Zuletzt aktualisiert: 30. Juli 2020

Mit dem Schritt in die berufliche Selbstständigkeit können viele, spannende Vorteile ermöglicht werden. Sein eigener Boss zu sein, Arbeits- und Freizeit selbst gestalten zu können oder das aktive Einkommen direkter beeinflussen zu können sind u.A. jene Gründe, die über 4 Millionen Deutsche zu diesem Schritt bewogen hat.

Der volle Genuss jener Vorteile setzt allerdings gewisse Pflichten und Anforderungen voraus. Dazu gehören beispielsweise wohlüberlegte, strategische Entscheidungen, insbesondere im finanziellen Bereich. Um dies zu ermöglichen, lohnt sich die Verwaltung des Geschäftsgeldes über ein entsprechendes Geschäftskonto wie etwa vom Anbieter “netbank”.

Mit unserem Netbank Geschäftskonto Test 2020 wirst du im Detail erfahren, welche Vorzüge jenes Angebot mit sich bringt. Anhand ausführlicher Erläuterungen von häufig gesuchten bzw. gestellten Fragen, wirst du feststellen können, ob dieses Konto zu deinem Geschäftsmodell passt. Solltest du dich für dieses Angebot entscheiden, haben wir abschließend noch ein paar wertvolle Tipps für dich bereitgestellt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Das Netbank Geschäftskonto richtet sich an Einzelpersonen bzw. -unternehmen. Sowohl Freiberufler als auch Selbstständige können von den Konditionen profitieren.
  • Als Besitzer eines Netbank Geschäftskonto behältst du deine Geschäfte jederzeit im Blick. Der integrierte SMS-Service benachrichtigt dich über jede Kontobewegung und liefert Updates zu deinem Kontostand.
  • Netbank agiert in Form einer Direktbank. Jegliche Kundenanfragen können somit per E-Mail und rund um die Uhr bearbeitet werden.

Netbank Geschäftskonto: Die Empfehlung von Fitformoney

Die preiswerte Allround-Lösung für Selbständige

netbank Geschäftskonto

netbank Geschäftskonto

Du bist freiberuflich unterwegs und suchst noch die ideale Kontolösung? Mit dem Geschäftskonto von “netbank” erhältst du für einen unschlagbaren Preis weit mehr als nur eine Möglichkeit zur Aufbewahrung.




ab

4,85 EUR

mehr info

Abgesehen von der Lagerung deines Geldes, bietet das Geschäftskonto von “netbank” eine kostengünstige Abwicklung wichtiger Geschäftsvorgänge. Neben Scheckeinreichungen können auch Buchungen mit oder ohne Beleg unkompliziert und effizient durchgeführt werden. Letztere Buchungsposten sind sogar pro Monat die ersten zehn Male kostenlos.

Um für verschiedenste Geschäftssituationen vorbereitet zu sein, kann dir das Geschäftskonto von “netbank” zusätzliche Ansätze ermöglichen. Dazu gehören die Nutzung einer “Business”-Mastercard sowie die Möglichkeit, Unterkonten zu eröffnen. Dank des zusätzlich verfügbaren SMS-Service behältst du auch unterwegs bzw. abseits des Geschäfts jederzeit den Überblick über deine Gelder und Transaktionen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Netbank Geschäftskonto eröffnest

Die Eröffnung eines Geschäftskontos von “netbank” ist eine Entscheidung, welche du wohlüberlegt bzw. fundiert treffen solltest. Mit den nachfolgenden Absätzen und den darin enthaltenen Informationen wollen wir dir jene Voraussetzungen ermöglichen.

Welche Vorteile bietet das Netbank Geschäftskonto?

Mit einem Geschäftskonto von “netbank” können viele Teilaspekte erleichtert werden, welche exklusiv im Geschäftsalltag erforderlich sind.

Neben gängigen Funktionen wie der Ein- und Auszahlung von Geld sowie der Nutzung einer “Mastercard” kannst du auch die Buchung deiner Geschäftsvorgänge durchführen.

Das Unternehmen “netbank” ist als sogenannte Direktbank aufgestellt. Dies bedeutet, dass du rund um die Uhr und ohne Filialbesuch Kontakt bezüglich Fragen oder Unklarheiten aufnehmen kannst. (Bildquelle: 123rf.com / rawpixel)

In puncto Information ist die Verfügbarkeit deiner Bank nicht der einzige Vorteil in Verbindung mit diesem Geschäftskonto.

Der inkludierte SMS-Service liefert dir regelmäßige Updates über deinen Kontostand sowie jegliche Geldbewegungen. Jene Vorgänge sind dank des integrierten Online-Bankings ebenfalls orts- und zeitunabhängig möglich.

Für wen ist das Netbank Geschäftskonto geeignet?

Wie du bereits entnehmen konntest, ist das Geschäftskonto von “netbank” für den professionellen Bereich geeignet. Diesbezüglich ist dieses Konto jedoch mit bestimmten Einschränkungen behaftet. Nicht alle Unternehmensformen können dieses Angebot in Anspruch nehmen.

Das Geschäftskonto von “netbank” ist ausschließlich Freiberuflern und Selbstständigen vorbehalten.

Solltest du eine Gesellschaft bzw. ein Unternehmen vertreten, kann dir “netbank” das Geschäftskonto nicht zur Verfügung stellen.

Im direkten Vergleich beinhaltet der deutsche Markt auch weitere Direktbanken, welche Geschäftskonten auch für Firmen anbieten. Diesen Aspekt werden wir jedoch in weiterer Folge noch genauer behandeln.

Wie gehe ich vor, wenn ich ein Netbank Girokonto eröffnen möchte?

Die Eröffnung eines Netbank Geschäftskontos kannst du über die Website des Anbieters durchführen. Unter der Rubrik “Geschäftskunden” findest du die Unterkategorie “Geschäftskonto”, welcher dich zum Online-Formular der Bank führt.

Sobald du diesen Schritt durchgeführt hast, musst du jene Daten bereitstellen, welche zur Kontoeröffnung erforderlich sind.

Der erste Schritt erfordert grundlegende Eckdaten zu deinem Kontoantrag. Dabei musst du angeben ob du als Freiberufler bzw. Selbständiger, Einzelunternehmer oder Einzelkaufmann laut HGB tätig bist.

Nachdem du darüber Auskunft gegeben hast, ob du bereits Kunde der “netbank” bist, wirst du zur nächsten Seite des Antrags weitergeleitet, welcher deutlich mehr Infos erfordert.

Informationsgruppe Erforderliche Daten
Unternehmensdaten Name des Kontoinhabers, Branche, Gründungsdatum,
Geschäftssitz Straße, Nummer, PLZ, Ort, Land, Privatadresse identisch mit Geschäftsadresse(ja/nein)
Kontaktdaten Geschäftliche E-Mail-Adresse, Geschäftliche Telefonnummer

Sobald du diese Informationen eingetragen hast, erhältst du anschließend noch einmal die Möglichkeit deine Daten vor dem Absenden zu überprüfen. In weiterer Folge erhältst du deine Bestätigung per E-Mail zugesendet und kannst dein Geschäftskonto ab sofort nutzen.

Wobei muss ich mit Kosten oder Gebühren in Verbindung mit meinem Netbank Geschäftskonto rechnen?

Um die Vorteile eines Netbank Geschäftskontos in Anspruch nehmen zu können, müssen einige Aufwendungen zu deinen Betriebsausgaben addiert werden.

In diesem Fall kannst du sowohl Fixkosten als auch variable, von deinen Nutzungspräferenzen abhängige Gebühren vorfinden. Dabei handelt es sich um folgende Teilbereiche:

  • Kontoführung: Diese Gebühr ist notwendig, solange du das Geschäftskonto der “Netbank” in Anspruch nimmst. Pro Kalendermonat werden dir dafür 4,85 € verrechnet.
  • Unterkonto: Möchtest du dein Kapital auf verschiedene, nach Kategorien unterteilte Konten aufteilen, ist dies mit einem Netbank Geschäftskonto möglich. Pro angelegtes Unterkonto ist eine monatliche Gebühr von 2,50 €erforderlich.
  • Beleglose Buchungen: Für jedes Kalendermonat werden dir monatlich 10 kostenfreie Abwicklungen jener Vorgänge ermöglicht. Nach dem Aufbrauch jener Freiposten beträgt die Gebühr pro Buchung 0,15 €.
  • Beleghafte Buchungen: Ist beim entsprechenden Vorgang ein Beleg vorhanden, ist die Bearbeitungsgebühr signifikant höher. Eine beleghafte Überweisung erfordert eine Abwicklungsgebühr von 10 €.  Die Einreichung von Schecks ist mit 2,50 € behaftet.
  • SMS-Service: Ob du regelmäßig über deinen Kontostand oder jede neue Kontobewegung per SMS informiert wirst, kannst du manuell über dein Online-Banking-Konto einstellen. Die monatlichen Kosten dafür belaufen sich auf 1,50 €.
  • Bargeldbehebungen: Bargeld kannst du bei jenen Automaten beheben, die mit einem “Mastercard”-Logo gekennzeichnet sind. Pro Monat ist dafür eine Nutzungsgebühr von 1,50 € zu entrichten.

Kann ich einen Dispokredit in Kombination mit meinem Netbank Geschäftskonto beantragen?

In Kombination mit einem Geschäftskonto wird zusätzlich zu Kreditkarten oft auch eine zusätzliche Methode zur finanziellen Flexibilität angeboten.

Anhand spezieller, sogenannter Dispositionskredite können Besitzer von Geschäftskonten Engpässen der Liquidität kurzfristig entgegenwirken. Jene Kreditform ist mit jährlich zahlbaren Zinsen ausgestattet.

In Kombination mit dem Netbank Geschäftskonto wird kein Dispokredit angeboten.

Die Vorteile in jenem Fall kommen durch die kurzfristige Verfügbarkeit sowie die deutlich flexibleren Rückzahlungsmodalitäten zur Geltung. Als Besitzer eines Netbank Geschäftskontos steht dir dieses Angebot jedoch nicht zur Verfügung.

Solltest du dennoch Budgetlöcher auf diese Art füllen wollen, bietet “Netbank” alternative Kreditformen wie Raten- oder Kleinkredite an.

Jene Angebote sind dabei mit festen Laufzeiten von 6 bis 84 Monaten möglich. Der Ratenkredit ist beispielsweise sogar bonitätsunabhängig möglich. Die Zu- oder Absage erhältst du dabei sofort online mitgeteilt.

Welche Alternativen zum Netbank Geschäftskonto stehen mir zur Verfügung?

Solltest du dich alternativ nach einem Geschäftskonto umsehen wollen, wirst du in Deutschland eine mittlerweile sehr große Anzahl an Kreditinstituten vorfinden, welche jene speziellen Kontotypen anbieten.

Abgesehen von den Kontokonditionen bestehen dabei auch Unterschiede in Bezug auf den Bankentyp. Abgesehen von Direktbanken wie “Netbank” sind auch Filial- und Fintech-Banken vertreten.

Ebenso wie Direktbanken wickeln “Fintechs” ihre Kundenabfragen ohne direkten Kundenkontakt ab. Filialbanken setzen auf ein Filialnetzwerk und ermöglichen somit die direkte Abwicklung vor Ort. (Bildquelle: 123rf.com / Pop Nukoonrat)

Sollte dir das Konzept der Direktbank imponieren, kannst du deine Optionen auch bei bekannteren Konkurrenten abwägen. Dazu gehören beispielsweise:

  • DKB
  • Ethik Bank
  • GLS Bank
  • Deutsche Skatbank
  • GRENKE

Viele Filialbanken ermöglichen mittlerweile auch die Abwicklung vieler, ihrer Vorgänge über das Internet. Falls du jedoch im Zweifelsfall auch auf die Option des Filialbesuchs zurückgreifen möchtest, bist du mit diesem Banktentyp im Vorteil.

Neben der “Deutschen Bank” gehören in beispielsweise “Postbank”, “Commerzbank” oder “Targobank” zu den bekannteren Anbietern von Geschäftskonten.

Eine besondere Alternative zu jenen Banktypen stellen sogenannte “Fintech”-Banken dar. Durch die Verknüpfung des Bankwesens mit modernen, technologischen Ansätzen kannst du besondere Ansätze wie virtuelle Kreditkarten oder die Kontoeröffnung per Smartphone-App beanspruchen. Wichtige Verteter sind beispielsweise “Penta”, “N26”, “Fidor Bank”, “Holvi” oder “Kontist”.

Trivia: Was du sonst noch über das Netbank Geschäftskonto wissen solltest

Mittlerweile solltest du einen übersichtlichen Eindruck über die Eckdaten und Vorzüge des Netbank Geschäftskontos erhalten haben. Solltest du dich bereits für eine Kontoeröffnung entschieden haben, wollen wir dir abschließend noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

Wie kann ich Geld auf mein Netbank Geschäftskonto einzahlen?

Wie bereits zuvor angesprochen, handelt es sich bei “Netbank” um einen Direktbank-Anbieter, wodurch keine Filialen und somit entsprechende Automaten vorhanden sind. Solltest du dennoch Bargeld einzahlen wollen, ist dies bei einer ausgewählten Partnerbank möglich.

Die “Reisebank” verfügt über ein Netz von Filialen, welche du für die Einzahlung von Bargeld auf dein Netbank Geschäftskonto nutzen kannst. Für die Abwicklung ist ein Personalausweis sowie die Bekanntgabe deiner Kontonummer erforderlich.

Beachte hierbei, dass pro Abwicklung 1 % des Betrages als Bearbeitungsgebühr verrechnet wird. Der Transfer sollte innerhalb weniger Tage abgewickelt sein.

Was muss ich beachten, wenn ich mein Netbank Geschäftskonto auflösen möchte?

Solltest du dein Geschäftskonto von “Netbank” aufkündigen wollen, stellt dir das Unternehmen hierfür die passenden Utensilien zur Verfügung.

Auf der Website kannst du unter der Rubrik “Geschäftskunden” und in weiterer Folge unter der Kategorie “Service” eine übersichtliche Darstellung aller Formulare vorfinden. Darunter befindet sich auch der Antrag zur Kontoauflösung.

Die benötigten Angaben umfassen persönliche Informationen zum Kontoinhaber.

Nachdem du aus mehreren Optionen deinen entsprechenden Auflösungsgrund gewählt hast, werden abschließend noch Daten für den Kontoabschluss benötigt.

Für das sich noch auf dem Konto befindliche Guthaben musst du außerdem ein Referenzkonto zur Überweisung angeben. Hier werden IBAN, BIC, Name der Bank sowie des Kontoinhabers benötigt.

Abschließend muss noch Datum und Ort sowie deine bzw. die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters angeführt werden.

Abgesehen von einer Übermittlung per E-Mail kannst du alternativ auch ein Faxgerät nutzen. Die entsprechende Nummer findest du am oberen Anfang des Formulars.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.netbank.de/geschaeftskunden/konten-und-karten/netbank-geschaeftskonto/

[2] https://www.netbank.de/geschaeftskunden/

[3] https://www.it-finanzmagazin.de/netbank-startet-mit-rein-digitalen-antragsstrecken-fuer-ratenkredit-wertpapierdepots-giro-geschaeftskonto-52106/a

Bildquelle: 123rf.com / 95835174

Warum kannst du mir vertrauen?

Bernhard ist durch sein Studium im Bereich Medien auf das Thema Online-Marketing gestoßen und konnte dadurch Begeisterung für die Tätigkeit als Online-Redakteur erlangen. Im Laufe dieser Beschäftigung konnte er sich ein umfangreiches Wissen in den Bereichen Finanzen, Kreditkarten und Versicherungen aneignen, welches er nun an Interessenten und potenzielle Kunden weitervermitteln möchte.