Technical analysis
Zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2021

Der MACD-Indikator (Moving Average Convergence Divergence) ist ein unverzichtbarer Indikator für die technische Analyse. Der oszillatorartige Indikator wird vor allem für die Voraussagen von Trends verwendet und ist deshalb für die Händler von hoher Relevanz. Der MACD-Indikator wurde 1979 von Gerald Appel vorgestellt und wird seitdem aufgrund seiner Vielseitigkeit sehr häufig verwendet.

Dieser Indikator berechnet die Differenz zwischen zwei exponentiellen gleitenden Durchschnitten und zeigt sie in Form einer Linie an.(1) Es muss zwischen zwei Arten von gleitenden Durchschnitten unterschieden werden. Es gibt die einfachen gleitenden Durchschnitte und die exponentiell gleitenden Durchschnitte. (2)

Der Unterschied zeigt sich in der Gewichtung. Die einfach gleitenden Durchschnitte gewichten alle Daten gleich. Bei der Berechnung von exponentiell gleitenden Durchschnitten werden die neusten Datenwerte bzw. Preispunkte stärker gewichtet. Somit kann bei exponentiell gleitenden Durchschnitten stärker auf die jüngsten Preisänderungen reagiert werden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Der MACD- Indikator hilft dabei, Finanzmärkte zu beurteilen und sowohl Trendrichtung als auch Kauf- oder Verkaufssignale zu erkennen.
  • Der MACD-Indikator besteht aus zwei Linien, die beide unterschiedlich voneinander berechnet werden.
  • Der gleitende Durchschnitt kombiniert Preispunkte über einen bestimmten Zeitraum und teilt diese dann durch die Anzahl der Datenpunkte, um eine Trendlinie zu generieren.

Hintergründe: Wie funktioniert ein MACD-Indikator?

Nun wird näher erläutert, wie ein MACD-Indikator funktioniert. Der MACD-Indikator besteht aus zwei Linien. Der MACD- Linie und der Signallinien und einem Histogramm. Die Signallinie und die MACD- Linie werden grafisch dargestellt. Ein Histogramm wird hinzugefügt, um den Unterschied der beiden Linien zu verdeutlichen und wird auch aus der Differenz der beiden Linien berechnet. Die drei Elemente schwanken unterhalb und oberhalb der Mittellinie.

Diese Mittellinie wird auch als Nulllinie bezeichnet.(3) Diese beiden Linien werden unterschiedlich voneinander berechnet. Zunächst wird die MACD-Linie ermittelt, indem standardmäßig die Werte der zwei exponentiell gleitenden Durchschnitte voneinander abgezogen werden. Daraus lässt sich eine Signallinie ableiten, die einen gleitenden Durchschnitt der MACD-Linie darstellt.

Die MACD- Linie

Sie wird berechnet, indem zwei exponentielle gleitende Durchschnitte (EMA) voneinander subtrahiert werden. Diese Linie wird basierend auf der Differenz zwischen einem exponentiell gleitenden Durchschnitt von 12 Perioden und einem gleitenden Durchschnitt von 26 Perioden ermittelt.

Die MACD-Linie misst die Distanz zwischen zwei gleitenden Durchschnitten.

Dabei stellt der EMA mit 26 Perioden den langsameren Indikator dar und der 12 Perioden EMA den schnelleren. (4)Auch hier ist es möglich, den Zeitraum beliebig festzusetzen.

In dieser Darstellung wird eine tägliche Einstellung verwendet. Als Periodendauer können aber unterschiedliche Zeitabschnitte gewählt werden, etwa Stunden, Tage, Wochen oder Monate.

MACD = 12-Perioden-EMA - 26-Perioden-EMA

Durch das schwanken der MACD-Linie um die Nulllinie kann der Händler sehen, wann die unserem Fall 12- tägige oder auch 26-tägige EMA ihre Position ändert.

Die Signallinie

Anschließend wird von der MACD Linie noch ein exponentiell gewichteter Durchschnitt ermittelt, der als „Trigger“ oder auch Signallinie bezeichnet wird. Die Signallinie macht anderes als die MACD Linie ein gleitender Durchschnitt von 9 Perioden aus. Das bedeutet, dass in unserem Fall die Signallinie dem exponentiell gleitenden Durchschnitt der letzten 9 Tage entspricht. (5)

Signallinie = 9 Tage Einfacher Gleitender Durchschnitt (EMA) der MACD-Linie

Das MACD Histogramm

MACD wird normalerweise durch ein Histogramm dargestellt, das den Abstand zwischen MACD und seiner Signalleitung grafisch darstellt. Mit zunehmendem Abstand zwischen exponentiellen gleitenden Durchschnitten nimmt daher auch das Histogramm zu. Dies nennt man Divergenz. Sobald der gleitende Durchschnitt näher kommt, nimmt das Histogramm ab. Dies nennt man Konvergenz.(6)

Um diesen Abstand der beiden Linien zu verdeutlichen, wurde das Histogramm in Form eines Balkendiagramms eingefügt.

MACD Histogram = MACD-Line - Signallinie

Welche MACD Einstellungen gibt es?

Die Standardeinstellung des MACD- Indikators basiert auf den EMAs der Perioden 12, 26 und 9. (7)Dies sind die Standardeinstellungen in fast allen Charting-Softwareplattformen, die traditionell auf Tagescharts angewendet werden. Natürlich gibt es Ausnahmen, da technische Analysten empfindlichere Indikatoren wünschen und daher unterschiedliche Perioden verwenden. Jedoch werden in der Regel die Standardeinstellungen verwendet.

Welche Signale liefert der MACD-Indikator?

Die steigende MACD Linie zeigt einen Aufwärtstrend an, und die fallende Linie zeigt einen bestehenden Abwärtstrend an. Neben der Trendrichtung liefert der Indikator auch Kauf- und Verkaufssignale.(8) Wenn die MACD Linie die Signalleitung von unten nach oben kreuzt, wird ein Kaufsignal erzeugt. Wenn andererseits die MACD Leitung die Signallinie von oben nach unten kreuzt, wird ein Verkaufssignal erzeugt.(9)

Der Indikator beschreibt auch die Stärke des Trends, denn je größer der Abstand zwischen den beiden Linien ist, desto stärker ist der Trend des zugrunde liegenden Vermögenswerts. Wenn der von Ihnen verwendete MACD-Indikator keine Linien enthält, können Sie diese Tatsache anhand der Größe des Histogramms ablesen.

Je größer der Balken des Histogramms ist, desto stärker ist der aktuelle Trend. Der Indikator gibt Auskunft darüber, ob die Stärke des Trends abnimmt oder ob er gerade an Dynamik gewonnen hat. Je größer der Balken des Histogramms ist, desto stärker ist der aktuelle Trend. Der Indikator gibt Auskunft darüber, ob die Stärke des Trends abnimmt oder ob er gerade an Dynamik gewonnen hat.

Die wichtigsten Signale des MACD-Indikators im Überblick:

  • Es ist ein Kaufsignal, wenn der Indikator seine Signallinie überschreitet.
  • Es ist ein Verkaufssignal, wenn der Indikator seine Signallinie überschreitet.
  • Divergenzen deuten auf Trendwechsel der Aktie hin.
  • Je größer der Abstand zwischen den beiden Linien, desto stärker ist der Trend.
  • Je größer der die Balken des Histogramms, desto stärker der Trend.

Wie liest man MACD-Diagramme?

Um MACD- Diagramme zu lesen, ist es wichtig den Grundaufbau eines MACD-Indikators zu verstehen. Wie bereits erwähnt, besteht dieser aus zwei Linien und einem Histogramm. Als konvergent oder divergent kann die Korrelation der MACD- Linie und der Signallinie bezeichnet werden. Mit zunehmendem Abstand zwischen EMAs nimmt daher auch das Histogramm zu.

Dies nennt man Divergenz. Sobald der gleitende Durchschnitt näher kommt, nimmt das Histogramm ab. Dies nennt man Konvergenz. (10) Ein weiteres relevantes Signal des MACD-Indikators, das für das Ablesen einen MACD-Diagramms ausschlaggebend ist, ist das sogenannte Crossover.

Ein Crossover ist gegeben, durch den verlauf der MACD- Linie über oder unterhalb der Mittellinie. Dies wird dann als Mittellinienüberkreuzung bezeichnet und wenn es über oder unter der Signallinie verläuft, wird es als Signallinienüberkreuzung bezeichnet. Signallinenkreuzungen und Mittellinienkreuzungen können mehrfach auftreten. Dabei gilt zu beachten, dass dadurch irreführende oder sogar falschen Signale auftreten könnten.

Mittellinienkreuzungen

Wenn sich die MACD-Linie über die Nulllinie bewegt und positiv wird, tritt eine Mittellinienkreuzung auf. Diese Kreuzung wird als bullische Mittellinienkreuzung betitelt. Dieser Vorgang wird ausgeführt, wenn die 12-Tage-EMA die 26-Tage-EMA überschreitet. Wenn sich die MACD-Linie unter die Nulllinie bewegt und negativ wird, tritt ebenfalls eine Mittellinienkreuz auf.

Hier würde aber eine rückläufige (bärische) Mittellinienkreuzung entstehen. Dies geschieht, wenn die 12-Tage-EMA unter die 26-Tage-EMA fällt.(11)

Signallinienübergang

Eine Signallinienkrezung tritt dann auf, wenn die Signallinie von der MACD Linie gekreuzt wird. Wenn sich die MACD Linie über der Signallinie befindet, wird sie als potenzielle Kaufgelegenheit interpretiert. Wenn sich die MACD- Linie hingegen unterhalb der Signallinie befindet, wird sie häufig als Verkaufschance angesehen. Wenn die Signallinie über der MACD Linie kreuzt, gilt dies als rückläufiges Signal.

Signallinienkreuzungen können auftreten, wenn die Signallinie von der MACD Linie gekreuzt wird. (Bildquelle: Olya Kobruseva / Pexels)

Es bedeutet, dass der Trend in der Aktie beginnt, seinen Kurs zu ändern. Wenn die MACD- Linie über den EMA-9 kreuzt, wird dies als bullisches Signal gewertet. (12) Es bedeutet, dass Aufwärtsdynamik vorliegt. Wenn diese Dynamik aber abnimmt, was bedeutet, dass der Abstand zwischen den zwei gleitenden Durchschnitten abnimmt. In diesem Fall würde dann ein bärisches Signal vorliegen. (13)

MACD und Preisdivergenzen

Neben den Kreuzungen können auch Abweichungen auftauchen. Das MACD-Diagramm enthält Informationen zu diesen Abweichungen. Diese Abweichungen können zwischen MACD-Diagrammen und Kursentwicklung des Vermögenswertes entstehen.

Divergenz verschafft den Anlegern die Möglichkeit, das minimale und maximale Preisniveau vorherzusagen. Eine Marktumkehr wird auch durch eine Divergenz vorhergesagt beziehungsweise man kann durch das Signal stark annehmen, dass der Markt sich bald umkehren wird. (14)

Worin besteht der Unterschied zwischen RSI und MACD?

Beide Indikatoren fallen unter die „Oszillatoren“. Ihre Einstellungen und Funktionen sind jedoch unterschiedlich. Im Gegensatz zu dem RSI-Indikator basiert der MACD- Indikator auf gleitenden Durchschnitten. Durch die Feststellung der Geschwindigkeit und die Identifizierung der durchschnittlichen Kursgewinne/-verluste wir der RSI- Indikator (Relative Strength Index) kalkuliert.

Der MACD-Indikator wird verwendet, um den Trend zu bestimmen. Der RSI hingegen weist eher auf übermäßige oder unzureichende Bedingungen hin. (15)

Vorteile und Grenzen des MACD-Indikators

Dieser Indikator zieht einige Vorteile mit sich, aber hat natürlich auch einige Nachteile. Diese werden in der folgenden Tabelle dargestellt.(16)

Vorteile
  • Einfache Bedienung (auch für Anfänger)
  • Signale besonders aussagekräftig (in Trendstarken Phasen)
  • Außergewöhnlich viele Signale
  • Sowohl Trend- als auch Momentumfunktionen.
Nachteile
  • Trendlose Phasen, in denen der Indikator sogar Fehlsignale liefern kann.
  • Trendfolgeindikator.
  • kurzfristiger Indikator (Zeitverzögerungen).

Fazit

Der MACD-Indikator ist für die technische Analyse unverzichtbar. Durch die einfache Berechnungsmethode dieses Indikators wird er seit Jahrzehnten angewandt. Nicht nur erfahrene Trader können es verwenden, auch Anfänger können diese Berechnungsmethode benutzen.

Obwohl der Indikator viele positive Eigenschaften aufweisen kann, bringt er auch Risiken mit sich. Wie bereits erwähnt kann der MACD-Indikator jedoch auch irreführende und sogar auch falsche Signale liefern. Um diese Risiken zu mindern, wird der MACD-Indikator manchmal mit andere Indikatoren (wie RSI-Indikatoren) ergänzt, damit falsche Signale vermieden werden.

Bildquelle: Myriam Jessier / 123rf

Einzelnachweise (16)

1. Börsen- Lexikon. MACD-Indikator. Abgerufen am 04.04.2021
Quelle

2. Inverzz. Exponentiell Gleitender Durchschnitt. Abgerufen am 04.04.2021
Quelle

3. Capital. MACD-Indikator. Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

4. Nagels Training. MACD-Indikator. Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

5. Börsennews. MACD-Indikator. Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

6. admiralmarkets. Mit dem MACD Indikator Ihr Trading verbessern. Abgerufen am 040.05.2021
Quelle

7. ExtraETF. Technische Indikatoren für ETFs. Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

8. cmcmarkets. Moving Average Convergence Divergence (MACD). Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

9. Crypto-invest. Die 5 wichtigsten Indikatoren zum Traden. Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

10. Kagels-trading. MACD-Indikator – Trading Anleitung mit Beispielen (2021). Abgerufen am 05.05.2021
Quelle

11. Was ist der MACD- Indikator und warum ist er so besonders?
Quelle

12. Trading für Anfänger. MACD INDIKATOR ERKLÄRT – MOVING AVERAGE CONVERGENCE/DIVERGENCE BEISPIELE. Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

13. Capital. MACD-Indikator. Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

14. Ninjatrader. MACD (Moving Average Convergence Divergence): Verwenden eines Kauf- / Verkaufsindikators. Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

15. Lynxbroker.Der MACD-Indikator: Bestimmen Sie die Richtung und Stärke des Trends. Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

16. Libertex. Der MACD-Indikator - Ihr multifunktionaler Indikator. Abgerufen am 04.05.2021
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Börsen- Lexikon
Börsen- Lexikon. MACD-Indikator. Abgerufen am 04.04.2021
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Inverzz. Exponentiell Gleitender Durchschnitt. Abgerufen am 04.04.2021
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Capital. MACD-Indikator. Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Nagels Training. MACD-Indikator. Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Lexikon
Börsennews. MACD-Indikator. Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
admiralmarkets. Mit dem MACD Indikator Ihr Trading verbessern. Abgerufen am 040.05.2021
Gehe zur Quelle
ExtraETF
ExtraETF. Technische Indikatoren für ETFs. Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
cmcmarkets. Moving Average Convergence Divergence (MACD). Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Crypto-invest
Crypto-invest. Die 5 wichtigsten Indikatoren zum Traden. Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Kagels-trading. MACD-Indikator – Trading Anleitung mit Beispielen (2021). Abgerufen am 05.05.2021
Gehe zur Quelle
Pocketoptiontrader
Was ist der MACD- Indikator und warum ist er so besonders?
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Trading für Anfänger. MACD INDIKATOR ERKLÄRT – MOVING AVERAGE CONVERGENCE/DIVERGENCE BEISPIELE. Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Capital. MACD-Indikator. Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Internetseite
Ninjatrader. MACD (Moving Average Convergence Divergence): Verwenden eines Kauf- / Verkaufsindikators. Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Lynxbroker.Der MACD-Indikator: Bestimmen Sie die Richtung und Stärke des Trends. Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Internetbeitrag
Libertex. Der MACD-Indikator - Ihr multifunktionaler Indikator. Abgerufen am 04.05.2021
Gehe zur Quelle
Testberichte