Peerberry
Zuletzt aktualisiert: 11. März 2021

In Zeiten von niedrigen Zinsen suchen Anleger vermehrt nach Optionen, um eine gute Rendite auf ihr Vermögen zu erhalten. Das klassische Sparbuch dient dabei schon lange nicht mehr als die beste Möglichkeit, sein Vermögen zu verzinsen.

Neben als relativ sicher geltenden Staatsanleihen bieten sich wesentlich volaltilere Aktien für die Geldanlage an. Seit einiger Zeit machen jedoch P2P Plattformen von sich reden. Zu diesen Peer-to-Peer Plattformen, die Kredite von Privatpersonen an andere Privatpersonen vermitteln, gehört Peerberry.

Wie sicher die Anlage über Peerberry ist, was du beachten solltest und wie die generelle Vergabe von Privatkrediten mit Peerberry funktioniert, haben wir nachfolgend für dich zusammengetragen.




Das Wichtigste in Kürze

  • Peerberry ist eine Peer-to-Peer Plattform, die Kredite an Privatpersonen oder Unternehmen in verschiedenen Ländern der Welt vergibt.
  • Mit über 80 Ländern, in denen Peerberry aktiv ist, ist Deutschlands mit nahezu 20 % der Nutzer eines der größten Länder, in denen Peerberry aktiv ist.
  • Peerberry bietet eine Rückkaufgarantie für Kredite an, sollte der Investitionspartner selbst die Zahlungen nicht mehr leisten können.

Private Kreditvergabe mit Peerberry: Was du wissen solltest

Nachfolgenden haben wir die wichtigsten Fragen und Zweifel beantwortet, die sich bei einem Investment über Peerberry stellen.

Was genau ist Peerberry?

Peerberry ist eine sogenannte P2P, also eine Peer-to-Peer Plattform. Diese Plattformen vermitteln Kredite von Privatpersonen an andere Privatpersonen.  Aber auch ganze Unternehmen können investieren oder die Investitionen in Anspruch nehmen.

Die Kreditempfänger können sich dabei ebenso wie die Kreditgeber über die Plattform anmelden. Die Kredite werden von Peerberry lediglich vermittelt und sollen eine vergleichsweise hohe Dividende bei der Rückzahlung der Kredite verwirklichen.

Peerberry

Durch private Kreditvergabe hat man die Möglichkeit, seine Finanzmittel abseits kleiner Zinsen auf Sparbücher zu vermehren. (Bildquelle: Unsplash/ Gilly)

Peerberry selbst gehört zu Aventus Group, die unter anderem in Lettland, Georgien, Kasachstan und der Ukraine aktiv ist. Die Plattform Peerberry etabliert sich jedoch als eigenständige Plattform.

Wie funktioniert Peerberry?

Peerberry tritt als klassische Peer-to-Peer Plattform auf. Um dich zu registrieren, musst du deine Identität bestätigen lassen. Nachdem du dich auf der Plattform angemeldet hast, bekommst du ein Konto zugewiesen. Dieses Konto aktivierst du, indem du Geld auf das Konto überweist.

Mit Peerberry hast du die Möglichkeit, dir selbst auszusuchen, an wen du Kredite vergibst.

Dann kannst du dein Geld in Form von Krediten an Privatpersonen verteilen. Der Mindestbetrag für einen Kredit beträgt dabei 10 Euro. Weiterhin musst du mindestens 18 Jahre alt sein, um Investitionen zu tätigen.

Du hast weiterhin die Möglichkeit, dir selbst auszusuchen, an welche Personen oder Unternehmen du Kredite verteilen möchtest. Wenn dir das jedoch selbst zu unübersichtlich ist, hast du die Möglichkeit, verschiedene Parameter wie Höhe des Kredits, Höhe der Zinsen oder viele weitere Parameter einzustellen.

Peerberry investiert dann deine Kredite automatisch in Privatpersonen oder Unternehmen, die für deine Auswahl in Frage kommen.

Welche Rolle spielt Peerbery bei der Kreditvergabe?

Peerberry etabliert sich mittlerweile zu einer der größten Peer-to-Peer Plattformen. (1) Seit der Gründung 2017 wurden bereits Kredite in Höhe von über 400 Millionen Euro bearbeitet. Als Tochter der Aventus Group gehört Peerberry zu den 10 größten Peer-to-Peer Plattformen, gemessen an der reinen Investitionsgröße der Kredite.

Peerberry

Spätestens seit der letzten Finanzkrise ist die Möglichkeit, online mit Privatkrediten eine hohe Dividende zu erzielen, gefragt. (Bildquelle: Unsplash / NeONBRAND)

P2P Kredite selbst wurden spätestens seit der Finanzkrise interessant. (2) Zu der Zeit sind viele Kredite ausgefallen, da mehrere Finanzinstitute die Kredite nicht mehr decken konnten. Die Alternative, sich Kredite von Privatpersonen zu besorgen, war geboren. Diese Möglichkeit der Beschaffung von Krediten wächst immer weiter.

Wie hoch ist die Rendite bei Peerberry?

Die Rendite bei Peerberry ist abhängig von der Art und der Höhe deines Investments. Die durchschnittliche Rendite im Jahr gibt Peerberry selbst mit über 11 % an. Aber auch hier gilt eine bekannte Börsenweisheit:

Je höher deine mögliche Rendite ist, desto höher ist auch das Risiko für den Verlust. (3) So ist die Rendite bei manchen Anleihen nahezu bei null. Allerdings gelten Staaten als sehr Kreditwürdig, sodass die Möglichkeit eines Ausfalls deiner Kredite geringer ist als bei P2P Plattformen.

Wieviele Nutzer hat Peerberry?

Peerberry ist in über 80 Ländern aktiv. Davon sind in Deutschland fast 5000 Nutzer auf der P2P Plattform angemeldet, was 18 % der gesamten Nutzer ausmacht. Die Zahl steigt dabei in den letzen Jahren kontinuierlich.

Welche Investments bietet Peerberry an?

Peerberry selbst bietet keine Investments an. Die Plattform fungiert wie ein Marktplatz für Kredite und vermittelt diese lediglich. Allerdings bürgt die finanziell hinter Peerberry stehende Aventus Group dafür, dass etwaige Rückzahlungsschwierigkeiten nicht auftreten und dein Kredit auf jeden Fall gedeckt ist.

Wo bietet Peerberry Investments an?

Peerberry bietet Investments etwa in Kasachstan, der Ukraine oder in Georgien an. Peerberry selbst ist in über 80 Ländern aktiv und vermittelte Kredite an dort angemeldete Privatkunden und Unternehmen.

Du kannst selbst aussuchen, in welche Länder du deine Kredite vergeben möchtest. Dennoch liegt ein Augenmerk der Investments auf dem osteuropäischen Raum. Hier verfolgt Peerberry den gleichen Ansatz wie viele andere P2P Plattformen. (4)

Wie sicher sind die Investments bei Peerberry?

Peerberry stellt sich als relativ Sichere P2P Plattform dar. Gemessen an der Größe der Plattform sind Kreditausfälle verhältnismäßig unwahrscheinlich. Durch die Aventus Group, die finanziell hinter Peerberry steht, sollen Kredite zudem vor möglichen Rückzahlungsschwierigkeiten gedeckt sein.

Dies nennt Peerberry Rückkaufgarantie. Peerberry selbst wirbt dafür, dass seit der Gründung 2017 noch kein Kredit länger als 60 Tage überfällig war.

Private Kredite obliegen einem generellen Risiko, das man aber gezielt minimieren kann.

Da der komplette P2P Markt wächst, obliegt Peerberry als P2P Plattform generell jedoch den gleichen Risiken, wie andere spekulative Finanzprodukte. (5)

Zum einem zu nennen wäre etwa das generelle Marktrisiko. (6) Wenn sich etwa die politische oder wirtschaftliche Situation in einem Land, in dem du investiert bist, verändert, kann es zu Kreditausfällen kommen. Ein weiteres Risiko ist etwa die Möglichkeit, dass Peerberry selbst Konkurs anmelden muss und fortan nicht mehr zahlungsfähig wäre.

Ein Vorurteil, was sich über P2P Plattformen hartnäckig hält, ist, dass auf Plattformen wie Peerberry lediglich Personen einen Kredit erbitten, die aufgrund schlechter Bonität keinen Kredit von Banken erhalten können.

Allerdings fordern Banken oftmals höhere Zinsen als P2P Plattformen, weshalb davon ausgegangen werden muss, dass auch wohlhabendere Berufsgruppen diese Art der Finanzierung nutzen. (7) Allerdings unterliegt Peerberry wie jedes Investment gewissen Risiken, die nicht komplett auszuschließen sind. Für eine mögliche Minimierung des Risikos ist es ratsam, ihre Investments breit zu diversifizieren.

Wie ist die Nutzererfahrung von Peerberry?

Im Internet sind biswweilen nur sehr wenige negative Bewertungen zu Peerberry zu finden. Diese beziehen sich zumeist auf die Homepage oder die Benutzung der App.

Die vielen positiven Bewertungen heben jedoch die Möglichkeit der breiten Streuungen der Kredite sowie die von Peerberry angebotene Rückkaufgarantie der Kredite hervor. Da die Plattform allerdings noch relativ jung ist, muss die weitere Entwicklung abgewartet werden.

Fazit

Peerberry bietet sich als Peer-to-Peer Plattform für die Vergabe ebenso wie den Erhalt von Krediten an. Als zusätzliches Investment zur Vermehrung deines Vermögens solltest du allerdings darauf achten, dass du dein Geld breit gefächert anlegst und die Anlageformen diversifizierst.

Zwar bietet Peerberry mit der Rückkaufgarantie eine Garantie auf den Rückkauf deiner Kredite an. Allerdings schützt diese Form der Garantie nicht vor einem Verlust deines investierten Geldes. Dies kann etwa dann geschehen, wenn Peerberry selbst insolvent ist.

Um bei Peerberry zu investieren, solltest du dich ein wenig mit Finanzmitteln auskennen und dich selbst noch mehr mit den generellen Risiken auseinandersetzen. Weiterhinhandelt es sich bei diesem Artikel um keine Anlageempfehlung. Der Inhalt resultiert lediglich auf unseren Recherchen zuder Plattform Peerberry.

Bildquelle: Khaunkaew / 123rf

Einzelnachweise (7)

1. rethink-p2p.de: P2P Plattformen Vergleich. o.A. 3.03.2021
Quelle

2. Johnen, Odelia / Goebel, Daniel J.J Peer-to-Peer-Kredite: Eine empirische Überprüfung der Signaling-Wirkung auf die Kreditvergabe. In: Diskussionspapierzur Volkswirtschaftslehre, Finanzierung und Besteuerung Nr. 4/2010. Dezember 2010.
Quelle

3. finanzwesir.com: Das P2P-Universum 28.10.2019
Quelle

4. faz.net: Deutsche Anleger lieben osteuropäische Kredite, Airisa.10.05.2017
Quelle

5. businessinsider.de: Der Markt für P2P-Kredite wächst und wächst. Schade, Anne-Katrin. 21.12.2016.
Quelle

6. finanzgefluester.de: Risiken von P2P Anlage. 23.01.2017
Quelle

7. Wendt, Stefan: Peer-to-Peer Lending – Chancen und Risiken für Verbraucherinnen und Verbraucher. In: Studien und Gutachten im Auftrag des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen Juli 2016.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

P2P Plattformen Vergleich
rethink-p2p.de: P2P Plattformen Vergleich. o.A. 3.03.2021
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Johnen, Odelia / Goebel, Daniel J.J Peer-to-Peer-Kredite: Eine empirische Überprüfung der Signaling-Wirkung auf die Kreditvergabe. In: Diskussionspapierzur Volkswirtschaftslehre, Finanzierung und Besteuerung Nr. 4/2010. Dezember 2010.
Gehe zur Quelle
Das P2P-Universum
finanzwesir.com: Das P2P-Universum 28.10.2019
Gehe zur Quelle
Deutsche Anleger lieben osteuropäische Kredite
faz.net: Deutsche Anleger lieben osteuropäische Kredite, Airisa.10.05.2017
Gehe zur Quelle
Der Markt für P2P-Kredite wächst und wächst
businessinsider.de: Der Markt für P2P-Kredite wächst und wächst. Schade, Anne-Katrin. 21.12.2016.
Gehe zur Quelle
Risiken von P2P Anlage
finanzgefluester.de: Risiken von P2P Anlage. 23.01.2017
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Wendt, Stefan: Peer-to-Peer Lending – Chancen und Risiken für Verbraucherinnen und Verbraucher. In: Studien und Gutachten im Auftrag des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen Juli 2016.
Gehe zur Quelle
Testberichte