Zuletzt aktualisiert: 7. Mai 2021

Eine gute Absicherung im Alter ist für viele Menschen unabdingbar, um ein sorgenfreies Leben führen zu können. Es gibt viele unterschiedliche Anbieter und Versicherungsarten für eine gute Altersvorsorge. Mit einer klassischen, staatlichen Altersvorsorge alleine kommt man heutzutage leider nichtmehr wirklich aus. Daher greifen sehr viele Menschen auf zusätzliche Versicherungen zurück. Die Lebensversicherung ist die wohl bekannteste und meist genutzte Absicherung.

Wir haben uns ausgiebig mit dem Thema der Kapitallebensversicherung auseinandergesetzt, um dir die verschiedenen Arten und Alternativen nahe zu bringen. In diesem umfangreichen Ratgeber findest du alle Antworten auf die am häufigst gestellten Fragen. Außerdem reflektieren wir, ob eine Kapitallebensversicherung für dich sinnvoll sein könnte oder ob sich dieses Prinzip für dich nicht lohnt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Als finanzielle Absicherung im Alter, als Altersvorsorge oder Schutz für die Hinterbliebenen sind Kapitallebensversicherungen eine Form der Lebensversicherung und ein erster Schritt in ein finanziell sorgenfreieres Leben.
  • Neben den Kapitallebensversicherungen gibt es auch andere Möglichkeiten der Altersvorsoge und vorallem Alternativen zur gesetzlich, klassischen Altersvorsorge und Rente.
  • Es gibt viele Vorteile der Kapitallebensversicherung aber zeitgleich ergeben sich auch einige zunehmende Risiken und Probleme besonders in der heute sehr wirtschaftsabhängigen Zeit.

Hintergründe: Was du über Kapitallebensversicherung wissen solltest?

Um dich mit dem Thema der Kapitallebensversicherung vertraut zu machen, findest du im Folgenden alle wichtigen Informationen, die dir helfen werden herauszufinden, ob diese Versicherung das Richtige für dich sein könnte.

Was ist eine Kapitallebensversicherung?

Die Kapitallebensversicherung ist eine Form der Lebensversicherung und eine ergänzende Altersvorsorge, sowie gleichzeitig eine finanzielle Absicherung der Familie nach dem eigenen Ableben. Die Kapitallebensversicherung wird durch eine einmalige Auszahlung des Kapitals eingelöst oder kann als eine Art Renten-Alternative ausgezahlt werden. Der Versicherte bestimmt selbst, wann der Betrag bzw. das Kapital ausgezahlt werden soll oder wer nach dem Ableben abgesichert sein wird. (1)

Welche verschiedenen Arten von Lebensversicherungen gibt es?

Unter dem Begriff Lebensversicherung werden alle Versicherungen verstanden, die Risiken wie den Tod oder oder eine Berufsunfähigkeit absichern. Ebenso wie Versicherungen, die der privaten Altersvorsorge dienen. Neben der Kapitallebensversicherung, der Risikolebensversicherung gehören auch die privaten Rentenversicherungen oder die Berufsunfähigkeitsversicherungen zu den Lebensversicherungen:

  • Berufsunfähigkeitsversicherung: Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung sichert dem Versicherten eine Rente, wenn er aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls nichtmehr fähig ist seine Tätigkeit auszuführen.
  • Private Rentenversicherung: Die private Rentenversicherung ist eine Möglichkeit der Altersvorsorge, denn es wird eine lebenslange Rente gezahlt. Das angesparte Kapital setzt sich ähnliche der Kapitallebensversicherung aus den eingezahlten Beiträgen, dem Garantiezins und falls vorhanden den von der Versicherung erwirtschafteten Überschüssen zusammen.
  • Risikolebensversicherung: Der Beitrag einer Risikolebensversicherung wird im Todesfall den Hinterbliebenen ausgezahlt.
  • Klassische Altersvorsorge: die klassische Betriebliche Altersversorgung (bAV) ist die finanzielle Leistung die Arbeitnehmer von ihren Arbeitgebern zugesagt bekommen. Diese beinhalten Altersversorgung, Versorgung von Hinterbliebenen bei Tod oder zur Invaliditätsversorgung bei Berufsunfähigkeit. (2)

Jede einzelne dieser Versicherungen variieren in ihren Angeboten je nach Anbieter bzw. Versicherung. Du solltest dich unbedingt genau informieren, bevor du eine Versicherung abschließt, ob die angebotenen Konditionen für dich rentabel und notwendig sind.

Wie funktioniert eine Kapitallebensversicherung?

Bei einer Kapitallebensversicherung erhält der Versicherte am Ende der Versicherungslaufzeit die eingezahlten Beiträge zurück und zusätzliche noch eine Verzinsung.

Eine Kapital-lebensversicherung ist immer auch eine lebenslange Investition für den Versicherten.

Diese Art der Versicherung ist eine Langzeitinvestition, bei der bis zu 30, 40 oder mehrere Jahre lang Beiträge gezahlt werden sollten. Die Verzinsung kommt von der Versicherung selbst und wird bei Abschluss des Vertrages vereinbart. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte Garantieverzinsung, die auf den Kapitalanteil vereinbart wird und gesetzlich garantiert ist. (3)

Darüber hinaus kann der Versicherte auch eine sogenannte Überschussbeteiligung erhalten. Sollten die Versicherungsgesellschaften Überschüsse erwirtschaften, also mehr Gewinn erzielen, werden diese ja nach vertraglicher Regelung dem Versicherten zusätzlich gutgeschrieben.(3)

Wofür braucht man eine Kapitallebensversicherung?

Als Form der Lebensversicherung sichert die Kapitallebensversicherung ein sorgenfreieres Leben im Alter und garantiert außerdem beim Ableben des Versicherten den Hinterbliebenen einen finanziellen Schutz bzw. eine Unterstützung.

Eine Kapitallebensversicherung kann auch in monatlichen Beiträgen ausgezahlt werden, um somit eine Art Renten-Alternative oder Zusatz zu bilden. Sie ist daher generell als zusätzliche Altersvorsorge geeignet und kombiniert die Vorteile einer privaten Altersvorsorge mit der finanziellen Absicherung von Angehörigen.

Für wen ist eine Kapitallebensversicherung geeignet?

Eine private Altersvorsorge ist für uns alle wichtig. Nachdem die klassisch gesetzlichen Altersvorsorgen und Renten immer niedrigere Beiträge ausschütten, ist eine generelle Alternative oder ein Zusatz hierzu definitiv vorteilhaft.

Eine Kapitallebensversicherung abzuschließen ist ein großer Schritt, der reichlich überlegt sein will, denn es ist ein Vertrag der das ganz Leben lang andauern kann und langfristig ein sorgenfreies Leben im Alter ermöglichen soll. (Bildquelle: Andrea Piacquadio / pexels)

Eine Kapitallebensversicherung eignet sich besonders für Menschen mit Familie, um nach dem Ableben den Lieben etwas hinterlassen zu können. Insbesondere als Hauptverdiener einer Familie ist es wichtig über diese Form von Versicherung nachzudenken.

Ist eine Kapitallebensversicherung sinnvoll?

Eine einmalige Auszahlung des Kapitals durch die Versicherung hat definitiv Vorteile. Es gibt allerdings einige Punkte zu beachten bevor du ein Kapitallebensversicherung abschließt. Hier haben wir dir die wichtigsten Vor- und Nachteile dieser Art der Lebensversicherung zusammengefasst:

Vorteile einer Kapitallebensversicherungen?

Der Vorteil einer Kapitallebensversicherung ist die Absicherung der eigenen Familie, um diese im schlimmsten Fall bestens geschützt zu wissen. Diese Absicherung ist beim Abschluss dieser Versicherungen auch einer der wichtigsten Punkte und steht somit auch an erster Stelle.

Je nach vereinbarter Höhe, Verwendung und Lebensdauer kann auch eine Einmalauszahlung sinnvoll sein, wenn der Versicherte dies beispielsweise benötigen sollte. Der Zeitpunkt einer Auszahlung kann durch den Versicherten außerdem selbst gewählt werden.

Die Kapitallebensversicherung kann als eine private Altersvorsorge aufgebaut werden, denn am Ende der Laufzeit wird die vereinbarte Versicherungssumme zuzüglich der Zinsen und einer möglichen Überschussbeteiligungen ausgezahlt.

Diese Überschussbeteiligungen sind natürlich von Vorteil, aber abhängig von der Gewinnwirtschaft des Unternehmens. Die einzuzahlenden Beiträge einer Kapitallebensversicherung sind flexibel und können somit an deine Möglichkeiten angepasst werden. (2)

Dabei ist die Beitragshöhe auch von der vereinbarten Versicherungssumme abhängig und ist umso höher, je höher die vereinbarte Versicherungssumme ist. Ein weiterer Vorteil ist die begünstigte Versteuerung. Bei Auszahlung der Kapitalleistung wird nur die Hälfte des Beitrags versteuert.

Allerdings muss der Vertrag minimum 12 Jahre gelaufen sein und der Versicherte mindestens 62 Jahre alt sein. Die Versicherungssumme im Falle des eigenen Todes wird zusätzlich einkommensteuerfrei an die Hinterbliebenen ausgezahlt. (4)

Probleme und Risiken einer Kapitallebensversicherungen?

Die Kapitallebensversicherung hat allerdings in den letzen Jahren an Beliebtheit verloren, was sich an den immer weiter senkenden Zinsen erklären lässt. Eine Mindestverzinsung ist zwar über die gesamte Laufzeit garantiert, aber dieser Garantiesinssatz hängt mit dem allgemeinen Zinsniveau zusammen. In der folgenden Tabelle siehst du die Entwicklung des Garantiezins über die letzten Jahre.

Jahr Höhe des Garantiezins Durchschnittliche laufende Verzinsung
2011  2.25%  4.08 %
2012 - 2014 1.75% 3.9%- 3.41%
2015 - 2016 1.25% 3.61% - 2.86%
2017 - 2021 0.9% bis 2.29% 

Die Rendite einer Kapitallebensversicherung bestimmt sich grundlegend durch den Garantiezins. Seit dem Jahr 2000 wurde der Garantiezins regelmäßig gesenkt. Dieser hat sich seit 2017 dann verbindlich auf 0,9 % festgelegt und ist somit auch gesetzlich von den Versicherungen einzuhalten.

Aufgrund des seit Jahren sinkenden Zinsniveaus können auch die Versicherungen den Garantiezins immer schwieriger erwirtschaften. Dies betrifft aber primär Kunden, die in den letzten Jahren, also während der Absenkung einen Vertrag abgeschlossen haben. (5, 6)

Verträge die in der Vergangenheit abgeschlossen wurden, also zum Beispiel 1994 - 1999 sind bisher noch am lukrativsten, denn sie haben noch einen Garantiezins von rund 4%  den die Versicherungen auszahlen müssen. (5) Neben den sinkenden Garantiezinsen ist auch die Möglichkeit auf Überschussauszahlung sehr riskant in der aktuellen Wirtschaftslage.

Fazit

Das Modell der Kapitallebensversicherung kann definitiv vorteilhaft sein und eignet sich besonders für den Hinterbliebenenschutz, also für Personen, die ihre Familie finanziell absichern möchten. Allerdings gibt es einige Schwächen des Modells. Da das allgemeine Zinsniveau seit der Jahrtausendwende besonders niedrig ist und weiterhin sinkt, sind besonders neue Vertragsabschlüsse mit viel Vorsicht zu betrachten.

Bei schon lange laufenden und steuerlich begünstigten Versicherungen dagegen ist es oft ratsam, den Vertrag weiterlaufen zu lassen. Überlege dir also genau, ob für dich eine Kapitallebensversicherung überhaut noch notwenig ist oder ob es andere Alternativen gibt.

Alternative Geldanlagen oder auch moderne Rentenversicherungen die ebenfalls einen doppelten Schutz bieten und flexibel sind, könnten vielleicht auch eine Möglichkeit für dich sein. Außerdem können sie stärker in Aktien und alternative Anlagen investieren und dadurch höhere Renditen erwirtschaften.

Bildquelle: Pukkato/ 123rf

Einzelnachweise (6)

1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht: Kapitalbildende Lebensversicherung auf einen Blick 21.01.2020
Quelle

2. Das Verbraucherportal des GDV: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. Altestvorsorge und Rente
Quelle

3. Verbraucherzentralen Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz Bundesverband (vzbv) für das Netzwerk der Verbraucherzentralen in Deutschland.: Lebensversicherung kündigen? Diese Alternativen sind oft besser! 19.03.2021
Quelle

4. Bundesweite Finanzberatung: Kapitalbildende Lebensversicherung 06.04.2014
Quelle

5. Statista 2021: Garantiezins der Lebensversicherer für Neuverträge bis 2021
Quelle

6. Assekurata: Marktstudie zu Überschussbeteiligungen und Garantien 2021
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Finanzlexikon
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht: Kapitalbildende Lebensversicherung auf einen Blick 21.01.2020
Gehe zur Quelle
Finanzlexikon
Das Verbraucherportal des GDV: Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. Altestvorsorge und Rente
Gehe zur Quelle
Finanzmagazin
Verbraucherzentralen Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz Bundesverband (vzbv) für das Netzwerk der Verbraucherzentralen in Deutschland.: Lebensversicherung kündigen? Diese Alternativen sind oft besser! 19.03.2021
Gehe zur Quelle
Finanzmagazin
Bundesweite Finanzberatung: Kapitalbildende Lebensversicherung 06.04.2014
Gehe zur Quelle
Statistik
Statista 2021: Garantiezins der Lebensversicherer für Neuverträge bis 2021
Gehe zur Quelle
Statistik
Assekurata: Marktstudie zu Überschussbeteiligungen und Garantien 2021
Gehe zur Quelle
Testberichte