Kredit ablösen-header
Zuletzt aktualisiert: 2. Februar 2021

Kredite werden in der Bankensprache meist Darlehen genannt und du kannst sie aus unterschiedlichsten Gründen aufnehmen. Sie dienen zum Beispiel zur Finanzierung teurer Geräte, Autos oder dem Eigenheim. Mit der Bank vereinbarst du dabei eine gewisse Laufzeit und die Höhe der Zinsen, die du zusätzlich zur Kreditrate monatlich zurückzahlen musst. Denn so verdient die Bank etwas, wenn sie ihr Geld verleiht.(1, 2)

Durch gewisse Umstände kann es sein, dass du deinen Kredit vorzeitig ablösen möchtest, also das gesamte Geld vor Ende der Laufzeit zurückzahlst. In einigen Fällen hast du dann nicht nur das gute Gefühl, dass der Kredit abbezahlt ist, es kann sich auch finanziell für dich lohnen. Was du beachten solltest, wenn du einen Kredit ablösen möchtest und wie du dabei am besten vorgehst, stellen wir dir in diesem Ratgeber vor.




Das Wichtigste in Kürze

  • Zahlst du deinen Kredit früher zurück, als du es ursprünglich mit deiner Bank vereinbart hast, steht der Bank in den meisten Fällen eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung zu.
  • Die Höhe dieser Entschädigung ist unter anderem davon abhängig, ob es sich bei deinem Kredit um einen Ratenkredit oder ein Baudarlehen handelt.
  • Bei Ratenkrediten kannst du deine Vorfälligkeitsentschädigung recht einfach selbst berechnen, bei Baufinanzierungen ist es etwas komplizierter. Wenn du Zweifel hast, solltest du einen Rechtsexperten zurate ziehen.

Hintergründe: Was du über die vorzeitige Kreditablösung wissen solltest

Ob es sind lohnt, einen Kredit früher als geplant zurückzuzahlen, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Um dir die Entscheidung zu erleichtern, beantworten wir im Folgenden alle wichtigen Fragen rund um das Thema Kredit ablösen.

Wie kann ich einen Kredit ablösen?

Für die vorzeitige Ablöse deines Kredites hast du im Grunde zwei Möglichkeiten: Du zahlst die Restsumme aus eigener Tasche zurück oder du nimmst eine Art Umschuldung vor.

Kredit ablösen-1

Das Ablösen eines Kredites sollte sich immer finanziell für dich lohnen. Da auch die Bank Geld verdienen möchte, gibt es die Vorfälligkeitsentschädigung.
(Bildquelle: Charlotte Venema / unsplash)

Bei der Umschuldung geht es darum, dass du deinen bestehenden Kredit mit dem Geld aus einem neuen Kredit ablöst. Das kann sich lohnen, wenn die Zinsen für den neuen Kredit niedriger sind als für deinen alten. Da die Zinsen in den letzten Jahren zum Teil deutlich gesunken sind, solltest du diese Möglichkeit auf jeden Fall genau prüfen.(3)

Beachte allerdings, dass bei der vorzeitigen Rückzahlung eines Darlehens Kosten entstehen können, zum Beispiel durch eine Vorfälligkeitsentschädigung. Diese musst du in deine Berechnung einfließen lassen. Ansonsten kann es sein, dass du im Endeffekt doch mehr bezahlst, selbst wenn die neuen Zinsvereinbarungen niedriger sind.

Wann lohnt sich die vorzeitige Kreditablösung?

Eines gleich vorweg: Die vorzeitige Tilgung eines Kredites lohnt sich nicht immer. Schaue dir die Konditionen deines Vertrages deshalb genau an und finde heraus, ob du dir Geld sparen kannst.

Überlege als Erstes, ob du gerade genug Geld hast, um deinen Kredit abzubezahlen. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn du einen Bonus bekommen hast oder Geld erbst.

Doch auch wenn du ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung hast, solltest du berechnen, ob du durch die vorzeitige Ablösung deines Kredites Geld sparst. Das Bezahlen der Restschuld ist nämlich nur dann wirklich sinnvoll, wenn die Kosten für die Kreditablösung geringer sind als die Zinsen, die du für deinen Kredit während der restlichen Laufzeit bezahlen müsstest.

Was ist die Vorfälligkeitsentschädigung?

Bei der Vorfälligkeitsentschädigung handelt es sich um eine Summe, die du als Kreditnehmer an die Bank zahlen musst, wenn du deinen Kredit vorzeitig zurückbezahlst. Das mag erst einmal widersinnig klingen, da die Bank ihr Geld ja früher wiederbekommt als vereinbart. Du musst aber bedenken, dass der Bank durch eine vorzeitige Tilgung deines Kredites Zinsen verloren gehen, sie also weniger Geld verdient als ursprünglich angenommen. Deshalb steht ihr laut Gesetz diese Entschädigung zu.(4)

Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung ist individuell, sie wird für jeden Kredit einzeln berechnet. Es gibt unterschiedliche Berechnungsarten für Ratenkredite und Baufinanzierungen, die wir dir in den nächsten Abschnitten im Detail vorstellen. Um dir einen ersten Überblick zu verschaffen, welche Summe in etwa auf dich zukommt, kannst du Rechner im Internet nutzen.

Beachte allerdings, dass die Ergebnisse dieser Vorfälligkeitsentschädigungsrechner nicht uneingeschränkt gültig sind. Um die genaue Summe zu erfahren, solltest du dich entweder von einem Experten beraten lassen oder dich mit deiner Bank in Verbindung setzen.

Wie wird die Vorfälligkeitsentschädigung bei Ratenkrediten berechnet?

Ein Ratenkredit ist ein Darlehen, bei dem du eine bestimmte Summe von der Bank ausbezahlt bekommst und diese monatlich in Teilbeträgen, den sogenannten Raten, zurückzahlst. Zusätzlich zur ursprünglichen Summe, die du von der Bank leihst, musst du Zinsen bezahlen. So verdient die Bank Geld.(5)

Die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung für Ratenkredite ist seit 2010 deutlich einfacher geworden. In diesem Jahr wurden nämlich gesetzliche Regelungen erlassen, die bestimmen, wie hoch die Entschädigung für die Bank ausfallen darf.

Diese Regeln greifen jedoch erst für Kredite, die nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossen wurden. Für Darlehen, die davor aufgenommen wurden, gibt es keine offizielle Deckelung. Hier gelten die Bestimmungen, die im Vertrag stehen. Das kann eine höhere Summe sein, es kann aber auch vereinbart worden sein, dass du deinen Kredit ohne Zahlung einer Entschädigung vorzeitig zurückzahlen kannst.

Zeitpunkt des Kreditabschlusses Regelungen
Vor 10. Juni 2010 Keine gesetzlichen Vorgaben, Bedingungen im Vertrag gelten
Nach 10. Juni 2010 Restlaufzeit über 12 Monate: max. 1 Prozent der Restschuld, Restlaufzeit unter 12 Monate: max. 0,5 Prozent der Restschuld

Für Kredite, die nach dem 10. Juni 2010 aufgenommen wurden, muss sich die Vorfälligkeitsentschädigung prozentual an der Restschuld orientieren. Wenn die Laufzeit des Darlehens noch mehr als 12 Monate beträgt, darf die Summe, welche die Bank bei vorzeitiger Ablösung verlangt, maximal 1 Prozent der Restschuld betragen. Ist die verbleibende Laufzeit kürzer als 12 Monate, dürfen sogar nur maximal 0,5 Prozent der Restschuld als Entschädigung gefordert werden.(6)

Bei einem Ratenkredit kannst du also sehr leicht selbst herausfinden, wie hoch der Anspruch deiner Bank ist, wenn du deinen Kredit vor Ende der Laufzeit zurückbezahlst. Somit kannst du feststellen, ob sich die volle Rückzahlung lohnt, oder ob deine regulären Raten inklusive Zinsen für dich günstiger sind. Da 1 Prozent der Restschuld in so gut wie allen Fällen weniger ist als der vereinbarte Zinssatz, lohnt sich die frühzeitige Begleichung eines Ratenkredites beinahe immer.

Zudem solltest du wissen, dass eine Bank statt der Vorfälligkeitsentschädigung nicht einfach eine höhere Bearbeitungsgebühr verlangen darf. Das hat ein Urteil des Bundesgerichtshofes im Jahr 2016 ergeben.(7) Der Grund dafür ist die gesetzliche Regelung, dass die Bank nicht zum Nachteil der Verbraucher von den bestehenden Gesetzen zur Vorfälligkeitsentschädigung abweichen darf.(8)

Wie wird die Vorfälligkeitsentschädigung bei Baufinanzierungen berechnet?

Baufinanzierungen werden in der Fachsprache als Hypothekendarlehen oder Hypothekarkredit bezeichnet. Es handelt sich hierbei um langfristige Kredite, mit denen beispielsweise Immobilien finanziert werden. Sie werden durch Grundpfandrechte besichert, in Falle einer Zahlungsunfähigkeit hat die Bank also Anspruch auf dein Grundstück.(9)

Kredit ablösen-2

Bei Baufinanzierungen ist die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung nicht so einfach. Informiere dich deshalb vorab und lass dich bei Bedarf von einem Experten beraten.
(Bildquelle: Robert Anasch / unsplash)

Da es für Baufinanzierungen keine gesetzlichen Regelungen gibt, an die sich sowohl Kreditnehmer als auch Kreditgeber halten müssen, ist die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung schwerer zu berechnen. Der Bundesgerichtshof hat jedoch im Laufe der Jahre einige Faktoren festgelegt, die beachtet werden müssen:

Art der Berechnung

Hier wird grundsätzlich zwischen der Aktiv-Aktiv-Methode und Aktiv-Passiv-Methode unterschieden. Beides sind Möglichkeiten, anhand derer berechnet wird, wie viel Schaden der Bank entsteht, wenn du deinen Kredit vorzeitig zurückbezahlst. Die Bank muss dabei offenlegen, welche Methode sie bei deinem Kredit anwendet.

Bei der Aktiv-Aktiv-Methode gehst du davon aus, dass die Bank das von dir zurückgezahlte Geld wieder an einen neuen Kunden verleiht. Wenn dieser neue Kredit einen niedrigeren Zinssatz hat als deiner, verliert die Bank Geld.(10)

Informiere dich, welche Methode deine Bank für die Berechnung verwendet.

In der Praxis deutlich gebräuchlicher ist jedoch die Aktiv-Passiv-Methode. Bei diesem Weg wird angenommen, dass die Bank mit dem von dir zurückbezahlten Geld Wertpapiere kauft, mit denen sie Zinsen bekommt. Sind die Zinsen, welche die Bank durch den Kauf der Wertpapiere verdient, niedriger als jene Zinsen, die du für deinen Kredit bezahlst, entsteht ein sogenannter Zinsschaden.(11)

Bei Vorfälligkeitsentschädigungsrechnern, die du im Internet findest, wird meist die Aktiv-Passiv-Methode zugrunde gelegt. Deshalb kann es sein, dass die ermittelte Summe von dem realen Betrag, den du an deine Bank bezahlen musst, abweicht.

Sondertilgungsmöglichkeiten

Bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung muss die Bank berücksichtigen, ob du die Möglichkeit hast, deine verbleibende Rückzahlungssumme durch Sondertilgungen zu mindern. Dadurch wären auch die Zinszahlungen für den Restbetrag gesunken, was wiederum die Vorfälligkeitsentschädigung verringert hätte. Die Bank hätte also insgesamt weniger Verlust gemacht.(12)

Fiktive Wiederanlage des zurückgezahlten Betrages in Wertpapieren

Wie bereits erwähnt, wird bei der Aktiv-Passiv-Methode davon ausgegangen, dass die Bank mit deinem zurückgezahlten Geld Wertpapiere kauft und mit diesen Zinsen verdient. Je niedriger diese angenommenen Zinsen sind, desto größer ist der Schaden für die Bank und desto höher wird deine Vorfälligkeitsentschädigung angesetzt.

Um eine einheitliche Regelung zu schaffen und zu vermeiden, dass Banken bewusst niedrige Zinsen annehmen, um deine Entschädigung zu erhöhen, hat der Bundesgerichtshof im Jahr 2000 ein Urteil gefällt. Darin steht, dass die Konditionen für Hypothekenpfandbriefe als Berechnungsgrundlage verwendet werden müssen.(13)

Stichtag für die Berechnung

Als Stichtag für die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung gilt der Tag, an dem die Bank das Geld tatsächlich von dir zurückerhält und somit wieder frei darüber verfügen kann. Das bedeutet, dass sich die Höhe der Entschädigung noch einmal verändern kann: Die Zinsen können sich nämlich zwischen dem Tag, an dem deine Bank die Entschädigung berechnet, und dem Tag, an dem du das Geld überweist, verändern. Somit kann deine Vorfälligkeitsentschädigung steigen oder sinken.(14, 15)

Erspartes Ausfallrisiko

Wenn eine Bank Geld an dich verleiht, muss sie immer berücksichtigen, dass du den Betrag eventuell nicht zurückzahlst. Das schlägt sich unter anderem in der Höhe der Zinsen nieder. Hält die Bank dich für vertrauenswürdig und zahlungsfähig, fallen die Zinsen in der Regel geringer aus.

Wenn du deinen Kredit aber vorzeitig ablöst, muss die Bank dieses Risiko nicht mehr tragen. Sie spart sich also die Risikokosten, die für die restliche Laufzeit deines Kredites noch anfallen würden. Deshalb muss die Vorfälligkeitsentschädigung um einen bestimmten Betrag gemindert werden.(16)

Ersparte Verwaltungskosten

Wenn du deinen Kredit ablöst, muss die Bank dein Darlehen nicht weiter betreuen. Dadurch spart sie sich Verwaltungskosten. Diese Ersparnisse müssen bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung zu deinen Gunsten berücksichtigt werden. Allerdings gibt es hier keine vorgegebenen Summen. Normalerweise setzen Banken eine Verwaltungspauschale pro Jahr an, die sich zwischen 100 und 150 Euro bewegt.(16)

Bearbeitungsgebühr

Im Gegensatz zu Ratenkrediten verlangen Banken bei Baufinanzierungen oftmals eine Bearbeitungsgebühr für die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung. Diese kann mehrere Hundert Euro betragen. Allerdings haben sowohl das Landgericht Dortmund als auch das Landgericht München geurteilt, dass eine solche Bearbeitungsgebühr unzulässig ist. Berechnet deine Bank eine solche Gebühr, solltest du sie also beeinspruchen und das Geld zurückverlangen.(17, 18, 19)

Wie du siehst, ist die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung bei Baufinanzierungen recht komplex. Wenn du Zweifel an den Angaben deiner Bank hast, lässt du dich am besten von einem Experten, der auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisiert ist, beraten.

Wann entfällt die Vorfälligkeitsentschädigung?

In bestimmten Fällen musst du keine Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen, auch wenn du deinen Kredit früher als vereinbart ablöst. Dazu zählt etwa das gesetzliche Kündigungsrecht, wenn die Widerrufsbelehrung Fehler enthält oder wenn die Bank dein Darlehen kündigt.

Gesetzliches Kündigungsrecht

Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist geregelt, wann du deinen Vertrag mit der Bank ordentlich kündigen kannst. Es wird zwischen variabler Verzinsung und Zinsbindung unterschieden(20):

  • Variabler Zins: Bei einer variablen Verzinsung hast du das Recht, deinen Vertrag jederzeit mit einer Frist von drei Monaten zu kündigen. In der Regel garantieren die Banken den vereinbarten Zinssatz deshalb auch nur für drei Monate.
  • Zinsbindung: Sobald dein Zinssatz für mehr als drei Monate festgelegt wird, entfällt die dreimonatige Kündigungsfrist. Bei einer Zinsbindung kannst du deinen Vertrag in jedem Fall nach dem Ablauf von 10 Jahren mit einer sechsmonatigen Kündigungsfrist beenden.

Wenn du dich an diese Gesetze hältst und die Ablösung deines Kredites entsprechend gestaltest, kannst du den bestehenden Vertrag mit der Bank also ohne Zahlung einer Entschädigung beenden.

Fehlerhafte Widerrufsbelehrung

Wenn du ein Darlehen aufnimmst, ist deine Bank dazu verpflichtet, dich über dein Widerrufsrecht aufzuklären. Dieses Recht kannst du dazu nutzen, deinen Vertrag rückgängig zu machen.

Bei vielen Geldinstitutionen sind erfahrungsgemäß Fehler in der Widerrufsbelehrung enthalten. Ist die Belehrung fehlerhaft, darfst du deinen Kredit widerrufen, selbst wenn der Abschluss schon einige Jahre her ist. Du musst dann lediglich die restliche Kreditsumme zurückzahlen und sparst dir die Vorfälligkeitsentschädigung.

Vorzeitige Kündigung durch die Bank

Wenn deine Bank dein Darlehen vorzeitig kündigt, weil du deine Raten nicht fristgerecht zurückzahlen kannst, hat sie ebenfalls keinen Anspruch auf eine Vorfälligkeitsentschädigung.(21)

Besonders Fehler in der Widerrufsbelehrung sind deutlich häufiger, als du vielleicht vermuten würdest. Im Internet findest du Seiten, die typische und häufig vorkommende Fehler auflisten. Es lohnt sich also, wenn du dir etwas Zeit nimmst und deinen Vertrag noch einmal genau durchliest.

Was ist der Unterschied zwischen Kreditablösung und Sondertilgung?

Im Zusammenhang mit der Kreditablösung taucht oft der Begriff Sondertilgung auf. Dabei handelt es sich jedoch um zwei verschiedene Konzepte. Um dir die Unterscheidung zu erleichtern, haben wir beide Schlagworte kurz für dich definiert.

Bei der Kreditablösung wird der gesamte Betrag, den du der Bank noch schuldest, auf einmal zurückgezahlt. Was du dabei beachten musst, haben wir dir in diesem Ratgeber bereits ausführlich erklärt.

Eine Sondertilgung ist eine Zahlung, die über deine regulären Kreditraten hinausgeht.

Dabei wird zwischen optionalen und festen Sondertilgungen unterschieden. Bei festen Sondertilgungen werden sowohl der genaue Betrag als auch der Termin im Vertrag festgelegt. Bei optionalen Sondertilgungen kannst du jährlich einen gewissen Betrag zurückzahlen. Meist gibt es dafür Mindest- und Höchstbeträge.(22)

Sondertilgungen sind etwa dann sinnvoll, wenn du einen jährlichen Bonus wie Weihnachtsgeld bekommst. Denn je niedriger die verbleibende Kreditsumme ist, desto weniger Zinsen musst du zahlen. Diese werden nämlich meist prozentual auf Grundlage der Restsumme berechnet.

Fazit

Ob es sich lohnt, einen Kredit vorzeitig abzulösen, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich ist eine vorzeitige Rückzahlung aber nur dann von Vorteil, wenn die Zinsen, die du dir durch die Auflösung des Kredites sparst, die anfallenden Kosten überschreiten.

Bei der Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung wird zwischen Ratenkrediten und Baufinanzierungen unterschieden. Bei Ratenkrediten gibt es eine gesetzliche Deckelung. Diese ist in den meisten Fällen niedriger als die verbleibenden Zinsen, die du noch für deinen Kredit bezahlen müsstest. Hier lohnt sich eine vorzeitige Rückzahlung also beinahe immer.

Bei Baukrediten sieht es etwas anders aus. Da es hier keine gesetzlichen Regeln gibt, müssen verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, die sich über Jahre aus den Rechtsprechungen der Gerichte ergeben haben. Wenn du unsicher bist, ob die Berechnungen deiner Bank korrekt sind, solltest du dich von einem Experten beraten lassen.

Bildquelle: Gillis/ 123rf.com

Einzelnachweise (22)

1. Hölscher, R.; Dennerlein, B.; Stöfen, M.; Helms, N.: Darlehen. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

2. Berwanger, J.; Hölscher, R.; Helms, N.: Kredit. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

3. Weerth, C.; Hölscher, R.; Helms, N.: Umschuldung. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

4. Heldt, Cordula: Vorfälligkeitsentschädigung. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

5. Hölscher, R.; Stöfen, M.; Helms, N.: Ratenkredit. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

6. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 502 Vorfälligkeitsentschädigung
Quelle

7. Urteil des XI. Zivilsenats vom 16.2.2016 - XI ZR 96/15. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

8. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 512 Abweichende Vereinbarungen
Quelle

9. Hölscher, R.; Stöfen, M.; Helms, N.: Hypothekarkredit. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

10. Keller, Helmut: Aktiv-Aktiv-Methode. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2019. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

11. Keller, Helmut: Aktiv-Passiv-Methode. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2019. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

12. Urteil des XI. Zivilsenats vom 19.1.2016 - XI ZR 388/14. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

13. Urteil des XI. Zivilsenats vom 7.11.2000 - XI ZR 27/00. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

14. Urteil des OLG Frankfurt am Main vom 13.04.2011 - 23 U 386/09. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

15. IWW Institut für Wissen in der Wirtschaft: Stichtag für die Vorfälligkeitsentscheidung. Veröffentlicht am 06.09.2011, abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

16. Urteil des OLG Frankfurt 17. Zivilsenat vom 01.07.2020 - 17 U 810/19. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

17. Immobilienverband Deutschland: Gebühr für vorzeitige Kreditrückzahlung unzulässig. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

18. Urteil des Landgericht Dortmund 25. Zivilkammer vom 23.01.2018 - 25 O 311/17. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

19. Urteil des Landgericht München I vom 16.05.2018 - 35 O 13599/17. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

20. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 489 Ordentliches Kündigungsrecht des Darlehensnehmers
Quelle

21. Urteil des XI. Zivilsenats vom 19.1.2016 - XI ZR 103/15. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

22. Keller, Helmut: Sondertilgung. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2012. Abgerufen am 04.01.2021.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wirtschaftslexikon
Hölscher, R.; Dennerlein, B.; Stöfen, M.; Helms, N.: Darlehen. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Berwanger, J.; Hölscher, R.; Helms, N.: Kredit. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Weerth, C.; Hölscher, R.; Helms, N.: Umschuldung. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Heldt, Cordula: Vorfälligkeitsentschädigung. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Hölscher, R.; Stöfen, M.; Helms, N.: Ratenkredit. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Gesetzestext
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 502 Vorfälligkeitsentschädigung
Gehe zur Quelle
Gerichtsurteil Bundesgerichtshof
Urteil des XI. Zivilsenats vom 16.2.2016 - XI ZR 96/15. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Gesetzestext
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 512 Abweichende Vereinbarungen
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Hölscher, R.; Stöfen, M.; Helms, N.: Hypothekarkredit. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2018. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Keller, Helmut: Aktiv-Aktiv-Methode. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2019. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Keller, Helmut: Aktiv-Passiv-Methode. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2019. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Gerichtsurteil Bundesgerichtshof
Urteil des XI. Zivilsenats vom 19.1.2016 - XI ZR 388/14. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Gerichtsurteil Bundesgerichtshof
Urteil des XI. Zivilsenats vom 7.11.2000 - XI ZR 27/00. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Gerichtsurteil OLG Frankfurt am Main
Urteil des OLG Frankfurt am Main vom 13.04.2011 - 23 U 386/09. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
IWW Institut für Wissen in der Wirtschaft: Stichtag für die Vorfälligkeitsentscheidung. Veröffentlicht am 06.09.2011, abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Gerichtsurteil OLG Frankfurt
Urteil des OLG Frankfurt 17. Zivilsenat vom 01.07.2020 - 17 U 810/19. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Immobilienverband Deutschland: Gebühr für vorzeitige Kreditrückzahlung unzulässig. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Gerichtsurteil LG Dortmund
Urteil des Landgericht Dortmund 25. Zivilkammer vom 23.01.2018 - 25 O 311/17. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Gerichtsurteil LG München I
Urteil des Landgericht München I vom 16.05.2018 - 35 O 13599/17. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Gesetzestext
Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 489 Ordentliches Kündigungsrecht des Darlehensnehmers
Gehe zur Quelle
Gerichtsurteil Bundesgerichtshof
Urteil des XI. Zivilsenats vom 19.1.2016 - XI ZR 103/15. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
Keller, Helmut: Sondertilgung. In: Springer Gabler Verlag (Hrsg.): Gabler Wirtschaftslexikon 2012. Abgerufen am 04.01.2021.
Gehe zur Quelle
Testberichte