Lohnsteuerabzugsmerkmale
Zuletzt aktualisiert: 6. Mai 2021

Nach der Abschaffung der Lohnsteuerkarte wurde diese durch die ELStAM ersetzt. ELStAM steht für ElektronischeLohnSteuerAbzugsMerkmale. Auf der ELStAM sind die Steuerklasse, die Zahl der Kinderfreibeträge, der Freibetrag und Kirchensteuerabzugsmerkmale angegeben.

Angaben, die zuvor auf der vorderen Seite der Lohnsteuerkarte angegeben waren, sind nun über die ELStAM elektronisch abrufbar und erleichtern so das Lohnsteuerabzugsverfahren sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer.(1)




Das Wichtigste in Kürze

  • Die elektronische Lohnsteuerabzugsfunktion (kurz Elstam) hat die Lohnsteuerkarte ersetzt.
  • Der Datensatz enthält deine Steuerklasse, die Anzahl der Freibeträge für deine Kinder, ob Kirchensteuern gezahlt werden und generell Freibeträge (falls zutreffend).
  • Ihr Arbeitgeber kann elektronisch auf Ihre Daten zugreifen. Die Angaben des Bundeszentralen Finanzamtes sind verbindlich.

Hintergründe: Was sind Lohnsteuerabzugsmerkmale?

Die Verwendung der ELStAM vereinfacht das Lohnsteuerabzugsverfahren erheblich für beide Parteien eines Arbeitsverhältnisses, deswegen solltest du wissen, wie genau das ganze Verfahren funktioniert und was du beachten solltest.

Wie funktionieren Lohnsteuerabzugsmerkmale?

Schritt 1: Der Arbeitnehmer gibt dem Arbeitgeber das Geburtsdatum, die steuerliche Identifikationsnummer und die Auskunft, ob es sich um ein Hauptarbeitsverhältnis (erstes Arbeitsverhältnis) oder ein Nebenarbeitsverhältnis (weiteres Arbeitsverhältnis) handelt.

Schritt 2: Durch die Angaben kann der Arbeitgeber die Lohnsteuerabzugsmerkmale des Arbeitnehmers elektronisch abrufen. (Voraussetzung ist, dass der Arbeitgeber sich bei "Mein Elster" registriert hat)

Schritt 3: Nach der Registrierung in das System werden steuerlich bedeutsame Änderungen nach Eintragung im Melderegister automatisch für den Lohnsteuerabzug berücksichtigt.

Welche Lohnsteuerabzugsmerkmale gibt es?

Die Lohnsteuerabzugsmerkmale bestehen aus der Steuerklasse, dem Kirchensteuermerkmal, die Zahl der Kinderfreibeträge und dem Lohnsteuerfreibeitrag.

Merkmale Erklärung
Steuerklasse gibt an wie viele Steuern ein Arbeitnehmer von seinem Lohn abzuziehen hat (in Deutschland gibt es sechs verschiedenen Steuerklassen)(2)
Kirchensteuermerkmale gibt die Religionszugehörigkeit an ( kann wechseln bei Eintritt oder Austritt aus der Kirche oder Konfessionswechsel (3)
Zahl der Kinderfreibeträge Steuerentlastung für Ausgaben, die bei den Eltern durch die Kinder entstehen (4)
Lohnsteuerfreibetrag der Freibetrag senkt das steuerpflichtige Bruttogehalt(5)

Die Lohnsteuerabzzugsmerkmale sind alle beim Bundeszentralamt gespeichert und können von deinem Arbeitgeber abgerufen werden, um den Lohnsteuerabzug zu berücksichtigen.

Was bedeuten Lohnsteuerabzugsmerkmale für Arbeitnehmer?

  • Pflichten: Der Arbeitnehmer hat bestimmte Pflichten, die er beachten muss. Zum einen muss er dem Arbeitgeber seine ID-Nummer, das Geburtsdatum und die Angabe ob ein erstes oder weiteres Dienstverhältnis vorliegt, angeben. Außerdem muss er bei Trennung oder Scheidung dem Finanzamt mitteilen, ab wann die Ehepartner dauernd getrennt leben, um den Lohnsteuerabzug darauf anzupassen. Der Arbeitnehmer muss zudem mitteilen, wenn ein eingetragener Freibetrag nicht mehr gilt.
  • Rechte: Du kannst als Arbeitnehmer Auskunft über die eigenen ELStAM-Daten erhalten und nachvollziehen wer deine Daten in den vergangenen 24 Monaten abgerufen hat. Außerdem ist es möglich in einer Negativliste bestimmte Arbeitgeber vom Abruf der ELStAM-Daten auszuschließen und in einer Positivliste zum Abruf der Daten zu berechtigen.(6)

Lohnsteuerabzugsmerkmale im Minijob

Der Abruf der ELStAM erfolgt im Grunde genauso wie bei Normalbeschäftigten. Dabei ist der Minijob immer nach der individuellen Steuerklasse zu beurteilen. In den Steuerklassen I bis IV fallen keine Steuern an, wenn der Minijobber bis zu 450€ monatlich verdient.(7)

Lohnsteuerabzugsmerkmale für Rentner

Trotz eines Rentenbezugs können Altersrentner ein steuerliches Dienstverhältnis oder auch mehrere Dienstverhältnisse eingehen und Arbeitslohn beziehen. Der Arbeitslohn unterliegt dann den allgemeinen Regelungen zum Lohnsteuerabzug. Dies gilt auch, wenn der Rentner vom früheren Arbeitgeber Betriebsrente bezieht.

Lohnsteuerabzugsmerkmale

Die Lohnsteuermerkmale sind elektronisch abrufbar, sodass es den Prozess des Lohnsteuerabzugsprozess erleichtert. (Bildquelle: Kelly Sikkema/ Unsplash)

So unterliegt der Rentner im Prinzip denselben Pflichten, wie denen von "normalen" Arbeitnehmern. Bei einer Nebenbeschäftigung muss der Arbeitgeber wissen in welcher Höhe ein Freibetrag abgerufen werden soll.(8)

Was bedeuten Lohnsteuerabzugsmerkmale für Arbeitgeber?

Als Arbeitgeber musst du alle Arbeitnehmer bei der ELStAM anmelden. Eine Ausnahme können Minijobber sein, wenn sie bis zu 450€ monatlich verdienen. Die Anmeldung erfolgt über:

  • die ID-Nummer des Arbeitnehmers
  • das Geburtsdatum des Arbeitnehmers
  • der Tag des Beginns des Beschäftigungsverhältnisses
  • das Datum, ab dem ELStAM für den Arbeitnehmer in diesem Beschäftigungsverhältnis gelten soll
  • Angabe, ob ein weiteres Dienstverhältnis vorliegt

Der Arbeitgeber muss den Arbeitnehmer bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses zeitnah bei der ELStAM abmelden. Die Abmeldung von ELStAM erfolgt über:

  • ID-Nummer des Arbeitnehmers
  • Geburtsdatum des Arbeitnehmers
  • Datum der Beendigung des Dienstverhältnisses
  • Referenzdatum, ab dem keine ELStAM mehr gebildet werden soll

Der Arbeitgeber hat die Pflicht monatlich zu überprüfen, ob geänderte ELStAM zum Abruf bereitstehen, sodass immer die aktuelle ELStAM angewendet wird.(6)

Wie kannst du dein Auskunftsrecht nutzen?

Du kannst als Arbeitnehmer Auskünfte darüber erhalten welche elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale beim Bundeszentralamt für dich gespeichert sind und wer sie in den letzten Jahren abgerufen hat. Dies kannst du einmal über das Elster-Onlineportal machen. Dazu musst du lediglich deine Steuer-ID im Portal eingeben.

Zudem findest du die Daten auch auf deiner monatlichen Gehaltsabrechnung, wodurch du die Daten abgleichen kannst. Außerdem gibt es noch die Möglichkeit Auskünfte bei dem zuständigen Finanzamt einzuholen.

Wie generierst du das Elster-Zertifikat?

  • Entscheidung für eine Login-Option
  • das Finanzamt stellt dir die Aktivierungsdaten per E-Mail und per Post zu
  • du gibst deine Aktivierungsdaten ein und erhältst deine Zertifikatsdatei als Download
  • du kannst dich mit deiner Zertifikatsdatei einloggen

Was machst du, wenn das Elster Zertifikat verloren geht?

Falls du dein Elster-Zertifikat verloren hast ist eine komplette Neuregistrierung erforderlich. Dies kann nur dadurch erfolgen, indem du dein altes Konto löschst.

  • Den öffentlichen Bereich von Elster-Online aufrufen
  • im Menü links "Konto löschen" auswählen
  • auf der folgenden Seite musst du deine E-Mail Adresse und deinen Kurznamen angeben und auf "Weiter" klicken
  • nun musst du eine von dir erstellte Sicherheitsfrage beantworten, sodass das Konto gelöscht wird
  • um dich neu zu registrieren musst du eine Registrierungsmail bestätigen
  • nach ein paar Tagen erhältst du einen Aktivierungscode für deinen neuen Account per Post
  • beim neuen Einloggen kannst du das Zertifikat wie beim ersten Mal beantragen, speichern und verwenden

Was ist der Unterschied zwischen ELStAM und Elster?

Elster steht für Elektronische Steuererklärung und wurde von den deutschen Staatsverwaltungen aller Länder entwickelt, um Steuererklärungen und Steuerabwicklungen über das Internet abwickeln zu können. ELStAM ist im Gegensatz zur Elster ersetzt die vordere Seite der Lohnsteuerkarte durch ein elektronisches Verfahren.

Fazit

Der Ersatz der vorderen Seite der Lohnsteuerkarte als ELStAM ist eine sehr gut funktionierende Art und Weise das Lohnsteuerabzugsverfahren zu erleichtern. Das elektronische Abrufen der Lohnsteuermerkmale erfolgt auf einen simplen Wege und sowohl die Anmeldung als auch gegebenenfalls die Abmeldung verläuft unkompliziert.

Du musst lediglich als Arbeitnehmer deine Steuerklasse, die Zahl der Kinderfreibeträge, den Freibetrag und die Kirchensteuerabzugsmerkmale angeben.

Bildquelle: Unsplash/ Tyler Franta

Einzelnachweise (8)

1. elster.de: ELStAM (Privatpersonen)
Quelle

2. financescout24.de:Das Wichtigste über Steuerklassen
Quelle

3. taxfix.de: Kirchensteuermerkmal
Quelle

4. steuertipps.de: § 38b EStG – Lohnsteuerklassen, Zahl der Kinderfreibeträge
Quelle

5. microtech.de: Lohnsteuerfreibetrag
Quelle

6. steuern.de: ELStAM: Welche Daten werden übermittelt?
Quelle

7. minijobs-aktuell.de: ELStAM im Minijob?
Quelle

8. haufe.de: Rentner / Lohnsteuer
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

ELStAM (Privatpersonen)
elster.de: ELStAM (Privatpersonen)
Gehe zur Quelle
Das Wichtigste über Steuerklassen
financescout24.de:Das Wichtigste über Steuerklassen
Gehe zur Quelle
Kirchensteuermerkmal
taxfix.de: Kirchensteuermerkmal
Gehe zur Quelle
§ 38b EStG – Lohnsteuerklassen, Zahl der Kinderfreibeträge
steuertipps.de: § 38b EStG – Lohnsteuerklassen, Zahl der Kinderfreibeträge
Gehe zur Quelle
Lohnsteuerfreibetrag
microtech.de: Lohnsteuerfreibetrag
Gehe zur Quelle
ELStAM: Welche Daten werden übermittelt?
steuern.de: ELStAM: Welche Daten werden übermittelt?
Gehe zur Quelle
ELStAM im Minijob?
minijobs-aktuell.de: ELStAM im Minijob?
Gehe zur Quelle
Rentner / Lohnsteuer
haufe.de: Rentner / Lohnsteuer
Gehe zur Quelle
Testberichte