kreditkarte-ausland
Zuletzt aktualisiert: 7. Juni 2021

Kreditkarten sind für Urlaubsreisen nicht mehr wegzudenken. Gerade außerhalb der EU wird die bei uns in Deutschland gängige Girocard nicht immer akzeptiert. Egal ob Automietung, Kurtaxe oder beim Buchen von Hotels.

All das wird im Ausland durch die Kreditkarte erleichtert und funktioniert in jedem Fall. Unzählige Banken werben mit vorteilhaften Kreditkarten und unterschiedlichsten Konditionen. Da ist es nicht verwunderlich, dass Interessenten schnell den Überblick über das vielfältige Angebot verlieren.

Um die richtige Kreditkarte für deine Bedürfnisse zu finden, haben wir dir in unserem Ratgeber die wichtigsten Fragen rund um das Thema Kreditkarten beantwortet und verraten dir, worauf du beim Kauf achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Kreditkarten ermöglichen weltweite Bargeldabhebungen und -zahlungen und erfahren im Gegensatz zur EC-Karte eine höhere Akzeptanz.
  • Die Kosten einer Kreditkarte summieren sich aus unterschiedlichen Gebühren und buchbaren Zusatzleistungen. Einige Kreditfirmen bieten sogar kostenfreie Kreditkarten an.
  • Vor dem Kauf solltest du verschiedene Kreditkarten hinsichtlich Sicherheit, Bargeldabhebung, Gebühren und Zusatzleistungen miteinander vergleichen.

Auslands-Kreditkarte: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Abschließend möchten wir dir vor der Entscheidung noch wertvolle Informationen und hilfreiche Tipps mitgeben. Damit keine Fragen offen bleiben, beantworten wir dir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Kreditkarte für das Ausland.

Für wen eignet sich eine Kreditkarte für das Ausland?

Allgemein gesagt eignet sich eine Kreditkarte für jeden, der in andere Länder, vor allem in nicht EU-Länder, reist. Hotelbuchungen oder Bezahlen von Ausgaben sind oftmals nur mit einer Kreditkarte möglich. Solltest du vor Ort einen Mietwagen benötigen, wird eine Kreditkarte als Kaution hinterlegt.

Rund 40 % der Deutschen zahlen im Urlaub mit einer Kreditkarte (3).

Daneben kannst du mit einer Kreditkarte weltweit sowohl in Geschäften und Restaurants bezahlen, als auch Bargeld abheben. Damit musst du nicht zu einer Wechselstube gehen, die meist mit hohen Gebühren und schlechten Wechselkursen verbunden ist. Außerdem bietet eine Kreditkarte Vorteile im Thema Sicherheit. Dank dieser bleibt dir das Mitführen hoher Geldsummen erspart.

Welche Arten von Kreditkarten gibt es?

Auf dem Markt gibt es diverse Kreditkarten-Arten mit jeweils unterschiedlicher Eigenschaften. Jede Kreditkarte genießt ihre Vorzüge, besitzt aber durchaus auch mögliche Nachteile. Vor allem Visa und Mastercard zählen zu den beliebtesten Marken in Deutschland (4).

Kartenart Vorteile Nachteile
Visacard Internationale Akzeptanz, weltweite Bargeldabhebung und bargeldloses Bezahlen möglich, großes Angebot an verschiedenen Kreditkarten Je nach Abrechnungsmodell ist eine gute Bonität nötig, Verschuldung durch unlimitierte Grenze möglich
Mastercard Weltweit größte Akzeptanz nach Visa, vor allem in Europa hoher flexibler Einsatz, vielfältiges Sortiment, enthält Notfallservices auf Reisen Verschuldung durch unlimitierte Grenze möglich
Debitcard Direkte Abbuchung der Ausgaben, weltweit bargeldloses Bezahlen und Bargeldabhebung möglich Kein eigener Kreditrahmen, niedrige Akzeptanz bei Buchung von Mietwagen oder Hotelzimmer, an Girokonto gebunden
Chargecard Fester Rhythmus der Abrechnung, zinsfreier Kredit bis zum vereinbarten Zahlungstermin, Zusatzleistungen möglich Keine sofortige Abbuchung, hohe Bonität nötig, keine Möglichkeit auf Ratenzahlung, Zinsaufschläge bei Versäumnis des Zahlungsziels
Prepaidcard Ausgaben werden direkt vom Guthaben abgezogen, keine Bonitätsprüfung nötig, keine Verschuldung möglich, stetige Kontrolle über Ausgaben Keine Kreditaufnahme möglich, begrenztes Aufladelimit, eingeschränkte Nutzung bei Hotels und Fluglinien
Creditcard Monatliche Abrechnung in Summe oder in Raten, ermöglicht höhere Ausgaben, weltweiter Online- und Offline-Einsatz Hohe Sollzinsen bei Ratenzahlung, nur mit hoher Kreditwürdigkeit beantragbar, Schuldenspirale möglich

Je nachdem, ob du über eine gute Kostenkontrolle verfügst oder nicht, eignen sich bestimmte Kreditarten besser oder schlechter für dich. Ebenfalls ist bei einigen Kreditkarten die Bonität und Kreditwürdigkeit zu beachten.

Was kosten Kreditkarten?

Immer wieder wird mit "kostenlosen" Kreditkarten geworben, bei denen oftmals nur die Jahresgebühr entfällt. Daneben können aber bei Kreditkartennutzung viele verschiedene Kosten und Gebühren anfallen. Darunter zählen beispielsweise das Bezahlen mit der Kreditkarte, Bargeldabhebungen, Fremdwährungsgebühren oder auch Gebühren der Geldautomatenbetreiber (5).
Die geplanten Ausgaben können sich durch Gebühren schnell erhöhen.

Buchst du zusätzliche Leistungen wie eine Reiseversicherung oder Kfz-Versicherung hinzu kann es die Jahresgebühr erhöhen. Der Wechselkurs spielt bei Kreditkartenkosten ebenfalls eine wesentliche Rolle. Banken verwenden unterschiedlichste Kurse, oftmals wird jedoch der Kurs des jeweiligen Kartenunternehmens genommen.

Um dir die Kosten zu verdeutlichen, zeigen wir dir ein kurzes Rechenbeispiel. Angenommen du bist auf Reisen und hast vor Ort Ausgaben im Wert von 1.000 €. Auf diesen Umsatz wird eine Auslandseinsatzgebühr von 1,5 % erhoben. Anstatt 1.000 € zahlst du nun 1.015 €. Rechnest du noch die extra Abhebegebühr und Jahresgebühr hinzu, können sich die Kosten schnell summieren.

Was ist bei Kartenverlust zu tun?

Auf Reisen kann es schon mal vorkommen, dass die Kreditkarte verloren oder kaputtgeht. Nimm lieber als Vorsichtsmaßnahme eine zweite Karte mit, die du beispielsweise im Hotelsafe sicherst. Damit läufst du keine Gefahr, ohne jegliche Möglichkeit auf Bargeld dazustehen.

Solltest du davon ausgehen, dass deine Kreditkarte gestohlen wurde, solltest du sie unverzüglich sperren lassen. Hierfür kannst du entweder die direkte Nummer deines Anbieters, oder den allgemeinen Sperr-Notruf (+49) 116 116 wählen. Zwar ist das Sperren an sich kostenlos, jedoch können Gebühren bei Telefonaten aus dem Ausland anfallen (6).

kreditkarte-ausland

Gerade auf überfüllten Straßen und beliebten Sightseeing-Plätzen ist die Gefahr groß, die Kreditkarte zu verlieren. (Bildquelle: Nikolaus Bader / Pixabay)

Eine weitere Möglichkeit ist die Zusendung von Bargeld oder einer Notfall-Karte deiner Bank. Informiere dich am besten vorab, ob deine Bank diese Möglichkeit anbietet. Auch bei dieser Variante fallen Gebühren an, die je nach Anbieter unterschiedlich hoch ausfallen.

Welche Gebühren fallen bei Kreditkartennutzung im Ausland an?

Je nach Bank oder Sparkasse unterscheiden sich die veranschlagten Gebühren und dessen Höhe. So können im Gegensatz zur Eurozone auf der Rest der Welt Fremdwährungsgebühren anfallen wie beispielsweise in den USA (Dollar), der Schweiz (Franken) oder in Großbritannien (Pfund). Aber auch der generelle Karteneinsatz kann mit unterschiedlichsten Kosten verbunden sein.

Gebühr Beschreibung
Jahresgebühr Unabhängig vom Karteneinsatz wird eine pauschale Gebühr der Banken angesetzt, die jährlich in gleicher Höhe zu entrichten ist. Bei einigen Kreditkarten gibt es eine umsatzabhängige Gebühr, die je nach Höhe des Umsatzes entfallen kann.
Abhebegebühr Diese Gebühr kann anfallen, wenn Bargeld im In- oder Ausland abgehoben wird. Während bei Bargeldabhebungen instituteigener Geldautomaten im Normalfall keine Gebühren fällig sind, können bei Institutsfremden durchaus Gebühren anfallen.
Auslandseinsatzgebühr Außerhalb der Eurozone ist mit einer Fremdwährungsgebühr zu rechnen. Die meisten Kreditkartenanbieter erheben in der Regel 1-2% des Transaktionsbetrages (7).
Gebühren von Geldautomatenbetreiber Zusätzliche Gebühren können die Geldautomatenbetreiber verlangen. Diese sind unabhängig von der kartenausgebenden Bank und werden in den meisten Fällen nicht zurückerstattet.

Je nachdem für welche Zwecke du deine Kreditkarte verwendest, können Gebühren in unterschiedlicher Höhe anfallen. Erkundige dich am besten vorab bei der Bank, welche Gebühren bei Einsatz der Kreditkarte, vor allem im Ausland, anfallen.

Welche Zusatzleistungen gibt es bei Kreditkarten für das Ausland?

Versicherungen und Kreditkarte lassen sich ideal verbinden. Du hast dadurch nicht nur einen einzigen Ansprechpartner, sondern kannst auch noch im Vergleich zu separaten Versicherungsabschlüssen viel Geld sparen. Daneben bieten viele Kreditunternehmen zahlreiche Zusatzleistungen an, die für eine Reise durchaus sinnvoll sind (8):

  • Reiseversicherungen: Wenn du eine Reise aufgrund gesundheitlicher oder anderer Gründe nicht antreten kannst, greift eine Reiserücktrittversicherung. Ebenfalls solltest du nicht auf eine Auslandskrankenversicherung verzichten. Diese Versicherung deckt alle Kosten, die bei einem Arzt- oder Krankenhausbesuch anfallen.
  • Kfz-Versicherungen: Hast du vor, mindestens ein mal im Jahr ein Auto zu mieten, rentiert sich eine Versicherung in den Bereichen Vollkasko und Haftpflicht über eine Kreditkarte. Damit bist du auch im Ausland abgesichert. Berücksichtige allerdings mögliche Selbstbeteiligungskosten.
  • Bonussyteme und Rabatte: Einige Kreditkartenanbieter haben Kooperationen mit Fluggesellschaften oder Hotels und ermöglichen so Ermäßigungen bei Reisen und Unterkünfte. Bist du ein Vielflieger, ist eine Kreditkarte zum Flugmeilen sammeln empfehlenswert. Fährst du dagegen oft mit dem Auto, rentieren sich Anbieter mit Tankrabatte.

Was ist bei Kreditkarten noch zu beachten?

Bei manchen Kreditkarten, wie beispielsweise Debit-Karten, kann es zu Problemen bei Hotel- oder Mietwagenabbuchungen kommen. Da diese Karten nicht immer akzeptiert werden, solltest du vorsorglich eine zweite Kreditkarte mit anderem Abbuchungssystem mitnehmen.

Daneben gibt es Kreditkarten, bei denen die Ausgaben nur ein mal im Monat abgebucht werden. Achte hierbei auf ein ausreichend gedecktes Konto und behalte den Überblick über die Kosten. Versuche auch möglichst auf Ratenoptionen zu verzichten. Das betrifft vor allem Creditkarten, auch Revolving-Karten genannt und du sparst dir dadurch hoch verzinste Rückzahlungsraten.

Ein weiter Tipp ist die Bezahlung in der jeweiligen Landeswährung. Andernfalls zahlst du bei Bargeldabhebungen oder Abbuchungen eine Umrechnungsgebühr, bei denen der Wechselkurs meist schlechter ist als der Kurs der eigenen Bank.

Fazit

Kreditkarten bieten im Verhältnis zu herkömmlichen EC-Karten vielfältige Vorteile. Gerade für Auslandsreisen ist eine Kreditkarte ein unverzichtbarer Begleiter. Damit wird nicht nur die Bezahlung vor Ort vereinfacht, sondern ist mit zusätzlichen Versicherungen und Zusatzleistungen ein echter Allrounder. Gerade für Vielflieger oder Autofahrer gibt es vorteilhafte Bonussysteme und Rabatte.

Der Markt bietet unterschiedlichste Kreditkartenarten mit individuellen Vor- und Nachteilen. Diese gilt es nach persönlichen Vorzügen abzuwägen. Achte beim Kauf besonders auf die anfallenden Gebühren, gerade in Verbindung mit dem Ausland. Hier können sich sonst schnell die Kosten summieren. Mit einigen Anbietern kannst du im Ausland kostengünstig unterwegs sein und dadurch jede Menge Geld sparen.

Titelbild: Jan Vašek / Pixabay

Einzelnachweise (8)

1. Reisetopia.de. Welche ist die beste Kreditkarte im Ausland 2021? Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

2. Bezahlen.de. Sicherheit für Ihre Kreditkarte. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

3. OmniQuest 2019, zitiert nach de.statista.com. Wie tätigen Sie Zahlungen im Urlaub? Abgerufen am 22.04.2021
Quelle

4. VuMA, zitiert nach de.statista.com. Anzahl der Kreditkartenbesitzer in Deutschland nach Marke der Kreditkarte von 2013 bis 2020. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

5. Ratgeber-Geld.de. Kreditkarte Kosten. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

6. Focus.de. Über diese Notrufnummern sperren Sie Ihre Kreditkarte. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

7. Cardscout.de. Kreditkarten Vergleich. Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

8. Bezahlen.de. Welche Versicherungen brauche ich auf Reisen wirklich? Abgerufen am 22.04.2021.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Internetbeitrag
Reisetopia.de. Welche ist die beste Kreditkarte im Ausland 2021? Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Bezahlen.de. Sicherheit für Ihre Kreditkarte. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Statistik
OmniQuest 2019, zitiert nach de.statista.com. Wie tätigen Sie Zahlungen im Urlaub? Abgerufen am 22.04.2021
Gehe zur Quelle
Statistik
VuMA, zitiert nach de.statista.com. Anzahl der Kreditkartenbesitzer in Deutschland nach Marke der Kreditkarte von 2013 bis 2020. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Ratgeber-Geld.de. Kreditkarte Kosten. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Focus.de. Über diese Notrufnummern sperren Sie Ihre Kreditkarte. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Vergleich
Cardscout.de. Kreditkarten Vergleich. Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Bezahlen.de. Welche Versicherungen brauche ich auf Reisen wirklich? Abgerufen am 22.04.2021.
Gehe zur Quelle
Testberichte