Token
Zuletzt aktualisiert: 19. Mai 2021

Nachdem der Bitcoin-Kurs in der letzten Zeit das höchste Niveau seit langer Zeit erreicht hat und aktuell einem Wert von 52.422,89 € entspricht, werden immer mehr Leute auf das Thema Kryptowährung aufmerksam. Sieht man sich zu dem Thema etwas im Internet um und schaut nach, fällt immer wieder das Wort Token.

Token und deren Funktionen gab es schon 3000 Jahre vor Christus, um bestimmte Nachrichten zu entschlüsseln. Aber was ist ein Token, wenn wir heute davon sprechen, welche Arten von Token gibt es und wie steht er in Verbindung mit Kryptowährungen? All das und noch vieles mehr erfährst du im weiteren Verlauf unseres Artikels.




Das Wichtigste in Kürze

  • Token sind grundlegende Bausteine für Operationen mit Kryptowerten. Nur, wer ein gültiges Token besitzt, darf eine Aktion auf der dazugehörigen Blockchain ausführen
  • Token werden häufig wie Aktien oder Anteilscheine an einem Projekt benutzt und können daher als Treibstoff für ein Netzwerk dienen.
  • Auch Geld stellt eine Art Token dar, denn es versinnbildlicht einen abstrakten Wert, der gegen jegliche Art von materieller und immaterieller Ware eingetauscht werden kann.

Hintergründe: Was sind Token und wie werden sie genutzt?

Im weiteren Verlauf erfährst du alles Wichtige rund um das Thema Token und wir gehen näher ins Detail zu den einzelnen Themen und beleuchten die Hintergründe.

Was macht ein Token?

Grundlegend betrachtet sind Token spezielle Einheiten, die im Zusammenhang mit Kryptowerten stehen und dem Inhaber zu einer Operation auf einer gemeinsamen dezentralen Ressource berechtigen. Im Normalfall handelt es sich bei dieser Ressource um eine Blockchain. Der Token bezieht sich hier sehr strikt auf sein eigenes Ökosystem und kann nicht außerhalb des Systems verwendet werden.

Die ausführende Option, wie z.B. eine digitale Zahlung mit einer Kryptowährung, kann nur mit dieser einen Marke autorisiert werden. Es gibt aber auch Marken, die für dezentrale Anwendungen genutzt werden, wie etwa Smart Contracts.

Nur derjenige, der auch einen Token besitzt kann auf der jeweiligen Blockchain die zugehörige Transaktion ausführen. Dadurch kann vermieden werden, dass unbefugte Teilnehmer die Blockchain ändern oder, dass durch zeitgleiche Bearbeitung Kollisionen entstehen.

Welche verschiedenen Arten von Token gibt es?

Im nachfolgendem Zeigen wir dir welche die wichtigsten Arten von Token sind und was ihre Besonderheiten sind.

  • Utility Token: Der Utility Token ist ein Tausch oder Betriebsmittel, dass bestimmte Abstimmungsrechte, Funktionalitäten oder Zugänge gewährleistet. Die Besonderheit bei diesem Token ist, dass er für Anleger keine finanziellen Anreize schaffen darf.
  • Equity Token: Hier handelt es sich um Unternehmenswerte, die du als Investor  erwerben kannst. Für junge Unternehmer ist dies eine gute Alternative sich zu finanzieren, ohne dabei an die Börse gehen zu müssen. Zu beachten gilt, dass diese Form des Token aktuell nicht auf Krypto-Börsen handelbar ist.
  • Security Token: Hardwarekomponente zur Identifizierung und Authentifizierung von Benutzern. Um die Authentifizierung zusätzlich abzusichern, werden bspw. eine PIN oder ein Passwort eingesetzt. Security Token dürfen nicht auf Krypto-Börsen gehandelt werden.
  • Asset Token: Realwirtschaftliche Güter, die als Absicherung dienen. Ihr Wert ist fest mit mit realen Gütern verknüpft, wie bspw. Immobilien, Edelmetalle und andere Kapitalanlagen.
  • Payment/Currency Token: Währungstoken, die speziell für finanzielle Transaktionen genutzt werden. Sie stellen die Währungseinheit einer eigenständigen Kryptowährung wie Bitcoin, Ripple, Ether & Co. dar.

Was hat ein Token mit Kryptowährung zu tun?

Ein Token (englisch: Zeichen, Marke, Münze) kann einen Vermögensgegenstand, ein Wirtschaftsgut oder einen Vermögenswert symbolisieren. Wie du schon erfahren hast, besitzen Token, im Gegensatz zu Coins, keine eigene Blockchain. Dies kann jedoch, mit relativ geringem Aufwand, geändert werden und auf existierenden Blockchains erzeugt werden. Häufig werden Token als Anteilsscheine oder Aktien benutzt.

Im Blockchain-Projekt können sie deswegen einerseits als Unternehmensanteile oder Stimmrechte dienen und andererseits als Treibstoff für das Netzwerk. Token sind also die Grundlegenden Bausteine für die Operationen mit Kryptowerten.

So werden die Token als Hilfsmittel benutzt und ermöglichen die Authentifizierung und Identifizierung von Usern auf einem Netzwerk. Denn nur wer ein gültiges Token besitzt ist dazu berechtigt diese bestimmte Transaktion auf der Blockchain auszuführen. Mit Hilfe von Token lassen sich also Zahlungen im Internet schnell und kostengünstig abwickeln.

Was ist eine Token Blockchain?

Eine Blockchain ist eine kontinuierlich erweiterbare Liste von Datensätzen, die mittels kryptographischer Verfahren mit einer verbunden sind. Die Liste von Datensätzen, die auch „Blöcke“ genannt werden, enthalten dabei typischerweise einen kryptographisch sicheren Streuwert (Hash), einen Zeitstempel und die Transaktionsdaten des vorhergehenden Blocks.

Token

Bei dem Token-Code handelt es sich um ein Verfahren zur Erzeugung einer Transaktionsnummer (TAN) beim Online Banking. (Bildquelle: Ewan Kennedy / Unsplash)

Das Verfahren der kryptografischen Verkettung in einem dezentral geführten Buchführungssystem ist die technische Basis für Kryptowährungen. Darüber hinaus kann die kryptographische Verkettung in verteilten Systemen zur Verbesserung bzw. Vereinfachung der Transaktionssicherheit im Vergleich zu zentralen Systemen beitragen. Eine der ersten und bekanntesten Anwendungen von der Blockchain ist die Kryptowährung Bitcoin.

Was ist ein Token Code?

Bei dem Token-Code handelt es sich um ein Verfahren zur Erzeugung einer Transaktionsnummer (TAN) beim Online Banking. Bei diesem Verfahren wird auf ein kleines Gerät, welches oft so groß ist wie ein Schlüsselanhänger, in kurzen zeitlichen Abständen immer wieder automatisch ein TAN erzeugt, der nur wenige Sekunden gültig ist.

Der Benutzer verfügt hierbei bei Bedarf immer über ein neues Passwort, welches aber gültig für die aktuellen Transaktionen beim Online Banking sind. Durch die ständige Änderung der Zugriffscodes bietet der Token-Code erhöhte Sicherheit. Zusätzlich wird durch das geringe Zeitfenster die Möglichkeiten von Angriffen minimiert und das Ausspähen der TANs durch andere ist auch fast unmöglich.

Was ist der Unterschied zwischen einem Token und einem Coin?

Token unterscheiden sich von Kryptowährungen und Altcoins in mehrfacher Hinsicht. Zum ersten haben Token keine eigene Blockchain. Die Token werden z.B. über einen Airdrop oder über ein ICO auf einer Blockchain mit anderen Coins (wie Bitcoin oder Etherums) ausgegeben. Zusätzlich können Token oft auch einen Eigentumsnachweis, ein Produkt oder auch einen Teil eines Unternehmens dar. Diese Differenzierung führt auch zu Verschiebungen.

Token

Ein Token kann einen Vermögensgegenstand, ein Wirtschaftsgut oder einen Vermögenswert symbolisieren. (Bildquelle: Markus Spiske / Unsplash)

Wenn du z.B. an die Münze EOS denkst. Zu Beginn war diese Münze ein Token, da sie auf der Blockchain von Etherum lief. Als die Entwickler dann in einem späteren Schritt ihre eigene Blockchain erstellt haben wurde aus diesem Krypto unvermittelt ein Altcoin.

Wie kann ich einen Token erwerben?

Token werden in Token Sales oder Initial Coin Offerings verkauft. Dabei ist zu beachten, dass hier nur eine bestimmte Anzahl von Token angeboten werden. Auf Kryptobörsen kann man nur eine Art von Token erwerben und das sind die Utility Token. Sie sind hier genauso handelbar wie eine Kryptowährung und wie auf einem freien Markt werden ihr Preis von Angebot und Nachfrage bestimmt.

Welche bekannten Token gibt es?

In der nachfolgenden Liste haben wir die bekanntesten Token aufgezählt:

  • Tether
  • Ziliqa
  • Chain Link
  • OmiseGO
  • 0x
  • Basic Attention Token
  • Aeternity
  • Binance Coin
  • TrueUSD
  • Maker

Dazu ist anzumerken, dass Tether auf der Blockchain von Omni läuft und alle anderen Münzen auf Ethereum's.

Fazit

In unsere immer mehr digitalisierten Welt werden Vorgänge von Zahlungen und Transaktionen zu tausendfach in der Minute durchgeführt. Die Zahlungen müssen vor allem drei Eigenschaften haben. Sie müssen schnell, kostengünstig und sicher sein. Und genau auf diese Anforderungen passt ein Token. Nur durch ihn ist eine Transaktion mit den gewünschten Attributen möglich.

Von der Generierung einer TAN, um dich in dein Online Banking einzuloggen, bis hin als Platzhalter für Stimmrechte in einem Unternehmen lassen sich Token in vielen verschiedenen Arten und Formen anwenden.

Mit immer größer werdender Bedeutung von Kryptowährungen spielt auch der Token eine entscheidende Rolle, da ohne ihn der Austausch und Erwerb von Kryptowährungen überhaupt nicht möglich wäre. Du bist jetzt auf jeden Fall gut gerüstet für das Kryptozeitalter und merkst, dass sich Token überall in der digitalen Welt befinden.

(Titelbild: Cronislaw / 123rf)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte