Zuletzt aktualisiert: 13. Mai 2020

Unsere Vorgehensweise

12Analysierte Produkte

38Stunden investiert

21Studien recherchiert

53Kommentare gesammelt

Kredite können aus den unterschiedlichsten Gründen aufgenommen werden. Für manche Personengruppen gestaltet sich die Beantragung allerdings etwas schwieriger. Gerade Studenten sind durch die starke Eingebundenheit in ihr Studium häufig auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

In unserem Kredit für Studenten Test 2020 erhältst du Antworten auf die meist gestellten Fragen in Bezug auf Studentenkredite. Zusätzlich geben wir dir alle wichtigen Informationen mit auf den Weg, die du vor der Beantragung eines solchen Kredites benötigst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem Kredit für Studenten handelt es sich um ein Darlehen, welches für eine spezifische Personengruppe konzipiert wurde.
  • An einen Studentenkredit sind weitaus geringere Voraussetzungen gebunden, als an einen klassischen Ratenkredit. Allerdings ist die maximale Darlehenshöhe weitaus geringer.
  • Bevor du einen Studentenkredit aufnimmst, solltest du in jedem Fall die von uns vorgestellten Alternativen in Betracht ziehen.

Unsere Empfehlung für einen Kredit für Studenten

Der flexible Kredit für Studenten von Cashpresso

Cashpresso Studentenkredit

Cashpresso Studentenkredit

Mit dem Studentenkredit von Cashpresso erhältst du ein Darlehen, welches du über einen längeren Zeitraum beanspruchen kannst und dessen Rückzahlung flexibel erfolgen kann.




ab

20 EUR

mehr info

Bei Cashpresso bekommst du monatliche Kredite zwischen 20 und 1.500 Euro. Der Verwendungszweck des Darlehens ist flexibel und kann dementsprechend deinen individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

Der effektive Jahreszinssatz beträgt hierbei 13,99 Prozent und die Laufzeit kann bis zu 24 Monate betragen. Eine Eröffnung des Kontos erfolgt schnell und einfach und der Kredit wird nur kurze Zeit nach Vertragsabschluss ausgezahlt.

Der Cashper Kurzzeit-Kredit für Studenten

Cashper Kredit

Cashper Kredit

Wenn du nach einem kurzfristigen Darlehen mit geringer Verzinsung suchst, stellt Cashper eine gute Anlaufstation dar.




ab

100 EUR

mehr info

Bei Cashper erhältst du auch als Student kurzfristige Kredite zwischen 100 und 1.500 Euro. Die Laufzeiten liegen hierbei zwischen 15 und 60 Tagen. Wenn du beispielsweise einen Kredit über 600 Euro aufnimmst und diesen innerhalb von 30 Tagen zurückzahlst, so fällt ein Sollzinssatz von 0,00 Prozent an.
Ein solcher Kredit eignet sich vor allem für die Überbrückung von finanziellen Engpässen während deines Studiums.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Kredit für Studenten aufnimmst

Bevor du die Entscheidung triffst, ob ein Kredit für Studenten für dich geeignet ist, solltest du einige wichtige Punkte wissen. Deshalb werden wir dir in den folgenden Abschnitten alle wichtigen Informationen zu diesem Thema erläutern.

Was ist ein Kredit für Studenten?

Bei einem Kredit für Studenten handelt e sich um ein Darlehen, welches speziell auf die Bedürfnisse von Studierenden zugeschnitten ist. Mit einem solchen Kredit können Studenten anfallende Kosten innerhalb ihres Studiums decken. Hierzu gehören beispielsweise Aufwendungen für Miete, Essen, Kleidung, Materialien für das Studium oder Studienreisen.

Bei einem Studienkredit handelt es sich in der Regel um einen klassischen Ratenkredit, welcher in monatlichen Raten zurückbezahlt werden muss und gegebenenfalls diverse Zinsaufschläge enthalten kann. (Bildquelle: 123rf.com /46104051)

Ein Kredit für Studenten kann in zwei unterschiedlichen Arten differenziert werden. Auf der einen Seite gibt es öffentlich geförderte Darlehen wie beispielsweise das BAföG, welches durch das Bundesausbildungsförderungsgesetz genehmigt wird. Weiterhin gibt es auch private Anbieter, welche Studienkredite in Form von klassischen Ratenkrediten vergeben.

Ein Kredit für Studenten darf nicht mit einem normalen Kredit verwechselt werden, welcher ebenfalls von Studenten beantragt werden kann. Wenn du als Studierender einen Kredit beantragst, um beispielsweise ein Auto oder eine Wohnung zu finanzieren, ist dies durchaus möglich. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um einen Kredit für Studenten, sondern um einen Auto- oder Immobilienkredit.

Für welche Anschaffungen ist ein Kredit für Studenten geeignet?

Wenn du darüber nachdenkst, einen Kredit für Studenten zu beantragen, wirst du wahrscheinlich schon einen Verwendungszweck dafür vorgesehen haben. Generell sind solche Studentenkredite nicht an einen bestimmten Zweck gebunden. In der folgenden Tabelle haben wir dir mögliche Einsatzbereiche zusammengefasst.

Einsatzbereich Inhalte
Bildung Studiengebühren, Studienmaterialien wie Bücher oder Laptop, Auslandsaufenthalt und Studienreisen
Lebensunterhalt Miet- und Betriebskosten, Lebensmittel, Auto, Versicherungen

Wir empfehlen wir dir, die Verwendung eines Studentenkredites gut zu durchdenken und nicht für unnötige Konsumprodukte zu verwenden.

Welche Voraussetzungen musst du für einen Kredit für Studenten erfüllen?

Um einen Kredit für Studenten zu erhalten, musst du in der Regel weniger Voraussetzungen erfüllen als bei der Aufnahme eines klassischen Ratenkredites.

Für einen Studentenkredit ist ein aktives Studium Grundvoraussetzung. Den Nachweis hierfür erbringst du in der Regel durch eine Immatrikulationsbescheinigung. Diese kannst du dir bei deinem Studienservice abholen oder einfach über die Website deiner Hochschule herunterladen.

Weiterhin musst du für die Aufnahme eines Kredites bereits das 18. Lebensjahr vollendet haben und über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfügen. Die weiteren Anforderungen können sich von Anbieter zu Anbieter stark unterscheiden und hängen ebenfalls mit deiner Bonität sowie deinen finanziellen Sicherheiten zusammen. Deine Bonität wird bei den meisten Banken mithilfe einer Schufa Prüfung ermittelt.

Wie kannst du einen Kredit für Studenten beantragen?

Wenn du dich dafür entscheiden solltest, einen Kredit für Studenten zu beantragen, empfehlen wir dir diesen Vorgang über das Internet abzuschließen. Der einfachste Weg hierzu führt über einen Online-Antrag bei einer Direktbank.

Bei den meisten Direktbanken musst du für eine Beantragung lediglich ein standardisiertes Formular ausfüllen. Im Folgenden zeigen wir dir das Vorgehen schrittweise auf.

  1. In einem ersten Schritt musst du einige persönliche Informationen wie beispielsweise deinen Namen und Adresse sowie Daten zu deinem Einkommen und Vermögen angeben.
  2. Im Anschluss erfolgt eine manuelle Prüfung des Antrags. Hierfür werden manchmal weitere Dokumente wie beispielsweise ein aktueller Gehaltsnachweis benötigt, um deine Angaben überprüfen zu können.
  3. Danach erfolgt eine Feststellung deiner Identität, meist mittels des Videoident- oder eines Postident-Verfahrens. Hierfür musst du ein Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) bereithalten und bei Bedarf vorzeigen.
  4. Die verbindliche Zu- oder Absage für deinen Studentenkredit erhältst du meist innerhalb von einigen wenigen Tagen nachdem dein Antrag geprüft wurde.

Bei erfolgreichem Abschluss erfolgt die Auszahlung des Kredites direkt im Anschluss auf das von dir angegebene Konto.

Welche Alternativen gibt es zu einem Kredit für Studenten?

Ein Kredit für Studierende ist nicht in jeder Situation die beste Möglichkeit. Bevor du über die Aufnahme eines solchen Darlehnens nachdenkst, solltest du prüfen, ob es andere Möglichkeiten der Finanzierung deines Studiums gibt. Im Folgenden stellen wir dir einige Alternativen zu einem Kredit für Studenten vor.

Bafög

Bevor du über die von uns empfohlenen Studienkredite in Erwägung ziehst, solltest du in jedem Fall versuchen die Ausbildungsförderung Bafög zu beantragen.

Derzeit beträgt der Höchstsatz 853,00 Euro pro Monat. Bei einer Hälfe des BAföGs handelt es sich um ein zinsfreies Darlehen, welches du einige Jahre nach Beendigung deines Studiums in Raten oder auf einmal zurückzahlen kannst. Bei der anderen Hälfte handelt es sich um eine staatliche Förderung – du erhältst diesen Betrag also geschenkt.

Beim Bafög musst du maximal 10.000 Euro zurückzahlen.

Ein Antrag auf Bafög lohnt sich in jedem Fall.

Allerdings musst du zum Erhalt des Bafög einige Grundvoraussetzungen erfüllen. Neben einem aktiven Studium in Regelstudienzeit darfst du ein bestimmtes monatliches Einkommen nicht überschreiten. Ansonsten werden deine Bafög-Ansprüche gekürzt.

Daneben spielt auch dein Vermögen, das Einkommen deiner Eltern sowie die Anzahl deiner Geschwister eine wichtige Rolle.

Stipendium

Eine weitere Alternative zu einem Studienkredit sind sogenannte Stipendien. Hierbei handelt es sich um die Vergabe von Förderungsgeldern. Die Förderungssumme musst du in der Regel nicht zurückzahlen.

Ein Stipendium kann dir helfen dein Studium zu finanzieren. Hierdurch sind mehrere Hundert Euro pro Monat möglich. (Bildquelle: 123rf.com / 97882688)

Um ein Stipendium zu erhalten, musst du dich zunächst bei einer entsprechenden Stiftung bewerben. Weiterhin musst du in der Regel diverse Voraussetzungen erfüllen. Im Folgenden listen wir dir einige davon stichpunktartig auf.

  • Aktives Studium an einer Hochschule oder Universität
  • Motivationsschreiben
  • Ausgezeichnete Noten
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Auslandsaufenthalte
  • Soziallachwache Familie

Informieren dich am besten direkt bei deiner Uni, um eine gute Übersicht über mögliche Stipendien zu erhalten. Eines der bekanntesten Stipendien ist das Deutschlandstipendium. Dieses fördert begabte und leistungsstarke Studenten.

Nebenjob

Eine weitere Möglichkeit um an Geld während des Studiums zu kommen ist ein Nebenjob. Als Student hast du die Möglichkeit bis zu 20 Stunden pro Woche neben dem Studium zu arbeiten.

Zu den beliebtesten Nebenjobs von Studenten gehören Werkstudentenstellen bei Unternehmen sowie HiWi Jobs bei entsprechenden Instituten an Universitäten. In beiden Fällen bekommst du bereits einen Einblick in dein zukünftiges Arbeitsumfeld und kannst neben der Theorie in der Uni einiges für die Praxis lernen.

Häufig schreiben Unternehmen und Institute HiWi- und Werksstudentenstellen auf ihren Websites aus. Weiterhin lohnt sich auch ein Blick in die Jobbörse deiner Universität.

Unterstützung aus der Familie

Falls du aus zeitlichen Gründen keinen Nebenjob annehmen kannst, deine Voraussetzungen nicht für ein Stipendium reichen und deine Eltern über ein zu hohes Einkommen verfügen, um Bafög zu erhalten, besteht weiterhin die Möglichkeit bei deinen Eltern nach Unterstützung zu fragen.

Gesetzlich sind diese verpflichtet, dich bei deiner Erstausbildung finanziell zu unterstützen. Weiterhin erhältst du beispielsweise bis zu deinem 25. Lebensjahr Kindergeld. Dieses kannst du unter anderem als finanzielle Unterstützung für dein Studium nutzen.

Ist die Beantragung eines Kredites für Studenten sinnvoll?

Ob es sinnvoll ist, einen Studentenkredit aufzunehmen, kann pauschal nicht mit Ja oder Nein beantwortet werden. Die Sinnhaftigkeit hängt sehr stark mit deiner persönlichen Situation zusammen. Bevor du einen Kredit für Studenten aufnimmst, solltest du in jedem Fall die alle von uns vorgeschlagenen Alternativen in Betracht ziehen. Die lauten wie folgt:

  • Bafög
  • Stipendium
  • Nebenjob
  • Unterstützung aus der Familie

Über die Aufnahme eines Kredites für Studenten solltest du erst nachdenken, wenn die von uns vorgestellten Alternativen deinen monatlichen finanziellen Bedarf fürs Studium nicht decken können. In jedem Fall solltest du bei der Aufnahme eines Kredites bedenken, dass du die geliehene Summe später inklusive Zinsen wieder an den Kreditgeber zurückzahlen musst. Bei undurchdachter Planung kannst du schnell in eine Schuldenfalle geraten und finanziell zahlungsunfähig werden.

Kannst du einen Kredit für Studenten von der Steuer absetzen?

Wenn du planst eine Steuererklärung anzufertigen, kann hierbei auch dein Studienkredit eine wichtige Rolle spielen. Wie bei jedem Darlehen kannst du auch bei einem Studentenkredit die anfallenden Zinsen steuerliche geltend machen.

Im Normalfall kannst du die Zinsen eines Studentenkredites von der Steuer im Rahmen deiner Steuererklärung absetzen. (Bildquelle: 123rf.com / 139540192)

Die monatliche Tilgung des Kredites kannst du allerdings dabei nicht berücksichtigen. Auch weitere zusätzliche Aufwendungen im Studium kannst du in deiner Steuererklärung unter Sonderausgaben bzw. Werbungskosten geltend machen.

Bewertungskriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Kredite für Studenten vergleichen und bewerten

Vor der Entscheidung für einen Kredit für Studenten solltest du einige Dinge beachten. Folgende Faktoren gilt es zu berücksichtigen:

  • Darlehenshöhe
  • Laufzeit
  • Zinssatz und Tilgungsrate

In den folgenden Abschnitten gehen wir weiter auf die genannten Punkte ein.
Darlehenshöhe

Die Darlehenshöhe bei Krediten mit geringen Voraussetzungen ist meist gering.

Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl deines Studienkredites spielt die Darlehenshöhe. Bei Studienkrediten handelt es sich hierbei meist um monatlich zur Verfügung gestellte Summen zwischen 100 und 1.000 Euro.

Höhere monatliche Darlehenssummen sind bei Krediten für Studenten eher die Seltenheit. Das genaue Angebot kann sich natürlich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden.

Laufzeit

Die Laufzeit der meisten Kredite für Studierende beträgt zwischen mindestens 12 und 24 Monaten. Allerdings sind je nach Voraussetzung auch längere Laufzeiten möglich. Allerdings gibt es auch Kredite mit Laufzeiten zwischen 30 und 90 Tagen.

Hierbei handelt es sich um sogenannte Kurzzeit-Kredite. Häufig sind diese nur sehr gering verzinst. Falls du also als Student lediglich einen kurzfristigen Liquiditätsengpass überbrücken musst, kann sich die Aufnehme eines solchen Kredites ebenfalls Lohen.

Zinssatz und Tilgungsrate

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Auswahl eines Kredites für Studenten die Höhe der Zinsen. Hier solltest du speziell auf den effektiven Jahreszins achten, denn im Gegensatz zum Sollzinssatz beinhaltet dieser den gesamten Umfang der Zinsbelastung.

Wie bereits erwähnt gibt es bei Kleinkrediten auch die Möglichkeit, zinsfreie Darlehen in Form von Kleinkrediten zu erhalten.

Weiterhin solltest du bei der Auswahl eines Kredites für Studenten auf die unterschiedlichen Tilgungsmöglichkeiten achten. Einige Anbieter ermöglichen es Studenten von einer kostenlosen Sondertilgung Gebrauch zu machen. Diese ermöglicht eine von den normalerweise anfallenden Raten abweichende Rückzahlung.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Stipendium

[2] https://www.xn--bafg-7qa.de/kontakt-523.php

[3] https://www.bmbf.de/de/das-deutschlandstipendium-881.html

[4] https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/StudierenQualifizieren/Finanzierungsangebote/KfW-Studienkredit-(174)

Bildquelle: 123rf.com / 44438212

Warum kannst du mir vertrauen?

Jonathan hat Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Finanzwirtschaft studiert und ist selbst als Privatanleger aktiv. Durch seine Artikel vermittelt er auf einfache und verständliche Art und Weise alle wichtigen Informationen zu den Themen Geld, Finanzen und Vermögensaufbau.