Zuletzt aktualisiert: 11. Mai 2021

Du bist von deiner Mailbox genervt? Sie geht immer nach dem zweiten Mal klingeln dran und erinnert dich dann alle fünf Minuten an einen verpassten Anruf? Du hast keine Lust, sie ständig abzuhören und bist mit deinen Freunden eh lieber über WhatsApp und so weiter in Kontakt? Außerdem hast du Angst davor in Kostenfallen zu tappen, wenn du ins Ausland reist?

Es gibt viele verschiedene Gründe, warum du deine Mailbox ausschalten möchtest. Zum Glück musst du dafür auch gar kein Technik-Nerd sein oder ein Genie. Die Mailbox ausschalten funktioniert ganz einfach. Du brauchst dazu lediglich den passenden Code oder rufst deine Mailbox an, die dir genau erklärt wie das Ausschalten funktioniert.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die Mailbox ist noch ein Relikt aus vergangenen Zeiten als des Messenger Dienste wie WhatsApp noch nicht gab und du verpasste Anrufe nicht angezeigt bekommen hast.
  • Das Ausschalten der Mailbox funktioniert ganz einfach mit ein paar Schritten, ist jedoch abhängig von deinem Mobilfunkanbieter und deinem Smartphone.
  • Wenn du deine Mailbox ausschalten willst, gibst du einfach den Code ##002# in dein Smartphone in. Das funktioniert im In- und Ausland.

Was ist die Mailbox?

Bevor du dich entscheidest deine Mailbox auszuschalten, möchte ich dir gerne noch kurz erklären was die Mailbox eigentlich ist. Die Mailbox ist dein mobiler Anrufbeantworter und steht auf jedem Mobiltelefon grundsätzlich kostenfrei für dich bereit. Solltest du mal einen Anruf oder eine Nachricht verpassen, so informiert dich deine Mailbox umgehend darüber.

Die Mailbox ist mit dem ersten Einschalten deines Telefons sowie Beginn des Vertrages bei jedem Anbieter automatisch aktiviert. Aber natürlich kannst du sie jederzeit auch abstellen.

Hintergründe: Was du über das Ausschalten von Mailboxen wissen solltest

Bevor du die Entscheidung triffst deine Mailbox auszuschalten, solltest du noch einige Punkte wissen. Deshalb werden wir dir in den folgenden Abschnitten alle wichtigen Informationen diesbezüglich erläutern, um dich bei deiner Entscheidung zu unterstützen.

Wann geht die Mailbox ran?

Grundsätzlich geht deine Mailbox immer dann dran wenn du nicht erreichbar bist. Das ist vergleichbar mit dem ganz normalen Anrufbeantworter bei einem Festnetztelefon. Häufig kannst du aber individuell noch dazu festlegen in welchen Situationen und nach welcher Zeit deine Mailbox erst dran gehen soll.

Warum brauche ich eine Mailbox?

Sollte dein Akku vom Handy mal leer sein oder du kein Netz haben, dann kann dich niemand telefonisch erreichen. In solchen Fällen kann eine Mailbox sehr nützlich sein.

Auf der Mailbox können Anrufer eine Nachricht hinterlassen, wenn sie dich nicht direkt erreichen. (Bildquelle: manfredrichter / pixabay)

Dennoch ist es sicherlich so, dass die Mailbox heutzutage kaum noch einer wirklich nutzt. In früheren Zeiten, als es WhatsApp und Co noch nicht gab, war es durchaus hilfreich, wenn dir jemand eine Nachricht hinterlassen konnte, falls er dich nicht erreichen konnte.

Was sind die Vor- und Nachteile einer abgeschalteten Mailbox?

Wenn du dir die Vor- und Nachteile einer Mailbox in der heutigen Zeit anschaust, dann stellst du ganz schnell fest, dass diese nicht mehr so notwendig erscheint wie vielleicht früher.

Vorteile

Gerade wenn du einmal ganz abschalten möchtest und nicht von anderen Leuten genervt werden möchtest, dann tut es manchmal auch sehr gut die Mailbox ganz abzuschalten. Dadurch kommst du auch nach wieder einschalten deines Handys nicht in die Bedrängnis alle Nachrichten abzuhören. Wenn es wichtige Neuigkeiten gibt, so muss der Anrufer sich eben gedulden. Oder er kontaktiert dich eben über einen anderen Weg.

Keine Kostenfalle mehr bei ausgeschalteter Mailbox.

Einer der größten Vorteile die Mailbox abzuschalten, kommt vor allem im Urlaub außerhalb der EU zum Vorschein. Sobald du die EU nämlich verlässt musst du für das Abfragen deiner Mailbox-Nachrichten zahlen.

Durch das EU-Roaming ist das häufig zwar nicht mehr ganz so relevant. Hältst du dich aber zum Beispiel in den USA, Kanada, Türkei oder aber in der Schweiz auf, dann kann das schon wieder ganz schön teuer werden.

Nachteile

Wenn du heute einen Anruf nicht mitbekommst, so wird dir einerseits bereits auf deinem Handy angezeigt, dass du deinen entgangenen Anruf erhalten hast. Außerdem wird dir - außer die Rufnummer wurde unterdrückt - meist auch die Nummer oder der Kontakt des Anrufers angezeigt.

Somit ist die Nachricht des Anrufers auf deiner Mailbox, dass du ihn bitte zurückrufen sollst inzwischen eigentlich völlig hinfällig. Die meisten würden dir dann sowieso eine Nachricht per WhatsApp zukommen lassen, wenn sie dich telefonisch nicht erreichen.

Somit hat die Mailbox eigentlich nur Nachteile, da du vor allem wenn du verreist, eigentlich nur in die Kostenfalle im EU-Ausland tappen kannst.

Mailbox ausschalten: Die besten Tipps & Tricks

Wenn du dir nun sicher bist, dass du deine Mailbox am Handy ausschalten möchtest, dann möchten wir dir im folgenden ein paar hilfreiche Tipps und Tricks mit auf den Weg geben, wie dies am besten und einfachsten für dich funktioniert.

Mailbox ausschalten bei Android & iPhone

Um deine Mailbox auszuschalten ist nicht immer ein USSD-Code notwendig. Wenn du zum Beispiel ein Android-Smartphone besitzt, kannst du die Mailbox auch ganz einfach über das Einstellungsmenü abschalten.

Das Abschalten der Mailbox unterscheidet sich bei iOS und Android.

Dafür musst du nicht erst einen Code eingeben. Wenn du allerdings Besitzer eines iPhones bist, dann funktioniert das leider nicht ganz so einfach. Deshalb hab ich dir hier die Möglichkeiten kurz zusammengefasst.

Android

Die Mailbox bei einem Android-Smartphone wie zum Beispiel Samsung, Huawei oder LG, lässt sich ganz einfach auch über die Einstellungen ausschalten. Je nachdem welche Android-Version du auf deinem Handy installiert hast musst du folgende Schritte gehen:

  • Netzwerke
  • Anruf
  • Anrufweiterleitung

Oder:

  • Mein Gerät
  • Anrufeinstellungen
  • Zusätzliche Einstellungen
  • Rufumleitung
  • Sprachanruf

Du kannst deine Mailbox grundsätzlich entweder ganz abschalten oder auch nur verschiedene Regeln hinterlegen. Du kannst zum Beispiel einstellen, dass deine Mailbox nur deaktiviert ist, wenn du gerade telefonierst oder dein Handy ganz ausgeschalten ist.

iOS

Wenn du ein Apple iPhone verwendest, so stehen dir verschiedene Codes für unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Du kannst zum Beispiel festlegen, dass die Mailbox ausgeschalten ist, wenn du kein Empfang hast oder dein Mobiltelefon komplett ausgeschalten ist. Du kannst aber auch einstellen, dass die Mailbox während Telefonaten nicht dran geht. Oder aber die Mailbox auch komplett ausschalten.

  • iPhone Voicemail ausschalten: ##21#
  • Deaktivierung der iPhone Mailbox, wenn dein Handy abgeschaltet ist oder kein Empfang: ##62#
  • Mailbox des iPhones abschalten, wenn besetzt: ##67#
  • iPhone Voicemail ausschalten nach mehrfach Klingeln: ##61#

Bei einem Windows Phone funktionieren die gleichen Codes wie beim iPhone zum Deaktivieren und Ausschalten der Mailbox.

Mailbox ausschalten beim Mobilfunkanbieter

Deine Mailbox kannst du am einfachsten über einen sogenannten USSD-Code ausschalten. USSD steht für “Unstructured Supplementary Service Data” und übersetzt soviel wie eine kurze Ziffern- oder Zeichen-Kombination.

Je nachdem welches Handy und welchen Mobilfunkanbieter du verwendest, funktioniert das Abschalten deiner Mobilbox unterschiedlich. (Bildquelle: JESHOOTS-com / pixabay)

Mit diesem Code kannst du verschiedene Funktionen an deinem Handy ausführen. Die Eingabe des Codes erfolgt ganz normal über die Wählen-Tastatur auf deinem Handy, wie wenn du eine Telefonnummer eingibst. Außer Zahlen gibst du dabei zusätzlich meist noch die Symbole * und # mit ein.

Zum Ausschalten deiner Mailbox über einen USSD-Code musst du wissen welchen Netzwerk-Provider du hast. Denn davon ist abhängig welchen Code du bei dir eingeben musst. Die wichtigsten Code-Kombinationen für Netzbetreiber-Handyverträge habe ich dir hier einmal aufgelistet.

Telekom Mailbox

Du hast einen Telekom-Vertrag oder bist bei einem anderen Anbieter, der das D1-Netz nutzt? Dann kannst du deine Mailbox wie folgt ausschalten:

Entweder du verwendest die Tastenkombination ##002# und drückst anschließend die Hörertaste. Dadurch deaktivierst du die Anrufweiterleitung und somit auch die Mailbox. Oder du rufst die kostenfreie Rufnummer 3311 an. Die telefonische Ansage navigiert dich dann durch das Mailbox-Menü. Durch das befolgen der Ansage kannst du am Ende ebenfalls die Mailbox deaktivieren und ausschalten. Das ganze funktioniert sowohl im In- wie auch Ausland kostenfrei. (1)

Telefónica/O2 Mailbox

Auch bei einem O2-Vertrag hast du eine aktivierte Mailbox von Beginn an. Kannst diese aber natürlich jeder Zeit abstellen. Dazu musst du im Sprachmenü den Punkt “Konfiguration ändern” mit der Taste 9 auswählen und anschließend unter Punkt 6 “Service Auswahl” durch drücken der Taste 1 die Mailbox ausschalten.

Natürlich funktioniert das Ausschalten der Mailbox bei O2 auch einfacher über die Tastenkombination ##002#. Durch drücken dieser Tasten ist deine Mailbox automatisch deaktiviert. (2)

Congstar Mailbox

Wenn du einen Handyvertrag bei Congstar hast, dann kannst du hier ebenfalls den Code ##002# eingeben. Dadurch wird deine Mailbox automatisch komplett ausgeschalten.

Auf der Congstar-Webseite findest du aber auch eine Liste mit einer Vielzahl an verschiedenen Codes. Unter anderem auch den zum ausschalten deiner Mailbox. Zusätzlich kannst du über die verschiedenen Codes hier noch weitere Funktionen für deine Mailbox auswählen. Zum Beispiel kannst du einstellen, dass deine Mailbox nur ausgeschalten sein soll, wenn du gerade telefonierst oder kein Netz hast. (3)

Vodafone Mailbox

Beim Ausschalten der Vodafone Mailbox ist es etwas komplizierter. Hier musst du zuerst die 5500 wählen. Das ist gleichzeitig auch die Rufnummer deiner Vodafone-Mailbox.

Erst nach Eingabe dieser Nummer kannst du die Kurzwahlnummer 272# eingeben. Zusätzlich musst du auch noch die Rufumleitung auf deine Mailbox mit dem Code ##002# abschalten. Andernfalls landet sonst der Anrufer über die Rufumleitung auf deiner deaktivierten Mailbox. (4)

Zusammengefasst heißt das:

  • Vodafone-Mailbox ohne Rufumleitung ausschalten: Die 5500 anrufen, dann die Kurzwahl 272# eingeben
  • Rufumleitung ausschalten: ##002#
  • Vodafone-Mailbox aktivieren: 5500 wählen, dann die Kurzwahl 271# eingeben

Fazit

Grundsätzlich macht eine Mailbox in der heutigen Zeit nicht mehr so viel Sinn. Deshalb kannst du deine Mailbox am Handy gut ruhigen Gewissens einfach ausschalten. Es gibt noch genügend andere Wege wie dich deine Kontakte erreichen können, auch wenn du mal nicht telefonisch sofort erreichbar bist.

Zum Ausschalten der Mailbox brauchst du lediglich den richtigen Code. Jeder Mobilfunkanbieter stellt dabei viele Codes zur Verfügung. Damit kannst du alle möglichen Einstellungen innerhalb deiner Mailbox und Rufumleitung einstellen. Aber auf über die jeweiligen Kurzwahlen kannst du dich einfach und bequem durch das Menü deiner Mailbox führen lassen und diese ausschalten.

Bildquelle: Pexels / pixabay

Einzelnachweise (4)

1. Mobilbox ausschalten - Telekom
Quelle

2. Mailbox & Voicemail nutzen - o2
Quelle

3. GSM Codes - Congstar
Quelle

4. Mailbox - Vodafone
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Webseite
Mobilbox ausschalten - Telekom
Gehe zur Quelle
Webseite
Mailbox & Voicemail nutzen - o2
Gehe zur Quelle
Webseite
GSM Codes - Congstar
Gehe zur Quelle
Webseite
Mailbox - Vodafone
Gehe zur Quelle
Testberichte