Schnell zu einem Kredit
Zuletzt aktualisiert: 16. Oktober 2020

Brauchst du schnell einen Kredit um einen unvorhersehbaren finanziellen Engpass zu überbrücken? Wenn plötzlich eine dringende Reparatur ansteht oder Rechnungen sehr schnell beglichen werden müssen, kann ein Schnellkredit helfen.

In diesem Beitrag erklären wir dir, wie du mit einem Schnellkredit Geld sparen kannst. Außerdem zeigen wir dir was du brauchst, um schnell einen Kredit aufnehmen zu können und worauf du dabei achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Um sofort zu Geld zu kommen, kannst du einen Kredit schnell online beantragen. Das geht einfach und unkompliziert, wenn du die passenden Unterlagen bereit hast.
  • Bei einem Kreditantrag bestimmen Wunschbetrag, Laufzeit und Verwendungszweck in erster Linie den Zinssatz.
  • Mit einem Schnellkredit lässt sich Geld sparen. Du kannst z.B. bestehende Kredite zusammennehmen oder Dispokreditzins auf deinem Girokonto vermeiden.

Schnell zu einem Kredit kommen: Was du wissen solltest

Der Unterschied von einem Schnellkredit zu anderen Krediten ist die Schnelligkeit, in der alles abgewickelt wird. Sowohl die Beantragung, wie auch die Auszahlung erfolgt einfach und innert weniger Tagen.

Dieser einfache Ratenkredit wird individuell auf die Bedürfnisse der Kreditnehmer angepasst. Als Antragsteller kannst du den gewünschten Betrag angeben zusammen mit dem Verwendungszweck.

Dann bestimmst du wie viel du pro Monat zurückzahlen kannst bzw. wie lange die Laufzeit des Schnellkredits sein soll. Ein Schnellkredit kann sinnvoll sein, um kurzfristig dringende Zahlung erledigen zu können.

Mit einem derartigen Darlehen bei einer Bank können Mahngebühren oder die Überziehung des Girokontos verhindert werden. Dispokreditzinsen, die bei einem Minus auf deinem Konto verlangt werden, betragen häufig ein Vielfaches der Zinsen eines Schnellkredits.

Wie funktioniert ein Schnellkredit?

Wenn du sofort Geld benötigst, um fällige Rechnungen zu bezahlen oder dringend dein Auto ersetzen musst, kannst du schnell einen Kredit beantragen.

Das geliehene Geld zahlst du in der festgelegten Frist zurück an den Kreditgeber. Dieser verlangt im Gegenzug für den Kredit Gebühren in Form von Zinsen.

Die Höhe der Kreditzins wird im Voraus vereinbart und genau ausgewiesen. Je länger die Laufzeit des Kredits ist, desto höher wird die Gesamtzahlung. Allerdings sind die Monatsraten meist niedriger. Die Rückzahlungsfrist wirkt sich demnach unmittelbar auf den Kreditzins aus.

Die gesamte Abwicklung erfolgt in der Regel einfach und bequem über das Onlineportal des Kreditanbieters. Du füllst den Antrag wahrheitsgetreu aus und lädst die gewünschten Unterlagen hoch.

Meist erhältst du inert kurzer Zeit eine Rückmeldung, ob dein Antrag angenommen wurde und zu welchen Konditionen du das Geld leihen kannst.

Wofür kann ein Schnellkredit genutzt werden?

Beim Beantragen eines Schnellkredits wird meist nach dem Verwendungszweck gefragt. Wenn du das Geld für einen bestimmten Zweck brauchst, z.B. zum Kauf eines Fahrzeuges, kann der Kredit günstiger ausfallen als bei denen ohne festen Verwendungszweck.

Kredite können für folgende Verwendungszwecke erteilt werden:

  • Fahrzeugkauf: Das ist der Kredit, der zum Kauf eines Neu- bzw. Gebrauchtfahrzeuges aufgenommen wird. Bei den sogenannten Autokrediten gibt es spezielle Finanzierungsvarianten. Darlehensnehmer können eine Anzahlung leisten, profitieren von niedrige monatliche Raten und zahlen am Ende der Laufzeit eine Schlussrate.
  • Immobilienfinanzierung: Hast du eine Immobilie und möchtest ein Kredit aufnehmen, um es zu renovieren? Dieser zweckgebundene Kredit gibt es meist zu günstigen Konditionen.
  • Umschuldung: Um bestehende Kredite zusammenzufassen und damit die Kreditrate zu senken oder um ein Dispositionskredit zurückzuzahlen. In diesen Fällen lässt sich häufig viel Geld sparen. Wer beispielsweise drei verschiedene Kredite hat, kann auf eine reduzieren und zahlt meist eine niedrigere Rate dabei.
  • Freie Verwendung: Wie der Name schon sagt, kannst du das Geld frei und ohne Auflagen verwenden. Das bietet dir eine hohe Flexibilität, doch diese Variante ist meist etwas teurer als zweckgebundene Kredite. Grund dafür ist, dass das Kreditinstitut das Risiko weniger genau einschätzen kann.

Du kannst auch einen anderen Verwendungszweck angeben als die obigen. Wenn der Verwendungszweck gleichzeitig als Sicherheit dienen kann, wie z.B. ein Fahrzeug, werden in der Regel tiefere Zinsen gefordert.

Was ist ein guter Zinssatz für einen Schnellkredit?

Die Gebühren für einen Kredit werden Zinsen genannt. Der Sollzins ist die Gebühr, die du für die Geldleihe bezahlst – aber Achtung – hier sind die Kreditnebenkosten wie z.B. Bearbeitungsgebühren nicht inbegriffen.

Die Gesamtsumme aller Kosten, die für den Kredit fällig werden, werden Effektivzins genannt. Diese Zahl gibt den effektiven Jahreszins inklusive der Nebenkosten an.

Schnell zu einem Kredit

Bei einem Autokauf mit einem Schnellkredit kannst du den ganzen Betrag auf einmal bezahlen. Meist gewähren Autohändler einen Rabatt bei Barzahlung. (Bildquelle: Erik Mclean / unsplash)

Für die Berechnung der Zinsen sind in erster Linie der Wunschbetrag, die Laufzeit und der Verwendungszweck maßgebend. Dazu kommen weitere Faktoren wie zum Beispiel zusätzliche Sicherheiten, Höhe der monatlichen Tilgung und deine persönliche Bonität.

Viele Banken und Kreditvermittler haben auf ihren Webseiten Online-Kalkulatoren, die anhand der obigen Eckdaten einen ungefähren Zinssatz errechnen können. So kannst du verschiedene Varianten ausprobieren bevor du dich bei den Kreditinstituten direkt meldest.

Wie bekommt man einen günstigen Schnellkredit?

Es gibt einige Punkte, die du beachten kannst, um ein Kredit zu günstigen Konditionen zu erhalten. In der nachfolgenden Tabelle haben wir für dich ein paar Spartipps zusammengetragen:

Spartipps Beschreibung
Zweiten Kreditnehmer Das zweite Einkommen bietet dem Kreditinstitut eine höhere Sicherheit und deshalb können die Zinsen günstiger sein.
Verwendungszweck Günstigere Zinssätze erhältst du durch die Angabe des Verwendungszwecks z.B. bei Auto- und Immobilienfinanzierung.
Passende Laufzeit wählen Je kürzer die Laufzeit, desto niedriger die Zinsen. Wähle die Laufzeit so, dass du noch genügend Geld zur Verfügung hast, sprich die monatliche Rate nicht zu hoch ist.
Kostenlose Sondertilgungen nutzen Beim Kreditabschluss kann man meist eine kostenlose Sondertilgungsmöglichkeit vereinbaren. Wann immer du Geld übrig hast, kannst du den Schnellkredit ganz oder teilweise zurückzahlen und damit Zinsen sparen.
Angebote vergleichen Es gibt zahlreiche Unternehmen, die Schnellkredite anbieten. Es lohnt sich, die Angebote zu vergleichen.
Finanzierungsbedarf korrekt ermitteln Je höher die Kreditsumme, desto höher die Zinsen. Es ist deshalb empfehlenswert deinen genauen Finanzierungsbedarf vor der Aufnahme eines Schnellkredits zu ermitteln.

Wenn du unsicher bist, wie du vorgehen solltest, kannst du einen Finanzberater konsultieren. Kreditgesellschaften offerieren oft auch kostenlos professionelle Beratung per Chat, Telefon oder Email an.

Braucht man eine Schufa-Auskunft um einen Schnellkredit zu beantragen?

An der Schufa kommst du nicht vorbei, wenn du einen Kredit beantragst. Die Schufa ist eine Auskunftei (privatwirtschaftlich organisiertes Unternehmen), das die Kreditwürdigkeit oder Bonität von Privatpersonen und Unternehmen ermittelt.

Die Schufa gibt Auskunft über dein Zahlungsverhalten und somit über deine Kreditwürdigkeit.

Die Auskunftei speichert persönliche Daten wie Name und Alter, aber auch Informationen zum Zahlungsverhalten und zu Verträgen von Verbrauchern.

Auf Grundlage dieser Daten werden die sogenannten Bonitätsscores berechnet. Diese beschreibt wie wahrscheinlich es ist, dass du deinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen wirst. Eine gute Bonität heißt, dass du sehr wahrscheinlich deine Rechnungen begleichen wirst.

In Deutschland sind alle Banken gesetzlich dazu verpflichtet, die Kreditwürdigkeit des Antragstellers zu prüfen.

Das soll verhindern, dass den Finanzinstituten ein finanzieller Schaden entsteht, wenn ein Kreditnehmer die monatlichen Raten nicht begleichen kann. Deshalb können die Banken keinen Kredit ohne Schufa-Auskunft anbieten.

Bekommt man einen Schnellkredit trotz negativer Schufa?

Es ist nicht einfach einen Schnellkredit mit einer schlechten Bonität zu erhalten. Es gibt jedoch Banken und Vermittlungen, die trotz negativer Schufa Kredite vergeben.

Die Zinsen liegen in solchen Fällen meist weit über dem Durchschnitt anderer Kredite. Oft übersteigen sie auch deutlich die Zinsen für eines Dispokredits auf dem Girokonto.

Schnell zu einem Kredit

Vergleiche Angebote von verschiedenen Banken um die günstigsten Zinsen zu erhalten. (Bildquelle: Kelly Sikkema / unsplash)

Falls eine Bank trotz negativer Schufa einen Kredit vergibt, wird sie den Fall genau prüfen. Ein Schnellkredit mit negativem Schufa-Eintrag stellt ein erhöhtes Risiko für die Banken dar.

Wenn der Antragsteller weitere Zahlungsverpflichtungen hat, wird es noch schwieriger einen Kredit zu erhalten.

Schnell zu einem Kredit kommen: Wo bekommt man schnell einen Kredit?

Es gibt zwei Möglichkeiten schnell über einen Kredit an Geld zu kommen. Zum einen kannst du den Dispositionskredit (kurz Dispokredit) deines Girokontos nutzen. Die andere Variante ist das Beantragen eines Schnellkredits.

Dispositionskredit

Meist ist der Dispositionskredit im Girokonto standardmäßig enthalten. Die Bank gibt dir einen gewissen Kreditrahmen, den du auf deinem Konto überziehen kannst.

Wie hoch dieser Kreditrahmen ist, hängt meist von deinem monatlichen Gehalt ab. Dadurch, das du bereits zu diesem Konto Zugang hast, kannst du sofort auf das Geld zugreifen.

Vorteile
  • ohne Antrag möglich
  • Geld sofort erhältlich
Nachteile
  • höhere Zinsen
  • kann gekürzt oder gekündigt werden

Pass aber auf die sogenannte Dispofalle auf. Die dauerhafte Nutzung des Dispokredits kann zur Verschuldung führen. Neben den hohen Zinsen besteht das Risiko, dass der Dispokredit von der Bank gekürzt oder gekündigt wird, wenn die regelmäßigen Einnahmen sinken.

Schnellkredit

Wenn du schnell Geld brauchst, ist die Aufnahme eines Schnellkredits empfehlenswert. Dieser kann einfach und bequem online beantragt werden. In der Regel ist die Abwicklung schnell erledigt und das Geld inert weniger Tage oder gar Stunden auf deinem Girokonto.

Vorteile
  • Antrag online abwickeln
  • Vergleich möglich
Nachteile
  • geht ein bisschen länger
  • teilweise zweckgebunden

Es gibt viele Kreditanbieter oder -vermittler im Internet zu finden. Diese haben Online-Kalkulatoren, um im vorab die ungefähren Zinssätze ermitteln zu können. Auf jeden Fall solltest du die Angebote miteinander vergleichen bevor du einen Vertrag unterschreibst.

Wer kann einen Schnellkredit beantragen?

Grundsätzlich muss der Kreditnehmer volljährig sein und ein regelmäßiges Einkommen haben, um einen Schnellkredit beantragen zu können.

Wer bei uns einen Kredit beantragt, muss auch ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland haben. Zudem brauchst du für die Auszahlung des Kredits ein deutsches Bankkonto.

Hier die Punkte nochmals kurz zusammengefasst:

  • mindestens 18 Jahre alt
  • regelmäßige und ausreichend hohe Einkünfte
  • Girokonto bei einer deutschen Bank

Wer keine regelmäßige Einkünfte nachweisen kann, wird keinen Kredit erhalten. Bei befristeten Arbeitsverträge sollte das Arbeitsverhältnis nicht innerhalb der veranschlagten Kreditlaufzeit enden.

Sozialleistungen wie Arbeitslosengeld, Hartz IV oder BAföG zählen bei den Kreditgebern nicht als Einkommen.

Welche Unterlagen werden für die Beantragung eines Schnellkredits benötigt?

Um schnell einen Kredit beantragen zu können, brauchst du einige Dokumente. In der nachfolgenden Checkliste findest du alles, was es für einen erfolgreichen Kreditantrag braucht:

  • Ausweisdokument (mind. 18 Jahre und Wohnsitz in Deutschland)
  • Bonitätsnachweis / SCHUFA-Auskunft
  • Selbstauskunft
  • Einkommensnachweis
  • Dokumente zu laufenden Krediten
  • ggfs. Unterlagen zu benötigten Sicherheiten

Bitte beachte, dass es sich hierbei um eine allgemeine Aufzählung handelt. Je nach Kreditinstitut können andere oder weitere Unterlagen gefordert werden.

Zusätzlich zu den Unterlagen wird der Kreditgeber deine persönlichen Daten prüfen wollen. Damit die Auszahlung möglichst schnell erfolgen kann, bieten viele Unternehmen die Möglichkeit, sich online per VideoIdent zu legitimieren.

Die Online-Identifikation erfolgt per Video-Chat. Nachdem der Kreditgeber auf diese Weise deine persönlichen Daten verifiziert hat, brauchst du den und Kreditvertrag noch mit der digitalen Signatur zu unterschreiben.

Für nicht ganz so eilige Transaktionen ist die Identitätsbestätigung auch per PostIdent-Verfahren möglich. Du erhaltest vom Kreditanbieter ein PostIdent-Coupon und gehst damit in die Postfiliale deiner Wahl.

Schnell zu einem Kredit

Bevor du einen Schnellkredit beantragst, solltest du deine Finanzen genau prüfen. (Bildquelle: Northfolk / unsplash)

Hier weist du dich mittels Reisepass oder Personalausweis beim Postangestellten aus. Dieser trägt die Daten in den Coupon ein und bestätigt per Unterschrift, dass alles seine Richtigkeit hat. Anschließend werden alle Unterlagen dem Kreditinstitut zurückgesandt.

Auch Banken bieten einen ähnlichen Service wie beim PostIdent-Verfahren. Dein Kreditgeber wird dir mitteilen, welche Variante er bevorzugt.

Wie lange dauert die Bearbeitung eines Schnellkredits bis zur Auszahlung?

Damit der Kredit schnell ausgezahlt werden kann, müssen alle Unterlagen vollständig und unterschrieben übermittelt werden. Am schnellsten geht das online.

Dies findet einfach und papierlos statt.

Bei den Kreditanbietern wird mittels Online-Verfahren alles abgewickelt. Meist gibt es neben einem Formular auch eine Video-Identifikation, ein Dokumenten-Upload und je nach Bank wird eine QES (qualifizierte elektronische Signatur) verlangt.

Durch die Online-Abwicklung ist bei den schnellsten Anbietern die Zu- oder Absage inert wenigen Sekunden erhältlich. Wenn der Vertrag digital unterschrieben ist, ist das Geld oft bereits am nächsten Bankarbeitstag auf deinem Girokonto.

Fazit

Schnellkredite können hilfreich sein, um kurzfristig Geld zu erhalten. Wenn du eine Rechnung bezahlen musst, die nicht in deinem monatlichen Budget vorgesehen war, kann es sich lohnen schnell einen Kredit aufzunehmen. Die Zinsen für ein Schnellkredit sind meist viel tiefer als der Dispokreditzins, den du bezahlen musst, wenn dein Girokonto ins Minus gerät.

Wichtig ist zu beachten, dass du deine Finanzen kennst und dir die vereinbarten monatlichen Raten leisten kannst. Durch die einfache und schnelle Abwicklung hast du das Geld in der Regel inert wenigen Tagen oder sogar nach ein paar Stunden auf deinem Konto.

Bildquelle: 123rf / 100853465

Warum kannst du mir vertrauen?

Mike hat seinen internationalen Master in "Finance and Accounting" in Österreich absolviert. Mittlerweile arbeitet er in einer bekannten Bank als Wealth- und Kreditmanager. Schon seit dem Gymnasium hat Mike zusammen mit seinem Vater die Finanzen für die gesamte Familie gemacht und sich mithilfe von Fachartikeln im Gebiet der Finanzen weitergebildet.