progressionsvorbehalt
Zuletzt aktualisiert: 1. Juli 2021

Hast du dich schon immer gefragt was der Progressionsvorbehalt ist? Sozialleistungen die steuerfrei sind. Trotzdem könnte deine Steuerlast erhöht werden. Jetzt bis du wahrscheinlich verwirrt oder?

In diesem Artikel findest du die wichtigsten Informationen zum Thema Progressionsvorbehalt, sodass du dich danach bestens mit Allem auskennst und keine Fragen offen bleiben werden.




Das Wichtigste in Kürze

  • Unter dem Progressionsvorbehalt fallen steuerfrei Einkünfte wie Arbeitslosengeld I, Mutterschaftsgeld, Krankengeld oder auch Kurzarbeitergeld.
  • Die Steuerlast wird nicht geringer aufgrund des Progressionsvorbehaltes, wodurch die Berechnung am Ende des Jahres in 3 Schritten erfolgt.
  • Der Progressionsvorbehalt wird in Anlage N der Steuererklärung eingetragen.

Hintergründe: Was ist der Progressionsvorbehalt?

Es gibt Sozialleistungen die steuerfrei sind. Dies bedeutet leider nicht, dass deine Steuerlast geringer ausfällt. im Gegenteil es könnte zu einer erhöhten Steuerlast kommen aufgrund  des Progressionsvorbehalt.

Deine Einnahmen werden zur Berechnung deines Steuersatzes herangezogen, wobei die Einkommensersatzleistungen selbst nicht besteuert werden. Für den Rest des steuerpflichtigen Einkommens kann es sein, dass du einen höheren Steuersatz zahlen müsstest.

Welche Leistungen stehen unter Progressionsvorbehalt?

Die Lohnersatzleistungen unter Progressionsvorbehalt sind alle im Einkommensteuergesetz in Paragraph 32b aufgeführt. Auf dieser Liste findest du alle Leistungen.

  • Elterngeld
  • Kurzarbeitergeld
  • Insolvenzgeld
  • Arbeitslosengeld I
  • Übergangsgeld für Behinderte
  • Verletztengeld
  • Mutterschaftsgeld und Zuschuss zum Mutterschaftsgeld
  • Aufstockungsbeträge des Arbeitgebers zum Kurzarbeitergeld
  • Krankengeld, Kinderkrankengeld
  • bestimmte im Ausland erzielte Einkünfte

Grundlagen für diese Ersatzleistungen ist das Sozialgesetzbuch (SGB). (1)

Wie läuft der Progressionsvorbehalt bei ausländischen Einkünften?

Aufgrund des Doppelbesteuerungsabkommen hierzulande, sind die Auslandseinkünfte auch steuerfrei. Der Progressionsvorbehalt ist zu verwenden, wenn der steuerpflichtige folgende Auslandseinkünften:

  • Einkünfte, die nach einem sonstigen zwischenstaatlichen Übereinkommen unter dem Vorbehalt der
  • ausländische Einkünfte, die im Veranlagungszeitraum nicht der deutschen Einkommensteuer unterlegen haben.

Arbeitnehmer sind davon dann betroffen, wenn sie von ihrem inländischen Arbeitgeber Arbeitslohn für eine im Ausland ausgeübte Tätigkeit erhalten haben.(2)

Was gilt bei Kurzarbeitergeld?

Wie dir bestimmt bekannt haben viele Arbeitgeber, aufgrund der Corona-Pandemie, Kurzarbeit angeordnet. Im jahr 2020 lag der Wert der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen bei 2021 Millionen, die Kurzarbeitergeld erhalten haben. Der Arbeitgeber reduziert dabei meist die Arbeitszeit (bis zu Null). Woraufhin die Arbeitnehmer-/innen zum Beispiel nur die Hälfte der normalen Arbeitszeit arbeiten müssen.

Kurarbeitergeld sind 60 % des ausgefallenen Nettogehalts. Mit Kind sogar 67%.

Zudem erworbenen Geld, der Arbeit die der Arbeitnehmer-/innen ausgeübt  haben, erhältst du noch 60 Prozent des ausgefallenen Nettogehalts dazu. Bei Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmern mit Kind/Kindern handelt es sich um 67 Prozent des anfallenden Nettogehalts. Damit du nun die optimale Steuerklasse wählst, folgen ein paar Informationen dazu:

Die vom Arbeitgeber bezogene Hilfe für dich wird wie eben erwähnt nach einem pauschalierten Nettolohn berechnet. Weshalb dein Kurzarbeitergeld von deiner eingetragene Steuerklasse auf der elektronischen Lohnsteuerkarte abhängt.

Bist du verheiratet hast du die Wahl unter zwischen mehreren Steuerklassen ( III, IV, IV mit Faktor 5). Wenn du oder dein Ehepartner nun Kurzarbeitergeld erhält solltet ihr darauf achten, dass eine steuergünstigere Lohnsteuerklasse gewählt ist. Am besten Steuerklasse III oder IV. Da in der V Steuerklasse der Nettolohn geringer ausfällt, fällt gleichzeitig das Kurzarbeitergeld auch niedriger aus.

Deshalb solltest du nun darauf achten, wenn du oder dein Ehepartner davon betroffen seid, den Antrag für ein Steuerklassenwechsel frühestmöglich einzureichen. Zudem steht, wenn du in der Steuerklasse V bist der Kinderfreibetrag nicht mit in deiner Lohnsteuerkarte. Das bedeutet so viel, dass trotz Kind keine 67 Prozent erhalten würdest.

Das ganze nur, weil in deiner Steuerklasse V der Kinderfreibetrag nicht integriert ist. Aufgrund der aktuellen Lage die 2020 begann, kannst du als Steuerpflichtiger mehrmals im Jahr deine Steuerklasse wechseln. (1)

Wie wird der Progressionsvorbehalt berechnet?

Das Berechnen des Progressionsvorbehalt unter Berücksichtigung der Lohnsteuersatzleistungen die steuerfrei sind, ermittelt das Finanzamt ein speziellen Steuersatz in 3 Schritten.

  • Steuerpflichtiges + steuerfreies Einkommen = Gesamteinkommen
  • Durchschnittssteuersatz ermitteln
  • Nun wird der spezielle ermittelte Steuersatz nur auf das versteuerte Einkommen angewendet.

Dadurch wird nur das steuerpflichtige einkommen höher berechnet. (3) Hier ein Beispiel für dich zum besseren Verständnis:

Du hast ein versteuertes Einkommen von 36.000 € im Jahr 2019. Dann hast du nach der Lohnsteuertabelle (kann man online einsehen) aus diesem Jahr eine Einkommensteuer von 20 %. Also eine Steuerbelastung von 7.200 €.

  • Nun bezieht der Arbeitnehmer zu seinem normal versteuertem Einkommen noch steuerfreie Einkünfte oder Lohnersatzleistungen wie zum Beispiel Elterngeld, Mutterschaftsgeld etc. in Höhe von 6.000 €. Somit hast du ein Jahreseinkommen von 42.000 €.
  • Um nun den Progressionsvorbehalt zu erhalten musst du den neuen Steuersatz für das Gesamteinkommen von 42.000 € ermittelt werden. Der Durchschnittssteuersatz beträgt hier 22,10 % ( kann man leicht im Internet berechnen lassen (4) und somit eine Einkommenssteuer von 9.280 €.
  • Obwohl der Durchschnittssteuersatz mit dem Gesamteinkommen berechnet wurde, wird dieser trotzdem nur auf das versteuerte Einkommen angewendet. Deshalb rechnen wir hier wieder mit den 36.000 €.

Die Rechnung lautet: 36.000 € * 0,2210 = 7.956 €. Du zahlst also satt 7.200 €, 7.956 € Steuern da die steuerfreien Lohnersatzleistungen oder Einkünfte unter Progressionsvorbehalt stehen, welcher so berechnet wird.(3, 4)

Wo trage ich den Progressionsvorbehalt in der Steuererklärung ein?

Der Progressionsvorbehalt an sich wird nicht selber eingetragen. Die von dir erhaltenen steuerfreien Lohnersatzleistungen oder an der steuerfreie Einkünfte müssen in deiner Steuererklärung vermerkt werden. Diese die auf deiner Lohnsteuerbescheinigung stehen, trägst du in Anlage N deiner Steuererklärung ein.

progressionsvorbehalt

Der Progressionsvorbehalt erhöht ihre Steuerlast trotz steuerfreien Einkünfte wie Arbeitslosengel I, Mutterschaftsgeld etc. (Bildquelle: Unsplash / kelly sikkema)

Dort ist eine Zeile explizit für Kurzarbeitergeld oder auch dem Zuschuss zum Mutterschaftsgeld. Alle weiteren Lohnersatzleistungen werden im Mantelbogen unter sonstige Angaben und Anträge eingetragen. (5)

Vor- und Nachteile des Progressionsvorbehalts

Zu dem Thema Progressionsvorbehalt haben wir dir hier ein paar Vor- und Nachteile zusammengestellt, um dir einen genauen Überblick zu schenken.

Vorteile
  • Einzelveranlagung fürs Steuerersparnis
Nachteile
  • Erhöhter Steuersatz
  • Für Ehepaare aufgrund der Steuerklassen und des Nettoeinkommens von Nachteil
  • Steuernachzahlungen möglichen (6)

Allgemein lässt sich sagen, dass der Progressionsvorbehalt Pflicht ist aber hauptsächlich von Nachteil für alle Bürger.

Was ist die Freistellungsmethode im Zusammenhang mit dem  Progressionsvorbehalt?

Die Freistellungsmethode ist eine Art eine Doppelbesteuerung von ausländischen Einkünften im Wohnsitzstaat zu vermeiden. Dabei wird der Progressionsvorbehalt jedoch im Hinterkopf/Hintergrund gehalten. Dieser Progressionsvorbehalt kann dann vom Wohnsitzstaat (Deutschland) angefordert werden, welcher sich in einem höheren Steuersatz bemerkbar macht. (7, 8)

Wie viel Steuern müssen bei dem Progressionsvorbehalt nachgezahlt werden?

Die Steuernachzahlung aufgrund des Progressionsvorbehalts, kann unterschiedlich ausfallen. die Nachzahlung ich abhängig von dem von dir bezogenem Geld. Bei Arbeitslosengeld oder auch Elterngeld sind die Einkünfte selbst steuerfrei. Da sie aber unter dem sogenannten Progressionsvorbehalt stehen, ist deine Steuerlast erhöht wodurch es zu Steuernachzahlungen kommen könnte. (1)

Fazit

Das bezogene Geld vom Staat ist in den meisten Fällen eine großartige Hilfe worauf viele Menschen angewiesen. Trotzdem sollte man dabei beachten, dass diese unter einem Progressionsvorbehalt stehen, und zu einer erhöhten Steuerlast führen und dementsprechend auch zu Steuernachzahlungen führen können.

Abschließend lässt sich sagen, dass der Progressionsvorbehalt immer im Hinterkopf Gehalte werden sollte. Zusätzlich solltest du dich zunächst damit auseinandersetzen solltest um dir das passende Wissen anzueignen.

Bildquelle: Clayton Robbin / Unsplash

Einzelnachweise (8)

1. finanztip.de: Progressionsvorbehalt: Auf Lohnersatz folgt oft die Steuernachzahlung, Udo Reuß, 13.03.2021
Quelle

2. haufe.de: Progressionsvorbehalt bei der Arbeitnehmerveranlagung / 10 Steuerfreie Auslandseinkünfte mit Progressionsvorbehalt, Marin Hilbertz,
Quelle

3. steuertipps.de: Progressionsvorbehalt-Rechner - Steuer bei Lohnersatzleistungen
Quelle

4. steuertipps.de: Einkommensteuer-Rechner
Quelle

5. vlh.de: Progressionsvorbehalt: Warum Lohnersatzleistungen die Steuer erhöhen, 07.09.2020,
Quelle

6. steuer-gonze.de: Steuernachzahlungen nach Erhalt von Kurzarbeiter- und Arbeitslosengeld?, Dieter P. Gonze, Steuerberater, 2.3.2015
Quelle

7. datenbank.nwb.de: Freistellungsmethode (DBA), Uwe Ritzkat, 04.2020
Quelle

8. haufe.de: Praxis-Beispiele: Auslandstätigkeit / 11 Freistellungsmethode, Progressionsvorbehalt, Stefan Karsten Meyer
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Progressionsvorbehalt: Auf Lohnersatz folgt oft die Steuernachzahlung
finanztip.de: Progressionsvorbehalt: Auf Lohnersatz folgt oft die Steuernachzahlung, Udo Reuß, 13.03.2021
Gehe zur Quelle
Progressionsvorbehalt bei der Arbeitnehmerveranlagung / 10 Steuerfreie Auslandseinkünfte mit Progressionsvorbehalt
haufe.de: Progressionsvorbehalt bei der Arbeitnehmerveranlagung / 10 Steuerfreie Auslandseinkünfte mit Progressionsvorbehalt, Marin Hilbertz,
Gehe zur Quelle
Progressionsvorbehalt-Rechner - Steuer bei Lohnersatzleistungen
steuertipps.de: Progressionsvorbehalt-Rechner - Steuer bei Lohnersatzleistungen
Gehe zur Quelle
Einkommensteuer-Rechner
steuertipps.de: Einkommensteuer-Rechner
Gehe zur Quelle
Progressionsvorbehalt: Warum Lohnersatzleistungen die Steuer erhöhen
vlh.de: Progressionsvorbehalt: Warum Lohnersatzleistungen die Steuer erhöhen, 07.09.2020,
Gehe zur Quelle
Steuernachzahlungen nach Erhalt von Kurzarbeiter- und Arbeitslosengeld?
steuer-gonze.de: Steuernachzahlungen nach Erhalt von Kurzarbeiter- und Arbeitslosengeld?, Dieter P. Gonze, Steuerberater, 2.3.2015
Gehe zur Quelle
Freistellungsmethode (DBA)
datenbank.nwb.de: Freistellungsmethode (DBA), Uwe Ritzkat, 04.2020
Gehe zur Quelle
Praxis-Beispiele: Auslandstätigkeit / 11 Freistellungsmethode, Progressionsvorbehalt
haufe.de: Praxis-Beispiele: Auslandstätigkeit / 11 Freistellungsmethode, Progressionsvorbehalt, Stefan Karsten Meyer
Gehe zur Quelle
Testberichte