Einige Anschaffungen erfordern einen längeren Zeitaufwand, um aus finanzieller Sicht realisiert zu werden. Besteht das Interesse, einigermaßen unabhängig von Banken zu bleiben, können auch eigens aufgestellte Sparpläne unter Umständen zum Erfolg führen.

Mit dem richtigen Finanzprodukt kann jedoch auch diese Entscheidung deutlich schneller zum gewünschten Ziel führen. Welches Konto du dafür eröffnen musst, welche Voraussetzungen dafür notwendig sind und welche Konditionen du erwarten kannst, wollen wir dir in weiterer Folge näher erläutern.

Zum Artikel
Volkswagen Bank Tagesgeld
Bernhard Kuntner in Tagesgeld

Besteht das Interesse, möglichst flexibel auf das eigene Geld zugreifen zu können, stehen verschiedene Optionen zur Auswahl. Beispielsweise können mit Kredit-oder Kreditkarten oder nicht nur Einkäufe getätigt werden, sondern auch Bargeldsummen an Automaten behoben werden. Diese Mittel stellen jedoch nicht […]

Zum Artikel
PSA Direktbank
Bernhard Kuntner in Tagesgeld

Eine langfristige Vorsorge kann sich in unterschiedlichen Bereichen positiv auf den Lebensstandard auswirken. Abgesehen von der Absicherung der eigenen Gesundheit kann sich auch ein entsprechendes Vorhaben im finanziellen Bereich lohnen. Während in diesem Zusammenhang grundsätzlich eher an die Pensionsvorsorge gedacht […]

Zum Artikel
ING DiBa Tagesgeld
Bernhard Kuntner in Tagesgeld

Zahlreiche Vorhaben wie etwa ein neuer Fernseher, neue Möbel oder gar ein neues Auto oder Eigenheim erfordern oft langfristige Planungen im finanziellen Bereich. Gewohnte Ausgaben müssen dabei oft reduziert werden, damit ein Sparplan konsequent umgesetzt werden kann. Soll auf einen […]

Seite 1

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Tagesgeldkonto kann zur langfristigen Vermehrung von angespartem Geld führen. Der eingelegte Betrag wird jährlich durch einen festgelegten Zinssatz erhöht.
  • Die Entscheidung für ein Tagesgeldkonto ist eine äußerst flexible Option. In der Regel kann unbegrenzte Summe angespart werden, welche täglich verfügbar ist.
  • Ein Sparvorhaben mit einem Tagesgeldkonto ist auch mit der entsprechenden Sicherheit ausgestattet. Meldet deine Bank Insolvenz an, wird dir aufgrund der Einlagensicherung dennoch dein Vermögen ausgezahlt.

Was versteht man unter einem Tagesgeldkonto?

Bei einem Tagesgeldkonto handelt es sich um eine flexible Sparmöglichkeit. Es besteht die Möglichkeit, ohne vorbestimmte Laufzeit eine beliebige oder vereinbarte Höhe an Geld anzusparen, welches mit Guthabenzinsen ausgestattet wird. Die besondere Flexibilität wird auch durch ermöglicht, dass du zu jedem Zeitpunkt über den angespartes Vermögen verfügen kannst.

Die Entscheidung für jenes Konto kann eine praktische Alternative zum Festgeld darstellen. Frühzeitige Auflösungen oder Entnahmen können hierbei zu einem Zinsabschlag führen. (Bildquelle: pixabay.com / USA-Reiseblogger)

Wesentliche Aspekte betreffen auch anfallende Kosten. Die Eröffnung eines Tagesgeldkontos ist in der Regel gebührenfrei möglich. Grundsätzlich ist die Eröffnung eines Tagesgeldkontos dank der Einlagensicherung eine risikofreie Option, da eine Kapitalausschüttung auch im Falle einer Insolvenz des Kreditinstituts möglich ist.

In Zusammenhang mit der Verzinsung können jedoch marktbezogene Schwankungen im Bereich des Möglichen sein.

Welche Voraussetzungen sind für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos erforderlich?

Da die Eröffnung eines Tagesgeldkontos grundsätzlich ein risikoarmes Vorhaben für Banken darstellt, werden sich die von dir geforderten Voraussetzungen in Grenzen halten. Eine wichtige Grundlage stellt hierbei das Alter und der Aufenthaltsort dar. Personen unter 18 Jahren und ohne festen Wohnsitz in Deutschland werden tendenziell eher nicht zur Eröffnung zugelassen.

Ein Referenzkonto ist für einen erfolgreichen Antrag entscheidend.

Damit du Ein- und Auszahlungen deines möglichen Tagesgeldkontos unproblematisch vornehmen kannst, muss ein entsprechendes Referenzkonto von dir angegeben werden.

Ausgewählte Anbieter können hier die Nutzung eines firmeninternen Girokontos einfordern.

Obwohl eine Prüfung nicht erforderlich ist, spielt die SCHUFA dennoch eine wichtige Rolle bei der Kontoeröffnung. Möchtest du ein Tagesgeldkonto nutzen, musst du der Weitergabe deiner Daten an jene Einrichtung zustimmen. Diese Zustimmung ist auch in Zusammenhang mit der Datennutzung deiner Bank erforderlich.

Welche Aspekte sollte ich bei der Auswahl meines Tagesgeldkontos beachten?

Die Entscheidung für ein Tagesgeldkonto ist unter Umständen nicht einfach und erfordert eine gründliche Abwägung infrage kommender Angebote. Welchen Aspekten du in diesem Rahmen besondere Aufmerksamkeit schenken solltest, erfährst du anschließend genauer.

Jährlicher Zinssatz

Ein wichtiger Zweck bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos ist das angesparte Guthaben, welches zusätzlich entsteht. Wie hoch diese Zusatzsumme letztendlich ausfällt, kann von Anbieter zu Anbieter entsprechend variieren. Der Aufschlag auf dein angespartes Geld erfolgt üblicherweise in Form von jährlichen Staffelungen.

foco

In diesem Zusammenhang besitzt die Höhe deiner Einlagen unter Umständen ebenfalls einen Stellenwert.

Viele Unternehmen stellen den Zinsaufschlag ab dem Erreichen eines bestimmten Betrages automatisch ein.

In diesem Rahmen können sehr unterschiedliche Variationen auftreten, welche bereits bei 0,01 % starten können. Werte in der Größenordnung von bis zu einem halben Prozent sind hier durchaus üblich. Wie jedoch bereits erwähnt, solltest du diesbezüglich etwaige Schwankungen jederzeit im Auge behalten.

Ausgewählte Anbieter ermöglichen in diesem Rahmen auch eine sogenannte Zinsgarantie. Über einen festgelegten Zeitraum wird sich dein Zinsniveau anschließend nicht negativ verändern. Je höher dieser Wert, umso geringer fällt jedoch tendenziell die eigentliche Verzinsung aus.

Höhe der Einlagensicherung

Wie bereits zuvor angesprochen, kann dein Vermögen auch im Falle eines Bankrotts geschützt und an dich überwiesen werden. Grundsätzlich wirst du in diesem Rahmen eine übliche Summe von 100.000 € vorfinden. In ausgewählten Fällen können jedoch auch signifikant höhere Beträge abgesichert werden.

Ausgewählte Banken erlauben eine Einlagensicherung in Millionenhöhe.

Für äußerst ambitionierte Sparer haben spezielle Banken in diesem Rahmen abweichende Konditionen im Programm. So können auch ein- bis zweistellige Millionenbeträge im Falle einer Insolvenz problemlos ausgezahlt werden. Falls du mehr als 100.000 € ansparen möchtest und Sicherheit einen hohen Stellenwert für dich besitzt, solltest du diesen Aspekt unbedingt berücksichtigen.

Mindesteinlage

Wie bereits zuvor angesprochen, bist du als Nutzer eines Tagesgeldkontos in vielerlei Hinsicht sehr flexibel aufgestellt. Obwohl hier tendenziell keine besonderen Richtlinien vorzufinden sind, fordern ausgewählte Anbieter eine Mindesteinlage ein. Dies bedeutet, dass du erst mit dem erreichten Sparziel dieser Summe eine mögliche Zinsgutschrift beanspruchen kannst.

Mögliche Auflagen können unterschiedlich hoch ausfallen. Auftretende Einschränkungen umfassen in vielen Fällen niedrige, vierstellige Beträge und garantieren im Gegenzug einen möglicherweise überdurchschnittlichen Zinssatz. Bevor du diese Option in Betracht ziehst, solltest du genau in Erfahrung bringen, ob die angebotene Verzinsung dieses mögliche Hindernis tatsächlich wert ist.

Fazit

Ein Tagesgeldkonto kann eine sinnvolle Option für individuelle Sparpläne darstellen. Der Guthabenzins, die kostenlose Eröffnung sowie die flexible Guthabenverfügung machen dieses Konto in vielerlei Hinsicht attraktiv. So können sowohl kurzfristige und länger geplante Finanzziele effektiv umgesetzt werden.

Obwohl im direkten Vergleich scheinbar wenig Unterschiede bestehen, sollte deine Auswahl auf einer gründlichen Überlegung basieren. Entscheidest du dich für einen höheren Zinssatz, sind unter Umständen gewisse Auflagen zu erfüllen. Werden diese Parameter nicht eingehalten, kann ein möglicher Zinsabschlag unter Umständen einen Dämpfer für individuelle Ziele darstellen.