Zweitwagen versichern
Zuletzt aktualisiert: 4. Juni 2021

Ein Auto ist heutzutage eins der wichtigsten Fortbewegungsmittel. Es kann uns in kürzester Zeit schnell von einem Ort zum anderen bringen. Für viele Menschen ist ein Auto essenziell, um zum Beispiel zu ihrer Arbeit, zum Supermarkt oder wichtigen Terminen zu gelangen. In Familien ist dann sogar ein zweites Auto sehr wichtig, sodass jeder seine eigenen Termine wahrnehmen kann.

Jedoch fallen dann nicht nur Anschaffungskosten und Fahrtkosten an, sondern auch Kosten für die Versicherung. Wie du deinen Zweitwagen versichern kannst und wie du die passende Versicherung findest, zeigen wir dir in diesem Artikel. Wir haben dir einige Fragen zu dem Thema beantwortet und ein paar Tipps für dich.




Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt diverse unterschiedliche Angebote bei einzelnen Versicherungen. Wenn du bestimmte Bedingungen erfüllst, kannst du einige Rabatte für dich nutzen.
  • Ein Zweitwagen kann auch bei einer anderen Versicherung, als die deines Erstwagens, versichert werden. In vielen Fällen ist das sogar günstiger.
  • Je länger du mit deinem Erstwagen unfallfrei gefahren bist, desto bessere und mehr Angebote stehen dir zu. Die Höhe des Unfallrisikos bestimmt in jedem Fall den Preis der Zweitwagenversicherung.

Hintergründe: Das solltest du wissen, wenn du einen Zweitwagen versichern willst

Bevor du deinen Zweitwagen versichern wirst, solltest du dich genaustens darüber informieren, wann es sinnvoll ist und welche Angebote die besten sind. Deshalb haben wir dir im nächsten Abschnitt die wichtigsten Informationen herausgesucht und relevante Fragen zu diesem Thema beantwortet.

Wann macht es Sinn einen Wagen als Zweitwagen zu versichern?

Einen Zweitwagen versichern musst du, wenn du dir neben deinem Erstwagen noch einen zweiten Wagen zulegst und diesen versichern musst. Das können Menschen sein, die gerne mehr als ein Auto besitzen und eine Auswahl haben wollen. Im meisten Fall sind es jedoch Familien oder Partner, die sich aus bestimmten Gründen einen zweiten Wagen zulegen müssen.

Der neue Besitzer des Wagens könnte das Auto theoretisch auch direkt selber anmelden. Das ist jedoch teurer, als einen Zweitwagen anzumelden. Man fängt nämlich bei der teuren Klasse 0 an, wenn man noch keine Jahre ohne Schäden vorweisen kann.

Das beste Angebot ist, wenn es möglich ist, den Zweitwagen bei deiner aktuellen Versicherung in der Schadenfreiheitsklasse SF-Klasse 1/2 zu versichern (8). Das wäre dann um einiges günstiger als die Klasse 0.

Allerdings musst du bei deinem ersten Wagen schon mindestens die Schadenfreiheitsklasse SF-Klasse 1/2 erreicht haben. Es gibt bei den verschiedenen Versicherern aber auch einige Unterschiede. So kann es sein, dass eine Versicherung sogar noch günstigere Angebote für dich bereithält. Bei Saisonzulassungen können sich das Sommerauto und das Winterauto den Schadenfreiheitsrabatt teilen.

Was sind die Voraussetzungen für eine Zweitwagenversicherung?

Für eine günstige Zweitwagenregelung gibt es natürlich ein paar Voraussetzungen, nicht nur, dass du einen zweiten Wagen brauchst. Die Bedingungen und Angebote der Versicherungen können sich aber untereinander stark unterscheiden. Die allgemeinen Bedingungen (1) sind unter anderem:

  • Beide Autos müssen auf den gleichen Halter oder dessen Partner zugelassen sein
  • Der Fahrzeugnutzer muss das Mindestalter erreicht haben
  • SF-Klasse des Erstwagen muss besser SF 4 sein
  • der Erstwagen muss bei der gleichen Gesellschaft versichert sein

Beim Abschließen werden dann noch formale Dinge, wie Stellplatz, Erstzulassung und Fahrzeugart, abgefragt. Eine Haftpflichtversicherung musst du zusätzlich abschließen, Teil- und Vollkaskoversicherung sind jedoch optional.

Was gibt es für Zweitwagenversicherungen?

Wenn du einige Jahre schadenfrei gefahren bist, steht dir die Schadenfreiheitsklasse SF-Klasse 1/2 zu. Aber es gibt auch noch viele weitere verbesserte Zweitwagenregelungen, die von verschiedenen Versicherungen angeboten werden. Um diese erhalten zu können, musst du jedoch einige Voraussetzungen erfüllen.

Weniger Unfälle, desto bessere Angebote.

Allgemein gilt aber, je weniger Unfälle du mit dem Auto gemacht hast, desto bessere Angebote stehen dir zu. Dafür kannst du vor allem sorgen, wenn nur du selbst mit deinem Auto fährst oder eher erfahrene, sichere Autofahrer.

Du kannst eine Zweitwagenversicherung, entweder bei dem Anbieter deines Erstwagens abschließen oder einen ganz neuen Anbieter dafür auswählen. Bei den verbesserten Zweitwagenversicherungen, handelt es sich um Versicherungen, die auf jeden Fall besser sind, als die SF-Klasse 1/2. Das Angebot reicht von der SF-Klasse 2 bis zur Schadenfreiheitsklasse des Erstwagen.

Wenn du über sehr viele Jahre ohne Unfall gefahren bist, kannst du für deinen Zweitwagen auch die SF-Klasse 20 oder 25 erhalten. Einen Anbieter mit so einer günstigen Versicherung müsstest du aber erstmal finden. Kleiner Tipp: ein Kraftrad oder Wohnwagen zählt auch als Erstwagen.

Wie kann ich eine verbesserte Zweitwagenversicherung erhalten?

Es ist möglich eine verbesserte Zweitwagenversicherung zu erhalten. Das heißt, die Versicherung wird günstiger sein, als eine standardisierte Versicherung, die dir im Normalfall angeboten wird und immer zusteht. Jedoch musst du dafür einige Bedingungen erfüllen. Welche das sind, erfährst du in diesem Abschnitt.

  • Fährst nur du mit dem Auto oder mehrere Leute?
  • Wohnen die Fahrer von beiden Wägen in häuslicher Gemeinschaft?
  • Gleicher Halter bei Erst- und Zweitwagen?
  • Alter des Fahrers/ der Fahrer
  • Läuft der Erstwagen bei der gleichen Versicherung?
  • Wie hoch ist der Schadenfreiheitsrabatt beim ersten Wagen?
  • Wie lange besitzt der Fahrer einen Führerschein?

Wenn du ihnen diese Fragen beantwortet hast, kann die Versicherung dich genau einstufen und dir das beste Angebot vorstellen. Jede Antwort wird deine Einstufung individuell beeinflussen.

Wie findest du die passende Versicherung?

Du musst zunächst wissen, wo und wie dein Erstwagen versichert ist und was du dir für einen Zweitwagen auswählst. Zunächst kannst du bei deiner aktuellen Versicherung nachfragen, welche Versicherung sie dir für einen Zweitwagen anbieten würde. Du kannst dein Auto auch vorübergehend direkt zulassen und versichern. Dafür braucht du eine elektronische Versicherungsbestätigung (eVB-Nummer), die du bei deinem Erstversicherer erhalten kann.

Diese musst du dann zur Zulassungsstelle mitnehmen. Wenn du dein Auto zugelassen hast, bist du übrigens sofort versichert. Dein Wagen ist dann erstmal versichert.

Falls du in der Zeit eine günstigere Versicherung gefunden hast, kannst du sie aber 2 Wochen, nachdem du die Versicherungspolice erhalten hast, widerrufen. Du brauchst lediglich eine neue eVB-Nummer. Um eine dieser günstigen Versicherungen zu finden, kannst du diverse Portale im Internet aufrufen.

Die Typklasse muss beachtet werden.

Diese stellen die Versicherungen mit ihrem individuellen Angebot und Eigenschaften vor, sodass du das Richtige auswählen kannst. Gute Vergleichsportale sind zum Beispiel Check24 und Verivox.

Wenn dein Zweitwagen teurer ist als dein Erstwagen, musst du noch weitere Punkte beachten. Eventuell könnte der Zweitwagen den Schadenfreiheitsrabatt von deinem ersten Wagen übernehmen, so könnten deine Versicherungskosten allgemein gesenkt werden.

Zweitens kannst du überprüfen, ob dein Erstwagen noch Vollkasko benötigt. Wenn du auf Teilkasko umsteigst, kostet dich das natürlich auch weniger. Beachte: Das größere Auto (Typklasse) muss den höheren Schadenfreiheitsrabatt (SFR) bekommen.

Welche verbesserte Zweitwagenregelungen gibt es bei Anbietern?

Es gibt viele Angebote von diversen Anbietern, die sich in vielen Eigenschaften unterscheiden. Jeder Anbieter hat seine Vorteile, muss aber bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um diese genießen zu können. Die meisten Angebote sind nicht von der Versicherung des Erstwagens abhängig. Besonders positiv ist, dass dir die Einstufung, bei einem Wechsel der Versicherung trotzdem erhalten bleibt.

Allianz: bietet SF-Klasse 3 für Zweitwagen, wenn nur Familienangehörige damit fahren, an. Alle Fahrer müssen jedoch mindestens 25 Jahre alt und der Erstwagen bereits bei der Allianz versichert sein.

Allsecur: bietet die SF-Klasse 2 an. Dafür musst du bei Allsecur 2 Jahre unfallfrei gefahren sein. Der Fahrer muss auf jeden Fall 23+ Jahre alt sein und der Wagen kann auch auf den Partner zugelassen werden.

Axa: bietet für Kunden die SF-Klasse 3 an und es ist egal, wie viele Leute damit fahren und wie alt sie sind. Wenn nur du oder dein Partner mit dem Wagen fährt, könntest du sogar die SF-Klasse 10 bekommen. Dafür musst du aber bereits 10 Jahre unfallfrei gefahren sein.

Cosmosdirect: hier wird der Zweitwagen nur in der SF-Klasse 1/2 eingestuft. Der Beitrag wird aber so stark reduziert, dass du rechnerisch die SF-Klasse 3 erreichst.

HDI: bietet im besten Fall die SF-Klasse 5 an. Im ersten Vertrag musst du dafür jedoch schon 10 Jahre unfallfrei gefahren sein. Es dürfen nur du und dein Partner mit dem Auto fahren und ihr müsst 23+ Jahre alt sein. Außerdem müssen beide Autoverträge bei der HDI bestehen.

R+V: bietet mindestens die SF-Klasse 3 und höchstens die SF-Klasse 8, dafür musst du aber bereits Kunde sein. Du musst als Fahrer eingetragen werden, dein Partner dürfte jedoch auch mit dem Wagen fahren. Beide müssen mindestens 23 Jahre alt sein.

Welche Versicherung für dich infrage kommt, ist abhängig von deinem Alter und der Anzahl der Fahrer von deinem Zweitwagen. Die Versicherungen haben einige Voraussetzungen, die du in jedem Fall erfüllen musst. Sei also gewissenhaft bei der Suche und deiner finalen Auswahl.

Welche Tarife gibt es für den Nachwuchs?

Wenn die eigenen Kinder einen Führerschein machen und ihr erstes Auto bekommen, steigen die Preise in der Versicherung erstmal ziemlich an. Das kommt daher, weil Fahranfänger kaum Erfahrungen haben und schneller in einen Unfall verwickelt sein könnten (7). In dem Fall kostet die normale KfZ-Versicherung auch mehr (5).

Wenn du eine Zweitwagenversicherung für dein Kind abschließen willst, solltest du die Zulassung für den Erstwagen auf jeden Fall umändern. Dein Kind sollte also nicht mehr mit dem Erstwagen fahren. Je größer der Fahrerkreis bei dem Erstwagen ist, desto weniger günstige Angebote gibt es für die Zweitwagenversicherung. Die Versicherung Axa bietet für einen Zweitwagen für SF-Klasse 3 an, wenn du bereits einen Vertrag dort und die SF-Klasse 3 hast.

Es ist dann egal, wer mit dem Auto fährt, dein Kind muss in der Zeit aber zu Hause wohnen. Bei der Versicherung Verti kann dein Kind einen Schadenfreiheitsrabatt erhalten, der so hoch ist, wie der Führerscheinbesitz deines Kindes. Das Kind kann in einer eigenen Wohnung leben, muss jedoch in deinem Versicherungsvertrag eintragen werden.

Worauf solltest du bei einem Versicherungswechsel achten?

Beim Wechsel zu einer neuen Versicherung, kannst du den Schadenfreiheitsrabatt, den du über die letzten schadenfreien Jahre angesammelt hast, mitnehmen.

Informiere dich über alle Vergünstigungen deiner ersten Versicherungen und übertrage sie zu deiner neuen Versicherung, sodass du bei dem Beitrag noch mehr sparen kannst. Eventuell musst du deinen Erstwagen auch bei der neuen Versicherung versichern (6), das erfährst du dann aber von der jeweiligen Versicherung.

Zweitwagen versichern

Bei einem Wechsel kannst du auch auf gute Angebote für deinen Erstwagen achten. Im besten Fall kannst du beide Autos bei der gleichen Versicherung eintragen und so weiteren Rabatt erhalten. (Bildquelle: Sarah Brown / Unsplash)

Der neuen Versicherung musst du dann deine Absichten darlegen und deine alte Versicherung kündigen. Die Angaben, die du machst, um richtig eingestuft zu werden, sollten alle stimmen.

Die Versicherung guckt über alle Angaben noch einmal drüber und würde sehen, wenn etwas nicht stimmt. Kündigen darfst du deine Versicherung sofort und ohne Umstände, wenn du dein Auto verkaufst. Das Auto muss lediglich umgemeldet werden und kostet dich einmalig 29 Euro.

Ist eine Zweitwagenversicherung teurer?

Eine Zweitwagenversicherung ist nicht unbedingt teurer als die Versicherung für den Erstwagen. Hier kommt es besonders auf deine Wahl der Versicherung an. Wenn du die Autoversicherung bei deiner jetzigen Versicherung wählst, kannst du deinen Zweitwagen in der Schadenfreiheitsklasse SF-Klasse 1/2 versichern. Das ist günstiger als die Klasse 0.

Für Fahranfänger ist die Zweitwagenversicherung definitiv günstiger. Als Fahranfänger ohne Erfahrung wirst du bei einer Erstwagenversicherung nämlich ziemlich hoch eingestuft. Daher würde sich die Zweitwagenversicherung in diesem Fall auszahlen. Der Wagen würde aufgrund dessen direkt in der SF-Klasse 1/2 eingestuft werden.

So kann man um die 20% Prozent sparen und über die Jahre noch viel mehr, wenn man keinen Unfall baut. Nach einigen unfallfreien Jahren, könnte der Wagen dann auf den eigentlichen Besitzer überschrieben werden. Verwandte ersten Grades können ihre Rabatte und Prozente jederzeit übertragen.

Erhält man Rabatte bei einer Zweitwagenversicherung?

Neben den verschiedenen Aktionen und Angeboten der einzelnen Anbieter gibt es tatsächlich noch zusätzliche Rabatte, die du bei einer entsprechenden Zweitwagenversicherung erhalten kannst. Bedenke aber, dass jede Versicherung andere Rabatte hat und ihre Angebote anders Handhaben.

  • Günstigerer Beitrag, wenn man ein Kind hat (Annahme: Eltern fahren vorsichtiger)
  • Günstigerer Beitrag, wenn der Wagen nur von dir und deinem Partner gefahren wird
  • Je älter man ist/wird, desto günstiger der Beitrag (Annahme: jüngere Menschen machen häufiger Unfälle)
  • Vergünstigungen bei KfZ-Versicherung, wenn man eine Wohnung besitzt
  • Günstigerer Beitrag, wenn dein Auto eine Garage besitzt
  • Rabatt, wenn man mehrere Verträge besitzt
  • Vergünstigungen bei speziellen Berufsgruppen

Mit diesen Rabatten kann man viel Geld sparen im Alltag. Sei dir also bewusst, dass du eine Versicherung auswählen kannst, die einige von diesen Rabatten anbieten. Du kannst es ansonsten auch ansprechen, wenn die Versicherung diese gegenüber dir nicht offensichtlich anbietet.

Hat man die gleichen Konditionen wie beim Erstwagen?

Es ist eher selten, dass man bei einem Zweitwagen die gleiche Schadenfreiheitsklasse, wie beim Erstwagen bekommt. Das ist nicht schlimm, denn es ist auch nicht unbedingt kostengünstiger. Die wenigsten Versicherungen versichern den Zweitwagen zu den gleichen Konditionen vom Erstwagen.

Zweitwagen versichern

Der Zweitwagen hat meistens nicht die gleichen Konditionen wie der Erstwagen. Je nach Versicherung und Halter gibt es dort individuelle Einigungen. (Bildquelle: Gabrielle Henderson/ Unsplash)

Und wenn, sind die Bedingungen sehr streng. Das Auto darf dann zum Beispiel nur noch von dem einen Fahrer gefahren werden. Der Betrag, den man dann zahlen muss, ist meistens auch noch ziemlich teuer. Einige Rabatte und Aktionen können die Versicherung jedoch um einiges günstiger machen. Daher ist es wichtig, sich genau bei der Versicherung zu informieren.

Wann kann der Zweitwagen als Erstwagen eingestuft werden?

Es gibt ein paar Voraussetzungen (2), wenn der Vertrag ohne Übernahme eines Schadenverlaufs beginnt und der Zweitwagen dadurch als Erstwagen eingestuft wird.

Der Zweitwagen wird wie der Erstwagen eingestuft, wenn auf dich bereits ein PKW zugelassen und bei der KfZ-Versicherung mindestens in der SF-klasse 1/2 eingestuft ist. Der Zweitwagen muss ebenfalls auf dich zugelassen und ausschließlich von dir genutzt werden. Wichtig ist auch, dass die Wagen nicht auf eine juristische Person oder Gesellschaft versichert sind.

Was  beeinflusst den Preis der Zweitwagenversicherung?

Die Versicherung ist am günstigsten, wenn ein hohes Unfallrisiko ausgeschlossen werden kann (3). Aber es gibt noch einige andere Faktoren (4), die den Preis bei der Zweitwagenversicherung bestimmen. Diese werden dir in diesem Abschnitt nochmal vorgestellt.

Faktor Voraussetzung
Mindestalter mindestens 23 oder 25 Jahre alt, Führerschein sollte man etwas länger haben
Fahrleistung   nur gewisse Kilometerzahl im Jahr möglich
Fahrzeughalter Zulassung bei gleicher Person bzw. Ehepartner vom Erstwagen
Aktuelle Versicherung meistens Vertrag nur möglich, wenn man bereits Kunde mit dem Erstwagen ist
Schadenfreiheitsklasse mindestens in SF-Klasse 1/2 eingestuft sein, 12 Monate unfallfrei/schadenfrei

Die Zweitwagenversicherung wird von diversen Punkten beeinflusst. Diese werden alle bei der Berechnung berücksichtigt und dementsprechend erhältst du deine Einstufung und den dazugehörigen Preis.

Fazit

Eine Zweitwagenversicherung ist besonders für Familien oder häusliche Gemeinschaften optimal und kostengünstiger. Auch für Fahranfänger, ist es attraktiv und günstig, ihr Auto über die Familie versichern zu lassen. Von der Zweitwagenversicherung können also viele Menschen profitieren.

Es gibt sehr viele verschiedene Angebote von Versicherungen einen Zweitwagen versichern zu lassen. Die Wahl einer Versicherung ist jedoch von vielen Faktoren abhängig. Vorher solltest du also genau wissen, was du willst und was du brauchst. Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, wirst du die richtige Versicherung für dich finden können. Viel Erfolg!

Bildquelle: Katka Pavlickova / Unsplash

Einzelnachweise (8)

1. Cosmosdirekt. Aufgerufen am 27.04.2021.
Quelle

2. VHV Versicherung. Aufgerufen am 27.04.2021.
Quelle

3. Comfortplan - Online -Versicherungsmakler. Aufgerufen am 27.04.2021.
Quelle

4. Steuerklassen. Steuern, Gehalt & Beruf. Aufgerufen am 27.04.02021.
Quelle

5. Finanzen. Oktober 2019. Aufgerufen am 27.04.2021.
Quelle

6. HDI. Aufgerufen am 27.04.2021.
Quelle

7. Allianz. Zweitwagen versichern - so profitieren Fahranfänger. Aufgerufen am 27.04.2021.
Quelle

8. Da-Direkt. Wichtigste Kriterien für eine Zweitwagenversicherung. Aufgerufen am 27.04.2021.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Informativer Artikel von Versicherung
Cosmosdirekt. Aufgerufen am 27.04.2021.
Gehe zur Quelle
Informativer Artikel von Versicherung
VHV Versicherung. Aufgerufen am 27.04.2021.
Gehe zur Quelle
Informativer Artikel
Comfortplan - Online -Versicherungsmakler. Aufgerufen am 27.04.2021.
Gehe zur Quelle
Informativer Artikel
Steuerklassen. Steuern, Gehalt & Beruf. Aufgerufen am 27.04.02021.
Gehe zur Quelle
Informativer Artikel
Finanzen. Oktober 2019. Aufgerufen am 27.04.2021.
Gehe zur Quelle
Informativer Artikel
HDI. Aufgerufen am 27.04.2021.
Gehe zur Quelle
Informativer Artikel
Allianz. Zweitwagen versichern - so profitieren Fahranfänger. Aufgerufen am 27.04.2021.
Gehe zur Quelle
Informativer Artikel
Da-Direkt. Wichtigste Kriterien für eine Zweitwagenversicherung. Aufgerufen am 27.04.2021.
Gehe zur Quelle
Testberichte