vollkasko-selbstbeteiligung
Zuletzt aktualisiert: 7. Juni 2021

Wer ein neues oder gebrauchtes Auto kauft, stellt sich meist die Frage welche Versicherung die Beste ist. Reicht eine Teilkasko oder soll es doch lieber die Vollkasko werden? Diese ist dann zu empfehlen, wenn das Auto voll umfassend versichert sein soll.

Bei einer Vollkaskoversicherung stellt sich dann die Frage ob es eine Selbstbeteiligung geben soll und in welcher Höhe sich diese befindet. Die wichtigsten Fragen möchten wir nun hier klären.




Das Wichtigste in Kürze

  • Selbstbeteiligung ist der Anteil, welchen der Versicherte im Schadensfall selbst zahlen muss.
  • Durch die Selbstbeteiligung belohnt die Versicherung den Versicherten mit geringen Prämien.
  • Selbstbeteiligung ist gerade bei kleinen Schäden, wie Kratzern, Beulen etc. sinnvoll (1).

Hintergründe: Was ist eine Selbstbeteiligung bei Vollkasko?

Bei Versicherungen ist es nicht unüblich einen festgelegten Betrag im Schadensfall selbst zu bezahlen. Dieser wird Selbstbeteiligung genannt (2).

In der Privatversicherung haben Selbstbeteiligungen den Vorteil, dass nur geringe Prämien zu zahlen sind. (4).

Was wird bei Vollkasko bezahlt?

Eine Vollkaskoversicherung deckt alle Schäden einer Teilkasko ab. Darüber hinaus werden jedoch noch weitere Schäden, wie zum Beispiel mutwillige oder böswillige Handlungen fremder Personen oder Unfallschäden abgedeckt.

Warum ist es sinnvoll, Schäden selbst zu bezahlen?

Wer im Schadensfall einen Teil selbst zahlt, wird von der Versicherung mit geringeren Beiträgen belohnt. In der Vollkaskoversicherung kannst Du aber auch darauf verzichten, der Versicherung Deinen Schaden überhaupt anzuzeigen.

Die Selbstbeteiligung kann dir bei der Versicherung viel Geld sparen Daher ist es immer sinnvoll durchzurechnen wie hoch die Selbstbeteiligung sein kann und wieviel dadurch gespart wird. (Bildquelle: Karolina Grabowska / Pexels)

Damit kann die Einstufung in eine schlechtere Schadensfreiheitsklasse vermieden werden (5).

Wie hoch sollte die Vollkasko-Selbstbeteiligung sein?

Für eine Vollkasko lohnt es sich schon eine Selbstbeteiligung von 300€ zu wählen. Die Versicherer belohnen das mit einem deutlichen Preisvorteil. Je nachdem wie es finanziell möglich ist, ist eine Selbstbeteiligung bis 1300€ noch sinnvoll.

Am besten ist es auf Vergleichsportalen zu überprüfen wie sich die Preisvorteile bei gewissen Selbstbeteiligungen verändern.

Wann muss man die Selbstbeteiligung zahlen?

Wenn ein Schaden zustande kommt, ist es auch möglich erst einmal die Versicherung alles selbst zahlen zu lassen. Wer sich noch nicht sicher ist ob er den ganzen Schaden selbst übernehmen kann und möchte, für den ist dies eine gute Option.

Schäden am Auto, können mit einer Vollkasko abgedeckt werden. Dazu zählen auch Kratzer oder Dellen. (Bildquelle: Dan Gold / Unsplash)

Nachträglich kann noch überlegt werden, ob man der Versicherung den Schaden abkaufen möchte und in diesem Fall die Schadensfreiheitsklasse zu behalten.

Kann die Selbstbeteiligung von der Steuer abgesetzt werden?

Zum einen muss der Schaden selbst bezahlt werden und im Zusammenhang mit einer beruflichen Fahrt entstanden sein. In diesem Zusammenhang ist dann auch die Selbstbeteiligung von der Steuer absetzbar (6). In diesem Fall kannst du die Kosten als Werbungskosten absetzen.

Ein Schaden ist unter bestimmten Voraussetzungen auch von der Steuer absetzbar.

Handelt es sich um Fahrten welche keinen beruflichen Hintergrund haben, wie zum Beispiel Probefahrten, private Reisen oder Fahrten in der Mittagspause zum Essen, können diese nicht steuerlich abgesetzt werden (6).

Gibt es eine Selbstbeteiligung bei Mietwagen?

Kommt ein Mietwagen zu Schaden, ist es wichtig, herauszufinden welches Versicherungspaket gewählt wurde. Mietwagen sind immer haftpflichtversichert. Weitere zu buchbare Optionen sind Teilkasko oder Vollkasko mit und ohne Selbstbeteiligung (7). Die Höhe der Selbstbeteiligung kann meist selbst gewählt werden.

Eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt ist meist viel teurer als eine mit. Daher greifen die meisten Mieter zu einer Selbstbeteiligung. Bei einem Unfall oder Schäden ist diese dann fällig.

Greift die Selbstbeteiligung bei Vollkasko auch bei Fremdverschulden?

Der Pluspunkt der Vollkaskoversicherung ist, dass sie auch Schäden durch Fremdeinwirkung übernimmt. Seien es abgeknickte Antennen, Dellen oder Graffiti. Auch hier kann die Selbstbeteiligung sinnvoll sein. Bei kleineren Schäden ist es sinnvoll diese selbst zu zahlen.

Hierbei gilt, wenn die Vollkasko den Schaden komplett übernimmt, muss mit einer Hochstufung in der Schadensfreiheitsklasse gerechnet werden (8).

Fazit

Abschließend können wir sagen, dass eine Selbstbeteiligung gerade dann sinnvoll ist, wenn dadurch die Versicherungen günstiger werden. Im Falle eines Unfalls oder Schaden am Fahrzeug, ist es hilfreich um nicht in eine schlechtere Schadensfreiheitsklasse zu geraten.

Wichtig ist, dass du dir ausrechnest wieviel Selbstbeteiligung möglich ist. Schon kleinere Summen können sinnvoll sein und dir Vergünstigungen sichern. Außerdem ist es gerade bei kleineren Schäden sinnvoll diese selbst zu bezahlen.

Bildquelle: Grant Ritchie / Unsplash

Einzelnachweise (8)

1. autobild.de: Wer selbst zahlt, spart, Michael Gebhardt, 2018
Quelle

2. bussgeldkatalog.org: Selbstbeteiligung – Das müssen Sie im Schadensfall selbst zahlen, 2021
Quelle

3. wirtschaftslexikon24.com: Selbstbeteiligung, 2020
Quelle

4. wirtschaftslexikon.gabler.de: Vollkaskoversicherung, Prof. Dr. Fred Wagner, 2018
Quelle

5. wirtschaftslexikon.gabler.de: Schadensfreiheitsklasse, Prof. Dr. Fred Wagner, 2018
Quelle

6. taxfix.de: Kann man Unfallkosten von der Steuer absetzen?, 2017
Quelle

7. bussgeldkatalog.org: Was ist nach einem Unfall mit einem Mietwagen zu beachten?, 2021
Quelle

8. verti.de: Vandalismus am Auto: Wer bezahlt den Schaden?, Michelle Enners, 2021
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Magazinartikel
autobild.de: Wer selbst zahlt, spart, Michael Gebhardt, 2018
Gehe zur Quelle
Onlineartikel
bussgeldkatalog.org: Selbstbeteiligung – Das müssen Sie im Schadensfall selbst zahlen, 2021
Gehe zur Quelle
Wirtschaftslexikon
wirtschaftslexikon24.com: Selbstbeteiligung, 2020
Gehe zur Quelle
Lexikonartikel
wirtschaftslexikon.gabler.de: Vollkaskoversicherung, Prof. Dr. Fred Wagner, 2018
Gehe zur Quelle
Lexikonartikel
wirtschaftslexikon.gabler.de: Schadensfreiheitsklasse, Prof. Dr. Fred Wagner, 2018
Gehe zur Quelle
Onlineartikel
taxfix.de: Kann man Unfallkosten von der Steuer absetzen?, 2017
Gehe zur Quelle
Onlineartikel
bussgeldkatalog.org: Was ist nach einem Unfall mit einem Mietwagen zu beachten?, 2021
Gehe zur Quelle
Onlineartikel
verti.de: Vandalismus am Auto: Wer bezahlt den Schaden?, Michelle Enners, 2021
Gehe zur Quelle
Testberichte