Zuletzt aktualisiert: 7. Mai 2021

Um ein Fahrzeug anzumelden, brauchst Du eine Kfz-Versicherung, die Dich bei Autounfällen vor finanziellen Folgen schützt. Von der Versicherung wirst Du mit höheren Prozenten belohnt, wenn Du längere Zeit unfallfrei Auto fährst.

Was passiert aber mit Deinen Prozenten bei der KFZ Versicherung, wenn es doch zu einem Unfall kommt oder Du für eine bestimmte Zeit kein Fahrzeug zugelassen hast? In diesem Beitrag geben wir Dir Antwort und informieren Dich, welche Rolle dabei die Schadenfreiheitsklasse hat.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Prozente der KFZ Versicherung sind abhängig von der Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse), in der Du eingestuft bist.
  • Wie viel Prozente Du auf die jeweilige SF-Klasse bekommen kannst, bestimmt jeder KFZ-Versicherer in seinen Tarifen. Hierzu gibt es keine gesetzliche Bestimmung.
  • Wenn Du längere Zeit kein Auto hattest, kannst Du Deine alte SF-Klasse anrechnen lassen. Zum Nachweis benötigst Du Deine alten Unterlagen.

Verfall der Prozente bei KFZ: Was Du wissen solltest

Der reguläre Versicherungsbeitrag wird aufgrund von Typklassen(1) und Regionalklassen(2) berechnet, welche jährlich vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV)(3) veröffentlicht werden.

Die Prozente der KFZ Versicherung werden im Allgemeinen auch als Schadenfreiheitsrabatt(4) bezeichnet und ergeben dann den tatsächlichen Versicherungsbeitrag.

Was sind eigentlich Prozente bei der KFZ Versicherung?

Die KFZ-Versicherer gewähren für unfallfreies Fahren auf ihren regulären Beitragssatz(5) einen Rabatt in Prozent. Der Rabatt ist davon abhängig, in welcher Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) Du eingestuft bist.

Je länger Du also unfallfrei fährst, desto höher ist die SF-Klasse und umso mehr Prozente bekommst Du. Das können in der höchsten Klasse bis zu 80 Prozent sein.

Wie sind meine Prozente bei der KFZ Versicherung zu Versicherungsbeginn?

Fahranfänger unter drei Jahren Fahrerlaubnis und erstmaliger Versicherung eines Fahrzeugs fangen mit SF0-Klasse an. In dieser Klasse gibt es noch keine Prozente in der KFZ Versicherung. In der Regel wird auf die Grundprämie noch ein Aufschlag von bis zu 200 Prozent gerechnet.
Die folgende Tabelle gibt Dir einen exemplarischen Überblick der einzelnen SF-Klassen und Beitragshöhe:

SF-Klasse Welche Bedingungen Prozente in der KFZ Versicherung / Schadenfreiheitsrabatt
M (Malusklasse) Rückstufung von Fahranfängern mit SF0 oder SF½ nach selbstverschuldeten Unfall ca. 240 bis 280 Prozent
SF0 Fahranfänger unter 3 Jahren Fahrerlaubnis oder erstmalige Versicherung eines Fahrzeugs ca. 200 bis 260 Prozent
SFS Rückstufung aus SF1 ca. 150 bis 175 Prozent
SF½ EU-Führerschein mindestens 3 Jahre oder erstmalige Versicherung eines Fahrzeugs ca. 100 bis 140 Prozent
SF1 nach 1 Jahr unfallfrei ca. 100 Prozent
SF2 nach 2 Jahren unfallfrei ca. 85 Prozent
SF3 nach 3 Jahren unfallfrei ca. 70 Prozent
SF4 nach 4 Jahren unfallfrei ca. 60 Prozent
SF5 - SF8 nach 5 - 8 Jahren unfallfrei ca. 50 Prozent
SF9 - SF15 nach 9 - 15 Jahren unfallfrei ca. 40 Prozent
SF16 - SF25 nach 16 - 25 Jahren unfallfrei ca. 35 Prozent
SF26 - SF30 nach 26 - 30 Jahren unfallfrei ca. 25 Prozent
SF31 - SF35 nach 31 - 35 Jahren unfallfrei ca. 20 Prozent

(6)

Jede Versicherung hat ihre eigenen Rabatte zu den SF-Klassen und veröffentlicht diese in den aktuellen Tarif-Tabellen.

Wo kann ich meine aktuellen Prozente in der KFZ Versicherung einsehen?

Deine aktuellen Prozente der KFZ Versicherung findest Du in der letzten Beitragsrechnung Deiner Kfz-Versicherung. Solltest Du die Unterlagen nicht griffbereit haben, kannst Du auch direkt bei Deinem KFZ-Versicherer nachfragen.

Wie lange bleiben Schadenfreiheitsklassen gültig?

Leider sind die Regelungen innerhalb der KFZ-Versicherer unterschiedlich, nach welchem Zeitraum die SF-Klassen ungültig werden. In den Allgemeinen Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) legt jede Versicherung für sich fest, wie lange die alte Schadenfreiheitsklasse anerkannt wird. Im Internet können die jeweiligen AKBs als PDF-Dateien heruntergeladen werden.

Üblich war früher eine Frist von sieben Jahren, dass die SF-Klassen übernommen wurde. Inzwischen beträgt bei vielen KFZ-Versicherer die Frist aber schon 10 - 12 Jahre, bei einigen sogar unbegrenzt. Die folgende Tabelle enthält von einigen großen Anbietern die Übernahmebedingungen:

Versicherung Übernahmefrist der SF-Klasse eigene Kunden Übernahmefrist der SF-Klasse aus anderer Versicherung
ADAC unbegrenzt (mit Abstimmung und eine bestätigte SF-Klasse), ohne Bestätigung der SF-Klasse nur 7 Jahre 12 Monate
Admiraldirekt 12 Jahre 12 Jahre
Allianz 10 Jahre 10 Jahre
DEVK 10 Jahre 10 Jahre
Direct Line 10 Jahre 10 Jahre
Europa 10 Jahre 10 Jahre
HDI 10 Jahre 10 Jahre
HUK 10 Jahre 10 Jahre
Verti Direktversicherung 10 Jahre 10 Jahre

(7)

In einzelnen Fällen erkennen einige KFZ-Versicherer auch längere Zeiträume als in den Versicherungsbedingungen an. Hier lohnt es sich direkt mit dem Anbieter zu verhandeln.

Bei einem Wechsel zu einem neuen Versicherer solltest Du nicht nur die Preise vergleichen, sondern auch darauf achten, ob Deine SF-Klasse mit übernommen wird.

KFZ Versicherung Prozente verfallen

Die Schadenfreiheitsklasse ergibt sich aus der Anzahl der Unfälle, die Du im laufenden Jahr der Versicherung meldest. (Bildquelle: Dominika Kwiatkowska/ Pexels)

Denn manchmal ist es sinnvoller, sich erst bei einem etwas teureren Anbieter zu versichern, damit die alte SF-Klasse wieder aufleben kann. Anschließend wechselst Du im Folgejahr ohne Probleme zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Wie rettest Du Deinen Schadenfreiheitsrabatt vor dem Verfall?

Um nach einer längeren Pause hohe Beiträge bei der Kfz-Versicherung zu vermeiden, solltest Du versuchen, das Deine alte SF-Klasse von der Versicherung übernommen wird. Schließlich bedeutet eine hohe SF-Klasse gleichzeitig auch höhere Prozente bei KFZ Versicherung.

Rabatte oder Prozente auf die SF-Klassen werden von den Versicherungen jährlich geprüft und eventuell angepasst.

Solltest Du beispielsweise eine SF5 mit 50 Prozent haben, kann es sein, dass die Versicherung aktuell nur noch 40 Prozent Schadenfreiheitsrabatt gewährt. Hier lohnt sich der Vergleich mit anderen Versicherungen.

Deine alten Schadenfreiheitsrabatte reaktivieren

Von den KFZ-Versicherern werden alte Prozente der KFZ Versicherung nur anerkannt, wenn die angegebene SF-Klasse noch nachgeprüft werden kann. Versicherer müssen Deine Vertragsdaten mindestens sechs Jahre lang aufheben, bevor sie gelöscht werden. Meistens sind es aber sieben bis zehn Jahre.

  • Deshalb ist es wichtig, dass Du nach dem Abmelden Deines Fahrzeugs die Versicherungsunterlagen aufhebst. Unter der alten Versicherungsnummer können Deine Daten besser gefunden werden.
  • In manchen Fällen wollen die KFZ-Versicherer zusätzlich eine Kopie von Deinem Führerschein. Damit soll überprüft werden, ob Du während der Unterbrechungszeit eine durchgehende Fahrerlaubnis hattest. Ist die Fahrerlaubnis zwischenzeitlich mal entzogen worden, stufen Dich die Versicherungen für diese Zeit eine SF-Klasse zurück. Dabei zählt jedes angefangene Jahr als ein ganzes Jahr.
  • Wenn Du Dich für einen anderen KFZ-Versicherer bei der Neuzulassung eines Fahrzeugs entscheidest, kannst Du Deine bisherige SF-Klasse übernehmen lassen. In diesem Fall fragt der neue Versicherer die bisherige SF-Klasse bei Deinem vorherigen Versicherer ab. Das funktioniert aber nur, solange Deine Daten dort gespeichert sind.

Deine Daten sind bereits gelöscht

Damit Du Dich unabhängig von Speicherfristen der KFZ-Versicherer machst, kannst Du Dir eine Bescheinigung bei Kündigung Deiner Kfz-Versicherung ausstellen lassen. Die Versicherungen sind gemäß Pflichtversicherungsgesetz Paragraf 5, Absatz 7(8) verpflichtet, schriftlich die Dauer des Vertrags inklusive die Anzahl und Daten von gemeldeten Schäden zu bestätigen. Die meisten Versicherungsunternehmen akzeptieren diese Bescheinigung als Nachweis der Schadenfreiheitsklasse.

Wie reaktivierst Du den Schadenfreiheitsrabatt eines anderen?

Die Reaktivierung(9) der Schadenfreiheitsklasse eines anderen ist unter bestimmten Bedingungen möglich.

Die Laufzeit der Fahrerlaubnis bestimmt die SF-Klasse.

Grundsätzlich gilt, dass die Höhe der SF-Klasse davon abhängig ist, wie lange Du einen gültigen Führerschein besitzt. Willst Du beispielsweise den Vertrag von Deinem Großvater mit einer SF35-Klasse übernehmen und Deine Fahrerlaubnis ist erst zehn Jahre, dann kannst Du nur mit der SF10-Klasse den Kfz-Vertrag abschließen.

Unter den folgenden Voraussetzungen ist eine Übertragung der SF-Klasse möglich:

  • Innerhalb der Familie, wenn beispielsweise Eltern oder Großeltern aus Altersgründen ihr Auto aufgeben. Innerhalb von zwölf Monaten nach Kündigung der Versicherung kann dann die SF-Klasse auf eine Person in der Familie übertragen werden. Zahlreiche Versicherungen erkennen auch Lebenspartner oder eheähnliche Gemeinschaften an.
  • SF-Klasse Deines Firmenwagens, wenn Du mit Deinem Arbeitgeber eine Vereinbarung getroffen hast, das die SF-Klasse nach ausscheiden aus dem Unternehmen auf Dich übertragen wird. Hierzu muss auch die Versicherung vorher zustimmen, da sie dann Deine Daten individuell pflegen muss.
  • Aus Fahrpraxis mit Carsharing kannst Du mit einer deutlich besseren SF-Klasse in die Versicherung einsteigen als mit der üblichen SF-Klasse ½. Dazu musst Du Dir die Nutzungszeiten vom Carsharing-Anbieter bestätigen lassen. Die meisten Versicherer bieten Dir dann eine entsprechende SF-Klasse an. Hier lohnt sich der Vergleich auf Internetportalen.

Kann ich meine Prozente der KFZ Versicherung übertragen?

Du kannst nur Deine Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) innerhalb Deiner Familie übertragen. Wenn Du dieses zu Lebzeiten machst, werden Deine angesammelten Daten inklusive der unfallfreien Jahre gelöscht. Solltest Du dann doch wieder ein Fahrzeug anmelden wollen, fängst Du wieder mit der niedrigsten SF-Klasse an.

Was passiert nach einem Unfall mit den Prozenten meiner KFZ Versicherung?

In Regel wirst Du nach jedem gemeldeten Unfall in der Schadenfreiheitsklasse herabgestuft. Das wird von Versicherer zu Versicherer unterschiedlich geregelt, immer zum Ende eines Versicherungsjahres. Hierbei richten sich die Versicherungen nach ihren Rückstufungstabellen, welche dabei zwischen Kfz-Haftpflichtversicherung und Vollkaskoversicherung unterscheiden.

Daher solltest Du Dir überlegen, ob Du jeden kleineren Schaden unbedingt der Versicherung meldest. Denn die Höhe des Schadens hat keinen Einfluss auf die Herabstufung, sondern die Anzahl der gemeldeten Fälle.

Fazit

Bei Prozenten innerhalb der KFZ Versicherung handelt es sich um Schadenfreiheitsrabatte und diese können unter bestimmten Bedingungen verfallen. Denn die Rabatte ergeben sich aufgrund der Schadenfreiheitsklasse (SF-Klasse) in welche Du anhand Deiner unfallfreien Jahre eingestuft wirst.

Die Einstufung erfolgt jährlich automatisch von Deiner Versicherung und wird Dir auf der Beitragsrechnung mitgeteilt. Im Falle einer längeren “autofreien” Zeit solltest Du Dir bei Abmeldung Deines Fahrzeugs eine Bescheinigung gemäß Pflichtversicherungsgesetz von Deiner Versicherung ausstellen lassen. Dadurch behältst Du bei einer späteren Neuanmeldung Deine SF-Klasse und die damit verbundenen günstigeren Versicherungsbeiträge.

Eine Übertragung der Prozente der KFZ Versicherung auf eine andere Person ist sinnvoll, wenn die ursprüngliche Person die Versicherung nicht mehr braucht. Andere Personen können nur Familienangehörige sein. Hierbei ist die Frist von zwölf Monate zu beachten. Möchtest Du zum Thema Kfz-Versicherung immer auf dem aktuellen Stand sein, empfehlen wir Dir, unseren kostenlosen Newsletter zu abonnieren.

(Bildquelle: Free-Photos / Pixabay)

Einzelnachweise (9)

1. dieversicherer.de: Die neuen Typenklassen, September 2020, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
Quelle

2. dieversicherer.de: Die neuen Regionalklassen, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
Quelle

3. gdv.de: Zahlen & Fakten Kfz-Versicherung, 2020, GDV
Quelle

4. gdv.de: Was ist der Schadenfreiheitsrabatt, 2018, GDV
Quelle

5. gdv.de: So setzt sich der Versicherungs­bei­trag für einen Pkw zusam­men, 2018, GDV
Quelle

6. financescout24.de: Schadenfreiheitsklasse, FinanceScout24, Stand: Februar 2020
Quelle

7. financescout24.de: Schadenfreiheitsklasse, FinanceScout24, Stand: Februar 2020
Quelle

8. gesetze-im-internet.de: Gesetz über die Pflichtversicherung für Kraftfahrzeughalter (Pflichtversicherungsgesetz) § 5, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Quelle

9. finanztip.de: Reaktivierung des Schadenfreiheitsrabatt, Max Mergenbaum & Co-Autoren, Stand: 09. September 2019
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Typenklassenabfrage
dieversicherer.de: Die neuen Typenklassen, September 2020, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
Gehe zur Quelle
Regionalklassenabfrage
dieversicherer.de: Die neuen Regionalklassen, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
Gehe zur Quelle
Kfz-Versicherung Zahlen und Fakten
gdv.de: Zahlen & Fakten Kfz-Versicherung, 2020, GDV
Gehe zur Quelle
Was ist der Schadenfreiheitsrabatt
gdv.de: Was ist der Schadenfreiheitsrabatt, 2018, GDV
Gehe zur Quelle
So setzt sich der Versicherungs­bei­trag für einen Pkw zusam­men
gdv.de: So setzt sich der Versicherungs­bei­trag für einen Pkw zusam­men, 2018, GDV
Gehe zur Quelle
Thema: Beitragshöhe in den SF-Klassen, Angaben ohne Gewähr, Auswertungen im Internet mit Stand: Februar 2020
financescout24.de: Schadenfreiheitsklasse, FinanceScout24, Stand: Februar 2020
Gehe zur Quelle
Tabelle zum Thema: Fristen der SF-Klassen von Versicherungen
financescout24.de: Schadenfreiheitsklasse, FinanceScout24, Stand: Februar 2020
Gehe zur Quelle
Gesetz über die Pflichtversicherung für Kraftfahrzeughalter (Pflichtversicherungsgesetz) § 5
gesetze-im-internet.de: Gesetz über die Pflichtversicherung für Kraftfahrzeughalter (Pflichtversicherungsgesetz) § 5, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz
Gehe zur Quelle
Reaktivierung des Schadenfreiheitsrabatt
finanztip.de: Reaktivierung des Schadenfreiheitsrabatt, Max Mergenbaum & Co-Autoren, Stand: 09. September 2019
Gehe zur Quelle
Testberichte