Teilkasko
Zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2021

Eine Teilkasko sichert dein Fahrzeug gegen verschiedene Arten von Schäden ab. Sie dient in erste Linie zur Absicherung gegen Schäden auf die du keinen Einfluss hast. Auch wenn es nicht verpflichtend ist eine Teilkaskoversicherung für dein Auto abzuschließen, ist es in den meisten Fällen eine sinnvolle Versicherung.

Es gibt sehr viele verschiedene Anbieter für Teil- und Vollkaskoversicherungen und die abgedeckten Leistungen können im Einzelnen durchaus variieren. In unserem Artikel möchten wir dir daher zeigen auf welche Details du besonders achten solltest und wie du beim Abschluss der richtigen Teilkasko auch noch sparen kannst. Zunächst klären wir jedoch was sich eigentlich hinter einer Teilkasko verbirgt und welchen Nutzen sie dir bringen kann.




Das Wichtigste in Kürze

  • Teilkaskoversicherungen sind Kfz-Versicherungen. Im Gegensatz zu Haftpflichtversicherungen ist eine Teilkasko nicht zwingend erforderlich.
  • Eine Teilkaskoversicherung übernimmt die Kosten von Schäden am eigenen Fahrzeug. Abdeckt werden dabei in erster Linie Kosten aus Diebstahl und Umwelteinflüssen.
  • Beim Abschluss einer Teilkasko solltest du auf einige Details achten. Andernfalls können im Schadensfall trotz Versicherung erhebliche Kosten für dich entstehen.

Hintergründe: Alles was du über die Teilkaskoversicherung wissen musst

Im folgenden Artikel wolle wir zunächst einige allgemeine Fragen zu der Teilkaskoversicherung klären und dir wichtige Hintergrundinformationen liefern. Später versuchen wir aber auch dir bei der Entscheidung zu helfen, ob eine Teilkasko für dich das Richtige ist.

Was ist eine Teilkaskoversicherung?

Die Teilkaskoversicherung ist eine Kfz-Versicherung. Anders als die Kfz-Haftpflichtversicherung, ist eine Teilkasko freiwillig. Während eine Haftpflichtversicherung die Schadensersatzansprüche Dritter abdeckt, trägt eine Teilkaskoversicherung die Kosten von Schäden an deinem eigenen Fahrzeug.(1)

Die Teilkasko funktioniert also ähnlich wie eine Haushaltsversicherung, nur eben für dein Auto. Der Schutz einer Teilkasko wird bei einer Vollkaskoversicherung noch um einige Punkte erweitert.

Wann und für welche Schäden kommt die Versicherung bei Teilkasko auf?

Die Teilkasko kommt für Schäden an deinem eigenen Fahrzeug auf. Diese dürfen jedoch nicht selbst verschuldet sein. In meisten Fällen werden die folgenden Schadensarten(2) durch eine Teilkasko abgedeckt:

Schaden Beschreibung
Brandschäden Jeder Schaden, der durch Brände oder Explosionen verursacht wurde.
Entwendung Diebstahl des Fahrzeug selbst und einzelner Bestandteile wie zum Beispiel Radios oder Airbags. Durch den Diebstahl entstandener Schaden ist ebenfalls abgedeckt.(3)
Unwetterschäden Jeder Schaden, der durch Wetter- oder Umwelteinflüsse entstanden ist. Dazu zählen Blitzeinschläge, Überschwemmungen, Hagel oder Sturmschäden.
Wildunfälle mit Haarwild Schaden, der durch Unfälle mit Wild entstanden ist, welches unter die Jagdordnung fällt. Dazu zählen in der Regel alle Wildtiere, wie zum Beispiel Rehe oder Wildschweine.(4)
Glasbruch Schaden an den Scheiben des Fahrzeug, wie zum Beispiel Steinschlag.
Schmorschaden Schaden an der Verkabelung infolge von Kurzschlüssen.

Auf welche Details sollte ich bei einer Teilkaskoversicherung achten?

Die oben beschriebenen Schadensfälle sind im Normalfall in allen Teilkaskoversicherungen. Die Versicherungsleistungen einzelner Teilkasko Anbieter können sich jedoch im Detail voneinander unterscheiden.

Teilkasko

Sollte dein Auto während eines Sturm beschädigt werden, kommt die Teilkasko für den Schaden auf. Auch Schäden aus einer Überschwemmung sind durch die Teilkasko versichert. (Bildquelle: Kim Jinhong / Pexels)

Ein Beispiel für eine unterschiedliche Ausgestaltung der Versicherungsleistungen ist der abgedeckte Schaden bei Unfällen mit Tieren. Wie bereits zuvor erläutert sind in Regelfall zunächst nur Unfälle mit sogenanntem Haarwild durch die Teilkasko versichert. Bei vielen Versicherungen wird dieser Schutz auch auf Nutztiere erweitert. Autounfälle mit Kühen oder Pferden sind dann ebenfalls durch die Teilkaskoversicherung abgedeckt.

Ebenfalls nicht einheitlich für Teilkaskoversicherungen geregelt sind Schäden durch Marderbisse. Wie und ob diese Schäden durch die eine Versicherung abgedeckt werden, variiert je nach Anbieter. Durch Marderbisse beschädigte Kabel oder Leitungen können häufig schwere Schäden nach sich ziehen.

Auch in Teilkaskoversicherungen die Marderbisse abdecken sind häufig nur die direkten Schäden abgesichert. Ein Folgeschaden, wie beispielsweise ein Motorschaden wird dann nicht durch die Versicherung getragen.(5)

Ein anderes Detail, aber sehr wichtiges Detail auf dass du bei deiner Teilkaskoversicherung achten solltest, ist der Verzicht auf die Einrede grober Fahrlässigkeit. Schäden, die aus eigenem grob fahrlässigen Verhalten folgen, werden häufig nicht von der Versicherung getragen. Mit dem Verzicht auf die Einrede grober Fahrlässigkeit verzichtet die Versicherung im Zweifel darauf für ein solches Verhalten zu argumentieren.(6)

Was bedeutet Selbstbeteiligung bei einer Teilkasko?

Die Selbstbeteiligung bei einer Teilkaskoversicherung ist der Anteil an den Kosten, die du als Versicherter selbst übernehmen musst. Grundsätzlich ist eine Selbstbeteiligung bei Versicherungen nicht verpflichtend und je nach Anbieter individuell vereinbart. Bei einer festen Vereinbarung zur Übernahme einer Selbstbeteiligung kann sich die Versicherungsprämie jedoch deutlich reduzieren.(7)

Wann ist eine Teil­kas­ko­ver­si­che­rung sinnvoll für mich?

Auch wenn die Teilkaskoversicherung freiwillig ist, kann es sinnvoll sein diesen Schutz in Betracht zu ziehen. Fälle von selbst verursachten oder wetterbedingten Schaden sind nicht selten und können schnell hohe Summen erreichen.

Ob du dir eine Teilkaskoversicherung leisten kannst oder möchtest hängt natürlich von dir und deiner finanziellen Situation ab. Grundsätzlich kann eine Teilkasko als sinnvoll betrachtet werden, wenn der Wert deines Fahrzeug höher ist als der potentielle Schaden. Bei einem Fahrzeugwert von unter 4.000 Euro wird häufig gänzlich auf einen Kaskoschutz verzichtet. Für ältere Auto mit einem entsprechenden Wert kann sich die Teilkasko aber noch lohnen.

Je nach Versicherung solltest du dir also ausrechnen ob der zu leistende Versicherungsbeitrag sich im Verhältnis zum Restwert des Autos lohnt.

Wann sollte ich in eine Vollkaskoversicherung wechseln?

In eine Vollkaskoversicherung zu wechseln kann verschiedene Vorteile haben. Gegenüber einer Teilkasko bietet eine Vollkaskoversicherung einen umfassenderen Schutz. Der Schutz einer Teilkaskoversicherung ist grundsätzlich immer in einer Vollkasko enthalten.

Eine typische Erweiterung durch die Vollkasko ist die Übernahme von selbstverschuldeten Schaden. Ein anderer Punkt ist die Absicherung von Vandalismusfällen. Diese werden durch die Teilkasko normalerweise nicht abgedeckt.(8)

Vollkasko-Erweiterung: Teilkaskoschutz ist immer enthalten.

Ein anderer Vorteil der Vollkaskoversicherung ist ein möglicher Schadenfreiheitsrabatt. Wenn du bei einer Vollkaskoversicherung über einen längeren Zeitraum ohne Schaden bleibst, kann sich dein Beitrag erheblich verringern.

Grund dafür ist, dass Versicherungen verantwortungsvollen Handeln bestärken möchten und so Schadensfälle vermieden werden. Bei einer Teilkaskoversicherung gibt es einen solchen Rabatt nicht. Da Teilkaskoversicherungen selbst verursachten Schaden sowieso nicht abdecken, würde ein Rabatt, der vom verantwortungsvollen Handeln des Versicherten abhängt keinen Sinn ergeben.

Wie wird der Versicherungsbeitrag bei einer Teilkasko ermittelt?

Wie die meisten Versicherungsbeiträge, ergibt sich auch der Beitrag bei einer Teilkaskoversicherung aus verschiedenen Faktoren. Diese Faktoren betreffen sowohl den Versicherungsnehmer als auch das zu versichernde Fahrzeug. Die folgenden Faktoren(9, 10) spielen so gut wie bei jeder Teilkaskoversicherung eine Rolle:

  • Art des Fahrzeugs
  • Modell und Alter des Fahrzeugs
  • Nutzungsart des Fahrzeugs
  • Neue Versicherung oder Versicherungswechsel
  • Alter des Versicherungsnehmers
  • Zusätzlich versicherte Personen
  • Regionalklasse
  • Höhe der Selbstbeteiligung

Wie kann ich bei der Teilkasko sparen?

Wie bereits gerade erwähnt, beeinflusst die Höhe der Selbstbeteiligung die Versicherungsbeitrag einer Teilkaskoversicherung. Das kannst du nutzen um den Versicherungsbeitrag der Teilkasko zu senken und so beim Abschluss der Versicherung etwas Geld zu sparen.

Natürlich musst du bei der Vereinbarung der Selbstbeteiligung bedenken, dass diesen Betrag im Schadensfall selbst tragen musst. Vereinbare also auch nur einen Betrag, den du dir im Zweifel auch leisten kannst.

Die meisten Teilkaskoversicherungen werden mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro abgeschlossen. Wenn du mehr bei den jährlichen Beiträgen sparen möchtest kannst du auch eine Selbstbeteiligung von 300 Euro vereinbaren.

Teilkasko

Vergleichen lohnt sich bei einer Teilkaskoversicherung immer. So findest du mit Sicherheit den Anbieter mit den besten Konditionen und kannst wahrscheinlich auch noch dabei sparen. (Bildquelle: Pixabay / Pexels)

Da verschiedene Versicherungen auch unabhängig von der vereinbarten Selbstbeteiligung verschiedene Konditionen anbieten, ist es sinnvoll die Versicherungen zu vergleichen. Die Faktoren die den Versicherungsbeitrag beeinflussen mögen zwar grundsätzlich gleich sein, die Bewertung der einzelnen Faktoren kann jedoch von Versicherung zu Versicherung variieren. Durch das Vergleichen verschiedener Angebote lässt sich also mit Sicherheit Geld sparen.

Fazit

Auch wenn eine Teilkasko nicht verpflichtend ist, kann der sich daraus ergebende Schutz durchaus sinnvoll sein. Besonders bei älteren Autos, die immer noch einen gewissen Restwert haben lohnt sich in der Regel eine Teilkaskoversicherungen. Für Neuwagen ist eine Vollkasko häufig besser geeignet. Auch wenn du dir einen umfassenden Schutz wünscht kann die Erweiterung auf eine Vollkaskoversicherung das Richtige sein.

Wenn du dich für eine Teilkasko entscheidest, achte beim Abschluss auf Details wie die Klausel “Keine Einrede grober Fahrlässigkeit”. Nur so bist im Schadensfall wirklich abgesichert. Auch ein erweiterter Schutz bei Schäden die durch Tiere verursacht wurden kann in einer Teilkasko enthalten sein. Vergleiche also möglichst viele Anbieter miteinander und finde die richtigen Konditionen für dich.

Wir hoffen, dass wir dir mit unserem Artikel einen ausführlichen Überblick über das Thema Teilkaskoversicherungen verschaffen konnten und deine Fragen beantwortet wurden.

Bildquelle: Olga Yastremska / 123rf

Einzelnachweise (10)

1. procontra-online.de: Teilkaskoversicherung
Quelle

2. wirtschaftslexikon.gabler.de: Teilkaskoversicherung
Quelle

3. dieversicherer.de: Wie sind Auto­dieb­stähle ver­si­chert?
Quelle

4. verivox.de: Haarwild
Quelle

5. verivox.de: Marderbiss
Quelle

6. test.de: Grobe Fahr­lässig­keit – kleine Klausel, große Wirkung
Quelle

7. hdi.de: Teilkasko: Alle Leistungen und Vorteile
Quelle

8. nuernberger.de: Autoversicherung - die Unterschiede im Überblick.
Quelle

9. adac.de: Tarifrechner ADAC Autoversicherung
Quelle

10. vr.de: Teilkasko
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Teilkaskoversicherung
procontra-online.de: Teilkaskoversicherung
Gehe zur Quelle
Teilkaskoversicherung
wirtschaftslexikon.gabler.de: Teilkaskoversicherung
Gehe zur Quelle
Wie sind Auto­dieb­stähle ver­si­chert?
dieversicherer.de: Wie sind Auto­dieb­stähle ver­si­chert?
Gehe zur Quelle
Haarwild
verivox.de: Haarwild
Gehe zur Quelle
Marderbiss
verivox.de: Marderbiss
Gehe zur Quelle
Grobe Fahr­lässig­keit – kleine Klausel, große Wirkung
test.de: Grobe Fahr­lässig­keit – kleine Klausel, große Wirkung
Gehe zur Quelle
Teilkasko: Alle Leistungen und Vorteile
hdi.de: Teilkasko: Alle Leistungen und Vorteile
Gehe zur Quelle
Autoversicherung - die Unterschiede im Überblick.
nuernberger.de: Autoversicherung - die Unterschiede im Überblick.
Gehe zur Quelle
Tarifrechner ADAC Autoversicherung
adac.de: Tarifrechner ADAC Autoversicherung
Gehe zur Quelle
Teilkasko
vr.de: Teilkasko
Gehe zur Quelle
Testberichte