichtversicherung gedeckt. Oft lohnt es sich sogar, das Handy auf eigene Kosten reparieren zu lassen, da dies oft günstiger ist, als eine Versicherung zu zahlen. Im folgenden Abschnitt erklären wir dir, welchen alternativen Schutz es gegen diese Schäden anstelle einer Handyversicherung gibt.

  • Diebstahl
  • Bruchschaden
  • Fremdverschulden

In den meisten Punkten geht es um Prävention. Wenn du im Vorfeld dein Handy gut schützt, kommt es erst gar nicht zu Schäden, für die eine Handyversicherung notwendig wäre. Natürlich lässt es sich nie ganz verhindern, aber du kannst das Risiko vermindern.

Diebstahl

Einen Handydiebstahl kannst du nicht verhindern, aber du kannst ihn unwahrscheinlicher machen. Du solltest bei deinem Handy eine Authentifizierung mittels Fingerabdruck oder Gesichtserkennung einrichten, da diese Handys für Diebe wertlos machen.

Außerdem solltest du es immer eng am Körper oder in verschlossenen Taschen tragen. Für den Fall, dass dir dein Handy doch gestohlen werden sollte, solltest du es im Vorfeld registrieren, damit du es orten kannst, wenn es doch abhandenkommt.

Bruchschaden

Vor allem Smartphones sind aus äußerst empfindlichem Material, das bei schnell bricht, wenn es aus der Hand auf den Boden fällt. Dies ist auch durch einen vorsichtigen Umgang oft nicht zu verhindern. Doch um Kratzer und Absplitterungen zu verhindern gibt es eigene Handyhüllen und Schutzfolien für den Bildschirm. Diese sind sehr stabil und sind kostengünstig, vor allem im Vergleich zu einer Handyversicherung.

Fremdverschulden

Wenn jemand anders dein Handy beschädigt, dann haftet in erster Linie diese Person dafür. Dies wird auch meist über die Versicherung der Person gedeckt, die am Schaden Schuld trägt. Sollte diese Person nicht versichert sein, kannst du noch prüfen, ob es durch deine eigene Haftpflichtversicherung gedeckt ist.

Wenn jemand in dein Haus einbricht und dein Handy beschädigt oder stiehlt, so ist das auch durch die Hausratsversicherung gedeckt. Dies gilt auch für einen Brand oder das Einschlagen eines Blitzes. Wenn der Schaden durch einen Produktionsfehler des Herstellers geschieht, so haftet ebenfalls dieser.

Fazit

Handyversicherungen sind oft teuer und laufen sehr lange, darum solltest du dir im Vorfeld Gedanken machen, ob sich eine Versicherung für dein Gerät auszahlt. Du solltest dich außerdem erkundigen, was alles durch deine Hausratsversicherung gedeckt ist.

Besonders wichtig ist, dass du die verschiedenen Angebote an Handyversicherungen vergleichst und auf den Zeitwertverlust, sowie auf die Laufzeit achtest. Handyversicherungen zahlen sich meist nur dann aus, wenn dein Gerät besonders teuer war. Ansonsten gibt es kleinere Investitionen, wie etwa eine Schutzhülle, die Schäden verhindern sollen.

Bildquelle: Céline Druguet / Unsplash

Einzelnachweise (5)

1. Arbeiterkammer Oberösterreich. Handyversicherung. Abgerufen am 20.04.2021
Quelle

2. Stern. Handyversicherung. Abgerufen am 20.04.2021
Quelle

3. Der Standard. Handyversicherung. Abgerufen am 20.04.2021
Quelle

4. Finanzen. Handyversicherung. Abgerufen am 20.04.2021
Quelle

5. Allianz. Handyversicherung. Abgerufen am 20.04.2021
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Konsumentenschutz Artikel
Arbeiterkammer Oberösterreich. Handyversicherung. Abgerufen am 20.04.2021
Gehe zur Quelle
Zeitungsartikel
Stern. Handyversicherung. Abgerufen am 20.04.2021
Gehe zur Quelle
Zeitungsartikel
Der Standard. Handyversicherung. Abgerufen am 20.04.2021
Gehe zur Quelle
Ratgeber
Finanzen. Handyversicherung. Abgerufen am 20.04.2021
Gehe zur Quelle
Versicherungsunternehmen
Allianz. Handyversicherung. Abgerufen am 20.04.2021
Gehe zur Quelle
Testberichte