kryptowährung-kaufen
Zuletzt aktualisiert: 7. Dezember 2020

Bitcoin war die erste aller Kryptowährungen und wurde seit 2009 zum immer größer werdenden Hype. Waren anfangs nur IT-Profis am Werk, so sind die über 4.000 verschiedenen Kryptowährungen heute für die breite Bevölkerung zugänglich. Es braucht keine hoch komplizierte Mechanismen und Rechnungen um sich an Kryptowährungen beteiligen zu können.

Heutzutage investieren auch normale Sparer ihr Geld in Kryptowährungen. So können Investoren und Anleger an der Entwicklung der einzelnen Kryptowährungen teilnehmen und davon profitieren. Wie du in die Welt der Kryptowährungen eintauchen kannst und wie du diese kaufen kannst, erfährst du in diesem Artikel.




Das Wichtigste in Kürze

  • Kryptowährungen sind digitale und dezentrale Zahlungssysteme welche für bargeldlose und anonyme Transaktionen verwendet werden.
  • Kryptowährungen können durch Einzahlungen mittels Paypal oder Kreditkarte gekauft werden. Der Wert einer Kryptowährung hängt vom Angebot und  der Nachfrage ab. Deshalb schwanken die Kurse sehr stark.
  • Durch sogenannte Blockchains, Wallets und Ledgers sind Transaktionen von Kryptowährungen gesichert, anonym und trotzdem transparent. Das macht die Kryptowährungen zum Hit der Zeit.

Hintergründe: Was du über das Kaufen von Kryptowährungen wissen solltest

Bevor du die Entscheidung für eine Kryptowährung triffst, solltest du einige Punkte wissen. Deshalb werden wir dir in den folgenden Abschnitten alle wichtigen Informationen diesbezüglich erläutern, um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen.

Was sind Kryptowährungen?

Kryptowährung, oder auch als Kryptogeld bekannt, sind digitale Zahlungsmittel, welche auf sogenannten kryptographischen Werkzeugen wie Blockchains und digitalen Signaturen basieren. Eine Kryptowährung soll als Zahlungssystem dienen und unabhängig sicher verteilt sein.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Geld ist eine Kryptowährung nur digital erhältlich. Die technische Umsetzung der Kryptowährung basiert auf der sogenannten Blockchain. Diese behandeln wir weiter unten noch genauer. Der eigentliche Sinn einer Kryptowährung, ist der bargeldlose Zahlungsverkehr(1).

kryptowährung-kaufen

Kryptowährungen sind in den letzten 10 Jahren zu einem weltweiten Hype geworden. Aber nicht nur Profis und Investoren setzen auf die digitale Währung. (Bildquelle: WorldSpectrum / Pixabay)

Auf diesem Weg werden bei Transaktionen keine Banken, Behörden oder andere zentrale Stellen benötigt. Sie werden rein über das Internet auf unterschiedlicher Weise gehandelt. Durch dem Handel, also Angebot und Nachfrage entsteht auch der Wert. Aus diesem Grund sind Kryptowährungen allerdings sehr schwankend(2).

Die erste und immer noch bekannteste Kryptowährung ist der Bitcoin, welcher 2009 das erste mal öffentlich gehandelt wurde. Bis 2018 stieg die Anzahl der verschiedenen Kryptowährungen bereits auf über 4500. Im nächsten Absatz klären wir für dich die wichtigsten Kryptowährungen(4).

Welche Kryptowährungen gibt es?

Neben der bekanntesten und wichtigsten Kryptowährung Bitcoin, gibt es auch noch unzählige weitere Währungen. Diese werden als Altcoins bezeichnet, als Alternative zu Bitcoins so zu sagen. Diese Altcoins entwickelten sich in unterschiedlichen Kategorien.

Kategorie Beschreibung
Mining based Altcoins Diese Altcoins entstehen durch das Lösen von schwierigen Rechenaufgaben, welche zur Freigabe der Blockchain benötigt werden. Sie sind Bitcoin ähnlicher als andere Altcoins. Ethereum ist zur Zeit der bekannteste mining based Altcoin.
Stablecoins Stablecoins, sind wie Bitcoins, nur dass sie versuchen die Schwankung des Wertes zu verbessern. Dafür binden sich diese Altcoins an Währungen oder Gold um den Wert so gut wie möglich stabil halten zu können. Facebooks Libra ist der bekannteste Stablecoin.
Security Tokens Diese Altcoins werden oft mit Unternehmen verbunden und werden in einem "inicial Coin offering" (ICO) angeboten. Security Tokens ähneln traditionellen Aktien, und versprechen oft eine Art von Dividende oder Beteiligung an einem Unternehmen.
Utility Tokens Sie stellen einen Anspruch auf Dienstleistungen oder einem Service dar, und werden manchmal als Teil eines ICO verkauft. Filecoin ist ein hervorragendes Beispiel für ein Utility-Token, das in einem ICO angeboten wird. Filecoins sind so konzipiert, dass sie gegen dezentralen Datenspeicherplatz ausgetauscht werden können(4).

Die meisten Kryptowährungen die wir kennen und von denen auch international am meisten gesprochen wird, sind die mining based Coins. Die bekanntesten sind:

  1. Bitcoin
  2. Ethereum
  3. Ripple
  4. Bitcoin Cash
  5. Tether
  6. ChainLink
  7. Litecoin

Es gibt zwar noch tausend weitere Kryptowährungen, diese sind aber zurzeit die bekanntesten(3). Ripple und Ethereum gehören zu den gängigsten Alternativen zum Bitcoin und haben eine besonders hohe Marktkapitalisierung(4).

Wie können Kryptowährungen gekauft und gehandelt werden?

Kryptowährungen können auf unterschiedlichen Wegen gekauft und gehandelt werden. Bei CFD Brokern, aber auch an der Börse kannst du in Kryptowährungen investieren. Der Kauf von eigentlichen Kryptowährungen geschieht ebenfalls online und wird durch Blockchains und auf Wallets gesichert.

Auf sogenannten Kryptowährungs-Marktplätzen können online verschiedenste Kryptowährungen gekauft und gehandelt werden. Krypto-Fans und Investoren handeln dort ihre jeweilige Kryptowährungen, sodass sich durch Angebot und Nachfrage ein Preis bildet(9, 4, 5).

Auf welcher Art und Weise Kryptowährungen nun gekauft werden können, erfährst du in diesem Absatz:

  • Kryptowährung als CFD kaufen: Anleger und Investoren, welche bei der Kryptowährung an der Wertentwicklung teilhaben möchten, können über einen CFD Broker verschiedene Kryptowährungen kaufen und handeln. Eine CFD ist mit einem Wertpapier vergleichbar, wobei der Investor oder Anleger an der Entwicklung der Kryptowährung teilnimmt und profitiert. Steigt die Kryptowährung, so steigt auch der Wert der gekauften CFD(1, 4, 11).
  • Kryptowährung als Zertifikat: Kryptowährungen können allerdings nicht nur als CFDs gekauft werden, sondern auch als Zertifikate an Börsen. Somit kann der Investor oder Anleger an der Entwicklung des Basiswertes der Kryptowährung teilnehmen und profitieren. Als Voraussetzung benötigen Investoren ein Wertpapierdepot, welches recht unkompliziert erstellt werden kann. So kann ganz einfach in die Kursentwicklung einer oder auch mehrerer Kryptowährungen investiert werden(1, 5).
  • Kauf einer echten Kryptowährung: Beim eigentlichen Kauf von Kryptowährungen wird normales Geld auch als FIAT Geld bekannt, eingezahlt und online in Kryptowährung umgewandelt. Ein besonderes Merkmal beim Kauf von Krypto­währungen ist die Block­chain-Techno­logie. Diese funktioniert wie ein elek­tronisches Kassen­buch, worin alle Käufe und Verkäufe vermerkt werden. Diese Blockchain besitzt jeder Krypto­nutzer auf seinem Computer.
    Um einzelne Krypto­währungen digital oder als Datei zu kaufen, ist der Besitz eines Wallets eine Grundvoraussetzung. Dieser ist mit einem Geldbeutel oder Konto vergleichbar. Mit einem Wallet  können Kryptowährungen gesendet und empfangen werden(4, 9, 11).

Auf digitalen Markt­plätzen wie bitcoin.de können Angebote zum Verkauf und Kauf für Kryptowährungen in verschiedenen FIAT Währungen gestellt werden. Sobald ein Angebot akzeptiert wird, kommt es zu einem Geschäft.

Wie funktioniert eine Transaktion bei Kryptowährungen?

Einfach gesagt kann mit Kryptowährungen tatsächlich bezahlt werden. Sie können also von einer Person zur anderen übertragen werden. Weder Banken noch staatliche Institutionen sind an diesen Bezahlvorgängen beteiligt. Besitzer von Kryptowährungen verwalten ihr Geld auf sogenannten Wallets.

Ein Wallet ist vergleichbar mit einer digitalen Brieftasche oder mit einem privaten Konto und es kann auf das Smartphone oder auf dem PC heruntergeladen werden. Erst mit einem Wallet ist es möglich, Überweisungen mit Kryptowährungen zu tätigen und digitales Geld zu empfangen(4, 5).

Kryptowährung Transaktionen werden nicht durch eine übergeordnete Instanz kontrolliert. Es kann also niemand an einem Kauf oder Verkauf von Kryptowährungen gehindert werden. Überweisungslimits oder vorgeschriebene Transaktionen werden nicht vorgeschrieben und Wallets nicht gesperrt.

kryptowährung-kaufen

Durch die dezentrale Transaktion von Kryptowährungen können sie weltweit ohne geographischer Einschränkung überwiesen werden. (Bildquelle: Gerd Altmann / Pixabay)

Da es keine Banken oder Ähnliches für Überweisungen benötigt, sind die Kosten für Transaktionen auch sehr gering. Käufe und Verkäufe von Kryptowährungen sind trotzdem sehr gut abgesichert, nämlich durch die sogenannte Blockchain-Technologie(5, 11).

Diese Blockchain ist eine dezentrale und transparente Form der Datenspeicherung ,die aus aneinander gereihten Datenblöcken besteht. Bei neuen Transaktionen werden neue Blöcke hinzugefügt.

So kann jeder Teilnehmer jederzeit nachvollziehen wie viel von wo nach wo transferiert wurde. Alle Kryptowährung-Transaktionen werden schließlich im sogenannten Ledger gespeichert. Im Ledger sind alle Käufer und Verkäufer mit ihren jeweiligen Wallet Nummern und ihrer Transaktionshöhe anonym festgehalten(1, 4, 5, 9).

Wie entstehen Kryptowährungen?

Das Geld, mit dem wir täglich bezahlen, wird von Notenbanken herausgegeben. Sie können Euro, Dollar, Yen, Pfund und alle anderen klassischen FIAT Währungen jederzeit und in beliebig hoher Anzahl drucken. Im Gegensatz dazu ist die Anzahl von Kryptowährungen wie beispielsweise Bitcoins  auf 21 Millionen Stück begrenzt.

Kryptowährungen wie Bitcoins können nicht wie normales Geld von Notenbanken gedruckt werden, sondern müssen aufwendig errechnet werden(4, 9).

Die sogenannten Miner sind Mitglieder im dezentralen Netzwerk und stellen ihren Rechner und ihre Computer-Rechenleistung zur Verfügung.

Miner haben dann die Aufgabe neue coins zu errechnen. Dabei werden durch das Lösen von höchstkomplizierten Rechenaufgaben neue coins freigesetzt. Als Belohnung dürfen sie diese dann behalten oder weiterhandeln. Diese Miner haben ebenso die Aufgabe Transaktionen zu verifizieren und Blockchains aufrecht zu halten(5).

Welches Risiko haben Kryptowährungen und eignen sie sich als Geldanlage?

Kryptowährungen haben ein generell hohes Risiko da sich ihr Wert innerhalb weniger Stunden stark verändern kann. Da Kryptowährungen von keiner Zentralbank kontrolliert und angepasst werden, sind sie komplett vom Angebot und der Nachfrage abhängig.

Kryptowährungen können ganz einfach aus Euro, Dollar oder einer anderen Fiat Währung getauscht werden. Der Kauf ist weltweit möglich, sofern eine Internetverbindung besteht. Auch sind Einschränkungen fast nicht möglich. Allerdings ist das Risiko und die Schwankungen bei Kryptowährungen immens und bieten keine Sicherheit(6, 11).

Vorteile
  • weltweiter Kauf und Verkauf möglich
  • fast keine Transaktionskosten
  • anonym und transparent
  • dezentraler Handel
  • keinerlei Einschränkungen(1, 6, 9, 11)
Nachteile
  • erleichterte Cyberkriminalität
  • Sicherung ist kompliziert und erfordert Fachwissen
  • große Schwankungen und hohes Risiko
  • als Zahlungsmittel selten verwendbar(1, 10, 11)

Kryptowährungen sind etwas für experimentierfreudige Leute, die versuchen übriges Geld zu vermehren, jedoch ein Verlust nicht die Existenz gefährdet. Als Geldanlage oder langfristige Investitionen eignen sich Kryptowährungen nur teilweise, da aus dem hohen Risiko keine finanzielle Sicherheit einhergeht(6, 1).

Welche Kryptowährungen haben Potenzial?

Sehr schnell können sich Zukunft und Potenzial für Kryptowährungen verändern. So können Big Player vom Dezember 2020 im Jänner 2021 keine wichtige Rolle mehr spielen. Deshalb gilt es besonders für Investoren Kryptowährungen und dessen Kurse täglich zu beobachten(6, 8).

Durch die genaue Beobachtung und der wechselnden Kurse schwanken auch die Vorhersagen. So können Ratgeber zwar potenziell starke Kryptowährungen empfehlen, die Zukunft kann dann aber auch anders kommen. So wie im Jahr 2020 auch durch die Covid-19-Pandemie.

Im Jahr 2020 gab es brisante Wenden bei den Kryptowährungen. So auch der Wert von Bitcoin, der zu Jahresanfang bei 3.800 US-Dollar startete, im Sommer dann anstieg und ab September zwischen 9.000 und 6.000 US-Dollar schwankte.

Ende November 2020 war der Wert wieder auf 17.891 US-Dollar gestiegen, der höchste Wert seit Dezember 2017. Durch die Schwankung von Bitcoin wurden auch alle anderen Altcoins beeinflusst(6).

Die besten Kryptowährungen im Jahr 2020 waren unter anderem(7):

  • Bitcoin
  • IOTA
  • Ripple
  • EOS
  • Litecoin
  • Tether
  • Bitcoin Cash

Diese Kryptowährungen stehen im Jahr 2020 unter den besten 30 und haben teilweise Potenzial aus Krise und Umdenken geschaffen.

Das Jahr 2020 hat mit seinen Krisen und der Pandemie für eine Menge Aufregung und Angst gesorgt. Auch für Kryptowährungen brachte das Jahr 2020 viele Veränderungen und Schwankungen mit sich. Teilweise haben Kryptowährungen jedoch Potenzial aus der Situation gezogen und sind an Wert stark gestiegen(6).

Durch veränderte Zahlungsmethoden und dem Payment Verhalten stieg auch das Interesse an komplett digitalen Zahlungssystemen. Kryptowährungen wurden seither immer beliebter. Die unterschiedlichen potenziellen Kryptowährungen die es 2021 schaffen könnten haben wir hier für sie aufgelistet(8):

  • Bitcoin ist sicherlich wieder ganz oben mit dabei
  • Ethereum könnte zu einem noch stärkeren Mitspieler werden
  • Cardano ist zwar eher unbekannt aber nicht zu unterschätzen
  • Chainlink könnte zu einem Hype werden und ist bereits ein echter Geheimtipp
  • Tether ist als Stable-Coin mit dem US-Dollar gekoppelt und bietet dadurch mehr Sicherheit

Diese sind nur einige Kryptowährungen welche 2021 Erfolg und Potenzial haben könnten. Spezialisten und Experten lassen ihre Empfehlungen natürlich nur ungern an die Öffentlichkeit. Einige Seiten geben jedoch Tipps und Empfehlungen für Investitionen. Allerdings kann niemand die Zukunft vorhersagen somit bleibt es spannend, welche Kryptowährungen 2021 erfolgreich sein werden.

Fazit

Kryptowährungen sind seit den letzten 5 Jahren zu einem riesigen Hype geworden, und das nicht nur bei IT-Spezialisten, sondern auch bei der breiten Gesellschaft. Durch die stark ansteigenden Kurse 2017 haben sich tausende von Personen entschieden in die Krypotwährungen zu investieren.

Allerdings haben sich diese Kurse in den letzten paar Jahren stark verändert und können extrem schwanken. Deshalb bringen Kryptowährungen auch ein Risiko mit sich. Da sich die Preise mit Angebot und Nachfrage entwickeln, können die Werte von einem zum anderen Tag steigen oder sinken.

Kryptowährungen können dich mit viel Glück reich machen. Allerdings ist es wie im Lotto. Am richtigen Zeitpunkt auf die richtige Kryptowährung zu setzen ist nur etwas für experimentierfreudige Menschen, die etwas Geld übrig haben, dessen Verlust nicht die Existenz vernichtet.

Bildquelle: 123rf / 127200142

Einzelnachweise (11)

1. Digitalisierung und Währungsordnung: Herausforderungen und Perspektiven der Regulierung von Kryptowährungen; Julian Dörr und Olaf Kowalski; Springer, ZWAS
Quelle

2. Kryptogeld-Regulierung in Deutschland: "Bitcoins fair behandeln"; Heise Online; Axel Kannenberg
Quelle

3. Cryptocurrency Market Capitalizations; Coin Market
Quelle

4. INVESTING CRYPTOCURRENCY Altcoin; JAKE FRANKENFIELD; Feb 2, 2020
Quelle

5. Digitale Währung mit starken Schwankungen; Philip Banse
Quelle

6. Cryptocurrency: Bitcoin hits three-year high as investors jump in By Justin Harper, Business reporter; BBC News; 18 November
Quelle

7. Die besten Kryptowährungen für das Jahr 2020; Lisa Gröning; Krypto Monitor
Quelle

8. Die besten Kryptowährungen für das Jahr 2021; Lisa Gröning; Krypto Monitor
Quelle

9. What is cryptocurrency trading and how does it work?; IG; Bermuda
Quelle

10. Cryptocurrencies and blockchain, Legal context and implications for financial crime, money laundering and tax evasion; European Parliament
Quelle

11. An Experimental Study of Cryptocurrency Market Dynamics; Peter M. Krafft, Nicolás Della Penna, Alex “Sandy” Pentland;
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftlicher Artikel
Digitalisierung und Währungsordnung: Herausforderungen und Perspektiven der Regulierung von Kryptowährungen; Julian Dörr und Olaf Kowalski; Springer, ZWAS
Gehe zur Quelle
Kryptogeld-Regulierung Journalartikel
Kryptogeld-Regulierung in Deutschland: "Bitcoins fair behandeln"; Heise Online; Axel Kannenberg
Gehe zur Quelle
Kryptomarkt und Liste von Kryptowährungen
Cryptocurrency Market Capitalizations; Coin Market
Gehe zur Quelle
Kryptowährung Investitionen
INVESTING CRYPTOCURRENCY Altcoin; JAKE FRANKENFIELD; Feb 2, 2020
Gehe zur Quelle
Schwankungen bei digitalen Kryptowährungen
Digitale Währung mit starken Schwankungen; Philip Banse
Gehe zur Quelle
Kryptowährung Investitionen (Englischer Zeitungsartikel)
Cryptocurrency: Bitcoin hits three-year high as investors jump in By Justin Harper, Business reporter; BBC News; 18 November
Gehe zur Quelle
Kurse und Empfehlungen für Kryptowährungen 2020
Die besten Kryptowährungen für das Jahr 2020; Lisa Gröning; Krypto Monitor
Gehe zur Quelle
Kurse und Empfehlungen für Kryptowährungen 2021
Die besten Kryptowährungen für das Jahr 2021; Lisa Gröning; Krypto Monitor
Gehe zur Quelle
Kryptowährung Handel und Transaktionen
What is cryptocurrency trading and how does it work?; IG; Bermuda
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Cryptocurrencies and blockchain, Legal context and implications for financial crime, money laundering and tax evasion; European Parliament
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
An Experimental Study of Cryptocurrency Market Dynamics; Peter M. Krafft, Nicolás Della Penna, Alex “Sandy” Pentland;
Gehe zur Quelle