Überweisung zurückholen
Zuletzt aktualisiert: 4. Juni 2021

Einmal kurz nicht aufgepasst und das Geld geht an das falsche Konto. Fehlerhafte Überweisungen passieren schneller als erwartet. Glücklicherweise kann man diese jedoch zurückholen, sofern man schnell reagiert.

In diesem Artikel wollen wir dir zeigen, was du beachten musst, wenn bei deiner Bezahlung etwas schiefgelaufen ist und du deine Überweisung zurückholen willst. Wir klären dich über die durchschnittliche Dauer des Rücktransfers auf und über mögliche Gebühren, welche von Bank zu Bank unterschiedlich sein können.




Das Wichtigste in Kürze

  • Lastschriften lassen sich grundsätzlich bis zu 8 Wochen nach der Abbuchung zurückbuchen, trotzdem solltest du dich bei einer fehlerhaften Lastschrift so schnell wie möglich mit deiner Bank in Verbindung setzen.
  • Überweisung lassen sich in den wenigsten Fällen zurückholen, versuchen kannst du es über eine Anfrage auf Rückerstattung, welche bei den meisten Banken kostenpflichtig ist, eine Garantie für eine Rückerstattung hast du jedoch nicht.
  • Kreditkartenumsätze kannst du ebenfalls über bestimmte Formulare bei dem Herausgeber deiner Kreditkarte reklamieren, achte darauf, dass du dies recht zügig erledigst, um eine erfolgreiche Reklamation zu garantieren.

Hintergründe: Was du über das Zurückholen von Überweisungen wissen solltest

Egal ob beim Online Shopping, bei einer Reisebuchung oder bei einer stets normalen Überweisung: Eine fehlerhafte Überweisung kann mal schnell passieren. Damit du dir dein Geld aber zurückholen kannst, liefern wir dir Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Geld zurückholen.

Kann ich eine Lastschrift zurück buchen?

Ja, grundsätzlich kannst du eine Lastschrift zurück buchen, sofern sie eindeutige Fehler wie z. B. einen zu hohen Betrag oder eine Doppelbuchung enthält. Grundsätzlich hast du dafür ab der Abbuchung bis zu 8 Wochen Zeit. Wenn die Lastschrift keine Erlaubnis (in Form eines Mandats) hat verlängert sich diese Zeit sogar auf bis zu 13 Monate.

Bei den meisten Banken kannst du dies direkt über deinen Online-Banking-Zugang über die Funktion „Lastschrift zurückgeben“ erledigen. Über die meisten Apps geht dies sehr unkompliziert und zügig. Sofern du keinen Online-Banking-Zugang hast, musst du deine Bank schriftlich kontaktieren und ihnen dabei den Betrag, das Datum und die Person / Firma der Lastschrift mitteilen. (1)

Kann ich eine Überweisung zurückholen?

Wer kennt es nicht: eine Null zu wenig oder zu viel oder ein kleiner Zahlendreher. Auch bei Überweisungen kann einiges schiefgehen. Jedoch kannst du diese leider in den wenigsten Fällen zurückholen. Aus diesem Grund solltest du besonders bei Überweisungen immer auf die richtige IBAN und den Betrag achten bevor du das Geld überweist.

Überweisungen lassen sich in den seltensten Fällen zurückholen

Aufgrund von neuen Systemen entstehen Fehler solcher Art immer weniger. Die meisten Banking-Apps erkennen, wenn du eine fehlerhafte IBAN eintippst, die keinem Konto zugeordnet werden kann. In solchen Fällen kannst du die Überweisung gar nicht freigeben.

Hast du jedoch eine gültige IBAN eingegeben, solltest du dich unverzüglich bei deiner Bank melden. Am besten solltest du dort anrufen, um die Überweisung möglicherweise noch zu stoppen. Eins sei wohl gesagt: Du musst sehr schnell sein!

Ist das Geld einmal auf dem anderen Konto eingegangen, so bestehen nur noch minimale Chancen das Geld zurückzuerhalten, da deine Bank keinen Zugriff mehr hat. Die letzte Möglichkeit, die dann besteht ist eine Anfrage zur Rücküberweisung deiner Bank, welche in den meisten Fällen mit zusätzlichen Gebühren verbunden ist. Eine Garantie für die Rückerstattung gibt es nicht, jedoch ist es eine Chance wert. (2)

Wie hoch sind die Gebühren, um eine Überweisung zurückzuholen?

Wie zuvor erwähnt ist die Anfrage auf Rücküberweisung bei den allermeisten Banken mit zusätzlichen Gebühren verbunden. Die nachfolgende Tabelle gibt dir einen Überblick über diese Gebühren. (3)

Bank Gebühr
Norisbank 10 Euro
Comdirect 14,90 Euro
Commerzbank 25 Euro
Berliner Volksbank 15 - 20 Euro
Postbank 7,50 - 21 Euro
Targobank 20 Euro
Deutsche Bank 14,99 Euro
Sparda-Banken Baden-Württemberg 15 Euro
Santander 13 Euro
Hamburger Sparkasse 10 Euro + Auslagen (+ 2,50 Euro im Erfolgsfall)

Kann ich Kreditkartenumsätze reklamieren?

Ähnlich wie bei der Lastschrift lassen sich Kreditkartenumsätze ebenfalls reklamieren. Hier solltest du ebenfalls recht zügig vorgehen und keine Zeit verschwenden. Grundsätzlich solltest du regelmäßig deine Kreditkarten Abbuchungen kontrollieren.

Melde dich bei deiner Bank, nicht bei deinem Kartenunternehmen!

Solltest du ein Fehler in Form einer Doppelbuchung oder eines Betrugs vorfinden, melde dich bei deiner herausgebenden Bank, nicht bei den Kartenunternehmen Visa oder Mastercard, die haben damit nichts zu tun. (4)

Überweisung zurückholen

Im Fall eines fehlerhaften Kreditkartenumsatzes solltest du dich bei deiner Bank und nicht bei der VISA oder Mastercard melden. (Bildquelle: Unsplash / Ales Nesetril)

Die Formulare zur Reklamation von Kreditkartenumsätzen findest du in den meisten Fällen auf der Website oder der App deiner zuständigen Bank / Kartenausgeber. Diese sind in den meisten Fällen kostenlos, aber nicht bei jeder Bank.

Wie hoch sind die Gebühren, um ein Kreditkartenumsatz zu reklamieren?

Bis auf einige wenige Ausnahmen ist die Reklamation von Kreditkartenumsätzen kostenlos. Die nachfolgende Tabelle gibt dir einen Überblick darüber, ob deine Bank Gebühren für die Reklamation beansprucht oder nicht. (3)

Bank Gebühr
Postbank 10 Euro (falls Kunde fälschlicherweise reklamiert hat)
Norisbank keine
Comdirect keine
Commerzbank keine
Berliner Volksbank keine
Postbank keine
Targobank keine
Deutsche Bank keine
Sparda-Banken Baden-Württemberg keine
Santander keine
Hamburger Sparkasse keine

Überweisung zurückholen: 5 Tipps, die dir garantiert dabei helfen

Im Folgenden findest du einige nützliche Tipps die dir helfen werden, deine Überweisung zurück zu bekommen.

Schnelligkeit

Möchtest du eine Überweisung zurückholen, ist der wichtigste Punkt, dass du so schnell wie möglich reagierst. Rufe sofort deine Bank an und teile ihnen von deinem Vorfall mit. Damit du dabei keine Zeit verlierst haben wir dir hier Notrufnummern der wichtigsten Bankinstitute in Deutschland aufgelistet (5)

Am Wochenende stehen deine Chancen höher

Banken brauchen am Wochenende grundsätzlich länger, um Überweisungen auszuführen.
Solltest du deine fehlerhafte Überweisung also am Wochenende ausgeführt haben, so stehen deine Chancen besser, dass deine Bank die Überweisung unterbinden kann.

Werktags läuft alles schneller ab

Wie zuvor erwähnt sind die Banken unter der Woche schneller, weshalb du werktags besonders schnell bei deiner Bank anrufen solltest. Sollte die Überweisung schon auf dem Konto des Empfängers angekommen sein, kann deine Bank den Empfänger nur noch auf eine Rückerstattung anfragen.

Hartnäckigkeit

Hartnäckigkeit zahlt sich im Leben aus! Dies gilt auch für die Rückforderung deiner fehlerhaften Überweisung. Sollte sich der Empfänger trotz Anfrage auf Rückforderung der Überweisung deiner Bank nicht melden, ruf deine Bank an und frag nach seinen Daten. Deine Bank ist nicht verpflichtet dazu, jedoch zahlt sich hier Hartnäckigkeit aus. Oft stellen sich Empfänger einer fehlerhaften Überweisung als sehr kooperativ dar und überweisen dir das Geld zurück.

Die letzte Möglichkeit: Der Anwalt

Sofern all diese Tipps dir bei der Rückforderung deiner Überweisung nicht geholfen haben kannst du zum Anwalt gehen. Du hast die Möglichkeit den Empfänger deiner falschen Überweisung anzuzeigen. Dies solltest du besonders bei einem Betrugsverdacht tun.

Überweisung zurückholen

Grundsätzlich stehen deine Chancen vor Gericht nicht schlecht, jedoch sieht die aktuelle Rechtslage nicht eindeutig aus, was aber nicht bedeutet, dass du es nicht versuchen solltest. (Bildquelle: Unsplash / Bill Oxford)

Die rechtliche Grundlage dafür ist aktuell umstritten, jedoch haben viele Gerichte für den Kläger gesprochen. Also scheu nicht mit dem Anwalt, besonders bei hohen Beträgen ist es ein Versucht wert! (6)

Fazit

Abschließend lässt sich resümieren, dass die Rückforderung von Überweisungen ein sehr schwieriges Thema ist. Lastschriften und Kreditkartenumsätze sind vergleichsweise einfach zu reklamieren und dies mit hohen Erfolgswahrscheinlichkeiten. Anders sieht dies bei klassischen Überweisungen aus, weshalb du in erster Linie immer darauf achten sollest, dass dies nicht passiert.

Kontrolliere die IBAN des Empfängers und den Betrag lieber zweimal, um nachher dir nachher den mühsamen Stress einer Rückforderung zu ersparen. Sollte es aus welchem Grund auch immer doch zu einer fehlerhaften Überweisung kommen, sei schnell und setz dich sofort mit deinem Bankinstitut in Verbindung.

Bildquelle: Unsplash / Tech Daily

Einzelnachweise (6)

1. o.V (2020): Überweisung zurückholen, in: vr.de, unter https://www.vr.de/privatkunden/news/ueberweisung-zurueckholen.html#:~:text=Informieren%20Sie%20als%20Erstes%20Ihre,zwischen%20drei%20und%2024%20Stunden.
Quelle

2. Meier, Sascha (2020): Überweisung zurückholen: Anleitung mit 7 Insidertipps, in: Bankenmärchen unter https://www.bankenmaerchen.de/ueberweisung-zurueckholen/
Quelle

3. Manthey, Sabrina (2021): So holen Sie sich eine Überweisung zurück, in: t-online unter https://www.t-online.de/finanzen/geld-vorsorge/sparen-finanzieren/id_46770464/eine-ueberweisung-zurueckholen-so-funktioniert-s.html
Quelle

4. Lietzau, Josefine (2020): Wenn beim Bezahlen etwas schiefgeht, in: Finanztip, unter https://www.finanztip.de/girokonto/ueberweisung-zurueckholen/
Quelle

5. o.V (2018): Fehlüberweisung: So holen Sie sich Ihr Geld zurück, in: allrecht unter https://www.allrecht.de/alles-was-recht-ist/fehlueberweisung/
Quelle

6. Engst, Judith (2019): Fehlüberweisung und Rückzahlungs-Pflicht, in: Gevestor unter https://www.gevestor.de/details/fehlueberweisung-und-rueckzahlungs-pflicht-741874.html
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Überweisung zurückholen
o.V (2020): Überweisung zurückholen, in: vr.de, unter https://www.vr.de/privatkunden/news/ueberweisung-zurueckholen.html#:~:text=Informieren%20Sie%20als%20Erstes%20Ihre,zwischen%20drei%20und%2024%20Stunden.
Gehe zur Quelle
Überweisung zurückholen: Anleitung mit 7 Insidertipps.
Meier, Sascha (2020): Überweisung zurückholen: Anleitung mit 7 Insidertipps, in: Bankenmärchen unter https://www.bankenmaerchen.de/ueberweisung-zurueckholen/
Gehe zur Quelle
So holen Sie sich eine Überweisung zurück
Manthey, Sabrina (2021): So holen Sie sich eine Überweisung zurück, in: t-online unter https://www.t-online.de/finanzen/geld-vorsorge/sparen-finanzieren/id_46770464/eine-ueberweisung-zurueckholen-so-funktioniert-s.html
Gehe zur Quelle
Wenn beim Bezahlen etwas schiefgeht
Lietzau, Josefine (2020): Wenn beim Bezahlen etwas schiefgeht, in: Finanztip, unter https://www.finanztip.de/girokonto/ueberweisung-zurueckholen/
Gehe zur Quelle
Fehlüberweisung: So holen Sie sich Ihr Geld zurück
o.V (2018): Fehlüberweisung: So holen Sie sich Ihr Geld zurück, in: allrecht unter https://www.allrecht.de/alles-was-recht-ist/fehlueberweisung/
Gehe zur Quelle
Überweisung zurückholen bei Betrugsverdacht
Engst, Judith (2019): Fehlüberweisung und Rückzahlungs-Pflicht, in: Gevestor unter https://www.gevestor.de/details/fehlueberweisung-und-rueckzahlungs-pflicht-741874.html
Gehe zur Quelle
Testberichte