Eine Vorsorge kann sich in verschiedensten Bereichen vorteilhaft erweisen. Abgesehen von der Gesundheit sollte jedoch auch den eigenen, finanziellen Rahmenbedingungen entsprechende Aufmerksamkeit geschenkt werden. Besonders für die Zeit nach dem Berufsleben ist eine rechtzeitige Absicherung mehr als nur zu empfehlen.

Obwohl in Deutschland zwar eine gesetzliche Verpflichtung zur Rentenversicherung besteht, handelt es sich hierbei um ein mittlerweile deutlich unsicheres Modell. Aufgrund der älter werdenden Gesellschaft muss die gesetzliche Rente künftig von deutlich weniger Arbeitnehmern gestemmt werden.

Wie du in diesem Rahmen dennoch eine entsprechende Vorsorge treffen kannst, erfährst du bei uns in weiterer Folge im Detail.

Zum Artikel Durch den Rentenfaktor wird deine zukünftige monatliche Rente berechnet. Bildquelle: Kaboompics .com
/pexels
2. Juli 2021
Rentenfaktor: Was musst du beachten?
FitForMoney Redaktion in Rente

Durch den Rentenfaktor wird deine zukünftige monatliche Rente berechnet. Dadurch kann dir dein Versicherer eine Garantie darauf geben, wie hoch die monatliche Rente ist, die er dir später auszahlen kann. Es gibt verschiedene Faktoren, die in die Berechnung deines Rentenfaktors […]

Zum Artikel
1. Juli 2021
Steuererklärung Rentner: Darauf musst du als Rentner achten
FitForMoney Redaktion in Rente

Die Steuererklärung. Ein leidiges Thema welches noch im Rentneralltag zum Thema wird. Auch nach dem Arbeitsleben stellt sich die Frage, ob du noch eine Steuererklärung abgeben musst. Es gibt viele ungeklärte Fragen zum Thema Steuererklärung bei Rentnern. Müssen Rentner eine […]

Zum Artikel
1. Juli 2021
Aktuelle Grundrente: Wer sie bekommt und wie viel
FitForMoney Redaktion in Rente

Viele Menschen sehen sich nach jahrelanger Arbeit mit dem Problem einer sehr niedrigen Rente konfrontiert. Die Lösung des Ganzen soll nun die sogenannte aktuelle Grundrente sein. Es handelt sich hierbei um einen Zuschlag zur „Minirente“ – ein Thema, das schon […]

Zum Artikel
30. Juni 2021
Teilerwerbsminderungsrente: Versorgt trotz Krankheit
FitForMoney Redaktion in Rente

Wenn im Falle einer körperlichen oder psychischen Erkrankung die Arbeitsfähigkeit eingeschränkt wird, wird man von der gesetzlichen Rentenversicherung finanziell unterstützt. Wenn man noch 3 – 6 Stunden pro Tag arbeiten kann, erhält man die sogenannte Teilerwerbsminderungsrente. Um diese zu bekommen, […]

Zum Artikel
30. Juni 2021
Plusrente: Ein Turbo für die Altersvorsorge?
FitForMoney Redaktion in Rente

Der Blick auf die gesetzliche Rente bereitet vielen Menschen Sorge. Aufgrund der älter werdenden Gesellschaft ist dieses Modell für viele nicht mehr besonders vielversprechend. Das Verhältnis von Beitragszahlern zu Rentnern verschiebt sich zunehmend, sodass die gesetzliche Rente von immer weniger […]

Zum Artikel
29. Juni 2021
Riester kündigen: Das solltest du wissen
FitForMoney Redaktion in Rente

Bist du unzufrieden mit deinen Konditionen und überlegst deine Riester zu kündigen? Dann solltest du eventuell darüber nachdenken deinen Anbieter zu wechseln oder deine Ratenzahlung zu senken. In diesem Ratgeber zeigen wir dir wie du deine Riester korrekt und fristgerecht […]

Zum Artikel Als Kind die eigenen Eltern zu verlieren, bedeutet viel Trauerarbeit für alle Angehörigen. Dazu kommt aber auch die Verpflichtung, sich um die finanzielle Zukunft der Kinder zu kümmern. Bildquelle: 
Lucas Metz/123rf
23. Juni 2021
Waisenrente: Ratgeber für Betroffene
FitForMoney Redaktion in Rente

Als Kind die eigenen Eltern zu verlieren bedeutet viel Trauerarbeit für alle Angehörigen. Dazu kommt aber auch die Verpflichtung, sich um die finanzielle Zukunft der Kinder zu kümmern. Dazu gehört vor allem die Halb- oder Vollwaisenrente als Hinterbliebenenrente. Diese ist […]

Zum Artikel
18. Juni 2021
Private Krankenversicherung für Beamte: Worauf du achten solltest
FitForMoney Redaktion in Versicherungen

Im Krankheitsfall will jeder gut versorgt sein. Das versichert eine Krankenversicherung, die jeder Dienstherr seinen Angestellten zur Verfügung stellen muss. Bei Beamten muss der Staat für die Krankenversorgung aufkommen. Das nennt man gesetzliche Krankenversorgung. Diese ist aber nicht ausreichend, weshalb […]

Zum Artikel
18. Juni 2021
Riester Rente kündigen: Das ist zu beachten
FitForMoney Redaktion in Rente

Du möchtest deine Riester Rente kündigen, bist dir aber unsicher über mögliche Folgen oder das Vorgehen? Dann bist du hier richtig. In diesem Ratgeber stellen wir dir alle Informationen bereit, die dir bei deiner Entscheidung helfen und geben dir Tipps […]

Seite 1

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine private Rentenversicherung verschafft zusätzliches Kapital nach dem Ende des Berufslebens. Die Grundlage wird durch die Einzahlung regelmäßiger Beträge gelegt.
  • Die private Rentenversicherung kann auch unterschiedliche Möglichkeiten beantragt werden. Sowohl sichere als auch risikobehaftete Anlagemöglichkeiten stehen zur Auswahl.
  • Eine Rentenversicherung kann auch für andere Zwecke eingesetzt werden. Ausgewählte Anbieter lassen diesen Schutz beispielsweise als Sicherheit für einen Kreditantrag zu.

Was ist eine private Rentenversicherung?

Durch die Entscheidung für eine private Rentenversicherung können mögliche, finanzielle Defizite im fortgeschrittenen Alter ausgeglichen werden. Durch eine rechtzeitige Anlage kannst du dir somit zusätzlich eine monatliche Auszahlung nach dem Ende deiner Karriere sichern. Die Auszahlung erfolgt dabei auf Lebenszeit und liefert somit einen entscheidenden Vorteil gegenüber der reinen Kapitalanlage.

Der Abschluss einer privaten Rentenversicherung kann prinzipiell in jedem Alter begonnen werden. Auf individueller Basis muss jedoch ein Mindestbetrag sowie eine Mindestlaufzeit vereinbart werden. (Bildquelle: unsplash.com / Esther Ann)

Der Abschluss einer privaten Rentenversicherung kann auch steuerliche Vorteile mit sich bringen. Im Gegensatz zu anderen Kapitalerträgen ist nur ein sehr geringer Teil der Einnahmen steuerpflichtig. Je später du den Bezug startest, umso geringer fällt hier die Belastung aus. Im Gegensatz zur staatlichen Vorsorge kann hier allerdings keine Förderung ermöglicht werden.

Welche Arten privater Rentenversicherungen gibt es?

Möchtest du einen zusätzlichen Schutz für deine Altersvorsorge beantragen, stehen dir hierfür mehrere Optionen zur Auswahl. Solltest du etwas mehr Mut zum Risiko haben, können alternative Ansätze unter Umständen ein größeres Interesse bei dir erwirken. Im Normalfall kannst du folgende Ansätze zur altersbedingten Vorsorge nutzen:

  • Klassische Rentenversicherung: Mit dieser Variante befindest du dich aus finanzieller Hinsicht stets auf der sicheren Seite. Dein Geld wird überwiegend in Anleihen investiert, welche fest verzinst sind und möglichst keine Verlustrisiken mit sich bringen.

    Ein vorbestimmter Zinswert wird dir in diesem Rahmen automatisch garantiert. Im Falle einer ungünstigen Marktlage fällt dieser Betrag allerdings äußerst niedrig aus

  • Fondsgebundene Rentenversicherung: Mit dieser Option werden deine eingezahlten Beiträge in Aktien oder andere Investmentfonds investiert. Besteht der Mut zum Risiko, kannst du mit diesem Versicherungspaket einen sehr hohen Ertrag erzielen.

    Die Höhe deiner Rente kann somit zu Beginn des Vertrages nicht definiert werden.Ein schlechter Börsenkurs kann somit auch einen Verlust herbeiführen.

  • Hybride Rentenversicherung: Eine Entscheidung für diese Anlage sichert dir die Vorteile beider eben genannten Optionen. Während ein Anteil in sichere Anleihen investiert wird, wird der Rest deiner Einzahlungen in Aktien und andere spekulative Optionen gesteckt.

    Die Aufteilung kannst du hier in der Regel selbst definieren. Dadurch kannst du mögliche Unwägbarkeiten optimal an deine Risikobereitschaft anpassen.

Unabhängig von deiner Entscheidung kannst du lebenslang eine Auszahlung in monatlicher Form beanspruchen. Alternativ gewähren dir ausgewählte Unternehmen auch eine einmalige Überweisung des gesamten Betrags zu einem vereinbarten Zeitpunkt.

Was muss ich bei der Auswahl einer privaten Rentenversicherung beachten?

Bevor du einen maßgeschneiderten Tarif zur Rentenversicherung in Anspruch nehmen kannst, müssen zunächst ausgewählte Parameter deiner Person unter die Lupe genommen werden. Entscheidend sind hierbei:

  • Deine berufliche Situation
  • Dein Geburtsdatum
  • Möglicher Ehepartner
  • Höhe des Brutto-Jahreseinkommens
  • Entrichtung einer Kirchensteuer
  • Erhalt des Kindergeldes

Erst mit jenen Daten können Anbieter ein passendes Angebot für dich zusammenstellen. Sollten mehrere Optionen zu deiner Person passen, solltest du einen gründlichen Vergleich durchführen. Welche Aspekte du dabei in jedem Fall berücksichtigen solltest, erläutern wir anschließend etwas genauer.

Einzahlungsmöglichkeiten

Beim Antrag einer privaten Rentenversicherung wird zu Beginn festgelegt, welche Endsumme du mit dem Ende der Laufzeit beziehen möchtest. Abhängig davon, können dir Anbieter einen bestimmten Rahmen regelmäßiger Einzahlungen vorgeben. In diesem Rahmen wird auch definiert, bis zu welchem Ausmaß du Steuervorteile genießen kannst.

Ausgewählte Anbieter ermöglichen dir in diesem Zusammenhang auch vollständige Flexibilität.

Bei dieser Variante ist nicht nur eine beliebige Höhe deiner Raten, sondern auch deren jederzeitige Anpassung möglich.

Abgesehen von der Unternehmensphilosophie ist auch die Höhe deiner angestrebten Summe von entscheidender Bedeutung. Im Falle eines höheren Betrags können auch bis zu vierstellige Einzahlungen vorgenommen werden.

Beleihungsmöglichkeiten

Sollte ein unerwarteter Todesfall vor der Inanspruchnahme der Rente eintreten, müssen entsprechende Maßnahmen zur Umverteilung vorgenommen werden. Da in ausgewählten Fällen eine Übertragung ausschließlich an Kinder oder Ehegatten möglich ist, solltest du dich diesbezüglich ausgiebig vorab informieren.

Die Umverteilung im Falle eines plötzlichen Ablebens sollte im Idealfall mit dem Vertragsabschluss geklärt sein.

In diesem Zusammenhang kann auch ein Interesse an möglichen Kreditleistungen ein wichtiger Bestandteil sein. In ausgewählten Fällen kannst du deine Rentenversicherung auch als Sicherheit für einen solchen Antrag nutzen. Auch hierbei lohnt sich eine vorzeitige Absprache mit deinem Anbieter.

Bezugsmöglichkeiten

Wie bereits angesprochen, dient eine private Rentenversicherung dem zusätzlichen, finanziellen Schutz im fortgeschrittenen Alter. Sollte jedoch bereits ein vorzeitiger Bedarf entstehen, können auch jenen Interessen mit den entsprechenden Angeboten erfüllt werden.

Ein Kapitalbezug ist auch vor dem eigentlichen Rentenbeginn möglich
Sollten unerwartete Ereignisse deine Situation erschweren, kannst du auch eine Auszahlung vor deinem vereinbarten Bezugsalter durchführen. In diesem Rahmen können jedoch anbieterabhängige Einschränkungen auftreten.

Grundsätzlich sollte dir bewusst sein, dass eine vollständige Entnahme bzw. Auszahlung nicht im Bereich des Möglichen liegt. In der Regel sind jene Vorgänge jährlich beschränkt und beinhalten eine definierte Höchstsumme. Viele Anbieter schreiben alternativ eine Mindestsumme vor, welche mindestens bzw. höchstens entnommen werden darf.

Fazit

Der Abschluss einer privaten Rentenversicherung dient im Zeichen des bevorstehenden Bevölkerungswandels als ein vorteilhafter Schritt zur Liquiditätssicherung. Die zusätzliche Auszahlung angesparter Summen kann etwaige Defizite eines gesetzlichen Schutzes effektiv ausgleichen.

Die Auswahl des Versicherungspakets sollte allerdings mit Bedacht durchgeführt werden. Eine unüberlegte Entscheidung kann hier auch das Gegenteil bewirken und einen finanziellen Verlust herbeiführen. Um die Folgen waghalsiger Risiken zu vermeiden, kann die Kontaktaufnahme mit einem Finanzberater die entsprechende Basis liefern.